Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Qual der Wahl? Atoll oder Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2009, 10:41
Hallo zusammen,

ich würde meinen Triangle Genese Quartet Boxen gerne neue Komponenten an die Seite stellen. Gehört habe ich dazu schon einiges, wenn auch nicht an meinen Boxen, und hängen geblieben bin ich nun bei Atoll oder Marantz. Genauer Atoll Verstärker und CD-Player aus der Serie 100 oder Verstärker und SACD-Spieler Marantz (PM-8003 und SA-8003). Vom Preis her liegen sie nah beieinander und klanglich erscheinen Sie mir auch nicht weit weg zu sein.

Der Atoll CD-Spieler soll (und erscheint mir) vom Klang her besser sein als der Marantz, dafür punktet dieser mit SACD-Fähigkeit und mehr Features. Da ich hier einiges zuhause an SACD's liegen habe, stehe ich nun vor der Frage, was spricht für oder gegen das eine oder andere Set?

Eure Meinungen/Tipps dazu wären mir sehr hilfreich!
Vielen Dank vorab!

Viele Grüße
Michael
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Mai 2009, 07:54
Hallo zusammen,

hat keiner einen Tipp /Hinweise oder Ähnliches oder kann sagen, ob die Unterschiede zwischen den beiden zu gering sind? Oder doch zu groß?

Danke für ein Feedback jeglicher Art!

LG
Michael
Peterb4008
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2009, 08:25
Hey

das kannst nur Du persöhlich entscheiden,
alles andere sind reine Spekulationen.

Um auf der sicheren Seite zu sein,
würde ich beide Kombis,zu hause
an deinen LS testen.

Ich persöhnlich höre keine Unterschiede,
zwischen CD Player und Verstärker.

Gruß

Peter
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Mai 2009, 09:49
Hi Peter,

danke dir für deine Antwort. Hab nur folgendes Problem. Da ich sozusagen auf dem platten Land wohne, ist der Weg zu meinem Händler recht weit. Hinzu kommt noch, dass mein "Stammhändler" beide Varianten nicht gleichzeitig hat, um sie mir mal übers WE auszuleihen. Ich müsste daher zu einem anderen, was das Ganze nicht wirklich einfacher macht, von wegen parallel hören etc.
Daher meine Frage, ob die Geräte hier vielleicht jemand hat und z.B. technisch was dazu sagen kann, da ich da Laie bin.
Beide Kombis hören sich im Laden sehr gut an und ich hörte hier qualitativ nicht wirklich einen Unterschied. Der eine Händler sagt, Kauf die andere nicht weil "Schlechte Komponenten" und der andere sagt, Kauf die andere nicht, weil "den Unterschied hörst du in dieser Preisklasse an deinen Boxen nicht".

Daher stehe ich ich hier etwas unschlüssig, denn die Marantz-Kombi ist optisch deutlich ansprechender als die Atolls und umgekehrt sollen die Atolls von den Komponenten her besser sein und möchte daher nicht die "schlechtere" Variante kaufen....

So sieht mein Dilemma aus. Daher wäre es hilfreich, wenn auf die Geräte bezogen jemand sagen könnte, ob die Kombis nahezu technisch gleichwertig/vergleichbar wären, bzw die eine oder die andere nicht extrem gegenüber der Alternative abfällt.

LG
Michael


[Beitrag von Fluchskompensator am 07. Mai 2009, 09:50 bearbeitet]
lorric
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2009, 10:25

Fluchskompensator schrieb:

Beide Kombis hören sich im Laden sehr gut an und ich hörte hier qualitativ nicht wirklich einen Unterschied. Der eine Händler sagt, Kauf die andere nicht weil "Schlechte Komponenten" und der andere sagt, Kauf die andere nicht, weil "den Unterschied hörst du in dieser Preisklasse an deinen Boxen nicht".

LG
Michael


Hi,

es ist schon so, dass das was Du hörst ausschlaggebend ist. Egal was Händler sagen. Ich habe z. B. meine LS nach dem Probehören beim Händler gekauft. Zuhause aufgestellt, war ich dann aber erst einmal enttäuscht. Da ich aber das Potential beim Händler schon gehört hatte, musste ich eben einen Weg finden dieses Potenzial bei mir zuhause abzurufen.

