Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nach vier Jahren Ruhe neue LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
andreaspw
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2014, 20:42
Hi,

ich habe mir heute mal die Heco Statement gegen die New Statement und eine Klipsch RF-7 MK II angehört. Letztere nur, weil Sie halt in dem Hörraum stand beim Händler. Hintergrund: Verkauf meiner B&W CM9 und die spannende Suche nach Neuem für 2.0 im Wohnzimmer, etwa 40 m². Verstärker ist ein NAD 275 Bee.

Erst mal zur Klipsch: Es fällt der hohe Wirkungsgrad auf und die in meinen Augen gute Bassperformance. Der Hochton ist leider sehr dominant, und teilweise zischelnd. Wäre sicher eine interessante Partybox, ist aber nicht als audiophil zu bezeichnen und erst recht nicht langzeittauglich, in meinem Ohren. Also nicht mein Ding.

Die beiden Statements haben sich überraschenderweise klanglich sehr voneinander unterschieden: Die alte eher basslastig und nicht so präsent bei den höheren Stimmlagen, insgesamt klang sie für mich langweilig. Ich war durchaus kaufwillig, da der Preis schon sehr gut war. Die Neue ausgewogen und neutral abgestimmt, allerdings für meinen Geschmack im Bass etwas liebebedürftig. Leider habe ich die Bassabsenkung nicht ausprobiert. Ansonsten beides toll verarbeitete, schon recht mächtige LS.

Keine der LS hat mich allerdings 100% überzeugt, werde mir mal als nächstes die KEF R 700 anhören. Für Tipps bin ich offen! Phonar Veritas P8 Next würde ich auch gerne mal hören aber wo? Ich wohne am Niederrhein. Im Kopf schwirrt mir auch noch eine geschlossene Box herum (wandnahe Aufstellung wäre ganz günstig), die Opera Seconda, aber die ist so selten, keine Ahnung welcher Händler die in seinem Hörraum hat, Knopf in Düdo jedenfalls nicht. Eventuell kann ich in zwei Wochen während einer Dienstreise im Altmühltal bei einem Händler vorbei schauen, der hat sie da.

Ein Exot wird die Tage hier zum testen eintrudeln: Aktive Abacus A-Box 10 mit passendem Pre. Die wird vermutlich zu schwach auf der Brust für das Wohnzimmer sein, ich will es nur mal prinzipiell ausprobieren, die Ergebnisse sollten sich auf die größere 12s übertragen lassen.

Grüße
Andreas
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2014, 20:57

andreaspw (Beitrag #1) schrieb:
Ich wohne am Niederrhein.


Hallo Andreas,

ich auch. Ich war heute bei Aura HiFi in Essen auf der Rüttenscheider Straße. Große Auswahl, sehr viel vorführbereit.

Carsten
Röhrenschmiede
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Dez 2014, 21:11
sehr empfehlenswert sind

http://www.stereo.de...seiten/stassen-hifi/

und auch

http://www.hifi-schluderbacher.de/

Beide sind quasi in der Nachbarschaft.


Gruß,

Andreas


[Beitrag von Röhrenschmiede am 27. Dez 2014, 21:11 bearbeitet]
andreaspw
Stammgast
#4 erstellt: 27. Dez 2014, 21:57
Danke, bei Schluderbacher war ich heute, ist mein bevorzugter Händler, da 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Aber Stassen kannte ich noch nicht, gute Idee, mal über die Grenze zu schauen!
Röhrenschmiede
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Dez 2014, 22:16

andreaspw (Beitrag #4) schrieb:
Danke, bei Schluderbacher war ich heute, ist mein bevorzugter Händler, da 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Aber Stassen kannte ich noch nicht, gute Idee, mal über die Grenze zu schauen!


Dann bist Du ja nur 10 Autominuten von mir entfernt.

Beim Stassen habe ich vor 30 Jahren schon im Schlösschen in Tegelen gesessen und Bauklötze gestaunt. Einen Laden gibt's in Venlo in der Fußgängerzone , nähe C&A. Die HiFi Preise im Nachbarland sind ebenfalls attraktiv.


Gruß,

Andreas
kuck-ei
Stammgast
#6 erstellt: 28. Dez 2014, 16:42
Eindeutig die:

- Focal Aria
-KEF R Serie

Im Bass der CM sehr deutlich überlegen, kein Nerv Hochton wie z. B bei Klipsch und weitaus audiophiler als Heco. Dazu grandioses Preis/Leistungs Verhältnis!

Aura Hifi ist auch sehr empfehlenswert, Focal gibt's da sogar auch. Wenn du dann in Essen bist kann man bei Pawlak auxh noch die KEF hören. Allerdings ist der Laden selbst bei weitem nicht so empfehlenswert wie Aura Hifi.

