Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Boxen oder neuer Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Sep 2009, 09:11
Hallo liebe Leute,

ich bin ganz neu hier im Forum, und beim Thema HiFi habe ich nicht viel Ahnung. Das also als Warnung und Entschuldigung vorweg

Ich habe einen Technics SA GX 130D Receiver und zwei Opus Mini LS (Daten kann ich später nachreichen, wenn ich wieder zu Hause bin). Irgendwann habe ich einen aktiven Subwoofer dazu gekauft, weil mir der Sound zu wenig voluminös vorkam. Das war dann zwar etwas voluminöser, aber dafür zu dumpf. Dann hatte ich zwischenzeitlich mal zum Experimentieren ein Mischpult dabei (CD und Phono zum Mischpult, Ausgang an den Receiver, von dort Signal an den Subwoofer, der über die Weiche an die LS verteilt). Das klang schonmal deutlich besser. Das Setting ist mir aber zu umständlich, optisch nicht schön und klanglich noch nicht das, was ich will.

Nun stehe ich vor der Frage, wie ich das Ganze mal anständig hinkriege, ohne Tausende Taler auszugeben. Sollte ich einen anderen Verstärker kaufen und bei den Boxen bleiben? Oder den Verstärker behalten und zu Standboxen wechseln (und dabei den Sub entfernen)? Was würdet ihr mir empfehlen?

Ich höre v.a. Jazz, etwas Klassik und auch Pop und Rock, also fast alles. Heimkino interessiert mich hingegen nicht, sondern nur Stereoklang. Der Raum ist ca. 20 qm groß, etwa quadratisch und hat keine Vorhänge.

Vielen Dank schonmal für eure Tipps,
Luckyluka
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2009, 09:38
Die Daten und ein Bild zur optischen Einsortierung wären sicher hilfreich.

In der Regel bringt eine Veränderung der Lautsprecher mehr als ein neuer Verstärker.

Wenn du unbedingt eine optische Veränderung möchtest, in welchem Budgetrahmen bewegen wir uns und welche Lautsprecher hast du dir schon live angehört?


[Beitrag von Erik030474 am 02. Sep 2009, 09:38 bearbeitet]
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Sep 2009, 13:54
Jawoll, hier sind die Daten und Bilder:

Lautsprecher:
Opus Mini
Nennleistung 70W
Musikleistung 90W
40 Hz bis 20kHz
4-8 Ohm

Sub:
Raveland X1118
2x100W R.M.S (wat'n dat?)
2x200W max
25-125 Hz
2x8 Ohm

Verstärker:
Technics SA-GX 130D
2x60W, 4 Ohm Ausgangsleistung
2x40W, 8 Ohm Dauerton-Ausgangsleistung bei 40 Hz - 20kHz
Leistungsbandbreite beide Kanäle bei -3dB: 10 Hz-40kHz, 8 Ohm

Bilder:
Lautsprecher: http://www.abload.de/img/lautsprecheraqyu.jpg
Subwoofer: http://www.abload.de/img/subwoofer3qx5.jpg

Edith sagt:
Hab mir noch keine LS angehört, weil ich erstmal wissen will, welche Leistungsklasse (Regal oder Stand) über haupt zum Verstärker passen oder ob der Verstärker Mist ist. Budget für Boxen bis 500 Taler das Paar.

So, jetzt warte ich gespannt auf eure Ratschläge


[Beitrag von luckyluka am 02. Sep 2009, 13:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Sep 2009, 14:03
Hi luckyluka

Ich rate Dir zum Austausch der Lsp. respektive Subwoofer und der Luka wird wieder lucky sein!

Besonders der passive Subwoofer ist Müll kein Wunder das es dumpf klingt!
Wenn der Verstärker noch in Ordnung ist, brauchst Du den sicher nicht tauschen, der hat keine Schuld an der Misere!
Wie viel bist Du bereit max. zu investieren?

Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2009, 14:07

GlennFresh schrieb:
Hi luckyluka

Ich rate Dir zum Austausch der Lsp. respektive Subwoofer und der Luka wird wieder lucky sein!

Besonders der passive Subwoofer ist Müll kein Wunder das es dumpf klingt!
Wenn der Verstärker noch in Ordnung ist, brauchst Du den sicher nicht tauschen, der hat keine Schuld an der Misere!
Wie viel bist Du bereit max. zu investieren?

:prost


Vielleicht würde auch erst mal ein ordentlicher aktiver Sub reichen ...
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Sep 2009, 14:10
Hallo GlennFresh,

dachte ich mir doch, dass der Sub Mist ist, er war vor ein paar Jahren nicht teuer (unter 100 Euronen beim Conrad). Ist aber glaube ich aktiv, denn die Boxen werden an ihn angeschlossen.

