Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
stregone
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2009, 16:41
Heute gab es mal wieder was auf die Ohren.

Bei meinem vorigen Besuch des Händlers meines Vertrauens spielte eine Geithain ME150 an Valvet Soulshine und A3.5 Endstufen auf. Das war ein Teil der langen Wanderreise auf der Suche nach einer Stereoanlage.

In der letzten halben Stunde dieses Besuches lief allerdings nur noch eine Aktive, die RL940, die passive 150iger hatte Ruhe, die Blocks kühlten langsam herunter.

Grund genug dem freundlichen Händler mal wieder auf die Pelle zu rücken. Ziel war eine Vorverstärker/aktiv-Combo zu finden, wobei der VV nicht über 2000.- liegen sollte.
Somit hatte die glänzende soulshine Ruhetag.

Quelle war heute ein Audionet Vip G3, Monitore wechselweise die Geithain RL-940 und 901

Als Vorstufe fungierte unter anderem eine Cambridge Audio 840E, welche mich in Schwäbisch-Gmünd an den nuvero14 schon massiv beeindruckt hatte.
Die 840E bestach auch heute durch ihre Leichtigkeit und Detaillierung sowie einen klar umrissen, sehr präzisen und jederzeit kontrollierten Bass.

Die direkte Konkurrenz war heute eine Valvet L2. Bei klassischer Musik (Klavierkonzerte, Violinensonaten bis hin zu orchestralen Märschen) blieb sie ein wenig hinter der Präzision und Detaillierung der 840 zurück, gewann aber durch natürlichere und harmonische Darstellung gerade der Streicher.

Richtig absetzen konnte sich die L2, als die Lade der G3 mit Jazz und Blues gefüttert wurde. Stimmen gewannen an Ausdruckskraft, Modulation und Vibrato, die Instrumente, ja die gesamte Aufnahme erschien deutlich homogener und stimmiger.
Es rockte! (Gibt es bei Vorstufen einen "Röhreneffekt"?)

Wäre da nicht das Fundament der 840E, die bessere Basskontrolle.

Ihr, die ihr eine oder gar beide der unzulänglich beschriebenen Vorstufen kennt. Ich wünsche mir etwas, was das Beste aus beiden Geräten vereinigt und möglichst nicht über €2000.- kostet.

Vorschläge?

Danke im Voraus.
Highente
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 17:05
Guck doch mal bei Trigon. Die snowWhite könnte passen.

http://www.trigon-audio.de/html/de/frm.htm

habe die Vorstufe mal auf den norddeutschen Hifi tagen gehört und die klingt einfach klasse.

Gruß Highente
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Jun 2009, 17:18
Hallo,


Als Vorstufe fungierte unter anderem eine Cambridge Audio 840E, welche mich in Schwäbisch-Gmünd an den nuvero14 schon massiv beeindruckt hatte.
Die 840E bestach auch heute durch ihre Leichtigkeit und Detaillierung sowie einen klar umrissen, sehr präzisen und jederzeit kontrollierten Bass.


Hast du dir dort im Vergleich die NuVero 11 angehört??
Die war doch für diesen Raum viel stimmiger ,passender.

Gerade in Sachen Bass passte die 14er zu diesem Raum doch eher nicht,
da war die 11er wesentlich präziser.

Zu deiner Suche,

möchtest du einen reinen Vorverstärker und Aktivlautsprecher,
oder soll es ein Vollverstärker sein?

Was ist das Gesamtbudget??

Möchtest du auch Lautsprechertipps??
dann bräuchten wir noch mehr Rauminfos.

Eine günstige reine Vorverstärker - Alternative wäre der audiolab 8000Q,

oder ist das zu sehr Low End??

Gruss
stregone
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 18:03
@Highente
Guter Tipp, ein Händler ist in der Nähe, da hör ich mal rein. Danke

@Weimaraner



Hast du dir dort im Vergleich die NuVero 11 angehört??
Die war doch für diesen Raum viel stimmiger ,passender.

Gerade in Sachen Bass passte die 14er zu diesem Raum doch eher nicht,
da war die 11er wesentlich präziser.