Lg


[Beitrag von kuck-ei am 28. Dez 2014, 16:53 bearbeitet]
andreaspw
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2014, 22:20
Die Focal hatte ich noch gar nicht in Betracht gezogen, da muss ich morgen mal nach Essen düsen. KEF R 900 hat Schluderbacher auch, da kann ich vielleicht drei LS im Vergleich hören: Heco New Statement, KEF R 900 und die Jamo C 109, welche ich äußerlich - zumindest am Bildschirm - sehr ansprechend finde.

Also danke für die Hinweise!
kuck-ei
Stammgast
#8 erstellt: 28. Dez 2014, 22:29
Na das klingt doch vernünftig!
Ruf nur vorher bei Aura an und frag ob die entsprechende Aria vorrätig ist. Nicht , dass du umsonst fährst! Im übrigen habe ich die Aria kürzlich selbst dort gehört, hier unter anderem ein paar Eindrücke

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2283
andreaspw
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2014, 22:39
Ach ich kenne den Laden ja noch nicht und wenn sie die Aria nicht haben kann ich so ein bisschen rumschauen. Essen ist ja sowieso immer einen Ausflug Wert. Ich komme gebürtig aus Oberhausen; seinerzeit (80er) sind wir immer nach Essen gefahren, wenn wir mal irgendwo hin wollten, wo was los war. Von daher bewege ich mich auf diesem Pflaster immer noch gerne, wenn sich auch viel verändert hat im Ruhrpott.

In Essen gab's/gibt's das erste ägyptische Restaurant, das erste Multiplex Kino, die beste Shopping Straße (hat mich die Freundin immer hingeschleppt und ich gehe immer noch gerne auf die Kettwiger Straße), das größte Kino Deutschlands. Hätte auch gerne im Essener Süden gewohnt, bin aber irgendwie im Raum Düsseldorf gelandet, auch nett.
kuck-ei
Stammgast
#10 erstellt: 28. Dez 2014, 22:55
Ja, Aura Hifi ist definitiv so oder so einen Besuch Wert!

Und ja, dass der Essener Süden schön ist kann ich nur bestätigen, ich wohne nämlich genau dort

LG!
andreaspw
Stammgast
#11 erstellt: 29. Dez 2014, 21:49
So, nach Essen habe ich es doch nicht geschafft, weil ich gefühlte 3 Stunden im "heimischen" Hifi Laden verbracht habe. Es war erwartungsgemäß sehr voll, so musste ich erst mal 20 Minuten alleine mit einem Paar KEF Blade verbringen :D. Da ist man natürlich schon mal klanglich verdorben, ein Traum diese Lautsprecher, insbesondere auch bei geringer Lautstärke.

Dann ging es in die Niederungen des für mich erschwinglichen Hifi:

Jamo-KEF

Die KEF - guter Bass, ausgewogene Mitten, recht markante Höhen, hat mir das gefallen? Schwer zu sagen, die Box hat auf jeden Fall klanglichen Charakter. Äußerlich naja, ein sehr eckiger Kasten, nicht gerade ein Designerstück. In schwarz oder weiß käme sie vielleicht besser rüber.

Die Jamo - eine Augenweide, keine Frage. Klanglich mein Geschmack, etwas wärmer abgestimmt, sie könnten etwas mehr Punch im unteren Bereich haben. Die LS waren flammneu und wurden extra für die Vorführung zusammengeschraubt, waren also nicht eingespielt. Vermutlich werden sie sich klanglich also noch etwas entwickeln. Es ist ist immer schwer das neutral zu beurteilen, wenn einem die Box äußerlich so gut gefällt, dann will man ja auch, das sie gut klingt. Bei mir daheim ist der Bass meist kein Problem, da die LS recht wandnah aufgestellt werden müssen. Insofern ist der Test im Laden nicht so ohne weiteres übertragbar.

Vielleicht war die KEF unterm Strich doch besser.

