Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha A-S 700 mit Heco Celan 700

+A -A
Autor
Beitrag
alex1611
Inventar
#1 erstellt: 15. Aug 2009, 17:10
Habe eine Frage bezüglich neuer Boxen. Ich habe mir vor kurzem
den Yamaha A-S 700 und den dazugehörigen CD-S 700 gekauft.
Bin übrigens sehr zufrieden. Allerdings spiele ich mit dem Gedanken mir neue Boxen zu holen. In der engeren Auswahl sind
die Canton Vento 890 Dc. Allerdings bin ich mir etwas unsicher, da ich etwas am zweifeln bin wie die Canton sich mit der Basswiedergabe verhalten? vielleicht kann mir irgendwer mit Rat zur Seite stehen?
poneil
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2009, 17:33
Hi,

am besten änderst du dann deine Thread-Überschrift um.

Bei "Yamaha A-S 700 mit Heco Celan 700" gucken wahrscheinlich nicht soo viele Canton Vento 890 DC Nutzer hier rein.


Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Aug 2009, 17:59
Hallo,

das kann man alles nur reell beantworten wenn wir mehr Infos von dir bekommen.

Zu:

Raumgrösse/Geometrie,
Aufstellung der LS(Wandabstände,Abstände zueinander),
Abhörlautstärke,
Hörabstand(Sitzposition/Lautsprecher),
Musikrichtung,
Budget,
Opt. Vorgaben,
Dein pers. Hörgeschmack(Versuch der Beschreibung),
Bisher gehörte Lautsprecher(mit Beschreibung deiner Eindrücke)
usw.???

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 15. Aug 2009, 17:59 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2009, 22:38

weimaraner schrieb:
Hallo,

das kann man alles nur reell beantworten wenn wir mehr Infos von dir bekommen.

Zu:

Raumgrösse/Geometrie,
Aufstellung der LS(Wandabstände,Abstände zueinander),
Abhörlautstärke,
Hörabstand(Sitzposition/Lautsprecher),
Musikrichtung,
Budget,
Opt. Vorgaben,
Dein pers. Hörgeschmack(Versuch der Beschreibung),
Bisher gehörte Lautsprecher(mit Beschreibung deiner Eindrücke)
usw.???

Gruss
:prost

ok. dann versuch ich mal genauere angaben zu machen:

habe Momentan die Heco Celan 700 mit denen ich eigentlich zufrieden bin allerdings suche ich etwas Basslastigere Boxen. Mein Zimmer ist ca 25 qm gross und quadratisch. Die Boxen stehen Momentan ca 50 cm von der Wand entfernt und der Hörabstand beträgt ca 2-3,5 meter. Die Musikrichtung die ich höre ist so ziemlich alles zwischen gutem rock bis elektronik. Mein Budget ist ungefähr 1500-2000 Euro.
Hoffe das reicht an Angaben ansonsten bitte einfach nochmal fragen.
Laser12
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2009, 23:45
Moin,

ich suche gerade Nachfolger für meine Philips FB 820. Die sind jetzt 19 Jahre alt und klingen so ähnlich wie die Heco Celan 700.

Auch ich bin auf der Suche nach mehr Bass. Wenn man Dein Preislimit von 2.000,- berücksichtigt, wären da 2 Boxen, die genau am Limit liegen:
Focal Chorus 836 V
ELAC FS 247
Ich habe die ELAC 249 (= ELAC 247+ zusätzliches Basschassis) an einem Yamaha A-S 1000 gehört. Das hörte sich für mich gut an.

Ich fand beide Boxen besser als die Canton Vento 890 DC.

Was noch in Deiner Preisklasse liegt, ist die
ASW CANTIUS 604. Die habe ich bisher noch nirgends gefunden. Die 504er hat aber auf sich aufmerksam gemacht und ist nur knapp an der engeren Auswahl vorbeigeschlittert.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Aug 2009, 07:37
Hallo,

wie sich das anhört bist du eigentlich nur mit dem Bassbereich unzufrieden,
sehe ich das richtig??

Hast du deswegen schon mal an Subwoofer gedacht??

Z.B. zwei Velodyne CHT-8 Q, http://www.velodyne.com/products/product.aspx?ID=39&sid=912w137p

Oder sollen es doch gänzlich neue LS werden?

Dann vllt die Swans 6.2, oder die NuVero 11,oder reicht vllt schon die NuBox 681 deinen klanglichen Ansprüchen,
diese kennen wir ja leider nicht deshalb musst du alles selbst überprüfen,
und später bei dir zuhause wird es nochmal anderst klingen,leider.

