Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Amp für Quadral Montan MK V

+A -A
Autor
Beitrag
Surroundmaster
Stammgast
#1 erstellt: 22. Aug 2009, 18:43
Hallo allerseits
Welcher Amp würde besser zu der Quadral Montan MK V passen.
DENON AVR 2808 ( als BI Amping geschaltet ) ???
DENON PMA 1500 AR MKII
oder keins von beiden oder was ganz anderes ???
zur zeit habe ich einen DENON AVR 2808 mit dem könnte ich die Boxen via Bi Amping ansteuern da sich bei diesem Verstärker 1 Endstufenpaar frei zuweisen lässt und im Pure Direct Modus sollte dem Musikgenuss eigentlich nichts im wege stehen !?!
alternativ könnte ich auch meinen 2808 gegen einen 1500 AR von denon Tauschen .
Das Problem ist eigentlich bin ich Filmfreak aber es zieht mich in letzter zeit immermehr in richtung Puristischen Hi-Fi
Mit dem 2808 halte ich mir alle möglichkeiten Offen und wie gesagt ich könnte Bi Amp betreiben . aber ist dies besser als ein Reiner Stereo Verstärker im Single Amp betrieb oder besser ???
wie ist eure meinung .

Oder lieber ganz was anderes bin für fast alle anregeungen offen die nicht haus und Hof kosten


[Beitrag von Surroundmaster am 22. Aug 2009, 18:45 bearbeitet]
hauntedhouse
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Aug 2009, 19:18
Hallo Surroundmaster,

schöne Boxen hast Du da, von denen stehen bei mir auch noch 2 rum. Gehört jetzt nicht zur Frage, aber hör mal genau hin ob die HTs noch korrekt spielen, da sie bei diesen Boxen sehr gerne im Alter kaputt gehen - die Magneten an den Bändchen brechen bzw. kippen zur Seite. Die HTs spielen dann noch, aber zu leise. Wenns also verdächtig höhenarm klingt hätte ich da Tipps auf Lager.

Zur Eigentlichen Frage: Die Quadrals dieser Zeit werden immer gerne als extrem Leitungshungrig dargestellt, der Wirkungsgrad ist in der Tat auch nicht besonders hoch, sie spielen z.B. deutlich leiser als meine ALR Nr5. Potenter Verstärker ist daher net verkehrt, hängt aber auch sehr vom persönlichen Lautstärkebedürfnis ab. Für übliche Lautstärke reicht wirklich beinahe jeder Verstärker, erst wenns gerne und oft richtig laut werden soll ist es wichtig einen potenten Amp zu verwenden. Bei mir spielen Sie z.zt. an einer Kenwood M2a, eine alte Endstufe mit Leistung satt. Aber auch an meinem Yamaha DSP-AX1 klingen Sie wunderbar. An riesige Klangunterschiede mit verschiedenen Verstärkern glaube ich nicht (auch / obwohl ich einiger Verstärker in meiner Sammlung habe), Bi-Wiring und Bi-Amping kann ich nicht beurteilen da nie probiert. Aber ehe da 2 Endstufen ungenutzt bleiben würde ich das beim 2808 auf jeden Fall so machen wie angedacht.

Ich kenne die Denon-Geräte leider nicht (dafür die Boxen...) Just my 2 cent. Eine Kenwood M2a bekommt Du bei eBay um 160-200 EUR. Die hat 2x220 Watt an 8 Ohm bei 0,004% THD. Die Denon 2808 ist mit 2x110 Watt / 8Ohm /0,05%THD angegeben. Ich denke aber das die Leitung des Denon eher noch geringer ist, wenn die anderen Kanäle auch Leistung ziehen.

Summa summarum würde ichs mal mit dem Denon probieren, und wenn das Gefühl aufkommt "da fehlt was" bei höherem Pegel, einfach mal ne kräftige Endstufe ausm ebay oder Gebrauchtmarkt anhängen. Evtl. auch eine PA-Endstufe. Sooo teuer sind die ja nun auch nicht und wenns nichts gebracht hat würd ich sie bei halt eBay wieder verticken... In der Regel kriegt man ja etwa das was man auch bezahlt hat wieder raus.

ansonsten viel spass mit den Quadrals! mfg thomas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Aug 2009, 05:56
Hallo,

an meinen Montans betrieb ich auch lange Zeit den Denon PMA 790,
klanglich war ich absolut zufrieden,
aber der eine oder andere Hochtöner ist schon mal verraucht.