Hast Du z. B. diesen Thread schon gesehen?

Gruß
lorric
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Mai 2009, 11:19
Hi Lorric,

danke für den Link. Nach dem Lesen ist vor dem Lesen.... unterm Strich kommen die Atoll ja nicht wirklich gut weg. Persönliches Hörgefühl hin oder her, aber das Bauchgefühl, dass viele über die Atolls nicht gut reden, verschwindet nun mal nicht beim "Hören", wenn man die Ausführungen im Link ge"Lesen" hat.

Fazit, bin nicht wirklich weiter bei meiner Entscheidung. Gibts denn keine schön aussehenden Verstärker und CD-Spieler in der 800 Euro Klasse, bei der kaum jemand was zu meckern hat (irgendwer meckert ja immer über irgendwas..)

Und btw, zur Marantz Kombi hab ich noch recht wenig gefunden. Würde diese zumindest technisch mit meinen Triangles "harmonieren"?

LG
Michael


[Beitrag von Fluchskompensator am 07. Mai 2009, 11:19 bearbeitet]
lorric
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2009, 11:51
Hi,

meckern ist ja gut, sofern es eigene Erfahrungen sind. Was viel mehr auffällt ist, dass viele hier im Forum ihre favorisierte Marke mit aller Gewalt schönreden und einem aufzwingen wollen.

Du schreibst, "keine schön aussehenden Verstärker und CD-Spieler…"
Na ja, woher soll ich z. B. wissen was für Dich schön ist?
Aber für €800,00 bekommst Du schon auch andere Kombis.

Cambrigde Audio, z. B. den 540 A V2 plus 340 C.
Yamaha, NAD, Denon usw. haben da auch einiges zu bieten.
Oder Du kaufst etwas höherwertiger aber gebraucht.

Persönlich mag ich kein Marantz. Obwohl ich einen AVR der Marke besitze. Bin damit nicht so richtig zufrieden. Jedenfalls hat der Marantz noch nie Probleme gemacht. Hat 2 Umzüge und viele laute Parties ohne Probleme überstanden.

Gruß
lorric
Peterb4008
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2009, 12:16
Hey

rede doch mal mit dem Händler deines Vertrauens,
ob Du die Marantz Kombi über das Wochenende
mal zum testen überlässt.

Ich habe dir am Anfang extra nicht geschrieben,
das ich auch eine Marantz Kombi besitze,
da Du selbst vergleichen solltest.

Ich bin mit meiner sehr zufrieden,
ob du es auch bist sehen wir dann.

Gruß

Peter
hbi
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2009, 06:17
Hallo Fluchs....
kleiner Tipp für einen Tipp. Mehr informationen bezüglich deiner vorlieben beim Hören sind ratsam, um zu vermeiden das die Tipps allzu Eigenliebebezogen sind.
Tipps wie: ich mag eher analytisch, warm, detailliert, feinzeichnend etc.
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Mai 2009, 09:04
Moin hbi,

mh, das ist schwer, denn wie interpretiert die community das, was ich schreibe. Da hat doch jeder so seinen eigenen Vorstellungen...aber ich versuchs mal. Sie sollte warm und feinzeichnend klingen, dazu entspannt die Musik wiedergeben und auch auf Dauer ohne zu nerven, sie sollte weiterhin ein rundherum volles, dynamisches und kraftvolles Gesamtbild(-klang) ergeben ohne angestrengt zu wirken. Vor allem auch detailliert im eher leiseren Bereich sein.

hilft das weiter?

der Fluchs
hbi
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2009, 09:23
Hey,
Was ist dein Preislimit? Das hatte ich ganz vergessen zu fragen. Dein Beschreibung übrigens ist sehr gut und man kann seine eigenen Erfahrunge einbringen.
mtthsmyr
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mai 2009, 09:47
Hallo Michael,

Es wäre noch interessant, welchen Verstärker und CD-Player Du im Augenblick hast und was Dich daran stört.


sollte warm und feinzeichnend klingen, dazu entspannt die Musik wiedergeben und auch auf Dauer ohne zu nerven


Das klingt für mich eher nach dem Marantz als nach dem Atoll. Erstere sollen ja je nach Gerät mehr oder minder in Richtung Wohlgefallen gesoundet sein, letztere würde ich (gaanz subjektiv) eher als "kerniger typ/ehrlich" bezeichnen.