Vergiss aber nicht die schon von dir genannte Canton,
mir pers. gefällt diese wiederum besser als die Elac,
wie du siehst,Geschmäcker sind verschieden.

Vllt hast du ja auch Klipsch Ohren , dann wäre die RF 83 was für dich http://www.akustik-p...cts_id=439de?refID=1
einfach einiges mit deiner eigenen Musik Probehören.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 16. Aug 2009, 07:41 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#7 erstellt: 16. Aug 2009, 09:05

weimaraner schrieb:
Hallo,

wie sich das anhört bist du eigentlich nur mit dem Bassbereich unzufrieden,
sehe ich das richtig??

Hast du deswegen schon mal an Subwoofer gedacht??

Z.B. zwei Velodyne CHT-8 Q, http://www.velodyne.com/products/product.aspx?ID=39&sid=912w137p

Oder sollen es doch gänzlich neue LS werden?

Dann vllt die Swans 6.2, oder die NuVero 11,oder reicht vllt schon die NuBox 681 deinen klanglichen Ansprüchen,
diese kennen wir ja leider nicht deshalb musst du alles selbst überprüfen,
und später bei dir zuhause wird es nochmal anderst klingen,leider.

Vergiss aber nicht die schon von dir genannte Canton,
mir pers. gefällt diese wiederum besser als die Elac,
wie du siehst,Geschmäcker sind verschieden.

Vllt hast du ja auch Klipsch Ohren , dann wäre die RF 83 was für dich http://www.akustik-p...cts_id=439de?refID=1
einfach einiges mit deiner eigenen Musik Probehören.

Gruss
:prost

Vielleicht höre ich mich jetzt etwas unwissend an, aber kann man beim yamaha a-s 700 noch einen subwoofer anschliessen?
alex1611
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2009, 09:07

alex1611 schrieb:

weimaraner schrieb:
Hallo,

wie sich das anhört bist du eigentlich nur mit dem Bassbereich unzufrieden,
sehe ich das richtig??

Hast du deswegen schon mal an Subwoofer gedacht??

Z.B. zwei Velodyne CHT-8 Q, http://www.velodyne.com/products/product.aspx?ID=39&sid=912w137p

Oder sollen es doch gänzlich neue LS werden?

Dann vllt die Swans 6.2, oder die NuVero 11,oder reicht vllt schon die NuBox 681 deinen klanglichen Ansprüchen,
diese kennen wir ja leider nicht deshalb musst du alles selbst überprüfen,
und später bei dir zuhause wird es nochmal anderst klingen,leider.

Vergiss aber nicht die schon von dir genannte Canton,
mir pers. gefällt diese wiederum besser als die Elac,
wie du siehst,Geschmäcker sind verschieden.

Vllt hast du ja auch Klipsch Ohren , dann wäre die RF 83 was für dich http://www.akustik-p...cts_id=439de?refID=1
einfach einiges mit deiner eigenen Musik Probehören.

Gruss
:prost

Vielleicht höre ich mich jetzt etwas unwissend an, aber kann man beim yamaha a-s 700 noch einen subwoofer anschliessen?

Ach und bevor ichs vergesse, das mit dem bassbereich siehst du ganz richtig. Ist das einzige mit dem ich nicht so ganz zufrieden bin.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Aug 2009, 16:35
Hallo,

einen Aktivsubwoofer kannst du in deinem Fall von den Lautsprecherausgängen des Yammis an die Hochpegel(High Level) Eingänge des Subwoofers anschliessen,
die meisten Aktivsubs besitzen diese Eingänge,eben darauf achten.

Wenn du mit allem anderen zufrieden bist vllt die beste Lösung.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 16. Aug 2009, 16:36 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#10 erstellt: 16. Aug 2009, 16:41

weimaraner schrieb:
Hallo,

einen Aktivsubwoofer kannst du in deinem Fall von den Lautsprecherausgängen des Yammis an die Hochpegel(High Level) Eingänge des Subwoofers anschliessen,
die meisten Aktivsubs besitzen diese Eingänge,eben darauf achten.

Wenn du mit allem anderen zufrieden bist vllt die beste Lösung.

Gruss
:prost

Erst mal danke für deine Auskunft. Aber da ich etwas neu in dem Berreich bin muß ich jetzt nochmal ganz genau nachfragen.
Ist es möglich das ich einen aktiv subwoofer direkt am Verstärker anschliesse? Müsste dann ja an den LS Anschlüssen angeklemmt werden, oder?
Wenn das möglich ist welche subwoofer um die 600 Euro würdest du mir empfehlen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Aug 2009, 16:45
Hallo,

das mit dem Anschliessen hast du richtig erkannt,
vom Verstärker (Lautsprecherausgänge) direkt zum Aktivsubwoofer(Hochpegeleingänge).