Seit ich diesen hier dran hängen habe ist damit Ruhe,toi,toi,toi.


http://www.belves.de...-MC-silber::980.html

Gruss


@ hauntedhouse,falls mir das Problem mit den Hochtönern mal passieren sollte,was sind deine Tips??
Surroundmaster
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2009, 07:22
Hm also so wie ich das sehe sollten die Montan schon mit ordentlich Leistung befeuert werden . Sie ist mit sicherheit nicht so Leistungshungrig wie ihre Urahnen aber bei einem Wirkungsgrad von 84db/w/1m sollte der amp schon was hergeben das stimmt. Die Hochtöner gehen oft durch clipping vom Verstärker kaputt also wenn der amp zu schnell an seine leistungsgrenze kommt .
Der Belves amp gefällt mir vom ersten eindruck her ganz gut habe bloß leider noch nie was darüber gelesen oder gehört.
Iche denke mal ich probiere es via bi Amp an meinem 2808 und wenn das nicht reicht wird er gegen einen vernümftigen vollverstärker getauscht .
Der 2808 ist an 4 Ohm was die Montan haben sollen mit 160Watt angepriesen ich denke mal das ist die Musikleistung und kein sinus ?!? aber habe ich jetzt mehr Gesamtleistung wenn ich mit 2 Endstufenpaaren befeuere oder teilt sich das nur jeweils auf die chassis auf . Habe mal bei der alten Titan mit den Quadral TRI AMP ansteuerung gelesen das sich durch die drei endstufen eine Höhere Gesamtleistung ergibt ?!?
wie verhält sich das
buschi_brown
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2009, 07:40

weimaraner schrieb:
Seit ich diesen hier dran hängen habe ist damit Ruhe,toi,toi,toi.


http://www.belves.de...-MC-silber::980.html


Der Jungson ist wirklich ein tolles Teil. Alternativ kann ich Dir noch meinen kleinen Liebling ans Herz legen:

Vincent SV 238

Seit ich den besitze, mache ich mir keine Sorgen mehr, was zukünftige Lautsprecher angeht (ist auf dem Gebrauchtmarkt für gute Kurse zu bekommen).
Grüße
Thomas
Surroundmaster
Stammgast
#6 erstellt: 23. Aug 2009, 07:48
witzig an Vincent hatte ich auch schon gedacht ???
wirlich schönes gerät
Was heist denn guter Kurs der amp sieht mir so nach 2500€ für nen gebrauchten aus
buschi_brown
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2009, 07:50
Ich habe für meinen 1400€ gezahlt. Allerdings ist letztens in der Bucht einer für 800€ weggegangen.
Ich denke um die 1200€ sollten realistisch sein (ein MK muss es meiner Meinung nach nicht zwingend sein).
Surroundmaster
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2009, 08:11
Allerdings ist letztens in der Bucht einer für 800€ weggegangen.

In der Bucht
buschi_brown
Inventar
#9 erstellt: 23. Aug 2009, 08:33

Surroundmaster schrieb:
In der Bucht :?


Sorry, ebay
Surroundmaster
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2009, 11:19
achso
na da ist leider zur zeit fast nichts von Vincent drin .
aber abwarten und tee trinken
auf jedenfall sieht der AMP superb aus bloß da müsste ich wohl noch etwas sparen . Aber der Preis ist für diese Qualität mehr als gerechtfertigt ich hätte ihn deutlich teurer eingeschätzt
der gefällt mir alternativ auch sehr gut und müsste etwas günstiger sein oder ???

http://www.vincent-t...olidline/sv-234.html


[Beitrag von Surroundmaster am 23. Aug 2009, 11:23 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2009, 13:21
Die beiden liegen in der Regel preislich nicht weit auseinander (zumindest auf dem Gebrauchtmarkt). Im Hifi Audio Markt stehen im Moment ein silberner 234 für 1100€ und ein schwarzer 238 für 1190€. Die Gebrauchtpreise beim 234 sind vergleichsweise hoch, weil er einfach seltener angeboten wird. Klanglich sollen sich die beiden auch unterscheiden, allerdings habe ich bisher noch keinen direkten Vergleich gehört.
Surroundmaster
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2009, 15:22
die seite kannte ich noch gar nicht ist echt toll danke .
Mist neben den montan hats der 238 von Vincent mir echt angetan
buschi_brown
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2009, 15:30

Surroundmaster schrieb:
Mist neben den montan hats der 238 von Vincent mir echt angetan


Dann kauf Dir mal schnell einen und berichte wie es klingt .
Ich überlege im Moment nämlich meine Electra Be auszutauschen und liebäugle entweder mit einer Quadral Montan oder einer Infintiy Kappa .
Grüße
Thomas
hauntedhouse
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Aug 2009, 19:49
Ähem ich will ja niemend seine Montans madig machen aber zum Kauf würd ich nun net grad raten. Die Boxen sind sehr schön und auch net schlecht, ich geb sie auch nicht mehr her, aber wenns aus klanglichen Gründen was neues gebrauchtes sein soll... ...gibts besseres ;-)
Die Montan 5 gibts bei eBay in gutem Zustand und schickem Furnier i.d.r so zwischen 700 und 900 EUR. Habe meine für 850 gekauft und bin queer durch Deutschland gefahren. Dann stehen bei mir noch ein Paar ALR Nr5. Die gehen bei ebay in letzter Zeit teilweise unter 300 EUR pro Paar weg. Gleiche Grösse, ehemals etwa gleiche Preisklasse afair, aaaber die ALRs klingen ohne jeden Zweifel zwei Klassen besser als die Quadrals und das eigentlich in jeder Hinsicht. Und sind viel billiger. Und kommen dank hohem Wirkungsgrad und Impedanzlinearisierung mit quasi jedem Verstärker aus.

