Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Lautsprecher + Verstärker (600€-800€)

+A -A
Autor
Beitrag
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mai 2009, 17:51
Hi,

wie der Titel schon sagt möchte ich mir nächsten Monat eine gute Anlage zulegen.

Mein Budget hierfür liegt bei 600 - 800€.
Ich dachte mir zunächst nur zwei Lautsprecher und einen Verstärker zu holen und diese dann später zu einem Sourroundsystem auszubauen.

Die Anlage soll in einem ca. 25 qm großem Raum aufgestellt werden und hauptsächlich Musik (80% Elektro wie House, Minimal, Dance...) vom PC abspielen aber wird evtl. auch an einen Fernsehr angeschlossen.

Hier ein paar Beispiele zur Musik:
Minimal
Minimal
Dance
Dance
House
...

Höre auch andere Musikrichtungen aber eben hauptsächlich Elektro

Lautsprecher und Verstärker können auch gebraucht sein.

Könnte mir auch Selbstbau vorstellen, da ich schon Erfahrung mit dem Lötkolben habe und da ich Ende des Monats mein Abitur schreibe habe ich ab nächstem Monat genügend Zeit dafür.

In der Umgebung gibt es leider kein spezielles Hifi-Geschäft (jedenfalls weiß ich von keinem) und habe deshalb nicht die Möglichkeit die Lautsprecher Probe zu hören und bin deshalb auf eure Erfahrungen angewiesen.

Hoffe ihr könnt mir helfen

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

mfg Lichten


[Beitrag von Lichten am 10. Mai 2009, 18:35 bearbeitet]
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 14. Mai 2009, 14:52
kurzer Nachtrag:
Welche Art Verstärker wäre bei diesen Kriterien sinnvoll (Spätere Nachrüstung zum Surround-System).
AV-Receiver?


[Beitrag von Lichten am 14. Mai 2009, 14:52 bearbeitet]
fiftay
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mai 2009, 15:58
Hallo,

köntest du mal ne ungefähre Prozentzahl der Nutzung in Bezug auf Musik und Filme gucken angeben. Weil bei so einem knapp bemessenen Budget bekommst du wenn du auf einen Mix aus Surround und Stereo setzt nicht wirklich was vernüpftiges. Von daher soltest du eher Überlegen was dir wichtiger ist und dann erstmal eine der beiden Sachen realisieren. Man kann ja später immer noch den Verstärker gegen einen AV-Reciever auswechseln, sofern gewünscht. Ansonsten gibt es aber auch von Yamaha-Sounprojektoren die einen super Surroundsound erzeugen und man im prinzip keine Verbindung von Hifi-Anlange zum Fernseher benötigt.

Gruß fiftay


[Beitrag von fiftay am 14. Mai 2009, 16:00 bearbeitet]
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Mai 2009, 16:27
Ich denke es wird sich auf 70% musik und 30% filme belaufen.(Musik wichtiger)
Ist es nicht möglich erstmal zwei stereoboxen zu kaufen und diese dann später als frontboxen eines surroundsystems zu nutzen?
fiftay
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2009, 16:45
Natürlich ist das möglich, das ist ja auch mein Vorschlag gewesen. Aber ich würde erstmal einen normalen Verstärker kaufen, da bekommst du schon wirklich gute Geräte für knapp 300€ ( etwas drunter ). Und zwei Stereo-Lautsprecher und dann würde ich später einen AVR kaufen, wenn du genügend Geld hast. Oder du holst dir nen billigen AVR für um die 200€ und dann bessere Lautsprecher. Wobei ein guter Verstärker wie z.B. ein NAD 315BEE sicherlich einen besseren Wiederverkaufswert als ein AVR in Richtung Denon oder Onkyo, da die andauernd neue Geräte auf den Markt schmeißen. Tendezell würde ich sagen, das man das meiste Geld in die Lautsprecher investieren sollte, wobei ich von den Denon oder Onkyo-Geräten in dieser Preisklasse nicht wirklich viel halte und auch in teureren Regionen entwickeln die mir zu wenig Druck, so dass man immer das Gefühl hat man müsste ein wenig lauter stellen, wobei das natürlich meine Subjektive Meinung ist.
fiftay
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2009, 16:47
Willst du Standlautsprecher oder reichen dir auch Regallautsprecher, dass würde mich auch noch Interessieren.
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Mai 2009, 17:09
würde eher zu standlautsprechern tendieren habe jedoch auch nichts gegen Kompaktlautsprecher.

Also wäre es besser vorerst in einen vollverstärker zu investieren und beim nachrüsten gegen einen av-receiver zu tauschen?(wo kann man sowas gut verkaufen - ebay?)

Oder gibt es auch gute Angebote für einen angemessenen(guten) av-receiver auf dem Gebrauchtmarkt?