Aber egal, dann kämen wohl anständige Regalboxen oder schlanke Standboxen (wegen des Platzes im Raum) in Frage. Hatte mich hier schon umgesehen und hatte den Eindruck, dass was von Nubert passen könnte. Aber ich hab keine Ahnung, wie ich schon oben sagte
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Sep 2009, 14:12
@Erik: Der Sub war nur der Versuch einer Notlösung wegen Geldmangels. Ich würde lieber zwei ordentliche Boxen haben, ohne zusätzlichen Sub.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Sep 2009, 14:12
Ähm, hast Du Dir die Lsp. (Gehäuse) bzw. die Chassis mal genauer angesehen, das geht heute deutlich wertiger und der Klang verbessert sich mit Sicherheit!

Wie Du schon sagtest, die Lsp. bringen den größten Fortschritt und dazu gehört nicht unbedingt ein Subwoofer!

Jetzt lass Ihn erst mal sagen, was er denn bereit ist auszugeben, dann sehen wir mal weiter!

luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Sep 2009, 14:15
Ich sehe, mein Budget weiter oben ist wohl "untergegangen"
Absolutes Max. wären 500 Euronen für ein Paar. Mehr geht leider nicht.

Was haltet ihr denn von diesen hier:
http://www.amazon.de...d=1251900771&sr=1-30
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2009, 14:16
Nubert Nubox 481?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Sep 2009, 14:22
Der Subwoofer ist passiv und wenn Du deine Lsp. über die Qualitativ minderwertige Frequenzweiche des Raveland laufen lässt, klingen die natürlich noch schlechter!
Ausserdem wird der Verstärker mehr belastet, was natürlich auch auf Kosten der Klangqualität geht.

Ich hätte da ein paar Fragen:

- Wie groß (Schmal) müssten die Lsp. sein
- Wie weit stehen die Lsp. von der Rück und Seitenwand weg
- Wie weit stehen die Lsp. auseinander
- Wie weit sitzt Du entfernt (Stereodreieck)
- Welche Geräte hast Du an dem Verstärker angeschlossen

Ein paar Bilder von Deiner Situation (Zimmer) wären sicher nicht schlecht, um das ganze besser beurteilen zu können.
Mit der Heco Victa kommst Du meiner Meinung nach vom Regen in die Traufe, die klingt nicht gerade spritzig sondern dumpf und mit viel Oberbass!
Aber, anhören und selbst entscheiden, das ist hier die Deviese.




[Beitrag von GlennFresh am 02. Sep 2009, 14:24 bearbeitet]
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Sep 2009, 14:33
@Erik: Du bist Fan der Nubert , oder? Ich glaube, ich habe dich die schon an anderer Stelle empfehlen sehen

@GlennFresh: Die jetzigen LS sind 23,5 cm breit und 15 cm tief. Das als Standbox ... wirkt schon ziemlich fett in dem kleinen Zimmer. Da wäre mir eine Regalbox doch lieber.

Abstand Boxen zur Wand momentan eta 20cm.
Abstand der LS zueinander etwa 3m.
Ich sitze eher selten an einem bestimmten Platz, wenn die Musik läuft, aber z.B. am Schreibtisch sitze ich ziemlich genau in der Spitze des Dreiecks, mit ca. 2-3m Abstand zu den Boxen.
Am Verstärker sind Phono, CD-Player und Tapedeck angeschlossen. Manchmal kommt noch ein kleiner MP3-Player dran, über VCR.

Helfen diese Infos für die Einschätzung? Bilder meines Zimmers mag ich nicht online stellen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Sep 2009, 14:42
Musst Du die neuen Lsp. auch wieder so dicht an die Wand stellen, oder wäre mehr Abstand nach hinten und den Seiten möglich?

Bei Deinem Abstand bist Du schon fast im Nahfeldbereich, will heissen, große Standboxen brauchen meisten ca. 3mtr. oder mehr Hörabstand, damit es schlüssig klingt!

Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2009, 14:59

luckyluka schrieb:
@Erik: Du bist Fan der Nubert , oder? Ich glaube, ich habe dich die schon an anderer Stelle empfehlen sehen


Ich habe die 481 schon mal gehört und war positiv überrascht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, aus optischen Gründen konnte Nubert mich aber nicht als Kunden gewinnen.