Einen Link zu nem Sub habe ich schon weiter oben genannt.

Gruss
alex1611
Inventar
#12 erstellt: 16. Aug 2009, 16:48

weimaraner schrieb:
Hallo,

das mit dem Anschliessen hast du richtig erkannt,
vom Verstärker (Lautsprecherausgänge) direkt zum Aktivsubwoofer(Hochpegeleingänge).

Einen Link zu nem Sub habe ich schon weiter oben genannt.

Gruss
:prost

Vielen Dank, ich denke ich tendiere zu deinem Vorschlag und werde mir den Velodyne mal etwas genauer anschauen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Aug 2009, 16:56
Halt mal,
der Velo war aber nur ein Tip falls du zwei Subs einsetzen willst.

Deinem Wortlaut entnehme ich das du nur einen einsetzen willst, ist das korrekt??

Dann brauchst du nämlich etwas mehr Membranfläche,
der Klipsch RW 12D wäre da was.

Wobei ich immer zu zweien rate.

Aber du kannst doch mal die anderen Standlautsprecher erst probehören,oder??
Kostet doch nichts.
Bringt nur Erfahrung.

(Vor irgendwelchem Kauf aber immer Zuhause testen,egal ob Sub oder norm. LS)

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 16. Aug 2009, 16:59 bearbeitet]
MarkusNRW
Inventar
#14 erstellt: 16. Aug 2009, 17:03
hallo,hätte zufällig ein paar heco celan 700 in silber abzugeben.bei interesse kannste dich gerne melden.klingen super die teile
alex1611
Inventar
#15 erstellt: 16. Aug 2009, 17:04

weimaraner schrieb:
Halt mal,
der Velo war aber nur ein Tip falls du zwei Subs einsetzen willst.

Deinem Wortlaut entnehme ich das du nur einen einsetzen willst, ist das korrekt??

Dann brauchst du nämlich etwas mehr Membranfläche,
der Klipsch RW 12D wäre da was.

Wobei ich immer zu zweien rate.

Aber du kannst doch mal die anderen Standlautsprecher erst probehören,oder??
Kostet doch nichts.
Bringt nur Erfahrung.

(Vor irgendwelchem Kauf aber immer Zuhause testen,egal ob Sub oder norm. LS)

Gruss
:prost

Danke, aber warum rätst du denn zuu zwei subs. und wie kann ich denn die LS zu Hause Testen. Mit Verkäufer absprechen, oder was?
Habe mir gerade nochmal die von dir empfohlenen LS angeschaut und bin natürlich ganz schön am grübeln
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Aug 2009, 17:06

MarkusNRW schrieb:
hallo,hätte zufällig ein paar heco celan 700 in silber abzugeben.bei interesse kannste dich gerne melden.klingen super die teile :)


Der TE hat schon zwei,
was will er denn mit noch zwei weiteren??
Gruss
alex1611
Inventar
#17 erstellt: 16. Aug 2009, 17:08

alex1611 schrieb:

weimaraner schrieb:
Halt mal,
der Velo war aber nur ein Tip falls du zwei Subs einsetzen willst.

Deinem Wortlaut entnehme ich das du nur einen einsetzen willst, ist das korrekt??

Dann brauchst du nämlich etwas mehr Membranfläche,
der Klipsch RW 12D wäre da was.

Wobei ich immer zu zweien rate.

Aber du kannst doch mal die anderen Standlautsprecher erst probehören,oder??
Kostet doch nichts.
Bringt nur Erfahrung.

(Vor irgendwelchem Kauf aber immer Zuhause testen,egal ob Sub oder norm. LS)

Gruss
:prost

Danke, aber warum rätst du denn zuu zwei subs. und wie kann ich denn die LS zu Hause Testen. Mit Verkäufer absprechen, oder was?
Habe mir gerade nochmal die von dir empfohlenen LS angeschaut und bin natürlich ganz schön am grübeln :)

Ach ja wenn dann würde ich natürlich zu einem sub tendieren, das siehst du schon richtig.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Aug 2009, 17:21
Hallo alex,

such dir doch mal von den LS welche dich interessieren die Adresse deines nächstmöglichen Händlers.

Mach eine Hörsession mit diesem aus und hör mit deinen eigenen CD's Probe.