Also jetzt muss ich irgendwann noch die Aria hören und dann kommen noch die aktiven Exoten von Abacus zum Testen.
kuck-ei
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2014, 16:52
Also, dass die Höhen der KEF markant waren lag entweder an Elektronik + Raum oder du stehst einfach auf noch stärker abfallende Höhen . Hier zb eine Messung von mir, sehr schön glatt hinten und kein böser Peak:

B&W 802n gegen KEF R900


Bin gespannt wie du die Focal siehst, da sie ebenfalls ziemlich neutral spielt!
LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Dez 2014, 17:11

andreaspw (Beitrag #11) schrieb:
Bei mir daheim ist der Bass meist kein Problem, da die LS recht wandnah aufgestellt werden müssen.


dann würde ich es mir mit solchen starken boxen genau überlegen. die sind nicht für wandnähe gebaut und der bass ganz schnell zu einem problem werden kann.
teste es bei dir zu hause, auch mal lauter.
die boxen sollen auch zum ruam und aufstellung passen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
andreaspw
Stammgast
#14 erstellt: 30. Dez 2014, 22:53
Aber es ist doch ein Unding, dass die meisten LS für wandnahe Aufstellung nicht geeignet sind. Durchforste doch mal hier die Beiträge, wer hat wirklich die Wohnsituation, LS nicht wandnah, d.h. nach hinten UND zur Seite sagen wir mal 0,7- 1,0 Meter aufzustellen, wenn es sich nicht gerade um einen reinen Hörraum handelt? Die wirkliche Welt in den Wohnzimmern sieht doch ganz anders aus.

Bei mir können die LS so ca. 70 cm zur hinteren Wand entfernt, bezogen auf die Schallwand, aufgestellt werden, habe ich mit den CM 9 derzeit auch so gemacht, aber aus einer Zimmerecke komme ich seitlich nicht heraus. Das Bild zeigt eine alte Variante der Problemecke, inzwischen habe ich Steinplatten darunter und die Vorderfront des LS ist bündig mit dem weißen Rack nach vorne gezogen.

CM9-1

Die ganzen LS bei mir daheim zu hören, dazu habe ich keine Lust, ist mir zu viel Schlepperei und mir fehlt die Zeit. Aber ich bin vollkommen bei Dir, dass die LS daheim anders klingen können. Man kann allerdings einiges mit der Aufstellung justieren: Ankopplung/Abkopplung an den/vom Boden, Wandabstände, Einwinkelung. Das Experimentieren macht auch Spaß, wenn es am Ende erfolgreich ist.

Die Jamo und die KEF waren klanglich nicht so weit voneinander entfernt, für mich zwitscherten die KEF etwas, vielleicht bin ich auch einen guten Hochton nicht gewöhnt, oder meine Ohren (ich bin 50) sind nicht mehr ganz ok im Hochtonbereich. Ich hatte ja auch Probleme mit der großen Klipsch im Hochton, die war allerdings extrem.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Dez 2014, 23:11
wenn du meinst, dass es ein unding ist dann stell sie in die ecke, besser geht es nicht.
stehen sie in hifi studios bei der vorführung auch in der ecke?

natürlich kann es nicht jeder in seinem wohnzimmer perfekt aufstellen, man kann aber zu den möglichkeiten die pasenden boxen suchen.


[Beitrag von Soulbasta am 30. Dez 2014, 23:15 bearbeitet]
andreaspw
Stammgast
#16 erstellt: 30. Dez 2014, 23:26
Dann werde doch mal konkret, Allgemeinheiten kann man leicht platzieren.

Ich hatte noch die Opera Seconda als geschlossenen LS im Auge, aber keine S.. hat die hier in meiner Nähe, bei Knopf haben sie am Telefon rumgestottert und gesagt, man hätte bessere Alternativen und deswegen keine in der Vorführung. Soviel zum Händlernetz von Opera.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Dez 2014, 00:29
womit soll ich konkret werden? ich kenne deinen raum nicht und habe nur dazu geraten den favoriten in deinem raum zu testen.
es sind allgemeine aussagen, da hast du recht, guter klang mit guten boxen in einer ecke hat nicht viel gemeinsam.
Hosky
Inventar
#18 erstellt: 31. Dez 2014, 11:42
Was nutzt Du denn für Quellen? Bei der Aufstellung und Deiner Vorliebe für sanfte Höhen würde ich eine neutrale Box mit guten Genen suchen und die notwendigen Anpassungen per DSP vornehmen. Hab ich das Budget überlesen?
andreaspw
Stammgast
#19 erstellt: 31. Dez 2014, 18:13

Soulbasta (Beitrag #17) schrieb:
womit soll ich konkret werden? ich kenne deinen raum nicht und habe nur dazu geraten den favoriten in deinem raum zu testen.
es sind allgemeine aussagen, da hast du recht, guter klang mit guten boxen in einer ecke hat nicht viel gemeinsam.



Wenn Du also nichts Substanzielles beizutragen hast und nur blubbern kannst, halte Dich doch bitte aus meinem Faden raus.
andreaspw
Stammgast
#20 erstellt: 31. Dez 2014, 18:19

Hosky (Beitrag #18) schrieb:
Was nutzt Du denn für Quellen? Bei der Aufstellung und Deiner Vorliebe für sanfte Höhen würde ich eine neutrale Box mit guten Genen suchen und die notwendigen Anpassungen per DSP vornehmen. Hab ich das Budget überlesen?