Ich bekomme aber weder Geld von Nubert noch von Dali, die ich auch sehr gerne empfehle
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Sep 2009, 15:06
@GlennFresh: Tja, ich denke ich muß halt doch wieder zu Regalboxen greifen, denn mehr Platz ist nicht drin bzw. da.
Aber es gibt doch auch ordentlich klingende Regalboxen, oder? Solche, wo man auch die Gesangsstimmen (z.B. im Jazz oder auch bei Folkstücken) deutlich und sauber hört.
Subbetablinka
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Sep 2009, 15:12
Hallo zusammen,
da wären noch die 381, rein Leistungstechnisch und Raumtechnisch wahrscheinlich eine Geldsparende und ausbaufähige Alternative.???
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 02. Sep 2009, 15:14
Ja, z. B. die Nubert 381
oder auch die DALI LEKTOR 1, 2, 3 (340 - 500 € im Paar)
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Sep 2009, 15:23
Da dazu noch keiner was gesagt hat: Auf bestimmte Leistungsmerkmal, damit die LS auch zum Verstärker passen, muß ich nicht achten?
Subbetablinka
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Sep 2009, 15:23
Wie wäre es denn mit Canton....?
Schau mal beim Hifi - Regler, ham ein schönes breites Angebot an Regalklangstrahlern
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 02. Sep 2009, 15:25
Musst du anhören, musst du anhören musst du anhören. Mehr kann man nicht sagen.

Dali gäbe es online z. B. unter www.mwaudio.de
Subbetablinka
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Sep 2009, 15:25
Ja , 60 Watt an 4 Ohm sind nicht viel.
Aber langt für bestimmt 60% aller Lautsprecher würd ich sagen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Sep 2009, 15:52
Nicht unbedingt, es gibt auch Standboxen die nahe an der Wand spielen können, wie z.B.:
http://www.die-4-helden.de/kef_iq7_detailinfo.html
oder
http://www.idealo.de...-gle-407-canton.html

Alternative Kompaktboxen besonders für Nahfeld geeignet:
http://www.thomann.d...d0d286680237f5a05907
oder
http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_6.htm
oder
http://www.thomann.de/de/krk_r6_rokit_g2.htm

Da hast du schon mal was zum näher ansehen und probehören!
Übrigens 2x60Watt reichen vollkommen, wenn keine Partypegel erforderlich sind!

luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 02. Sep 2009, 17:27
Uff, da habt ihr mir ja ganz schön was zum kauen, äh, hören gegeben. Ich werde dann wohl mal ein paar Wochen Probehören.

Vielen Dank für die Tipps und Erklärungen


Edith hat doch noch ne Frage:
Die Q7 von den 4 Helden ist ne Standbox. Warum kann die auch ohne 2 m Platz im Rücken?


[Beitrag von luckyluka am 02. Sep 2009, 17:32 bearbeitet]
John-Locke
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Sep 2009, 23:30
@luckyluka,

du Glücklicher. Heutzutage bekommt man wirklich viel mehr Hifi Qualität für sein Geld geboten als früher. Ich denke, die Sinfonia Opus II oder III die ich mal besass war der grössere Bruder deiner Mini und habe seinerzeit 900 DM für das Paar bezahlt.
Angesichts des "Schrotts" was da verbaut war, haben Händler und Hersteller (wer auch immer) Super Gewinnmargen für dieses Modell erzielt. Das war damals. Heute siehts anders aus.

Über Kef habe ich nix schlechtes bis dato gehört. Die IQ7 würden mich auch interessieren. Ausserdem verstehe ich nicht, wieso du annimmst, dass ein Kompaktlautsprecher weniger Platz - wir nehmen an: Box auf Ständer - auf der Zimmerfläche einnimmt als ein Standlautsprecher ? Berücksichtige auch die Zusatzinvestition für ein Paar Ständer ... Da hol ich mir lieber ein Paar Standlautsprecher. Da gibts mehr Chassis und i.d. Regel auch mehr Bass dazu zum gleichen Preis

Ansonsten: Finger weg von ner Sub Ergänzung. Lieber etwas mehr Geld in Lautsprecher und dann evtl. Verstärker (kann zusätzlich was bringen) investieren.


[Beitrag von John-Locke am 02. Sep 2009, 23:31 bearbeitet]
lorric
Inventar
#25 erstellt: 03. Sep 2009, 10:29

John-Locke schrieb:

Ansonsten: Finger weg von ner Sub Ergänzung. Lieber etwas mehr Geld in Lautsprecher und dann evtl. Verstärker (kann zusätzlich was bringen) investieren.


Diese Pauschalaussage kann man so nicht im Raum stehen lassen. Es gibt durchaus sinnvolle musikalische Subs - auch wenn die vielleicht das Budget hier sprengen.

Gruß
lorric
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 03. Sep 2009, 15:46
@john-locke: Dank auch dir für deine Ergänzungen. Ich tendiere nun, nach einer Nacht schlafen, auch eher zu Standboxen. Vielleicht höre ich mir in den nächsten Tagen die Q7 an, bin zufällig in Berlin.

