Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für kleine Stereoboxen

+A -A
Autor
Beitrag
urmedina
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2009, 15:42
Wie der Titel schon sagt bin ich auf der Suche nach kleinen Stereoboxen.

Die Situation stellt sich wie folgt dar.
Vorhanden ist ein Denon AV-1509 Receiver. Anwendungsgebiet sind 50% Fernsehen, 20% DVD, 30% CD/Tuner.
Das große Problem ist der Platz. Es sind leider in der Breite nur je ~15-20cm neben dem Fernseher frei.
(Bitte keine Diskussion darüber warum kein Stereoreceiver usw...

Mein Problem dabei das ich eigentlich von so Mediamarkt-Bose-Systemen wegkommen möchte nur nach einer Recherche konnte sich für mich noch nichts perfektes herauskristallisieren.

Mir würde ja grundsätzlich die nuLine 32 gut gefallen aber für den Anschluss an einen AV-Receiver wird ja dringend von dem Zusatzmodul abgeraten - für einen Subwoofer bleibt bei so "großen" Boxen aber definitiv kein Platz.
Wärs nicht doch vl besser ganz kleine Würfelboxen ala Bose und einen Woofer?
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2009, 18:05
Vielleicht wären die ELAC 305 ja etwas für dich, habe die gerade eben an einer Marantz-Kombi im örtlichen Saturn gehört und war positiv überrascht.

Ist der Platz denn frei oder stehen die Dinger irgendwie eingeengt?

Was ist mit Wandmontage?
urmedina
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2009, 18:17
Dankedir, die Elac werd ich mir gleich ansehen, von denen hab ich noch garnichts gesehen.

Ja doch auf der einen Seite schließt das Regal mit Video/DVD/Receiver an + Wand also sehr eingeengt, auf der anderen Seite ist es offen, könnte ein kleiner Woofer auch irgendwo drauf stehen oder sollte sich der schon am Boden befinden?


EDIT: Die ELAC wären wirklich wunderbar schmal...


[Beitrag von urmedina am 16. Okt 2009, 18:19 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2009, 19:12
Die haben aber die Bassreflexöffnung nach hinten, da müsste ein wenig Platz sein.

Wie steht es mit einem Selbstbau?

Picolino 2 oder Spiralino gibt es für ca. 120 Euro das Paar plus Holz ... die sind auch sehr schmal und haben die BR-Öffnung nach vorne.
urmedina
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2009, 19:59
Naja nach hinten wären vl noch 20cm frei...

Also sonst würden mir die 305er ELAC sehr gut gefallen und hineinpassen, sie scheinen eine sehr reife Leistung für die Größe zu bringen...

Sub ist keine Pflicht denkst du?
Selbstbau - nein, die Boxen sind für meinen Vater und da ich im Moment keine Zeit habe und er nochweniger fällt das aus.
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2009, 20:43
Lautsprecher für sich selbst kaufen ist schon schwer, für andere nahezu unmöglich finde ich.

Wenn der Raum nicht allzu groß ist, sollten die bei normaler Hörentfernung und Lautstärke ordentliche Dienste leisten. Dein Vater steht hoffentlich nicht auf Tiefbassorgien und AmsterdamTerrorTechno ;))
urmedina
Stammgast
#7 erstellt: 18. Okt 2009, 15:29
Ich habe jetzt noch die Kef iQ10 gefunden - wie liegen die im Vergleich zu den Elac 305 CE glaubt ihr?
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 18. Okt 2009, 15:37
Die passen wohl nicht in die beschriebene Lücke, sind sicher auch nciht schlecht, entscheiden müssen das aber deine Ohren (bzw. die deines Vaters s. o.).

In dem Preis- und Größenbereich gibt es eine Vielzahl interessanter Lautsprecher, würde mir dann auch mal die Focus 110 von Dynaudio (als Aussteller für rd. 1000 Euro im Paar zu haben) anhören.
urmedina
Stammgast
#9 erstellt: 19. Okt 2009, 09:23
Vielen Dank für deine Hilfe Erik !

Ich werde den Focus 110 mal probehören gehen!
Wie siehts im Vergleich mit dem B&W CM1 aus?
HerrOhlson
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Okt 2009, 13:18
Moin,
ich will auch mal meinen Senf dazugeben. Wenn ich das richtig im Kopf haben sind die CM1 zu breit für deine Lücke.

Da inzwischen sehr viel Fernsehen mit 5.1 Sound ausgestrahlt wird -z.B. auch der Tatort gestern- hört dein Dad 70% Surround und 30% Stereo. Daher spricht viel für einen Subwoofer, der ist m.E.n. nämlich Pflicht bei Surroundsound.

Besser ein kleiner Sub plus zwei kleine Boxen als zwei `große´ Kompaktboxen. Für kleines Geld gibt es gute Canton GLE420 (17cm breit), dazu könntest du einen kleinen Sub bei Ebay schießen.
Tipp: Ich habe meinen Sub selbst gebaut, als Downfire-Sub mit Rollen drunter (black-cherry furniert) ist das ein hübsches Möbelstück. (als Tischchen, Hocker oder Fußablage...)

herrohlson
urmedina
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2010, 10:15
Also es wurden jetzt doch die CM1 und ich finde sie klingen sehr gut. Mein Vater ist ebenfalls sehr zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoboxen
LordBadHabit am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Stereoboxen
panhans am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen 200?
zumquadrat am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen + Sub
Pacificstorm am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen bis 800 euro
puwie am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  33 Beiträge
Stereoboxen für TV
Trashing am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereoboxen (später Umstieg auf Surround)
resiii am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung
C3n0xX am 01.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  33 Beiträge
Beratung: Stereoboxen für Wz 43m2
raphik am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung für Stereoboxen max. 200?, zum filme gucken, musik hören
xXwastelXx am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Nubert
  • KEF
  • Elac
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.500