Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thomann Anlage zusammenstellen

+A -A
Autor
Beitrag
eddy08
Stammgast
#1 erstellt: 10. Sep 2009, 14:19
Hallo Leute,

hab mich hier angemeldet weil ich mal "proffesionelle" Hilfe brauche und auch auf eure Erfahrungen zurückgreifen möchte.

Also erstmal mein Problem:

Eigentlich wolllte ich das Soundsystem Edifier S730D kaufen. Allerdings wohne ich nur 5km von Thomann entfernt und habe diesen Monat nur 150 euro zur verfügung wollte euch jetzt nach den besten Nahfeldmonitoren oder sonstigen Lautsprechern für Musik fragen. BITTE NUR LAUTSPRECHER VORSCHLAGEN DIE ES BEI THOMANN GIBT UND DIE 150 Euro nicht übersteigen. Ich dachte mir dann das ich nächsten Monat einen Subwoofer dazu kaufe das system von Thomann müsste das Edifier S730 ja übertreffen oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Sep 2009, 14:25
Hi

Aktiv oder Passiv?
Verstärker schon vorhanden?
Was willst Du denn alles anschliessen?

eddy08
Stammgast
#3 erstellt: 10. Sep 2009, 14:28
Anschließen möchte ich erstmal meinen Computer und in 2 Jahren vielleicht auch noch einen Fernsehen aber das System soll für Musik sein.

Aktiv oder Passiv gute Frage was wäre denn geieigneter für Musik?

Verstärken noch nicht vorhanden.


[Beitrag von eddy08 am 10. Sep 2009, 14:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Sep 2009, 14:31

eddy08 schrieb:
Anschließen möchte ich erstmal meinen Computer und in 2 Jahren vielleicht auch noch einen Fernsehen aber das System soll für Musik sein.

Aktiv oder Passiv gute Frage was wäre denn geieigneter für Musik?


Beides ist Möglich!

Bei Aktiven brauchst Du keinen Verstärker, aber mehr Kohle!
Bei Passiven gibt es einen guten Lsp. für 149€ das Paar, allerdings ohne Verstärker, kannste Dir die Boxen nur ansehen!

eddy08
Stammgast
#5 erstellt: 10. Sep 2009, 14:34
Wieviel würde denn so ein Verstärker kosten?

Und würden die Lautsprecher ohne verstärker überhaupt nicht funktionieren?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Sep 2009, 14:40

eddy08 schrieb:

Wieviel würde denn so ein Verstärker kosten?


In Kombination mit passiven Boxen, vermutlich mehr als ihre Aktiven Kollegen!


eddy08 schrieb:

Und würden die Lautsprecher ohne verstärker überhaupt nicht funktionieren?


Nein!

eddy08
Stammgast
#7 erstellt: 10. Sep 2009, 14:42
Ne das wird mir dann als Schüler zu teuer für ein Computer system

Und Aktive für 150 Euro sind nicht zu gebrauchen?
Die von Edifier sollen ja auch gut sein und ich denke nicht das die alleine schon soviel kosten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Sep 2009, 14:54

eddy08 schrieb:

Und Aktive für 150 Euro sind nicht zu gebrauchen?


Kommt auf den Anspruch an!

http://www.thomann.de/de/prodipe_pod3_black.htm
http://www.thomann.de/de/esi_near04.htm
http://www.thomann.de/de/maudio_av40_studiophile.htm


eddy08 schrieb:

Die von Edifier sollen ja auch gut sein und ich denke nicht das die alleine schon soviel kosten


Dein Edifier:
http://www.idealo.de..._-s730d-edifier.html

Alternativ:
http://www.teufel.de/PC-Systeme/Concept-C100.cfm


Für mich alles nicht so dolle und ich würde halt noch etwas sparen, aber Anspruch und Geschmack sind halt veschieden!

eddy08
Stammgast
#9 erstellt: 10. Sep 2009, 15:00
Ansprüche dürften nicht so hoch sein ich habe 2 Hyrican Boxen ganz normale Computer stereo boxen sind schon 9 Jahre alt

Hab mir die Links jetzt alle mal angeschaut nur mit den Daten kann ich nichts anfangen dafür brauche ich ja eure Hilfe was am besten geeignet ist. Und nachträglich einen Subwoofer dazu kaufen und Anschließen ist kein problem?

Wäre das Set von Thomann dann besser als das Edifier?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Sep 2009, 15:11

eddy08 schrieb:

Ansprüche dürften nicht so hoch sein ich habe 2 Hyrican Boxen ganz normale Computer stereo boxen sind schon 9 Jahre alt


Deshalb sagte ich, Ansprüche.......!


eddy08 schrieb:

Hab mir die Links jetzt alle mal angeschaut nur mit den Daten kann ich nichts anfangen dafür brauche ich ja eure Hilfe was am besten geeignet ist. Und nachträglich einen Subwoofer dazu kaufen und Anschließen ist kein problem?