Für Musik habe ich als fast einzige Quelle eine Raumfeld Connector II, an dem eine Festplatte mit FLAC Dateien hängt. Der Connector geht analog in einen Stereo Verstärker. Budget war bis max. 3.000 Euro.

Wir können diesen Faden erst mal ruhen lassen, ich habe mich für die Jamo entschieden und werde ehrlich berichten, wenn die LS im neuen Jahr hier stehen und eingespielt sind.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Dez 2014, 18:34

andreaspw (Beitrag #19) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #17) schrieb:
womit soll ich konkret werden? ich kenne deinen raum nicht und habe nur dazu geraten den favoriten in deinem raum zu testen.
es sind allgemeine aussagen, da hast du recht, guter klang mit guten boxen in einer ecke hat nicht viel gemeinsam.



Wenn Du also nichts Substanzielles beizutragen hast und nur blubbern kannst, halte Dich doch bitte aus meinem Faden raus.



vielen dank.
andreaspw
Stammgast
#22 erstellt: 16. Jan 2015, 22:56
Die Jamo sind gut verpackt, kommen in Kartons mit Formteilen und sind separat in (Kunst-) stoffhüllen verpackt. Die Entenfüße muss man anschrauben, was kein Problem darstellt.

Die lotrechte Ausrichtung auf meinen Schiefer-Stands ist ebenfalls ohne Probleme zu bewerkstelligen. Das sind zwar basics, die aber oftmals - so mein Eindruck - gar nicht richtig beachtet werden. Nach einigen Experimenten habe ich die LS in ca. 60 cm (Schallwand) Abstand von der Rückwand des Raums platziert, der bei mir maximal mögliche Abstand. Ja, die LS sind immer noch zu nah an der Rückwand, die Bässe sind daher etwas überbetont. Der Abstand der LS zueinander beträgt ca. 2,5 Meter, der Hörabstand 4,0 Meter. Die Bühne ist ein Problem, damit bin ich nicht zufrieden, ich muss noch an der Einwinkelung arbeiten!

Zum Klang.

Die LS sind extrem bassstark, besonders im sehr tiefen Bereich. Wie man so schön sagt, sie erzeugen ein Bassgewitter. Auch die ganz tiefen Orgelpfeifen werden bei üblichen Pegeln hörbar. Der Wunschnach einem Sub kommt nicht im Ansatz auf. Der Mittenbereich ist besser als bei den CM9, der Fernseher läuft über die Anlage, hier hatte ich mit den CM9 ein kleines Problem, was jetzt gelöst ist. Höhen sind mir, ehrlich gesagt, nicht so wichtig, ich kann hier keinen Unterschied feststellen, jednefalls sind sie nicht nervig, das mag ich gar nicht, wenn die Höhen so betont werden. Sicher Geschmacksache. Ich hatte ja schon geschrieben, dass mir die KEF höhenmäßig zu dominant waren.

Zusammenfassung: Die Jamo sind daheim viel basslastiger als im Hörraum des Händlers. Gegenüber den B&W CM9 sind sie voluminöser. Unterm Strich vielleicht etwas dominant im Bassbereich, mir gefällt es, aber möglicherweise für die "reine Lehre" nicht neutral genug.

Jedenfalls, wenn man den Lautstärkeregler auf 12 h stellt, macht es wriklich Spaß! Man hat es hier mit einer anderen, höhren Klasse von LS zu tun im Vergleich mit den CM9, bei geringerem Einstandspreis. Und wenn man richtig aufdreht, bekommt man das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Hohe Pegel sind für diese LS kein Thema.

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue LS gesucht!
Chrische! am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  16 Beiträge
Neue LS gesucht
be.mobile am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  7 Beiträge
Sound statt reproduktion, neue LS+Amp gesucht
EisCaTTz am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  9 Beiträge
Neue LS für NAD-Verstärker gesucht
alfred1410 am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  6 Beiträge
Neue LS bis ca. 4.000,- ? gesucht
mwiemikel am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  203 Beiträge
Neue (alte) LS gesucht / Neutraler Klang
N-o-X am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  7 Beiträge
Neue LS gesucht
*CaptainMorgan* am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  12 Beiträge
Neue Lautsprecher gesucht !
Rean am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  3 Beiträge
Neue Stereokomponenten gesucht
LenaLars am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  17 Beiträge
Neue Anlage gesucht
covenation am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • KEF
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.906