Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für Stereo-System

+A -A
Autor
Beitrag
o0Pascal0o
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jul 2009, 15:31
Hallo,

ich suche einen Verstärker für ein Stereo-System. Daran angeschlossen werden sollen zwei "Nubert nuVero 4".

Tests hier:
http://www.areadvd.de/hardware/2009/nubert_nuvero4_2.shtml

Doch welchen Verstärker sollte ich dazu passend wählen? Raumgröße sind 23m².
Ich höre gerne, Techno, Rock & ab und an Klassik. Das System wird aber evlt. erweitert auf 4 Boxen - evlt. + 1 Subwoofer.

Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2009, 15:32
Budget?
o0Pascal0o
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2009, 21:20
So 500€
hhdo59
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jul 2009, 21:35
HK 980
von Harman
2 Paar betreibbar
preout anschluss, zur ansteuerung eines aktiven subs oder einer endstufe
kriegst du mittlerweile so um die 400,-€


[Beitrag von hhdo59 am 11. Jul 2009, 21:36 bearbeitet]
o0Pascal0o
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2009, 17:56
da soll noch ein ABL-Modul dran. Die 4 Boxen wollte ich auf Reihe anschliessen. Das ABL-Modul ist für 1 Boxenpaar. Aber 2x auf Reihe komme ich mit einem Modul ja aus. Daher müssen nicht 2 Boxenpaare anschliessbar sein(dann müsste ich mir ein ABL-Modul mehr kaufen).

Oder wie ist das mit den 2 Paar betreibbar gemeint?


Ist nicht eines von diesen Modellen besser(sind aber auch etwas teuer als dein Vorschlag - aber ja in meinem Budget):

1.
Yamaha A-S 700

2.
Denon PMA-700
http://www.testberic...%3D3127&objectType=4

3.
Cambridge Audio Azur 640A V2
http://www.high-end-...c-2-stereo_02_07.pdf

4.
Marantz PM 6002
http://www.stereoplay.de/Testbericht/Yamaha-A-S-2000_587248.html

Herzlichen Dank

Pascal
hhdo59
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jul 2009, 21:17
Hallo,

halte persönlich nichts von irgendwelchen klangoptimierenden nachgeschalteten stufen, abl-modul oder wie man das dingen auch nennen mag. So was gab es ja auch schon von anderen Firmen.
Aber das sollte mit dem hk machbar sein,da man auch tape monitoring mit dem machen kann und so ein modul mit anschliessen kann.

den hk habe ich vorgeschlagen, weil du ja ein zweites paar später betreiben willst, dies ist beim hk möglich (beide paare getrennt schaltbar), ausserdem schriebst du was von einem evtl sub, dies ist hier ebenfalls möglich da der hk über einen preout verfügt, wo du einen aktiven sub mit ansteuern kannst.

Der HK hat eindeutig mehr saft als der yamaha oder der Denon, zum cambridge kann ich nichts sagen, habe ich mich nicht mit beschäftigt.
Der marantz ist meiner meinung nach der einzige der in punkto leistung und auch klang dem harman am nächsten ist, hat aber leider kein pre-out.

Und das überzeugenste für mich ist einfach der geniale Klang von den HK Stufen.

Siehe meine Signatur

mfg
Bendias
Stammgast
#7 erstellt: 12. Jul 2009, 22:38
Hallo Pascal,

was mir bei Harman seit längerem übel aufstösst, ist die Verarbeitungsqualität. Unrund laufende Drehregler aus unangenehm anzufassenden Plastik, uneinheitliche Spaltmasse, etc. (ist nur mein persönlicher Eindruck)

Lesenswert zum HK 980 sind auch diese Beiträge
Das muss ja nicht bei allen Geräten so sein und es gibt bestimmt auch gute Erfahrungen, aber bevor man kauft, sollte man wenigstens darüber informiert sein, dass es da Probleme gab. Vielleicht wurden sie mittlerweile ja auch behoben.
Das musst Du am besten selbst mal in Augenschein nehmen und mit Modellen von Denon, Cambridge, Yamaha etc. vergleichen.

Im übrigen ist das mit den Transitorverstärkern eine sehr übersichtliche und technisch ausgereifte Angelegenheit:
Kauf von Verstärkern

Die NuVero4 haben keinen sehr hohen Wirkungsgrad. Da sollte man vielleicht nochmal die SuchFunktion hier bemühen, um herauszufinden, wie der Wirkungsgrad mit einem Kennschalldruck von 85dB bei der Auswahl eines Verstärkers berücksichtigt werden sollte.