Kommt auf Deine Soundkarte an, wenn die einen Subout hat, dann ja!


eddy08 schrieb:

Wäre das Set von Thomann dann besser als das Edifier?


Das kannst Du leicht feststellen, Thomann gibt 30Tage Rückgaberecht und bei Internetbestellungen sind es 14 Tage, hier hilft ausprobieren!
Bei Thomann hast du eventl. noch den Vorteil, das Du dir die Boxen vorführen lassen kannst und eine Beratung vor Ort bekommst.
Hier heisst es wirklich Probehören, da Dein Anspruch und Geschmack mir nicht bekannt ist!

eddy08
Stammgast
#11 erstellt: 10. Sep 2009, 15:15
hmm ok erstmal danke.
Habe eine Realtek Alc 883 (onboard)
also wäre nicht mal möglich einen subwoofer anzuschließen?

Kenne den Sound des Edifier ja leider nicht.
Kabel müsste man auch Seperat kaufen oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Sep 2009, 15:32

eddy08 schrieb:

hmm ok erstmal danke.
Habe eine Realtek Alc 883 (onboard)
also wäre nicht mal möglich einen subwoofer anzuschließen?


So weit ich sehen konnte, hat die Karte einen 7.1 Ausgang, also kannst Du einen Subwoofer anschliessen!
Die Aussage ist aber ohne Gewähr!


eddy08 schrieb:

Kenne den Sound des Edifier ja leider nicht.
Kabel müsste man auch Seperat kaufen oder?


Die Edifier 2.1 Anlage kostet aber mehr als 150€, oder?
Ob Kabel enthalten sind, fragst Du am besten den Dealer!

eddy08
Stammgast
#13 erstellt: 10. Sep 2009, 15:39
Die edifier kosten 250 euro.

Ich möchte mir ja erstmal Lautsprecher kaufen und dann in einem monat einen Subwoofer das wird dann ja auch auf 300 kommen oder?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Sep 2009, 15:46

eddy08 schrieb:

Die edifier kosten 250 euro.


Ich weiss, siehe mein Link!
Ich denke Du hast nur 150€ zur Verfügung, daher die Fragezeichen!


eddy08 schrieb:

Ich möchte mir ja erstmal Lautsprecher kaufen und dann in einem monat einen Subwoofer das wird dann ja auch auf 300 kommen oder?


Ich gehe mal davon aus, das es die Edifier nur im Paket gibt, oder?
Für 300€ gibt es Top Aktivboxen, die auch ohne Subwoofer um Welten besser klingen als die PC-Systeme!

Also, spar lieber und kauf Dir das hier z.B. bei Thomann:
http://www.thomann.de/de/mackie_mr5.htm
http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m.htm

eddy08
Stammgast
#15 erstellt: 10. Sep 2009, 15:59
Kann aber nicht glauben das diese boxen den riesen subwoofer von Edifier übertreffen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Sep 2009, 16:05

eddy08 schrieb:
Kann aber nicht glauben das diese boxen den riesen subwoofer von Edifier übertreffen?


Ist Bass für Dich alles, oder sind auch Mitten, Höhen und Homogenität (Gesamtklangbild) für Dich wichtig?

Der Bass wird viel präziser und dynamischer von der Yamaha übertragen, als von einem Billig-PC-Set.
Die Box spielt bis ca. 55Hz linear, hat einen EQ zur Anpassung und liefert auf Wunsch höllische Pegel für die Größe (unverzerrt), alles klar?
Das zumindest ist meine Meinung, aber Ansprüche und Geschmack sind ja verschieden.

Aber das Fazit der Geschichte ist, Dein Geld und Deine Entscheidung.
Mir ist es prinzipiell egal, was Du damit machst und überreden möchte ich Dich sicher nicht!



[Beitrag von GlennFresh am 10. Sep 2009, 16:09 bearbeitet]
eddy08
Stammgast
#17 erstellt: 10. Sep 2009, 16:12
Wäre es möglich erstmal einen Lautsprecher zu kaufen und probezhören oder braucht man unbedingt 2?

Und würdest du eher den Yamaha HS50M bevorzugen oder den Mackie Mr5?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Sep 2009, 16:32

eddy08 schrieb:
Wäre es möglich erstmal einen Lautsprecher zu kaufen und probezhören oder braucht man unbedingt 2?

Und würdest du eher den Yamaha HS50M bevorzugen oder den Mackie Mr5?


