Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage für einen Hifi-Neuling

+A -A
Autor
Beitrag
Mazy_
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2009, 18:20
Guten Abend werte Hifi-Gemeinde!

Nachdem ich jetzt hier einige Threads gelesen und mich auch mal im hiesigen Mediamarkt umgesehen habe, ist es an der Zeit, mir eine Stereoanlage zuzulegen, und ich bin mir sicher, ihr könnt mir weiterhelfen!

Die Anlage soll mein 27 m^2-Zimmer beschallen, wobei es mir überhaupt nicht auf die Lautstärke ankommt, sondern darum, einen möglichst guten Klang auf Zimmerlautstärke ohne Rauschen und Verzerrungen zu bekommen. Ein knackiger und präziser Bass für schöne Bassdrums wäre auch nett, Maximallautstärke spielt aber kaum eine Rolle.
Als Klangquelle kommen hauptsächlich CDs und Musik vom Computer zum Einsatz, daher frage ich mich auch, ob ein digitaler Verstärker nicht sinnvoller wäre als ein analoger, kann man die digitalen Daten vom PC nicht direkt digital übernehmen, um unnötiges umwandeln zu vermeiden? (ich bin da nicht so bewandert, klingt aber für mich einleuchtender). Ebenso verhält es sich mit dem CD-Player, der ja im Endeffekt das digitale Signal in ein analoges umwandelt, mit einem Bauteil, das vermutlich über die Qualität des Ausgangssignals und somit über den Preis entscheidet. Könnte man sich das nicht sparen, indem man das digitale CD-Signal einfach direkt in den Digitalverstärker speist? Entschuldigt diese vermutlich dummen Fragen, aber das habe ich bisher noch nicht verstanden.

Preislich dachte ich an max 1000 Euro, allerdings zeigte man mir im Mediamarkt die Yamaha A-S700/CD-S700 Kombination in Verbindung mit Canton GLE 470-Boxen. Ebenfalls an dieser Anlage habe ich die Dali Lektor1 gehört und muss sagen, dass auch die mir echt gut gefallen haben. Damit wäre ich schon leicht über 1000 Euro, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich 400 Euro für einen CD-Player ausgeben will.
Gegen Gebrauchtware habe ich nichts einzuwenden, allerdings habe ich wie gesagt nicht so viel Ahnung von der Materie.

Es wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, zumal ich im Moment auch nicht weiß, wie das Boxen/Verstärkerverhältnis sein sollte, hier habe ich oft gelesen, man soll in die Boxen investieren, im Mediamarkt sagte man mir der CD-Player macht die Musik etc. etc..

Noch was zum Schluss: Kann man an den Verstärker auch noch ein günstiges Radio anschließen, oder sollte man sich dann gleich einen A/V-Reciever kaufen?

Vielen Dank!
Mazy
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2009, 18:28
also mein tipp nur als beispiel:

denon dra-500ae 240€

dcd-510ae 250€

und den rest in die lautsprecher investieren
peacounter
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2009, 18:37
was in der richtung würd ich auch vorschlagen.

aber keinen av-receiver ! nicht in der preisklasse !!!

hol dir nen gebrauchten billigen tuner dazu. du schreibst ja selber "billig" also geh ich mal davon aus, dass du keine großen ansprüche an den tuner hast. und gebraucht kriegst du da einiges. bei mir läuft z.b. ein aiwa aus den 80ern. ohne fb hat der grade mal nen 10er gekostet.

oder du erledigst das thema auch mit dem pc und steigst auf streams und internet-radios um.

grüße,

P.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 10. Mai 2009, 18:40
Hallo und Willkommen!

Ich stehe 'nimm x oder y'-Tipps eher skeptisch gegenüber, denn jeder Mensch hört anders und DIR muss es gefallen. Ums Probehören kommst du also nicht herum -- ich würde dafür aber auch mal in das eine oder andere Fachteschäft gehen (dazu zähle ich die ich-bin-geizig-und-blöd-Märkte eher nicht). Die Denon-Komponenten sind es aber sicher wert, probegehört zu werden.

Und einige Anmerkungen habe ich dann doch:

Mazy_ schrieb:
Die Anlage soll mein 27 m^2-Zimmer beschallen, wobei es mir überhaupt nicht auf die Lautstärke ankommt, sondern darum, einen möglichst guten Klang auf Zimmerlautstärke ohne Rauschen und Verzerrungen zu bekommen.