Oder sollte ich in einen gebrauchten Vollverstärker investieren da dieser ja später ausgetauscht wird.
zg...
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mai 2009, 20:37
ich bin mit der nubert nu box 381 sehr zufrieden. die sind meiner meinung nach trotz der geringen größe ideal für minimal oder electro. wenn du mehr bass möchtest ist die nu box 481 nicht schlecht. die nuberts kannst du später auch optimal in einem surround system verwenden...
fiftay
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mai 2009, 20:45
Also wenn du nen AV-Reciever haben willst dann hol dir nen Marantz SR-4003, der ist im Stereo-Bereich auf jendenfall ganz ordentlich, ansonsten halt nen NAD 315BEE oder 325BEE.

Bei Ebay oder hier im Forum kannst du so ein Gerät immer wieder gut verkaufen.
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Mai 2009, 14:23
Oh hätte ich fast vergessen: Erstmal vielen Dank für eure Antworten

Dann wäre die Frage mit dem Verstärker ja vorerst geklärt, weiß aber noch nicht wie ich mich entscheide. Hängt dann von den Lautsprechern ab.

@zg...
Könntest du vielleicht noch mehr zum Klang der Nuberts sagen? Hörst du damit auch Elektro? Wenn ja, hast du auch Erfahrung mit anderen Lautsprechern?

Habt ihr noch mehr Vorschläge? Wie sieht es mit Selbstbau-Boxen aus?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Mai 2009, 17:38
Hallo,

da du später auf Surround wechseln möchtest würde ich mir jetzt einen Übergangs - Stereovollverstärker zulegen,
und zwar einen günstigen gebrauchten,
so zwischen 50 und 100 Tacken.

Den ersparten Rest ganz klar in bessere Lautsprecher stecken,
jetzt einen Nad C 325 BEE für 450 Tacken ordern,
da blieben ja nur 150 - 350€ für die LS.

Zu den dann passenden LS sei so viel gesagt,
jeder LS klingt unterschiedlich ,
und jeder Hörer hat einen eigenen Hörgeschmack.

Wir können dir einige LS passend zu deiner Raumgrösse,Musikrichtung,Hörabstand,Hörvorlieben,Budgetgrösse usw. vorschlagen,
durch eigenes Probehören der LS mit deiner eigenen Musik findest du den für dich passenden LS heraus.

Schau am besten mal welche Marken in deiner Umgebung vorhanden sind und hör dich ein bißchen ein.
z.B.: Canton,Klipsch,Heco,Magnat,JBL usw. usw..

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 15. Mai 2009, 17:39 bearbeitet]
Lichten
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Mai 2009, 19:16
Hi,

Komme aus Landsberg am Lech(ungefair 30 min von augsburg und münchen entfernt)wo vor kurzem ein neuer MediaMarkt eröffnet wurde jedoch ist der Hifi-Bereich leider nicht so umfangreich (Viel von Bose, was wie ich hörte Preis-Leistungstechnisch schlecht sein soll).
Der Hifi-Bereich im Expert ist ebenfalls knapp besetzt.

Könnte aber mal nach Augsburg oder München fahren und dort die von euch vorgeschlagenen Lautsprecher probehören.

Welcher "Übergangs-Verstärker" käme denn in Frage?(Kenn mich da leider nicht so aus)

Könnte ich den Verstärker dann auch als Kopfhörerverstärker verwenden (z.B. für Beyerdynamic Dt 990) oder müsste ich mir da extra einen Kopfhörerverstärker zulegen?

gruß Lichten
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Mai 2009, 20:26
Hallo,


Könnte aber mal nach Augsburg oder München fahren und dort die von euch vorgeschlagenen Lautsprecher probehören


Genau richtig!


Welcher "Übergangs-Verstärker" käme denn in Frage?(Kenn mich da leider nicht so aus)


Entscheide ich eigentlich immer erst wenn ich die Lautsprecher kenne welche ich mit dem Verstärker antreiben möchte.

Denon PMA z.B.


Könnte ich den Verstärker dann auch als Kopfhörerverstärker verwenden


Ein Verstärker eben mit Kopfhörerausgang kaufen.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher 600-800?
hansenwernersen am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher 600-800 EUR
Paschoy am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher+Verstärker 600?
Emca am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker zwischen 600-800 Euro
Elevat0r am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  14 Beiträge
Lautsprecher+Verstärker für 800?
sunnyboy24 am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  31 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung - Budget 500-600?
Igor_Tichy am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher 800?
metalearny am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher und Verstärker
shay am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  4 Beiträge
Verstärker Kaufberatung
taktak am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  26 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 800 max 900?
xchrissie am 12.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedbigi29
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.470