Mach das mit jedem der LS so bevor du dich für irgendeinen entscheidest.

Wernn du deinen Favoriten gefunden hast berichte dem Händler davon und bringe ihm vor du wolltest den LS erst noch in deinen Räumlichkeiten testen um sicherzugehen daß der LS mit deinem Raum harmoniert,nichts dröhnt oder sonstiges nicht mehr so ist wie im Hörraum des Händlers.

Einem guten Händler wird dein Anliegen keinesfalls neu sein und gegen Hinterlegung einer auszumachenden Summe wird er es dir sicher erlauben.
Behandle den LS dann aber wie ein rohes Ei,
wenn du ihn beschädigst/zerkratzt wirst du dafür gerade stehen müssen.
Wenn dir der LS dann rundum gefällt kannst du ihn behalten,
wenn nicht zurück damit.

Zu den zwei Subs,
ich bin grosser Velodyne Fan,
und empfehle gerne auch Anfängern die Modelle mit Einmessmikro und automatischer Einmessung da falsche Aufstellung und die Anregung von Raummoden das Klangbild auch zerstören können,
das ist durch zwei Subs schon unproblematischer,
besser wären aber noch vier

Lies dir hier doch mal alles durch,
besonders zum Thema Raummoden,Sub,Subaufstellung usw.
http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik#03


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 16. Aug 2009, 17:25 bearbeitet]
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Aug 2009, 18:04

Mein Zimmer ist ca 25 qm gross und quadratisch.


2 Subs sind besser, um den Bass im ganzen Raum zu verteilen.

Dein Raum ist aber quadratisch. Mit Pech kriegst du das auch mit 10 Subs nicht hin. Du hast extrem stark ausgeprägte Raummoden ( quadrat = worst case ).


[Beitrag von skinner@vrisom am 16. Aug 2009, 18:05 bearbeitet]
alex1611
Inventar
#20 erstellt: 16. Aug 2009, 18:47

weimaraner schrieb:
Hallo alex,

such dir doch mal von den LS welche dich interessieren die Adresse deines nächstmöglichen Händlers.

Mach eine Hörsession mit diesem aus und hör mit deinen eigenen CD's Probe.

Mach das mit jedem der LS so bevor du dich für irgendeinen entscheidest.

Wernn du deinen Favoriten gefunden hast berichte dem Händler davon und bringe ihm vor du wolltest den LS erst noch in deinen Räumlichkeiten testen um sicherzugehen daß der LS mit deinem Raum harmoniert,nichts dröhnt oder sonstiges nicht mehr so ist wie im Hörraum des Händlers.

Einem guten Händler wird dein Anliegen keinesfalls neu sein und gegen Hinterlegung einer auszumachenden Summe wird er es dir sicher erlauben.
Behandle den LS dann aber wie ein rohes Ei,
wenn du ihn beschädigst/zerkratzt wirst du dafür gerade stehen müssen.
Wenn dir der LS dann rundum gefällt kannst du ihn behalten,
wenn nicht zurück damit.

Zu den zwei Subs,
ich bin grosser Velodyne Fan,
und empfehle gerne auch Anfängern die Modelle mit Einmessmikro und automatischer Einmessung da falsche Aufstellung und die Anregung von Raummoden das Klangbild auch zerstören können,
das ist durch zwei Subs schon unproblematischer,
besser wären aber noch vier

Lies dir hier doch mal alles durch,
besonders zum Thema Raummoden,Sub,Subaufstellung usw.
http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik#03


Gruss
:prost

Vielen Dank für deinen genialen Rat. Werde das mitden Ls wohl als erstes mal angehen und kann nach dem Probehören bei mir zu Hause, dann immer noch auf einen Sub um bzw dazudenken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTIUS 604 mit Yamaha A-S 700 und CD-S 700
alex1611 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  26 Beiträge
NAD C 325 zu HECO Celan 700?
ppplayer am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  7 Beiträge
Die 700er: Yamaha 700er mit Heco Celan 700 für Klassik!
RvR am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
heco celan xt 500 oder celan 700
magic-r am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  8 Beiträge
Yamaha A-S 700 mit Elac FS 68 oder Heco funktioniert das?
Old-Hippie am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  9 Beiträge
Kompaktboxen zu YAMAHA A-S 700
stepsc am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  7 Beiträge
Alternativen zum Yamaha A-S 700
castellio am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  10 Beiträge
Denon PMA-1500AE mit Heco Celan 700?
ElectrEntity am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  12 Beiträge
heco celan 700
phr34kx am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac
  • Focal
  • Nubert
  • ASW
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796