DAS sollte so ziemlich jede Anlage die das Prädikat 'Hifi' auch nur halbwegs verdient, bewerkstelligen können


Mazy_ schrieb:
Als Klangquelle kommen hauptsächlich CDs und Musik vom Computer zum Einsatz, daher frage ich mich auch, ob ein digitaler Verstärker nicht sinnvoller wäre als ein analoger, kann man die digitalen Daten vom PC nicht direkt digital übernehmen, um unnötiges umwandeln zu vermeiden?

Üblicherweise meint 'digitaler Verstärker' nur die Art der Verstärkerschaltung, du meinst einen Hifi-Verstärker mit Digitaleingängen (also mit eingebautem D/A-Wandler). Gerade für den Computer kann das m.E. schon was bringen (je nach Soundkarte), vor allem kannst du dir keine Brummschleifen einhandeln, wenn du den PC optisch mit dem Verstärker verbindest (falls beide Geräte das zulassen). Beim CDP würde ich eher geringere Unterschiede erwarten.

Ob du da in deiner Preisklasse schon was ordentliches findest, ist aber eine andere Frage. Da kenn ich mich allerdings nicht sonderlich gut aus...


Mazy_ schrieb:
Preislich dachte ich an max 1000 Euro, allerdings zeigte man mir im Mediamarkt die Yamaha A-S700/CD-S700 Kombination in Verbindung mit Canton GLE 470-Boxen. Ebenfalls an dieser Anlage habe ich die Dali Lektor1 gehört und muss sagen, dass auch die mir echt gut gefallen haben. Damit wäre ich schon leicht über 1000 Euro, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich 400 Euro für einen CD-Player ausgeben will.

Lass dir die Kombi doch einfach mal in Verbindung mit einem einfacheren CDP vorführen. Wenn es für dich Unterschiede gibt, musst du nur noch entscheiden, ob die den Aufpreis wert sind.


Mazy_ schrieb:
Es wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, zumal ich im Moment auch nicht weiß, wie das Boxen/Verstärkerverhältnis sein sollte, hier habe ich oft gelesen, man soll in die Boxen investieren, im Mediamarkt sagte man mir der CD-Player macht die Musik etc. etc..

Darüber gehen die Meinungen, wie zu fast jedem Thema, auseinander.

Meine Meinung: Die klanglichen Unterschiede zwischen CDPs sind eher gering. Auch ein 2000-Euro-CDP klingt nicht gleich 'um Welten' besser als ein 200-Euro-CDP, vor allem nicht an 200-Euro-Boxen.

CDPs bestehen zu einem großen Teil aus 'Standardbauteilen', da ist es auch ohne großes Know-how möglich, halbwegs vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Gute Boxen zu realisieren ist dagegen sehr viel schwieriger, da kannst du nicht einfach ein paar Chassis einkaufen, dir eine Frequenzweiche berechnen lassen und das alles in ein stylisches Gehäuse packen. Jedenfalls nicht, wenn es dann auch ordentlich klingen soll.


Mazy_ schrieb:
Noch was zum Schluss: Kann man an den Verstärker auch noch ein günstiges Radio anschließen, oder sollte man sich dann gleich einen A/V-Reciever kaufen?

Einen AV-Receiver brauchst du nur, wenn du auch Surround-Sound willst. Sonst kaufst du nur jede Menge technischen Schnickschnack, den du nicht brauchst und der den Klang im Zweifelsfall auch nicht verbessert. Wenn es dir nur um Radio geht, kauf einen Tuner dazu (gibt es gebraucht schon für'n Appel und ein Ei) oder nimm einen Stereo-Receiver (= Verstärker mit integriertem Radio).


Jochen


[Beitrag von jopetz am 10. Mai 2009, 18:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage, Tipps für Neuling
Chrombenz am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  36 Beiträge
Neuling, Aufbau von Stereo Anlage für Musik und Filme
globster am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  7 Beiträge
Anlage für Neuling
srappp am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung für hifi-neuling
dafre am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  28 Beiträge
Erste Anlage für Neuling
Siegl am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  8 Beiträge
Anlage für Neuling
BananaBOOM1 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  5 Beiträge
HiFi Anlage (Stereo, 800 ?)
havat am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  5 Beiträge
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
[Kaufberatung] Stereo Anlage für Neuling
sabietnico am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  28 Beiträge
HiFi-Neuling sucht Verstärker - Surround oder Stereo?!
freshp am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796