Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player - Welche "Einsteigermarke"?

+A -A
Autor
Beitrag
hirschharry
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2009, 14:44
Hallo Leute!

Ich habe das eine oder andere schon zu CD-playern gelesen und hab dennoch eine ungeklärte Fragen.

Als armer Student möchte Ich mir einen schönen, grundsoliden CD-Player anschaffen, wobei sich die Frage stellt: WELCHEE MARKE?

Meine sonstige Ausrüstung sei hierzu mal bei Seite geschoben!

Ich würde nun sehr gerne einen, nicht zwingend neuen, CD-Player erwerben, doch es gibt soviele Pseudomarken, die nach meiner Erfahrung im Laufe der Zeit auf dem Sperrmüll landen
Ich wollte also nun wissen, welcher Marke man blind vertrauen kann und auch ältere Teile noch bezahlbar sind (bis 75 Euronen)und trotzdem tolle Leistungen bringen?

Danke im Vorraus!

Gruß, Tobi
Timo
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2009, 14:55
Hallo,

Was soll der CDP kosten dürfen?
Das mit den 75,- Euro habe ich nicht ganz verstanden(Ersatzteile 75,-?)

Ich kann diesen ca 10 Jahre alten Spieler empfehlen:

Yamaha CDX 993

hier wird gerade einer angeboten. Der wird zwar sicher über 100,- gehen, ist aber ein sehr guter Spieler(der letzte wirklich gute und schwere von Yamaha)

http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14


WELCHEE MARKE


...meiner Meinung nach kann man mit Yamahas Großserien-Playern nicht allzu viel falsch machen. Sehr solide und gut. Auch neuere Yamahas sind günstig zu bekommen, da Yamaha in letzter Zeit einige neue Modelle an den Start gebracht hat.




Wenns nur um die Musik geht, kann man ohnehin fast alles nehmen!
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 30. Aug 2009, 15:23
Hallo!

Bei diesem begrenzen Etat würde´ich doch wohl eher für einen DVDP plädieren. Eines der Auslaufmodelle von Panasonic beispielsweise dürfte für 60-70 Euro zu haben sein.

Abstriche gibt es eigentlich nur im Bedienkomfort. Zudem sind die Zugriffszeiten etwas länger. Klanglich sind die Geräte nicht von gleichwertigen CDPs zu unterscheiden. Zudem hast du noch den Vorteil der Multiformattauglichkeit.

MFG Günther
hirschharry
Stammgast
#4 erstellt: 30. Aug 2009, 17:31
Hallo erstmal und Danke für die Antworten!

Also die 75 Euro bezogen sich auf die Player allgemein, mit den älteren Teilen meinte Ich nicht aktuelle CD-Player-Modelle

Also mir ist auch zudem wichtig, dass der Player keine Probleme (krachen/kratzen) beim abspielen von gebrannten CD's hat!

Mit dem Dvdp hab ich nicht ganz verstanden, da ich noch gar nicht wusste, dass Cd's genauso gut abgespielt werden wie von einem Cd-PLayer.
Ich kann mir i-wie nicht vorstellen, dass es da KEINE klangliche Einbüßungen gibt.(Laienwissen :))

Gruß Tobi
hirschharry
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2009, 17:35
Habe gerade ein Angebot gefunden!

Einen Harman/Kardon HD720 für knapp 40 Euro auf Verhandlungsbasis.
-->Angemessener Preis?

Von Harman/Kardon hab ich nicht sehr gutes gehört, da gebrannte Cds öfter nicht abgespielt werden, oder der Player extrem lange im Suchmodus ist.
Was meint ihr?

Gruß Tobi
Timo
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2009, 17:47
nimm den Yamaha.
Timo
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2009, 18:56
Ich würde an Deiner Stelle in wenigen Minuten ZUGREIFEN! Das scheint günstig zu bleiben!!!
hirschharry
Stammgast
#8 erstellt: 30. Aug 2009, 19:09
War dabei, aber 137 Euronen hab ich dafür im Moment nicht;)

Danke für den Tip, werde mir den im hinterkpf behalten.
Scheint ja wirklich ein Prachtteil zu sein.

Hast du noch andere Tips?

Danke, Gruß Tobi
hirschharry
Stammgast
#9 erstellt: 30. Aug 2009, 19:27
Habe gerade beim durchstöbern dieses Prachtteil gefunden,wobei bei dem der Preis wahrscheinlich auch höher wird als 100 Euro.http://cgi.ebay.de/H..._trksid=p3286.c0.m14

Gruß Tobi
Timo
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2009, 19:32
CDX-1060 = 10 KG (1992-1993) | 750 € NP

nochmal 5 Jahre älter als der 993!
hirschharry
Stammgast
#11 erstellt: 30. Aug 2009, 19:49
Die Qualität von solchen Produkten wird doch, auch wenn sie schon 15 Jahre alt sind nicht schlechter!

Höchstens der Laser, da dieser auch "Verschleiß"-Teil ist.

Ich persönlich habe noch einen Denon DRA-275RD- Receiver, der auch um die 10 Jahre alt ist.
Der läuft noch perfekt und hat optisch keine Beeinträchtigung!!!(wobei auch mal interessant wäre wieviel der kosten würde);)

Gruß Tobi
SoundandSmoke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Aug 2009, 20:23
Hier: http://hifi-leipzig.de/...werden einige im genannten Preisrahmen angeboten.
Soweit ich weiß, müssen gewerbliche Anbieter 2 Jahre Gewähr leisten.
Vielleicht kennt ja jemand eins der dort feilgebotenen Geräte?