In der Tat habe ich beide gehört, allerdings mehr die 14er. Zum Zeitpunkt meines Besuches empfand ich den nuvero Hörraum als sehr stark bedämpft und die 14er empfand ich für den Raum einen Tacken zu groß.
Mein Wohnzimmer ist allerdings deutlich größer.




möchtest du einen reinen Vorverstärker und Aktivlautsprecher,
oder soll es ein Vollverstärker sein?


Vorverstärker plus Aktivboxen, wie geschrieben, als Alternative zu einer passiven Kette. Die passive Kette würde aller Wahrscheinlichkeit im Wohnzimmer die jetzige Front ersetzen (siehe Profil), allerdings wird es immer wahrscheinlicher das ich HT lasse wie es ist und mit einer kleineren Anlage (dann wohl aktiv) in ein eigenes Musikzimmer ziehe.
Dieses Musikzimmer hat einen quadratischen Grundriss von 16m², eine deutlich niedrigere Decke als das Wohnzimmer, etwa 2.60m und teilweise Dachschräge, fast ohne Fensterfläche und ließe sich vollständig akustisch optmieren (Boden, Wand, Decke und Möbel).



Was ist das Gesamtbudget??

Für den VV etwa 2000.-, die aktiven Geithain RL940 liegen über 5k€.



Möchtest du auch Lautsprechertipps??
dann bräuchten wir noch mehr Rauminfos.

Für die passive Kette halte ich mich da an diesen Fred:
Neue LS bis ca. 4.000,- € gesucht
Wenn ich das Wohnzimmer endlich mal mit CARMA ausgemessen habe werde ich die Ergebnisse im Akustik-Forum posten und um Hilfe schreien.
Dann kann man auch über eventuell geeignete LS sprechen.



Eine günstige reine Vorverstärker - Alternative wäre der audiolab 8000Q,

oder ist das zu sehr Low End??


Ich hab mir ehrlich gesagt den Preis nicht angeschaut nachdem ich ihn mit den "passenden" Endstufen (2x8000M denk ich) gehört hatte.
Da juckt nichts.

Vielen Dank für deine Antwort
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jun 2009, 13:13
Hallo,

die Audiolab Endstufen hab ich noch nicht erlebt,

wenn mit Vorverstärker,

dann hör ich damit auch Aktivlautsprecher an.


Am besten wäre natürlich du könntest verschiedene Pre's an dem Lautsprecher vergleichen welchen du dir dann auch gönnst.

Da bräuchtest du dann einen Händler mit viel Auswahl,
ich höre die Backes z.B. in Frankfurt bei Raum Ton Kunst,
vorzugsweise mit Mc Intosh.
Da schlägt aber schon der C 45C mit 5k€ zu Buche,

die haben zur Zeit nen 1 Jahr alten Bryston 26 BPS(also noch 19 Jahre Garantie) angeboten,

oder unter 2k€ Arcam C31 oder T+A PA 230 R.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 28. Jun 2009, 13:13 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jun 2009, 14:31
Stregone,

eine gute Entscheidung die RL 940 soll ein sehr guter Lautsprecher sein, mit einen extrem neutralen Klang.
Ich habe gelesen, dass es bei Geithain eine Bassniere gibt, die den Bass nach hinten dämpft, und dieses soll ohne Aufpreis zu bestellen sein, und es soll wunderbar funktionieren.
Ich habe an meiner BM12 die Trigon SNOWWHITE hängen, bin zufrieden, hat fünf Cinch Eingänge, ein mal Cinch und ein XLR Ausgang, was für Dich wichtig ist.
Mein Händler hat bei Trigon den XLR 4 pol. anfertigen lassen, ist bei Trigon kein Problem, somit werden meine Boxen über den Vorverstärker ein und ausgeschaltet.
Die Vorstufe kostet etwa 1300€ plus Fernbedienung, gebraucht ist sie für 790€ zu haben, und ist für die Ewigkeit gebaut (2mm Stahlblech, 8mm Alufront)

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 28. Jun 2009, 14:46 bearbeitet]
stregone
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Jun 2009, 05:57

weimaraner schrieb:

Am besten wäre natürlich du könntest verschiedene Pre's an dem Lautsprecher vergleichen welchen du dir dann auch gönnst.