Zum Probehören benötigt man natürlich zwei Lsp. und ich persönlich würde die Yamaha vorziehen, wegen dem EQ und Klang (subjektiv)!
Besser ist aber, auf zu Thomann und Probehören, Du wohnst doch nicht weit weg sagst Du!

eddy08
Stammgast
#19 erstellt: 10. Sep 2009, 16:44
Ja wir fahren morgen auch mal hin und sehen uns das ganze mal an

Aber nur ein Lautsprecher würde auch funktionieren?
eddy08
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2009, 20:24
Eine frage hätte ich noch was für ein Kabel brauche ich um die Mackie Mr5 an den Computer anzuschließen??

Bitte mit link von thomann angeben
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Sep 2009, 07:26
Moin

Beide Fragen werden Dir bei Thomann sicherlich ausführlich beantwortet!

eddy08
Stammgast
#22 erstellt: 11. Sep 2009, 15:55
So war heute bei Thomann

Besten klang meiner meinung nach hatten:

Esi Near 05 experience
Yamaha Hs 50

wirklich beide sehr gut die Yamaha jedoch klarer jetzt meine frage kann ich die Yamaha später dann auch mit einem anderen Subwoofer kombinieren also zb von Samson?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Sep 2009, 16:45

eddy08 schrieb:
So war heute bei Thomann

Besten klang meiner meinung nach hatten:

Esi Near 05 experience
Yamaha Hs 50

wirklich beide sehr gut die Yamaha jedoch klarer jetzt meine frage kann ich die Yamaha später dann auch mit einem anderen Subwoofer kombinieren also zb von Samson?


Na siehste, wie wichtig Probehören ist!

Der Subwoofer muss nicht von der gleichen Marke sein, er sollte nur Qualitativ mithalten können.
Ob der Samson dazu in der Lage ist, weiss ich nicht, aber testen und vergleichen hilft wie immer.

Meinst Du diesen hier:
http://www.thomann.de/de/samson_resolv_sub_120a_subwoofer.htm

eddy08
Stammgast
#24 erstellt: 11. Sep 2009, 22:17
jaa bei so teueren boxen ist probehören pflicht
war auch teilweise überrascht wie schlecht oder nach meiner meinung "schlecht" manche 1000 euro boxen klangen.

Ja genau den Sub meine ich
ich will halt nicht 400 euro in einen Yamaha subwoofer investieren ist mir einfach zu viel.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Sep 2009, 07:23

eddy08 schrieb:

jaa bei so teueren boxen ist probehören pflicht
war auch teilweise überrascht wie schlecht oder nach meiner meinung "schlecht" manche 1000 euro boxen klangen.


Diese Erfahrung hat wohl Jeder schon mal machen müssen, auch ich, ein hoher Preis bürgt nicht für guten Klang, zu mal das Geschmacksache und Raumabhängig ist.
Somit hast Du das schon gut erkannt, wie wichtig Probehören sein kann, was ich auch an Deiner Post zum Thema hier:
http://www.hifi-foru...ead=34186&postID=9#9
sehen kann!


eddy08 schrieb:

Ja genau den Sub meine ich
ich will halt nicht 400 euro in einen Yamaha subwoofer investieren ist mir einfach zu viel.


Nein, Du musst die Box nicht mit dem Yamaha Woofer kombinieren, aber ein Billigteil sollte es auch nicht sein!
So zwischen 200-250€ gibt es schon ganz ansprechende Woofer, die mal deutlich mehr gekostet, Auslaufmodelle machens möglich.

eddy08
Stammgast
#26 erstellt: 12. Sep 2009, 12:23
ok dann erstmal danke für deine Beratung

Was mich jetzt noch interessieren würde wäre folgendes: ich sehe auf der Thomann Website sehr oft das zb Nahfeldmonitore schon seit 2002 im Sortiment sind veralten die denn nicht?
Und Können diese dann trotzdem mit neueren mithalten? Eigentlich müsste die technik sie doch überholen können oder versteh ich da was falsch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Sep 2009, 12:32

eddy08 schrieb:
ok dann erstmal danke für deine Beratung

Was mich jetzt noch interessieren würde wäre folgendes: ich sehe auf der Thomann Website sehr oft das zb Nahfeldmonitore schon seit 2002 im Sortiment sind veralten die denn nicht?
Und Können diese dann trotzdem mit neueren mithalten? Eigentlich müsste die technik sie doch überholen können oder versteh ich da was falsch :L



Keine Sorge, im Lautsprecherbau hat sich in den letzten Jahren nichts wesentliches verändert oder deutlich verbessert.
Daher greifen auch heute noch viele Leute zu guten Gebrauchten und älteren Modellen und sparen damit Geld.

Meine Lautsprecher sind ebenfalls schon etwas älter, können aber immer noch mit den neuen Modellen mithalten, im Gegenteil, ich finde sie sogar besser!