[Beitrag von Bendias am 12. Jul 2009, 23:03 bearbeitet]
Brca
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2009, 23:02

o0Pascal0o schrieb:
Hallo,

ich suche einen Verstärker für ein Stereo-System. Daran angeschlossen werden sollen zwei "Nubert nuVero 4".

Tests hier:
http://www.areadvd.de/hardware/2009/nubert_nuvero4_2.shtml

Doch welchen Verstärker sollte ich dazu passend wählen? Raumgröße sind 23m².
Ich höre gerne, Techno, Rock & ab und an Klassik. Das System wird aber evlt. erweitert auf 4 Boxen - evlt. + 1 Subwoofer.



4 lautsprecher und SUB. Ganz einfache Antwort.... AVR
jopetz
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2009, 23:36

Brca schrieb:
4 lautsprecher und SUB. Ganz einfache Antwort.... AVR

Das wäre zwar nicht unbedingt meine Antwort, aber ich frage mich, was du mit dem geplanten Setup vor hast ... Musik hören?

Wenn es dir um möglichst guten Stereo-Klang geht, dann bringen dir vier Boxen nix. Stereo ist für zwei Kanäle -- ergo zwei Boxen (und ggf. ein Sub).

Wenn du Surround willst, bringt dir ein Stereo-Verstärker nix, der kann das nämlich nicht. Dann brauchst du tatsächlich einen AVR.

Und dann noch ein paar Anmerkungen:

1) Zimmerecken sind für Boxen zumeist die denkbar schlechtesten Orte (relativ frühe Seitenreflexionen, Aufdickung im Bass).

2) Wenn du ohnehin einen Sub einsetzen willst, wozu dann irgendwelche Module? Deren Sinn ist es doch, mehr Tiefgang zu bringen -- oder irre ich mich?

3) Reihenschaltung gilt gemeinhin als problematisch. Bei gleichen Boxen sollte es zwar 'eigentlich' keine größeren Frequenzgangverschiebungen geben, man liest aber z.T. auch andere Erfahrungsberichte.


Wenn es dir wirklich um STEREO geht, wäre mein Fazit (unabhängig vom Verstärker): nimm statt 4 Boxen deren zwei -- denn für Stereo brauchst du nur zwei Boxen und wenn du dafür höherwertige nimmst bringt dich das klanglich sicher weiter, als die einfache Verdopplung der Schallquellen (die eh keine Stereo-Bühne ermöglichen).

Ach ja: der Einfluss des Verstärkers auf den Klang ist WESENTLICH geringer als der Einfluss von 1) Aufnahmequalität, 2) Boxen, 3) Raumakustik.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 12. Jul 2009, 23:39 bearbeitet]
o0Pascal0o
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jul 2009, 12:33
Vielen Dank für die Tipps!

Was ist denn "AVR" für ein Receiver, oder was meinst du mit AVR?


jopetz schrieb:

Wenn es dir um möglichst guten Stereo-Klang geht, dann bringen dir vier Boxen nix.

Es geht mir darum diesen LAN-Raum gleichmässig zu beschallen. Box1 & Box2 wären linker und rechter Kanal. Box3 wäre rechter Kanal, Box4 wieder linker Kanal. Also wirkliches Stereohören gar nicht möglich.


jopetz schrieb:

1) Zimmerecken sind für Boxen zumeist die denkbar schlechtesten Orte (relativ frühe Seitenreflexionen, Aufdickung im Bass).

Wohin sonst mit den Boxen? Zimmerboden wäre das gleiche wie Decken. Bei Standboxen auf dem Boden würde der Schall unter die Tische gehen - gegen die Leute. Bei Standboxen in der Mitte auf den Tischen nach außen gerichtet, würde der Schall gegen die Monitore und PC´s gehen. Daher ist der freieste Weg oben in den Ecken.


jopetz schrieb:

2) Wenn du ohnehin einen Sub einsetzen willst, wozu dann irgendwelche Module? Deren Sinn ist es doch, mehr Tiefgang zu bringen -- oder irre ich mich?

Jo, mehr Tiefgang. Erstmal teste ich ja ohne Sub, ob es reicht. Wenn dann bei Techno, Rock, etc. zu wenig Wumms da ist, dann hole ich einen Sub nach.


jopetz schrieb:

3) Reihenschaltung gilt gemeinhin als problematisch. Bei gleichen Boxen sollte es zwar 'eigentlich' keine größeren Frequenzgangverschiebungen geben, man liest aber z.T. auch andere Erfahrungsberichte.