Vollkommen richtig - der Geithain Händler würde mir einen Testbetrieb in meinen vier Wänden mit den gewünschten LS und diversen Vorstufen ermöglichen.



Da bräuchtest du dann einen Händler mit viel Auswahl,
ich höre die Backes z.B. in Frankfurt bei Raum Ton Kunst,
vorzugsweise mit Mc Intosh.
Da schlägt aber schon der C 45C mit 5k€ zu Buche,

die haben zur Zeit nen 1 Jahr alten Bryston 26 BPS(also noch 19 Jahre Garantie) angeboten,

Raum-Ton-Kunst steht noch auf meiner Reiseliste, die haben einiges interessantes im Programm. Und der Bryston wär natürlich eine Nummer, übersteigt aber auch gebraucht den Betrag, welchen ich auszugeben gedenke. Andererseits...



oder unter 2k€ Arcam C31 oder T+A PA 230 R.


Die schau ich mir mal an. Danke Weimaraner

Gruss
stregone
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2009, 06:09

Regelung schrieb:

...die RL 940 soll ein sehr guter Lautsprecher sein, mit einen extrem neutralen Klang.
Ich habe gelesen, dass es bei Geithain eine Bassniere gibt, die den Bass nach hinten dämpft, und dieses soll ohne Aufpreis zu bestellen sein, und es soll wunderbar funktionieren.

Die RL940 (und andere Geithains) habe ich jetzt mehrmals gehört und bin jedesmal begeistert, gute Zuspieler vorausgesetzt.
Und über die Bassniere hört man in der Tat viel Gutes. Da ich nicht weiß ob ich ewig so wohnen werde wie jetzt oder die Möglichkeit zum Musikzimmer haben werde, gibt mir dieses Detail ein wenig mehr Freiheit, da der LS so aufstellungsunkritischer wird.




Ich habe an meiner BM12 ...

.


...die Trigon SNOWWHITE hängen, bin zufrieden, hat fünf Cinch Eingänge, ein mal Cinch und ein XLR Ausgang, was für Dich wichtig ist.
Mein Händler hat bei Trigon den XLR 4 pol. anfertigen lassen, ist bei Trigon kein Problem, somit werden meine Boxen über den Vorverstärker ein und ausgeschaltet.
Die Vorstufe kostet etwa 1300€ plus Fernbedienung, gebraucht ist sie für 790€ zu haben, und ist für die Ewigkeit gebaut (2mm Stahlblech, 8mm Alufront)


Die Trigon ist so ein Gerät, welches ich mir zum Hörtest in meinen vier Wänden dazuholen werde. Es gibt zwei Händler in meiner Nähe, mit einem wird sich sicherlich eine Ausleihe realisieren lassen.

Und das mit dem XLR 4 pol. ist eine klasse Idee. Das kommt auf die To Do-Liste.

Danke Christian
Highente
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2009, 06:48
Ich kann auch die Audionet Pr1 G3 empfehlen.Allerdings deutlich über dem gesetzten Preislimit ansonsten eine Traumvorstufe.

Gruß Highente
Haichen
Inventar
#10 erstellt: 29. Jun 2009, 07:01
Ich würde Dir von der Funk Tonstudiotechnik in Berlin die

LAP-2.V2 empfehlen.

Neutral im Klangbild und verdammt gut!

Preis unter 900 Euro.

http://www.funk-tonstudiotechnik.de/

http://www.fairaudio...-funk-lap-mtx-1.html
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 29. Jun 2009, 07:16
Hallo,

wie wäre es denn mit einem Klassiker wie dem Pioneer C73
http://cgi.ebay.de/P...7C293%3A1%7C294%3A50

Gruß
Bärchen
stregone
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Jun 2009, 07:59

Highente schrieb:
Ich kann auch die Audionet Pr1 G3 empfehlen.Allerdings deutlich über dem gesetzten Preislimit ansonsten eine Traumvorstufe.

Gruß Highente


Da hast Du wohl absolut recht. Wäre eine ähnliche Nummer wie der Bryston 26 BPS


Mal schauen wie weit ich mich recken mag. Ich habe dieses Jahr schon auf Urlaub zugunsten der neuen LS verzichtet, bei so einer tollen Vorstufe bleib ich auch nächste Jahr zu Hause

Gruß
stregone
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jun 2009, 08:01

Haichen schrieb:
Ich würde Dir von der Funk Tonstudiotechnik in Berlin die

LAP-2.V2 empfehlen.