Nichts ersetzt zuhause hören. Vielleicht kann Dir der eine oder andere Händler das Gerät gegen Kaution+Gebühr leihen? Dann hast Du kein schlechtes Gewissen und ein Fehlkauf käme Dich noch teurer. Ansonsten bleibt nur, das Rückgaberecht im Versandhandel zu nutzen.


Gibts denn keine schön aussehenden Verstärker und CD-Spieler in der 800 Euro Klasse, bei der kaum jemand was zu meckern hat

Schau mal nach Magnat MC-1. Da kann nicht mal die Ehefrau meckern

Gruß,
Matthias
hbi
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mai 2009, 10:16
Stimmt... 800€..... ich werd alt!
Ich stimme zum Größtenteil mtthsmyr zu das von der Wärme, dem Feinzeichnen und der Entspanntheit Marantz eine gute wahl wäre, allerdings neigen sie im Bassbereich etwas zu "schummeln". CD Player langen tendenziell max 150€ bleiben also rund 650€ für den Verstärker. Im Forum wurde auch mal ein XTZ vorgestellt. Leider noch kein Hörbericht! Aber ansonsten beeindruckend. In Richtung Denon würde ich mich zurüchhalten, weil er sich obenrum etwas zurückhält, aber untenrum Trocken und direkt. Pioneer ist recht spielfreudig in allen Bereiche. Onkyo wäre auch ein Kandidat. AVM, aber wohl nur gebraucht, fehlt nur etwas die Wärme. Nach den neuen Yamaha sollte man ausschau halten. Kenn ich jetzt nicht persönlich, aber man hört viel gutes und sie sollen auch von ihrem anstrengenden Obertonbereich abstand genommen haben. Von meiner Seite wären meine Eindrücke vermittelt. Trotzdem wird man um ein Hearing wohl nicht umhin kommen. Bleibt nunmal das wichtigste.
Zum XTZ: Doch ein Bericht unter HF/STEREO/KAUFBERATUNG/Verstärker+CD für 1000€


[Beitrag von hbi am 08. Mai 2009, 11:01 bearbeitet]
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Mai 2009, 10:59
herzlichen dank für die Infos!

800 Euro ist nicht das Limit für beide, sondern für ein Gerät, zumindest habe ich ein Budget von ca. 1600-1800 Euro mal für Verstärker und CD-Player zusammen eingeplant und wurde von meiner Regierung genehmigt.

Momentan habe ich ein paar recht alte Geräte: Onkyo Receiver (TX-SR 400 irgendwas...) und DVD-Player - damals 500 Euro und 300 Euro - also definitiv wohl kein Vergleich, gebe ich zu, da wird wohl alles "besser" klingen als zuvor....zumal das ja nun rein "Stereo" bleiben soll.

Das zuhause hören werde ich irgendwie hinbekommen, ich wollte nur vorab versuchen etwas zu filtern, weil die Möglichkeiten ja doch eingeschränkt sind und ich nicht 3-5 verschiedene Kombis mal eben so testen kann.

Das klingt für mich eher nach dem Marantz als nach dem Atoll. Erstere sollen ja je nach Gerät mehr oder minder in Richtung Wohlgefallen gesoundet sein, letztere würde ich (gaanz subjektiv) eher als "kerniger typ/ehrlich" bezeichnen.

Das Gefühl hatte ich auch beim Hören. Wäre in diesem Zusammenhang die Kombi NAD Verstärker C355BEE und CD-Player C545Bee nicht auch eine Alternative? Zumindest meinte mein Händler dies, sie würden auch zu meinen Boxen gut "passen/harmonieren", sagte er. Hatte bislang nur noch nicht die Gelegenheit sie mal zu hören (bei ihm).