@hirschharry: Soll der CDP auch MP3 wiedergeben können?
Und wie wäre es mit Sparen, z.B. auf den Onkyo DX 7355?


[Beitrag von SoundandSmoke am 30. Aug 2009, 20:47 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2009, 23:21

hirschharry schrieb:
Die Qualität von solchen Produkten wird doch, auch wenn sie schon 15 Jahre alt sind nicht schlechter!


Die Elektronik -- von eintrocknenden Elkos wohl abgesehen -- dürfte in der Tat die 15 Jahre problemlos überstehen. Bedeutende Fortschritte der Elektronik gab es wohl in den letzten 5-6 Jahren auch kaum, davor kann ich es nicht sagen.

Ist aber auch nicht relevant.

Sondern:

hirschharry schrieb:
Höchstens der Laser, da dieser auch "Verschleiß"-Teil ist.

Genau das ist das Problem. Bei einem alten CDP sollte man damit rechnen, dass der Laser langsam den Geist aufgibt -- früher oder später. Das kündigt sich durch Lesefehler und/oder Aussetzer an. Verfügbarkeit und Preis von Austauscheinheiten sind weit gestreut, aber besonders für Edelplayer scheinen Einheiten langsam Mangelware zu sein -- wenn man sie nocht kriegt. Bei den billigeren Einstiegsplayer kann es anders sein: Die Lasereinheiten sind häufig Massenware, vor der es noch eine große Stückzahl für geringes Geld gibt, vielleicht sogar jetzt noch verbaut werden; allerdings kann es genausogut ein mittlerweile nicht mehr erhältliches Modell sein. Alles natürlich sehr pauschal gemeint, der Einzelfall kann abweichen, daher immer konkret prüfen!
hirschharry
Stammgast
#14 erstellt: 02. Sep 2009, 15:26
Hallo Leute,

da bin Ich wieder.
@SoundandSmoke: Mp3 müsste der Player nicht unbedingt abspielen können, da ja gängige CD's sowieso im WMA- oder AAC-Format sind.
Der Onkyo gefällt mir sehr gut und auch die Testberichte zeigen kein schlechtes Ergebnis auf, dennoch habe Ich ein kleines Problem mit dem Gerät--->Die Farbe
Schwarz müsste der Player doch schon sein, damit dieser zu meinem Denon DRA 275 Receiver passt.
Muss mal gucken, ob es den irgendwann auch in schwarz gibt, aber wohl eher nicht

Ich habe ja schon gute Tips bekommen, gibt es dennoch Personen im Forum, die meinen HiFi-Horizont erweitern können?

Bin gespannt auf die Antworten!

Gruß Tobi
hirschharry
Stammgast
#15 erstellt: 02. Sep 2009, 15:30
Hallo Leute,

@anymouse: Komisch, dass da die HiFi-Industrie auf Quantität anstatt auf Qualität setzt.
Solche "Klassiker" wie der Yamaha CDX 993 müssen doch i-wie erhalten bleiben, oder ist der Markt darauf ausgelegt, gute und schwere Modelle auzusortieren, um mehr China-Plastik-Schrott zu fördern?

Naja, Ich greife da lieber auf ein älteres Modell zurück, die durch ihre Qualität bestechen.

Gruß TObi
hirschharry
Stammgast
#16 erstellt: 02. Sep 2009, 16:46
Hallo,

habe den Onkyo auch in schwarz gefunden!

Nun ist der auch eine Option!!!

Gruß, Tobi
schwede900
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Sep 2009, 21:43
Ich höre zwar fast nur Platten und hatte nur wenige CD Spieler, würde aber auch zu einem der größeren, gerne auch älteren Yamahas greifen. Ich hatten den CDX 930 und war wirklich sehr zufrieden Es war deutlich besser im Vergleich zu den Sharp und JVC Playern die ich sonst hatte.(waren auch immer billig) von der Klangqualität. Meiner hat damals gebraucht 40 Euros gekostt und war noch bestens in Schuss und hatte auch keine Probleme mit gebrannten CDs. ERst durch den Yamaha habe ich überhaupt das Potential von Cds entdeckt und höre jetzt viel öfters CDs und habe mir auch einen teuren Cd Player gekauft.
Mario_BS
Stammgast
#18 erstellt: 04. Sep 2009, 23:02
@hirschharry:

schau mal in der bucht nach einem "yamaha cdx 396".
die gehen so zwischen 30 und 40 euro weg.
solides gerät!
ta
Inventar
#19 erstellt: 05. Sep 2009, 17:00
Ein guterhaltener Pioneer PD-107/207, wenn CD-R, nicht aber CD-RW oder MP3 gefragt sind. So für 30- 40 Euro...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher CD-Player "passt"?
Aggl2010 am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  21 Beiträge
MP3-Player, Standalone & "audiophil"?
stoske am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  6 Beiträge
cd-player??
nikeldin am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  2 Beiträge
welche CD-(DVD) player kaufen ?
vischnja am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  4 Beiträge
Welche Verstärker / CD Player-kombi?
Drahtesel am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX 385 RDS "geerbt". Welche Boxen passen dazu?
Heinzi86 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  4 Beiträge
DVD-Player statt CD-Player
lancelot72 am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  8 Beiträge
Welche Empfehlung für High-End CD-Player ?
04.11.2002  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  85 Beiträge
guten gebrauchten CD-Player gesucht! nur welche ?
hemn2 am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  15 Beiträge
Accuphase CD-Player - welche Marken konkurrieren?
tom2402 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMasterWayne
  • Gesamtzahl an Themen1.345.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.765