Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit NAD-Verstärker/Reseiver mit Klipsch F3.

+A -A
Autor
Beitrag
snuffkin
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2009, 12:35
Hallo Hi-Fi-Gemeinde,

bin seit heute neu hier.
Nun zu meinen Anliegen.
Ich möchte zu meinen vorhandenen Boxen Klipsch F3, die ich bis jetzt an einer alten Lenco-Anlage betreibe, eine gute Anlage dazukaufen.
Ich liebäugele mit NAD Reseiver/Verstärker und dazugehörige Komponenten.

Meine Frage dazu:
Hat schon jemand diese Kombination schon und wie klingt das ?

Vielen Dank im Voraus...
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2009, 12:45
Ist ein Austausch der Lautsprecher irgendwann mal geplant oder bleiben die jetzt ein Leben lang?

Über welche Preislage sprechen wir?

Die NAD Komponenten sind schon sehr gut, ob die zu deinen Klipsch passen kann dir niemand sagen, da jeder sein eigenes Hörempfinden hat. Für den einen ist es HUI für den anderen PFUI!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Sep 2009, 12:56
Hi

Na passen wird NAD schon, aber das trifft auch auf Onkyo, Denon usw. zu!

Wie Erik schon sagt, Dir muss es gefallen und das Preisverhältnis zu den Boxen würde ich noch beachten, ein NAD für 800€ bringt Dich nicht weiter!

snuffkin
Neuling
#4 erstellt: 28. Sep 2009, 13:50
Danke für die Antworten.

Die Klipsch F3 Boxen habe ich gerade gekauft, auf Grund guter Testergebnisse ( Preis/Leistung 419€ neu )und die Boxen haben ja wirklich einen "krachenden Bass" und hoch auflösende Höhen. Sie haben außerdem einen sehr guten Wirkungsgrad.

Ich habe von den sehr guten schnörkelosen NAD-Anlagen gehört bzw. gelesen, die auch ohne überflüssigen Schnick-Schnack ( LED-Spielereien,Timer usw. ) auskommen.

Also die Boxen sollen erstmal bleiben , wo sie sind....
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2009, 13:56
Ich hoffe, du hast dir wenigstens vorher ein paar Lautsprecher angehört und deine jetzigen waren unter den Getesteten und hatten nur zufällig auch gute Testergebnisse.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Sep 2009, 15:50

snuffkin schrieb:

Also die Boxen sollen erstmal bleiben , wo sie sind.... ;)


Ich möchte Dir auf keinen Fall deine neu erworbenen Boxen madig machen.

Genau weil der Wirkungsgrad sehr gut ist, steht Dir eine große Auswahl an Verstärkern zur Verfügung.
Die kleinsten Modelle der Hersteller reichen da meist vollkommen aus und die Konkurenz bietet ebenso schnörkellose Modelle an.
Die CDP´s von NAD, wären mir z.B. viel zu teuer, aber hier mal ein paar Beispiele, die natürlich auch untereinander kombinierbar sind:

NAD C315BEE + NAD C515BEE
Onkyo A9155 + Onkyo DX 7355
Denon PMA500/510AE + Denon DCD500/510AE
Yamaha AX397 + Yamaha CDX397

Die Liste kann natürlich noch fortgeführt werden und ist nicht komplett!
Jetzt musst Du deine Traumkombination nur noch finden, hier zählt halt nur Dein Geschmack!

snuffkin
Neuling
#7 erstellt: 29. Sep 2009, 09:28
Boxen madig machen ? ...nein.. so sehe ich das nicht.

Jeder hat seine Meinung.

Diese Dinger haben einen sehr guten Sound und sind relativ preiswert im Gegensatz zu den exobitant teuren "Luxus-Boxen", die auch "nur" Schallwandler" sind und klingen auch nicht sooooo vieeel besser.

Die Boxen habe ich jetzt auch gehört an einem NAD Verstärker und es klingt sehr gut.

Jetzt habe ich über eBay den NAD Reseiver C720 BEE gekauft mit Garantie noch ..und wir werden sehen.....

Nochmals vielen Dank für die Antworten.

Ich melde mich wieder......
snuffkin
Neuling
#8 erstellt: 01. Okt 2009, 15:49
Ich melde mich jetzt wieder zurück, falls es jemanden interessiert......

Der Reseiver von NAD C720BEE ist da. An den Klipsch F3 Boxen angeklemmt und einegschaltet. Die Boxen haben den NAD anscheinend ins "Herz geschlossen". Der Sound absolut sauber , weiche Bässe undaufdringliche hochauflösende Höhen. Einfach nur gut.....bin zufrieden,das passt... :-)
lorric
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2009, 15:52
Klar interessiert uns sowas.

Schön, dass es Dir gefällt. Weiterhin viel Hörvergnügen.

Gruß
lorric
snuffkin
Neuling
#10 erstellt: 01. Okt 2009, 15:56
Vielen Dank,

es ist wirklich ein Vergnügen da zuzuhören.

Euch allen noch einen schönen Tag...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C370 - Erfahrungen?
LPJ am 20.11.2002  –  Letzte Antwort am 22.11.2002  –  9 Beiträge
nad
der-eine am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  28 Beiträge
NAD 314--> NAD C 272 --->Klipsch RF 7
ohrenschmauss am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  6 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-62
kurac am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  24 Beiträge
NAD Verstärker
Uckel am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  3 Beiträge
Welchen Vollverstärker für Klipsch F3?
*E*L*V*I*S* am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Aaron Verstärker...
Audiofly am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  113 Beiträge
Neuer Verstärker für Klipsch RF5
Tycoon am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  13 Beiträge
NAD C 515BEE Erfahrungen
Sascha2571 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  22 Beiträge
NAD 320 bee Erfahrungen
lowend05 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.367