@lorric: Glaube ich gerne, dass es auch sinnvolle Subs gibt. Vielleicht dann mal in einem späteren oder anderen Leben :-)

Viele Grüße in die Runde,
ich bin jetzt erstmal in Urlaub.
Ich laß euch dann mal wissen, wie ich mich entschieden habe und wie es klingt.
John-Locke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Sep 2009, 22:41
, ach jaa ... ich möchte jetzt deinen Technics Verstärker nicht madig machen. Klar wird´s irgendwie funktionieren, aber schau dich nichtsdestotrotz beizeiten, wennn Budget nichts dagegen hat, nach einem neuen Verstärker um.
Willst Du viel für dein Geld, dann ab in die Bucht. Etwas Risiko aber so um die 400 euro bekommt man dann schon einen gebrauchten Spitzenklasse Verstärker.
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 30. Sep 2009, 16:51
Hallo Leute,

ich habe mir während des Urlaubs ein paar Lautsprecher angehört und mich dann tatsächlich für die KEF Q7 (Stand-LS) entschieden. Warmer Klang, dabei aber klar. Es gab definitiv LS die sich für Klassik besser eigneten, und andere, bei denen wiederum Rock besser klang, aber die KEF scheinen mir ein guter, akzeptabler Mittelweg zu sein.

Klar ist mir nun auch, dass mal ein neuer Verstärker her muß, denn meiner holt natürlich nicht alles aus den LS raus. Aber da muß ich wohl erstmal sparen und mich währenddessen weiterbilden in Sachen Verstärker.

Vielen Dank nochmal an euch alle für die Tipps, ihr habt mir mehr weitergeholfen, als das jedes Magazin geschafft hätte.


[Beitrag von luckyluka am 30. Sep 2009, 16:52 bearbeitet]
John-Locke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Sep 2009, 22:22

luckyluka schrieb:

Vielen Dank nochmal an euch alle für die Tipps, ihr habt mir mehr weitergeholfen, als das jedes Magazin geschafft hätte.

ich schaue wieder seit langem vorbei und was lese ich da ?
Also wenn das nicht zum Weiterhelfen motiviert ...
Danke fürs Feedback und Glückwunsch zur Anschaffung.
luckyluka
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 15. Okt 2009, 13:23
Abschließend für die Neugierigen unter euch:
Ich habe mir nun auch einen neuen (naja, eigentlich alten) Verstärker dazu gekauft: Onkyo A-8820, für 44 Euro in der Bucht. Und auch wenn das die High-End-Fans unter euch milde lächeln läßt: Ich bin sehr zufrieden. Der Klang der Anlage ist nun soviel besser, dass ich am liebsten nichts anderes mehr tun möchte, als Musik zu hören. Ich entdecke meine altbekannten Scheiben ganz neu. Herrlich!

Cheers,
Luka


[Beitrag von luckyluka am 15. Okt 2009, 13:24 bearbeitet]
lorric
Inventar
#31 erstellt: 16. Okt 2009, 09:34

luckyluka schrieb:
Und auch wenn das die High-End-Fans unter euch milde lächeln läßt: Ich bin sehr zufrieden. Der Klang der Anlage ist nun soviel besser, dass ich am liebsten nichts anderes mehr tun möchte, als Musik zu hören. Ich entdecke meine altbekannten Scheiben ganz neu. Herrlich!

Cheers,
Luka


Dann war es genau richtig so und ob wir darüber lächeln oder nicht ist völlig egal.

Noch viel Freude wünscht
lorric
visir
Inventar
#32 erstellt: 16. Okt 2009, 11:26
Hallo Luka!

Grundsätzlich zu "passen": alles Wald- und Wiesen-LS (und die hier vorgeschlagenen), die Du so findest, werden passen, gerade, wo Du nicht viel Raum beschallen musst und ich Dich auch nicht als speziellen Lauthörer einschätze. Nur bei Exoten würde ich aufpassen. Stichwort Wirkungsgrad und Impedanz.

Und ich schlage hier nicht noch ein Modell vor, sondern empfehle auch nur einmal probehören, probehören, probehören... und wenns im e-Supermarkt ist.

Und die Eindrücke schilderst Du hier wieder, dann haben wir eine Ahnung, was Dir gefallen könnte.

lg, visir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen oder neuer Verstärker
christianschw am 26.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  3 Beiträge
Nächster Schritt: Neue Boxen oder neuer Verstärker?
tobi_whong am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  9 Beiträge
Neue Boxen - Neuer Verstärker? Stereo oder Surround?
robiwahn am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker/ Neue Anlage !
Der_Neue_ am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  2 Beiträge
Neue Boxen - Neuer Verstärker?
steppy am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  7 Beiträge
Gebrauchter oder neuer Verstärker?
Cosmotiv am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  5 Beiträge
Zuerst neuer Verstärker oder neue Lautsprecher?
sonymaster. am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker oder Boxen ?
bookweb am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  9 Beiträge
Erst neuer Verstärker oder neue Boxen, was ist sinnvoll?
staubi am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  45 Beiträge
Neuer Verstärker oder Neue Soundkarte?
Teras am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Nubert
  • Dali
  • Reflexion

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.213