Neutral im Klangbild und verdammt gut!

...]


Hallo Haichen,

die LAP V2 wird so oft hier im Forum gelobt, allein schon deshalb sollte ich sie mal kennenlernen.

Gruß
stregone
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Jun 2009, 08:03

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

wie wäre es denn mit einem Klassiker wie dem Pioneer C73
...
Gruß
Bärchen


Hallo Bärchen,

in Richtung Klassiker hab ich noch gar nicht gedacht, obwohl Gebrauchte für mich durchaus eine ALternative sind.

Da muß ich mich mal schlau machen, hier fehlt mir komplett das Hintergrundwissen.

Danke und Gruß
Ralf
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 29. Jun 2009, 08:05

Haichen schrieb:
Ich würde Dir von der Funk Tonstudiotechnik in Berlin die

LAP-2.V2 empfehlen.

Neutral im Klangbild und verdammt gut!

Preis unter 900 Euro.

http://www.funk-tonstudiotechnik.de/

http://www.fairaudio...-funk-lap-mtx-1.html

Dem schließe ich mich an.
Bitte nicht vom (sehr / viel zu) niedrigen Preis täuschen lassen. Im Markt für Heim-High-End-Voodoo-Unsinn würde das Preisschild eines solchen Teils bei "aufgebohrter" und high-endig tiefergelegter Verarbeitung eine Null mehr zieren.

Grüße
Frank
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 29. Jun 2009, 12:21

stregone schrieb:

Haichen schrieb:
Ich würde Dir von der Funk Tonstudiotechnik in Berlin die

LAP-2.V2 empfehlen.

Neutral im Klangbild und verdammt gut!

...]


Hallo Haichen,

die LAP V2 wird so oft hier im Forum gelobt, allein schon deshalb sollte ich sie mal kennenlernen.

Gruß :prost


Das ist ein guter Tipp, den Funk-Vorverstärker habe ich auch schon in Verbindung mit Geithain gehört, allerdings ist der wirkl. neutral u. nicht auf der warmen Seite. Aber Dein Geithain-Händler (ich nehme mal an es ist der Claus) dürfte den auch kennen. Von Advance-Acoustic gibt es eine gute Vorstufe, die MPP 505, Kostenpunkt 849€, einfach mal anhören, denn die ist wirkl. gut fürs Geld.
stregone
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Jul 2009, 09:35
So, machen wir auch hier mal einen Haken.

Vorab vielen Dank für eure Hilfe

Ich gehe jetzt mal weiter Boxen probehören und werde dabei gezielt die vorgeschlagenen Geräte mit einbauen.

Meine neue Quelle steht auch an, z.Zt. ist der Favorit die Linn Majik DS.
Sollte ich mich für Aktiv-LS entscheiden, würde ich diese Quelle direkt an die Lautsprecher anschließen, siehe diesen Fred und in der ersten Stufe als einzige Quelle nutzen. Ein Vorverstärker erübrigt sich somit.

Wenn die Wahl auf passiv fällt, gut, dann wird eventuell eine eurer Empfehlungen am Start sein und ich poste hier nochmal das Ergebnis.

Bis denne, Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal wieder einer auf der Suche nach 'nem Plattenspieler
Martman am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
mal wieder LS in der 500? Klasse gesucht!
philipb am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  5 Beiträge
VALVET Verstärker
rührei am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  33 Beiträge
Mal wieder: Kompaktanlage gesucht
Keschnarf am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
.auf der Suche nach Lautsprechern
dirty_rotten am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach gebrauchtem Stereoverstärker um die 100?
nudelzeit am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  28 Beiträge
Vorverstärker für Aktive LS gesucht
walther09 am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  11 Beiträge
Mal wieder die Kompaktanlage
hifi_frank am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  8 Beiträge
Suche eine neue Stereoanlage - Bin NEULING auf dem Gebiet
Pre@dory am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
Nach vier Jahren Ruhe neue LS gesucht
andreaspw am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Audiolab
  • Lb
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.166
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.704