Ich hole dann gleiche Boxen.


jopetz schrieb:

Wenn es dir wirklich um STEREO geht, wäre mein Fazit (unabhängig vom Verstärker): nimm statt 4 Boxen deren zwei -- denn für Stereo brauchst du nur zwei Boxen und wenn du dafür höherwertige nimmst bringt dich das klanglich sicher weiter, als die einfache Verdopplung der Schallquellen (die eh keine Stereo-Bühne ermöglichen).

Es geht nicht um Stereo. Ich hatte auch schon überlegt, nur Box1 & Box2 zu installieren - aber dann wär dort in der Ecke alles lauter für diejenigen Hörpositionen. Und die Beschallung soll ja für alle Hörer im Raum gleichlaut sein.


[Beitrag von o0Pascal0o am 13. Jul 2009, 12:41 bearbeitet]
voon
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jul 2009, 12:42
@o0Pascal0o

Wenn du die Antworten zu deinen anderen Threads lesen wuerdest, wuesstest du das: Ein AVR ist ein A/V-Receiver, also ein Audio/Video Verstaerker mit eingebautem Radiotuner. Diese sind als Surround (i.d.R. fuer Heimkino) Verstaerker ausgelegt.


[Beitrag von voon am 13. Jul 2009, 12:44 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2009, 12:57

o0Pascal0o schrieb:
Was ist denn "AVR" für ein Receiver, oder was meinst du mit AVR?

Audio/Video-Receiver -- oder auch Mehrkanal- oder Surround-Receiver. Falls du einen Computer als Zuspieler verwenden willst, hat der auch den Vorteil, dass du den Computer digital anschließen kannst (AVRs haben D/A-Wandler eingebaut).

Aber jetzt habe ich auch geschnallt, dass es dir nicht um 'gutes' Musikhören sondern um die möglichst gleichmäßige Beschallung des Raums geht, ohne 'besonderen' Anspruch.

Statt in die Zimmerecken könntest du die Boxen eher in die Wandmitte hängen -- sieht aber vermutlich nicht so prickelnd aus.

Surround ist nicht meine Welt, aber ich könnte mir vorstellen, dass du mit einem Surround-Receiver tatsächlich besser fährst. Der hat -- je nach Typ -- fünf oder sieben Endstufen verbaut, d.h. du musst dich nicht mit Reihenschaltung herumplagen. Zwei Boxen werden zu 'Front', zwei zu 'Rear', und das Lautstärkeverhältnis zwischen beiden kannst du am Receiver regeln.

Eine andere Möglichkeit wäre es, statt der Nuberts 8-Ohm-Boxen zu vewenden; die kannst du dann auch parallel anschließen -- selbst wenn ein Verstärker offiziell keine 4 Ohm verträgt, wenn du in dem Raum nicht Disko veranstalten willst, geht das i.d.R. problemlos. Dann tut es auch ein 'normaler' Stereo-Verstärker -- ggf mit Pre-Out, um den Sub besser einbinden zu können.


Jochen
o0Pascal0o
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jul 2009, 14:50
Also ordentlich Sound & Bass soll schon in dem Raum herrschen. Wenn dort Techno, Rock gespielt wird z.B. dann kann das schon mal lauter werden.

Aussehen ist egal - aber wohin denn nun am besten mit den Kompakt-Boxen?
-Raummitte nach außen gerichtet
-Aufgehangen in die Raumecken
-Aufgehangen an die Raumwände (mittlich)
-oder Standboxen irgendwo draufgestellt in den Raumecken?


[Beitrag von o0Pascal0o am 13. Jul 2009, 16:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Stereo-System + Apple TV - Suche Verstärker
/KILIK/ am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  6 Beiträge
Stereo-System für Wohnzimmer
...Horst... am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
Kaufberaung : Suche Stereo Verstärker für mein 4.1 system
audi_haiza am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker für ~250?
*SLiX am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  3 Beiträge
Suche preiswertes Stereo-System für den TV
7shots am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  14 Beiträge
Suche Stereo-Verstärker bis 220?
AzubiBiff am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  2 Beiträge
kaufempfehlung-stereo system + verstärker
_shagrath_ am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  5 Beiträge
Suche Subwoofer für Stereo System
Silberzahn am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  21 Beiträge
Suche Stereo-System für Einsteiger
Schnix84 am 16.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  14 Beiträge
Stereo System max 400?
f@llo am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • Nubert
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.700