Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht gescheite Stereostandlautpsrecher + Verstärker für unter 1000€ [Musik & Filme]

+A -A
Autor
Beitrag
Doooms
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2009, 18:36
Hallo erstmal, ich suche ein gescheites Lautprecher + Vertärker-Set!

Erstmal zum Hintergrund: Bald werde ich mein Zimmer wechseln, sodass mir ca. 20-25 qm zur Verfügung stehen werden. Für dieses Zimmer brauche ich aber noch ein gescheiter Set und da ich mich auf diesem Gebiet nicht sehr gut auskenne wollte ich mich erstmal ein wenig erkundigen und euch fragen!

Was ich mit den Audiogeräten tun werde: 80% Musik (Trance, House,… also viiiel elektronische basslastige Musik) hören und 10% Filme und sonst noch anderes Zeug.

Preislich gesehen sollten sie die 1000€ Marke nicht überschreiten, da ich als 16-jähriger Schüler nun mal nicht über eine so große Geldbörse verfüge! ;-)

Ein 5.1 Set wäre nichts für mich, da ich eh nicht so viele Filme schaue und wenn dann reicht mir Stereo völlig aus, es gibt ja auch Kinos!
Deswegen dachte ich an ein 2.0 oder 2.1 (Standlautsprecher) + Verstärker Set. Allerdings bin ich ein absoluter Neuling auf diesem Gebiet, lediglich mein Kopfhörer sind das was man hier als "gut" bezeichnen würde.

Aus diesem Grund brauche ich Eure Hilfe!!

Wenn ihr Fragen habt, die euch weiterbringen, dann fragen!


[Beitrag von Doooms am 21. Okt 2009, 20:21 bearbeitet]
Doooms
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Okt 2009, 20:48
Ich bin aufdie Standlautsprecher von JBL gestoßen. Sie sind relativ günstig und Erfahrungsberichten und Rezension empfehlenswert, v.a. in diesem Preissegment.

Was sagt ihr dazu?
Moe78
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2009, 21:04
Du suchst "was gescheites" im Preisbereich bis 1000€... Da würde ich auch solche Billigen LS außen vor lassen. Verstärker kann ich Dir z.B. den Pioneer A-A 9J empfehlen, gibt's momentan günstig als Aussteller (z.B. im MM, Ebay,...), weil der Nachfolger kommt. Hab ich selbst, spielt super, kannst per USB deinen Rechner anschließen und ihn als externe Soundkarte nutzen.

Bezüglich der Standlautsprecher, da hilft nur Probehören!
Schau mal, ob Du Dir Heco Celan, Canton, Monitor Audio, Kef IQ, usw anhören kannst!
Doooms
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Okt 2009, 21:23
Naja 1000€ sind doch etwas zu viel, das hatte ich bei einem 5.1 System als Grenze anvisiert, bei einem 2.0 / 2.1 System inkl. Verstärker würde ich etwa 200€ runtergehen also 800€.

Obwohl,… ich könnte meine momentanen Logitech Z-2300 verkaufen! Das gäbe etwa 50€.
Moe78
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2009, 21:29
Ganz ehrlich: Das würde ich tun. Je mehr Budget Du hast, desto größer die Chance, was "gescheites" zu bekommen, mit dem du lange glücklich wirst. Für den Stereoverstärker solltest Du ca 200-300€ rechnen, der Rest dann für LS und Kabel...
Geh erstmal mit einer CD deiner Wahl in einige Hifi-Läden zum Probehören! Dann kannst Deine Eindrücke hier posten und wir helfen dir weiter
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Okt 2009, 07:39
Mit der Kef IQ 50-Box und einem NAD C 315 BEE-Verstärker kommst du unter 1000 Euro für ein 2.0-System weg. Die IQ 50 habe ich allerdings noch nie gehört. Allerdings wird die IQ 50 im Gegensatz zu den anderen Boxen der Q-Serie nur selten empfohlen.

Schau ggf. mal auf der Homepage von Nubert nach. Dort kannst du dir Boxen nach Hause schicken lassen und einen Monat probehören. Da sollte auch ein 2.1-System drin sein. Als Direktvertrieb sind die ziemlich günstig.

MfG
Crimson King
liesbeth
Inventar
#7 erstellt: 22. Okt 2009, 11:00
zu den iq 50 würde ich bei basslastiger Musik nicht unbedingt raten, ich finde sie sehr bassarm. in deiner Preisklasse wären die iq 7 aber auch noch drin vielleicht die mal probehören.
An deiner Stelle würde ich die klipsch RF62 mal probehören,sind für deine Musik denke ich mal sehr gut geeignet (höre selber völlig andere Musik, habe mir aber beim probehören gedacht, dass die was für die Elektrofraktion wären)
Dann gäbe es noch die Heco Metas 500 oder 700 als Auslaufmodelle recht günstig zu bekommen.
Nur mal als Anhaltspunkte ums probehören kommst du nicht rum.
Doooms
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Okt 2009, 16:29
Okay danke erstmal. Ans Probehören habe ich auch schon gedacht, dann uss ich wohl erst einen Fachhändler in meiner Umgebung finden. (PLZ:33378)