Hier ein Test von 2003:
http://www.areadvd.de/hardware/infinitykappa.shtml

eddy08
Stammgast
#28 erstellt: 12. Sep 2009, 12:46
ok dann bin ich ja beruhigt und hoffe das meine Yamaha auch noch lange mithalten können
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 12. Sep 2009, 12:48

eddy08 schrieb:
ok dann bin ich ja beruhigt und hoffe das meine Yamaha auch noch lange mithalten können :D


Davon gehe ich aus, besonders wenn noch ein Subwoofer dazu kommt!

Viel Spaß und berichte mal über Deine Erfahrungen mit der Box!

Touringini
Inventar
#30 erstellt: 12. Sep 2009, 13:13
Hallo Glenn,

OT an:

Das ist ja ein "toller" Testbericht zu Deinen Kappa. "Wenn man am AV und am Sub die Ü-Frequenz auf 100Hz stellt verdoppelt sich die Flankensteilheit".

Das ist dann sowas wie eine "Steilflanke".....

OT aus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 12. Sep 2009, 13:26

Touringini schrieb:


(W)Das ist dann sowas wie eine "Steilflanke".....



Guckst und liest Du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Flankensteilheit

Touringini
Inventar
#32 erstellt: 12. Sep 2009, 13:58
Ja Glenn,

ist schon klar!

OT an:

Mir ging es um die halsbrecherische Behauptung der Tester, "am AV und am Sub jeweils genau auf 100Hz Ü-Frequenz stellen, das verdoppelt die Flankensteilheit.......!!!!

OT aus

LoL
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 12. Sep 2009, 14:04
Tschuldigung, habe die "Steilflanke" überlesen!

Den Test der AreaDVD habe ich gar nicht gelesen und sollte dem TE nur als Beispiel dienen, das das Alter der Boxen nicht unbedingt ausschlaggebend ist!

Du hast natürlich Recht, was für ein Schwachsinn, da sieht man mal wieder, was von Tests zu halten ist.
Daher, vertraut nur Euren eigenen Tests und Ohren, aber der TE hat sich ja dran gehalten und wird es nicht bereuen!

eddy08
Stammgast
#34 erstellt: 12. Sep 2009, 16:15
Ich bins nochmal
Ich hab noch mal über die Yamaha nachgedacht und ich ziehe ja auch bald aus und von daher müssten die Boxen wahrscheinlich ins Wohnzimmer und dann hätten sie doch zu wenig leistung

Wie siehts bei Studiomonitoren bis 400 Euro aus?

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm

Sind die Behringer was oder gibts was besseres?
Ich weiß Probehören doch im Thomann haben sie die nicht ausgestellt und sonst auch nur teurere in der Größe und bestellen und dann wieder zurückschicken kann ich noch nicht da ich ja noch auf die Yamaha warte .
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 12. Sep 2009, 16:40
Die Yamaha reichen sicher bis 25qm aus und Du denkst ja noch über einen Subwoofer nach!
Die Behringer hat ein 20cm Basschassis und bietet daher etwas mehr Tiefgang, ersetzt aber auch keinen Subwoofer.

Ich würde die Yamaha nehmen und auf einen guten Subwoofer sparen!

eddy08
Stammgast
#36 erstellt: 12. Sep 2009, 16:59
jaa ich werd sowieso erst einmal die Yamaha testen

Kannst du mir noch schnell den unterchied zwischen den von mir oben genannten Behirnger nennen und diesen hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_b3031a_truth.htm

Preislich nehmen sich die ja nicht viel
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Sep 2009, 17:03

eddy08 schrieb:

Kannst du mir noch schnell den unterchied zwischen den von mir oben genannten Behirnger nennen und diesen hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_b3031a_truth.htm



Auf den ersten Blick der Hochtöner (Bändchen vs. Kalotte) und somit eine unterschiedliche Hochton Performance!
Mehr erfährst Du z.B. bei Google, wenn Du Kalotte oder Bändchenhochtöner eingibst und auf suchen klickst!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thomann PA Komplettsets-Kaufberatung gesucht
Plug_me_in am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  4 Beiträge
Beratung zur Auswahl von Nahfeldmonitoren
Sammy.The.Salmon am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für 150 euro
lunic am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
neues soundsystem für max. 150?
am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecher 150 ?
Exile am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  16 Beiträge
musik anlage für 150 euro?
matzea am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  6 Beiträge
Brauche bitte eure hilfe
BASSFREAK^^ am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  15 Beiträge
Soundsystem für max. 250 Euro Wichtig! :-)
schnitzel120 am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprechern
Funky.Faby am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  5 Beiträge
Thomann T.Amp Ta600 oder Thomann T.Amp E800
EddyEdik am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 78 )
  • Neuestes Mitgliedpitchman_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.721