Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nachfolger für KEF iQ7.

+A -A
Autor
Beitrag
RemoteControl
Stammgast
#1 erstellt: 22. Feb 2008, 15:53
hallo zusammen,

ich habe nun seit etwas über einem jahr die iQ7 zuhause an
einem NAD c320bee + den cd player 521bee...

in dem letzten jahr hat sich mein musik geschmack sehr
erweitert, weiterhin gefallen mir super auf den kef´s sachen
wie kings of convinience, dredge, tomte, usw...

aber ich höre mittlerweile auch viel elektronische musik (bevorzugt vom minus label)
und auch viel schnellerer rock ist dazugekommen (rise against, boy sets fire, ignite...)

und ich finde die KEF´s nicht immer passend, grade wenn es um knackige bässe geht...

habt ihr ein paar alternativen auf lager? viel draufzahlen wollte ich eigentlich nicht... vllt so 300euro

bisher hab ich an die neue B&W 600er serie gedacht und die MA RS6...

vielen dank schon mal für eure hilfe.
grüsse
remotecontrol
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2008, 16:08

RemoteControl schrieb:

habt ihr ein paar alternativen auf lager? viel draufzahlen wollte ich eigentlich nicht... vllt so 300euro


Hallo,

auch hier nochmal, hör Dir doch mal die Nachfolger an die neue iQ 7 SE

http://www.kef-audio.de/news/E_KEFTALK.pdf

Laut Beschreibung mehr Druck und Punch.Ich habe meine heute bekommen und werde sie wohl am WE hoffentlich in Ruhe hören können.Da ich die "alten" noch habe kann ich auch direkt vergleichen...

Alternativ dazu ist eine Epos M 16 nicht uninteressant:

http://www.reson.de/...92273ff3cda3754bd3d3

Viele Grüsse

Volker
RemoteControl
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2008, 16:13
na das klingt doch sehr vielversprechend,

was is denn von meinen "vorschlägen" zu halten
also B&W 684/683 und MonitorAudio RS6?

grüsse
remotecontrol
canshen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Feb 2008, 11:26
Hallo,

also ich hatte zuerst auch die B&W 683 im Auge! Es kommt natürlich auch darauf an was für eine Elektronik an die Boxen anschließt!
Ich hatte vorgestern bei einem Händler vor Ort die IQ7 und die 683 an meinem Denon 3805. Die 683 haben wir recht schnell bei seite gestellt. Mit Denon harmonieren die KEF´s wohl besser.
canshen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2008, 11:34
Du siehst also das du dich mit einer 683 nicht unbedingt verbessern musst! Wie das bei deinem NAD aussieht weiss ich natürlich nicht. Aber wenn es um mehr Bass geht und du ein bischen was drauf legen willst ist doch die IQ9 eine gute Alternative!
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2008, 11:36

canshen schrieb:
Du siehst also das du dich mit einer 683 nicht unbedingt verbessern musst! Wie das bei deinem NAD aussieht weiss ich natürlich nicht. Aber wenn es um mehr Bass geht und du ein bischen was drauf legen willst ist doch die IQ9 eine gute Alternative!


oder die neue iQ 7 SE

Viele Grüsse

Volker
canshen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Feb 2008, 12:29
@ Volker

Ja hast du Die SE jetzt endlich gehöhrt?? Ich kann es kaum noch abwarten da erste Erfahrungen zu hören!!
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2008, 13:53

canshen schrieb:
@ Volker

Ja hast du Die SE jetzt endlich gehöhrt?? Ich kann es kaum noch abwarten da erste Erfahrungen zu hören!!


laß sie gerade einspielen,der erste Eindruck ist wesentlich mehr Punch und Druck vor allem im Bassbereich aber auch der Hochtonbereich scheint nochmal verbessert worden zu sein.

Mehr nach dem einspielen...