Viele Grüße
Michael


[Beitrag von Fluchskompensator am 08. Mai 2009, 11:02 bearbeitet]
distain
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2009, 11:06
Was kommt noch in Frage außer Marantz, Nad + Atoll?
hbi
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mai 2009, 11:20
Hey.
Ich hab mir mal in aller Ruhe den "Testbericht", besser die höreindrücke unter dem beschrieben link durchgelesen. Das Gerät scheint sehr wertig zu sein und den Klangwünschen von Fluchsk. entgegen zu kommen. Vieleicht sollte man sich das ding mal anhören. Durch die Digi-Eingänge am Verstärker kann man auch einen opulenten CD verzichten. Es gibt ja auch noch die 14 Tage!
distain
Inventar
#17 erstellt: 08. Mai 2009, 11:37
...stimmt absolut! Testen und nach einer gewissen Einhörzeit wirst du wissen, ob er dir zusagt und laß dir nicht von den Meinungsmachern und Besserwisser (Klugsch...) dieser Branche den Kopf und die Ohren waschen!

Du hast einen schönen Etat, wo du ernsthaft etwas vernünftiges erwerben kannst! Vertraue nur dir und nutze das Forum als Hilfe- und Infoquelle!
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 08. Mai 2009, 11:42
Hoi,

Was kommt noch in Frage außer Marantz, Nad + Atoll?

Eigentlich nicht viel, das waren die Kombis mit denen ich gedanklich bereits gespielt hatte und zum Teil auch gehört.

Die erwähnten XTZ hatte ich vom Namen noch nie gehört, werde mir das aber mal zu Gemüte führen. Fazit sollte aber am Ende des Tages nicht sein, dass man vor lauter verschiedenen Möglichkeiten gar nicht mehr weiss, wo einem der Hifi-Kopf steht. Daher auch meine gedankliche Einschränkung auf diese oben genannten.

Ich denke, ich werde mir die NAD's noch anhören und dann entscheiden, welche ich mir nach Hause hole. Tendiere momentan rein subjektiv eher zu Marantz oder NAD (sofern diese im Hörtest ähnlich ausfallen) als zu Atoll, das zumindest scheint sich nun herauszukristallisieren.

Viele Grüße
Michael
distain
Inventar
#19 erstellt: 08. Mai 2009, 11:49
warum XTZ?
hbi
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mai 2009, 12:09
Habe seit 10 Jahre Marantz bin hochzufrieden. Ich weiß aber das es nicht jedem gefällt. NAD hab ich persönlich nie bei mir zu Hause gehört.
Aber wäre schön wenn man erfährt welchen unterschiede du heraushörst Fluchkompensator. Viel freude beim hearing!
Fluchskompensator
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 08. Mai 2009, 12:45
Hoi,

ich werde euch über den Verlauf weiter informieren.

Bin trotzdem für weiter Tipps und Hinweise dankbar!

VG
Michael
Peterb4008
Inventar
#22 erstellt: 08. Mai 2009, 12:55
Hey

vieleicht hilft dir das weiter.

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482


Gruß

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Vollverstärker - Die Qual der Wahl?
aphysic123 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  24 Beiträge
Die Qual der Wahl...
tomtit am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  9 Beiträge
Die Qual der Wahl
stanijurk am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  2 Beiträge
Qual der Wahl - Hilfe?
twend am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  8 Beiträge
.die qual der wahl. (Vollverstärker)
ikorys am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  12 Beiträge
Standlautsprecher oder Die Qual der Wahl .
francis_begbie am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
NAIM Komponenten - Qual der Wahl
Silberzahn am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  20 Beiträge
Welcher Subwoofer wahl der Qual !
Bassmonster_<3_ am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  3 Beiträge
Die Qual der Wahl.
ReD_Sm0k!nG am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher.die Qual der Wahl
u-brot am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Advance Acoustic
  • Cambridge Audio
  • Magnat
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.766