MM ist ja nicht sehr empfehlenswert, oder? So viel ich weiß wissen die Verkäufer dort nichts. Wohl nur Kohle machen weswegen man sie oft nur bei den TV's finden kann.
cwek51
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Okt 2009, 16:38
Hallo ich bin auch "Neuling" und habe mir nach langem Probehören sämtlicher Lautsprecher jetzt den passenden gekauft. Meine Erfahrung, die Meinung anderer bringt dich nicht weiter du musst dir die LS anhören und selber selektieren letztlich hat jeder einen anderen Musikgeschmack. Für deinen Raum würden auch Kompaktlautsprecher in frage kommen da hab ich mal den B&W 685 gehört, ich war verblüfft was aus so einem kleinen Ding rauskommen kann. Aber BILD dir deine Meinung...
Doooms
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Okt 2009, 21:47
Wie sieht es denn mit diesen Lautsprechern aus? Technisch scheinen sie gut zu sein (laut Testberichten) und optisch gefielen sie mir auf Anhieb!
Quadral 07.1

Bei genügend Geldvorrat könnte ich sogar später evt. aufrüsten, sprich die ARGENTUM 03.1 und den ARGENTUM BASE kaufen, aber das ist erstmal eine Zukunftsvision!
lorric
Inventar
#11 erstellt: 23. Okt 2009, 07:02

Doooms schrieb:
Okay danke erstmal. Ans Probehören habe ich auch schon gedacht, dann uss ich wohl erst einen Fachhändler in meiner Umgebung finden. (PLZ:33378)

MM ist ja nicht sehr empfehlenswert, oder? So viel ich weiß wissen die Verkäufer dort nichts. Wohl nur Kohle machen weswegen man sie oft nur bei den TV's finden kann. :.


Na, Du sitzt ja ziemlich zwischen Bielefeld und Münster? Münster - das wäre www.auditorium.de
Bielefeld - da gibt es www.hsga-gmbh.de, oder Jupit.

Probehören kannst Du dort allemal. Empfehlen kann ich auf jeden Fall HSGA.

Als Einstieg in den Stereobereich, kann ich Dir Block Audio empfehlen. Ist auch in Bielefeld zum Probehören verfügbar.

Bei den LS einfach probehören. Die genannten Händler haben extrem viel an Auswahl. Aus eigener Erfahrung kann ich hier noch die ELAC FS 127 nennen. Sind gute LS zu einem inzwischen mehr als vernünftigen Preis.

Zusammen mit den Block Audio sind unter €1000,00 machbar

Gruß
lorric
Doooms
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Okt 2009, 14:01
Block Audio? Ist das nicht dieser "Kack" aus China oder Hong Kong??

Als wenn dann viel ich was vernünftiges. Wie sieht es eigentlich mit einem Verstärker von Harman Kardon aus? Sind sie so gut wie überall behauptet wird?
lorric
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2009, 20:39

Doooms schrieb:
Block Audio? Ist das nicht dieser "Kack" aus China oder Hong Kong??

Als wenn dann viel ich was vernünftiges. Wie sieht es eigentlich mit einem Verstärker von Harman Kardon aus? Sind sie so gut wie überall behauptet wird?


Ja ich seh' schon, Du hast Ahnung...

Gruß
lorric
Chrisnino
Stammgast
#14 erstellt: 24. Okt 2009, 20:59

Doooms schrieb:
Block Audio? Ist das nicht dieser "Kack" aus China oder Hong Kong??


was für eine Wortwahl

http://www.audioblock.de/t3/
mroemer1
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2009, 21:11

Doooms schrieb:
Block Audio? Ist das nicht dieser "Kack" aus China oder Hong Kong??

Als wenn dann viel ich was vernünftiges. Wie sieht es eigentlich mit einem Verstärker von Harman Kardon aus? Sind sie so gut wie überall behauptet wird?


Nein, ist kein Müll!

Fürs Geld bauen die vernünftiges HiFi.

Gerade in Verbindung z.B. mit einer Klipsch F 62 eine gute Anschaffung für das Geld.

Glaubst du nicht?

Dann frag mal hier nach:

http://www.klipsch-direct.de/

PS: Die aktuellen Klipsch RB/RF, die meisten KEF, Teufel, alle Rotel, alle NAD, alle Vincent und viele andere werden auch in China gefertigt.