Viele Grüsse

Volker
jalitt
Stammgast
#9 erstellt: 24. Feb 2008, 14:11
und wie wäre es mit den NUBERT Nuboxen 511 oder 681?
RemoteControl
Stammgast
#10 erstellt: 25. Feb 2008, 17:13
hm... ja, nubert...

die muss man ja sicherlich bezahlen bevor man sie geliefert bekommt, und inzahlungnahmen beim direktvertrieb?!

und darauf wäre ich auf jedenfall angewiesen...
da ich als student nicht soviel flüssig habe

gespannt bin ich ja was volker zur SE sagen wird,
und toll wäre eine einschätzung wieviel ich beim "tausch"
iQ7 - iQ7SE drauflegen müsste... meine sind ja nun auch schon
etwas über ein jahr alt. (haben aber keinerlei macken)

und wie NAD und B&W klingen müsste ich halt auch noch herrausfinden...

danke für eure antworten
grüsse
remotecontrol
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2008, 17:31

RemoteControl schrieb:

gespannt bin ich ja was volker zur SE sagen wird,
und toll wäre eine einschätzung wieviel ich beim "tausch"
iQ7 - iQ7SE drauflegen müsste... meine sind ja nun auch schon
etwas über ein jahr alt. (haben aber keinerlei macken)


da hätte ich durchaus Interesse dran meiner bescheidenen Meinung nach ist ein Update absolut lohnenswert...

Viele Grüsse

Volker
RemoteControl
Stammgast
#12 erstellt: 25. Feb 2008, 18:20
woran hättest du interesse?
hab ich nich so ganz verstanden

grüße
remotecontrol
holo_san
Stammgast
#13 erstellt: 25. Feb 2008, 18:34
->
RemoteControl schrieb:
"tausch" iQ7 - iQ7SE
?
RemoteControl
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2008, 18:36
ah ok... jetzt hab ich´s

naja, vorher hören würd ich sie ja schon gern
aber wie´s beim preis aussieht wäre auf jedenfall mal
interessant


grüße
remotecontrol
Lizzard2008
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jun 2008, 19:27
wenns dir unter anderem um bässe geht:
gugg dir mal die 800er chorus serie von focal an.
da gibts echt schöne sachen.
das sind echte allrounder, damit kann man so ziemlich alles hören, finde ich.


[Beitrag von Lizzard2008 am 24. Jun 2008, 19:29 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2008, 15:41

RemoteControl schrieb:
und ich finde die KEF´s nicht immer passend, grade wenn es um knackige bässe geht...


Hallo remotecontrol,

wie groß ist Dein Raum und wie sind die Aufstellmöglichkeiten hinsichtlich Wand- und Hörabstand? Wie ist der Raum beschaffen (Boden, Wände, Fenster)?

Carsten
RemoteControl
Stammgast
#17 erstellt: 29. Jun 2008, 10:42
hallo!

ich war mittlerweile bei meinem händler um verschiedene boxen
zu hören... haben mir alle lange nich so gut gefallen wie die
kef´s!
hab dort eine beratung bzgl der aufstellung bekommen, ist jetzt schon viel besser,
zwar noch nicht optimal, aber demnächst werde ich das komplette zimmer umstellen!

vielen dank nochmal!
grüße
remotecontrol
Larry7575
Stammgast
#18 erstellt: 14. Apr 2010, 15:17
und ausser denen? also um 400 Euro rum?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF IQ7 / IQ9
tip-doppelkeks am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  4 Beiträge
Welcher AMP. für KEF iQ7?
lignum am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  18 Beiträge
KEF Q5 / iQ7 geeignet?
jasig am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  40 Beiträge
KEF IQ7 - welcher Verstärker?
scotts am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  2 Beiträge
Welcher Stereoverstärker für KEF iQ7?
tempe am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
NAD C320BEE und KEF IQ7
sonic_adventurer am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  6 Beiträge
ls-kabel für NAD 720BEE+KEF IQ7??
supermars1 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  8 Beiträge
NAD oder Marantz für KEF IQ7
soeren12 am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Verstärker/CD Spieler für KEF iQ7
mjolne am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  3 Beiträge
Stereobegleitung für KEF iQ7 SE gesucht
bariii am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Epos
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.601