soweit meine meinung... mfg thomas
MikeDo
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2009, 11:58

buschi_brown schrieb:

Surroundmaster schrieb:
Mist neben den montan hats der 238 von Vincent mir echt angetan


Dann kauf Dir mal schnell einen und berichte wie es klingt .
Ich überlege im Moment nämlich meine Electra Be auszutauschen und liebäugle entweder mit einer Quadral Montan oder einer Infintiy Kappa .
Grüße
Thomas :prost



Ich hatte jahrelang die Montan MK V an meinem Accuphase E205. Passte hervorragend. Hier!
Die Montans waren mit dem Accu gut bedient.

Danach habe wurden sie abgelöst von den Jm Lab 946 Electra, die in einem direkten Vergleich doch wesentlich besser waren.
Da der Accuphase meines Erachtens nicht so gut mit den Electras zurecht kam, habe ich einen Vincent SV238MK dazugekauft.

Der Vincent ist wirklich spitze, keine Frage. Bei mir hat sich damit das Thema "Verstärker" wirklich erledigt.

Also, ich würde die Electra Be nicht gegen die Montan - hier die MK V - wechseln. Wäre ein Rückschritt, glaube mir. Ich kenne beide LS sehr gut. Welche Infinity Kappa soll es denn sein? Also, die Kappa 9 + 9A sorgte ja immer für Aufmerksamkeit durch die niedrige Impedanz von u.U. < 1Ohm im Extended Modus. Dafür benötigt sie zwingend eine Verstärker/Endstufe, der/die ordentlich laststabil ist.

Und gute Kappas, also technisch einwandfrei zu finden (neue Sicken, neue Weichen), halte ich recht schwer, weil die Besitzer der "alten Heldin" sie nicht unbedingt gerne verkaufen.

buschi_brown
Inventar
#16 erstellt: 25. Aug 2009, 13:53
Hi,
naja, ich tendiere auch eher zur Kappa. Ich bin halt im Moment auf der Suche nach einem Paar Standboxen die meine 907 ablösen sollen. Ich gebe offen zu, dass mir eine Diva oder eine Alto Utopia am liebsten wären, aber die hinterlassen gleich so ein großes Loch in der Geldbörse (auch wenn die Tondose mir ein gutes Angebot für die Diven gemacht hat).
So wie ich mich kenne, werde ich mich eh wieder nicht von den Electra trennen (schließlich habe ich extra für die den 238 angeschafft) .
Grüße
Thomas
MikeDo
Inventar
#17 erstellt: 25. Aug 2009, 14:34

So wie ich mich kenne, werde ich mich eh wieder nicht von den Electra trennen (schließlich habe ich extra für die den 238 angeschafft)


Eben Thomas, die Electras gehen mit dem SV238 saugut. Die Kombi ist wirklich stimmig!

Im Übrigen habe ich damals auch bei Tondose in Dortmund meine Klamotten gekauft.

buschi_brown
Inventar
#18 erstellt: 25. Aug 2009, 14:50

MikeDo schrieb:
Eben Thomas, die Electras gehen mit dem SV238 saugut.


Die Diven aber auch .
audio-phil#
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Mrz 2014, 14:44
Hi hauntedhouse,


schöne Boxen hast Du da, von denen stehen bei mir auch noch 2 rum. Gehört jetzt nicht zur Frage, aber hör mal genau hin ob die HTs noch korrekt spielen, da sie bei diesen Boxen sehr gerne im Alter kaputt gehen - die Magneten an den Bändchen brechen bzw. kippen zur Seite. Die HTs spielen dann noch, aber zu leise. Wenns also verdächtig höhenarm klingt hätte ich da Tipps auf Lager.


Ich glaube, das ist bei mir der Fall. Wie kann ich das sehen oder prüfen, und welche Tips hättest Du auf Lager?

Danke

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher AMP für Quadral Montan MK III
LeanderXX am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  33 Beiträge
Quadral Montan MK- V
MikeDo am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  6 Beiträge
Welcher Amp für Quadral Amun MK V
Surroundmaster am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  19 Beiträge
Vollverstärker für Quadral Montan MK V
John_Clark am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  19 Beiträge
suche Vollverstärker für Quadral Montan MK-V
nadarosa am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  20 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK V
n0x* am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  7 Beiträge
Quadral Vulkan MK IV oder MK V
ronnic am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge
Montan MK V oder IV? welcher verstärker? welche endstufe?
Dynamikus am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  18 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK-I gesucht
doylemf am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK3
mkoller89 am 16.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Yamaha
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.832