[Beitrag von mroemer1 am 24. Okt 2009, 21:16 bearbeitet]
Doooms
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Okt 2009, 22:06
Ich weiß ja nicht, deswegen hab ich nachgefragt. Angeblich ist das nur umgelabelte Chinaware, aber das könnte ja auch nur ein Gerücht sein…
Moe78
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2009, 22:08
Block Audio hatte ich bisher gar nicht aufm Radar, gefällt mir... würde mich interesseiren, was der AVR taugt, und wie teuer der ist...
eddy08
Stammgast
#18 erstellt: 24. Okt 2009, 22:18
Telefonier doch mal mit Werner der berät dich sehr gut und kennt sich auch mit den Block geräten aus da er sie selber verkauft.

mroemer1
Inventar
#19 erstellt: 25. Okt 2009, 11:37
Genau, der Werner kann dir da weiterhelfen!
Moe78
Inventar
#20 erstellt: 25. Okt 2009, 15:40
Naja, bin mom eher aufm Pioneer Trip, will mir einen AVR aus der LX-Serie kaufen. Dafür muss ich aber noch sparen...


[Beitrag von Moe78 am 25. Okt 2009, 17:24 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#21 erstellt: 25. Okt 2009, 17:22
Warum nicht wenn du die Pios magst, aber bitte nicht mit Klipsch, das ist alles andere als Optimal.

Aber ich sehe ja, du hast HECOs!


[Beitrag von mroemer1 am 25. Okt 2009, 17:23 bearbeitet]
Doooms
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Okt 2009, 23:08
Wieso ist denn diese Kombination nicht optimal?
eddy08
Stammgast
#23 erstellt: 25. Okt 2009, 23:24
Wüsste ich auch gerne

Moe78
Inventar
#24 erstellt: 26. Okt 2009, 00:11
Weil sowohl die Klipsch als auch die Pioneers (Yamaha glaub ich auch) eher Höhenbetont sind, das wirkt dann zu grell und überspitz. Daher passen die Heco Metas (eher warm abgestimmt) gut zu der Elektronik von Pioneer. Kann das auch absolut bestätigen, habe ja nen Pioneer-Verstärker...
eddy08
Stammgast
#25 erstellt: 26. Okt 2009, 00:46
achso naja kenne nur die alten Pios und die sind auch eher warm abgestimmt

mroemer1
Inventar
#26 erstellt: 26. Okt 2009, 13:16
Wie die Pioneer AMP/AVR genau abgestimmt sind weiß ich leider nicht.

Tatsache aber ist, das eine Klipsch eine Menge ihrer "Guten" Eigenschaften in Kombination mit einem Pio nicht mehr so zeigen kann wie von einer eher passenden Elektronik angetrieben.

Ins Detail gehen bringt hier nicht sehr viel, mag auch immer an der jeweiligen Kombination AMP/AVR/LS liegen, persönlich halte ich aber eben die Kombi Pio/Klipsch für weniger optimal.

Einfach mal irgendwo selbst anhören und ein eigenes Bild dazu machen bitte.

Dies soll aber kein Qualitätsurteil über die Pios darstellen.

Ich kenne solche Probleme auch aus der eigenen Anlage. Habe selbst T+A Elektronik und hatte diverse Dynaudio Contur LS (1.1, 1.3 MK II und 1.8 MK II).

Für sich gesehen alles hochwertiges "Material", gepasst hat es aber nicht wirklich. Auch diese Kombi war unglücklich, die Dynaudios konnten nur einen Teil ihres hervorragenden Klangbildes mit dieser Elektronik zeigen.

An einem vergleichsweise deutlich günstigeren Rotelverstärker lagen Welten im Klang dazwischen, da passte das Zusammenspiel.


[Beitrag von mroemer1 am 26. Okt 2009, 13:23 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#27 erstellt: 27. Okt 2009, 02:16
So ne Erfahrung hab ich auch mit Dynaudio gemacht, klasse LS, aber nur an passender Elektronik (Rotel, Linn,...).
Doooms
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Nov 2009, 11:26
Diese oder nächste Woche bin ich mit einem Freund in Gütersloh und dann will ich mal die Lautpsrecher probehören! Mal schauen was so angeboten wird!
mroemer1
Inventar
#29 erstellt: 01. Nov 2009, 12:28

Moe78 schrieb:
So ne Erfahrung hab ich auch mit Dynaudio gemacht, klasse LS, aber nur an passender Elektronik (Rotel, Linn,...).


Vollkommen richtig, leider deswegen mußte ich auf Klipsch umstellen, habe es aber nicht bereut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht passenden Verstärker
EL_Brasero am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  33 Beiträge
Kompletter Hifi-Neuling sucht Baustein-Anlage unter anderem für iPod
sburger am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  2 Beiträge
Neuling sucht Rat für Stereoboxen + Verstärker
Himon am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  6 Beiträge
Neuling sucht "Anlage" bis 1000?
Schmiedi84 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Neuling sucht Kompaktanlage für ca. 150?
Metal_Rex am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  25 Beiträge
neuling sucht verstärker und boxen
der_marius am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  21 Beiträge
Neuling sucht komplette Ausstattung
rouveNN am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  5 Beiträge
neuling sucht boxen
fuerber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  4 Beiträge
Neuling sucht kaufberatung!
Naruto2K6 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Logitech
  • NAD
  • JBL
  • Quadral
  • Heco
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.573