Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue passende Boxen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2009, 12:21
Hi Leute,

beim Mucke-Aufdrehen klemmt ab und zu die Taste von meinem Verstärker fest und jetzt ist es mal passiert... Mein Mitbewohner hat bei mir Musik gehört, wollte aufdrehen, Taste klemmt, er hats zu spät gecheckt und jetzt "rasselt/rauscht" der Bass...
Da meine Boxen eh schon ca. zwanzig Jahre alt sind, können mal neue her.
Und da ich keine Ahnung von der Materie hab, seit ihr gefragt.
Welche Boxen sind geeignet für meinen Verstärker (Denon PMA-500AE)
Hersteller-Daten
detailliertere Hersteller-Daten

Preisrahmen lasse ich erstmal offen und enge den im Laufe des Threads ein


das war schonmal sehr hilfreich, bloß weiß ich leider noch nicht, ob ich nun 45W oder 70W, 4Ω oder 8Ω holen sollte...
edit: ... und auch nicht, welche Boxen in dem Bereich auch gut klingen.


Hersteller-Angaben schrieb:
    Ausgangsleitung (4 Ohm, 1 kHz, 0.7% Klirr): 70W + 70W
    Ausgangsleitung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.07% Klirr): 45W + 45W


Danke im Voraus,

DrPaua
xutl
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2009, 12:28
Da Dein Amp 4Ohm unterstützt, kannst Du alles anschließen, was käuflich zu erwerben ist.

- geh also in einige Elektromärkte Deiner Wahl
- hör Dir dort die ausgestellten LS an
- EIGENE CD verwenden!
- wenn Du welche findest, die Dir gefallen und für die Du den geforderten Preis zu zahlen bereit bist
- DANN schlag zu

Wenn es gebraucht sein darf, wie wäre es mit Cabasse Brigantine?
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2009, 12:36
Audiodata Sculpture
Dynaudio Consequence U. E.

Oder mal was preiswertes und dafür richtig gut: ]http://shop.strato.d...roducts/175643301[2]

Wichtig ist: Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören und ein wenig Probehören!!!


[Beitrag von Erik030474 am 26. Okt 2009, 13:26 bearbeitet]
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Okt 2009, 13:09

xutl schrieb:
Da Dein Amp 4Ohm unterstützt, kannst Du alles anschließen, was käuflich zu erwerben ist.

- geh also in einige Elektromärkte Deiner Wahl
- hör Dir dort die ausgestellten LS an
- EIGENE CD verwenden!
- wenn Du welche findest, die Dir gefallen und für die Du den geforderten Preis zu zahlen bereit bist
- DANN schlag zu

Wenn es gebraucht sein darf, wie wäre es mit Cabasse Brigantine?


Aber die LS hängen doch dann an nem anderen Verstärker!? Oder muss ich dann zum Verkäufer und fragen ob ich die LS an nem PMA-500AE probehören kann?
Ich höre so gut wie alle Musik-Richtungen (es gibt überall Überlegenes und auch Mist zu hören), welche Musikrichtung reizt am ehesten alle Frequenzen aus?
Wo gibt es HiFi gut gebraucht zu kaufen? Ich hab die Brigantine auf die Schnelle nicht gefunden.

In diesem Thread steht, im Zweifel sollte der Verstärker mehr Watt als die LS haben, zählt bei mir dann die 40 oder die 70W?


Erik030474 schrieb:
Audiodata Sculpture
Dynaudio Consequence U. E.

Oder mal was preiswertes und dafür richtig gut: ]http://shop.strato.d...roducts/175643301[1]

Wichtig ist: Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören, Probehören und ein wenig Probehören!!!


OK, schonmal vorschläge, thx, aber der Link geht nicht.
Wie löse ich das Problem mit dem Probehören, wenn die LS im Laden an anderen Verstärkern als meinem hängen?
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2009, 13:33
Der Verstärker im Laden ist weniger relevant für den Klang, jeder ähnliche DENON im Laden sollte für den Vergleich genügen.

www.gersdorf-shop.de -> Aktionsprodukte -> Dynaudio -> Focus

Für 950 €uronen im Paar.

Zur Info, da du keine Preisangaben gemacht hast, Preise der
Audiodata Sculpture ca. 42.000 E im Paar
Dynaudio Consequence U. E. ca. 36.000 E im Paar
Cabasse Brigantine ... liegt irgendwo beim 5-fachen Paarpreis glaube ich.
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Okt 2009, 14:08

Erik030474 schrieb:
Der Verstärker im Laden ist weniger relevant für den Klang, jeder ähnliche DENON im Laden sollte für den Vergleich genügen.

www.gersdorf-shop.de -> Aktionsprodukte -> Dynaudio -> Focus

Für 950 €uronen im Paar.

Zur Info, da du keine Preisangaben gemacht hast, Preise der
Audiodata Sculpture ca. 42.000 E im Paar
Dynaudio Consequence U. E. ca. 36.000 E im Paar
Cabasse Brigantine ... liegt irgendwo beim 5-fachen Paarpreis glaube ich.


O.O
Das sprengt eindeutig mein Budget! Bin ja noch Auszubildender...
Dachte da eher an 50 - 100 für das Paar. Wenn sich in dem Rahmen echt nur Müll befindet, auch bis 120 oder 140... Aber selbst das ist mit meinem Gehalt nur schwer zu vereinbaren
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2009, 14:11

DrPaua schrieb:

Erik030474 schrieb:
Der Verstärker im Laden ist weniger relevant für den Klang, jeder ähnliche DENON im Laden sollte für den Vergleich genügen.

www.gersdorf-shop.de -> Aktionsprodukte -> Dynaudio -> Focus

Für 950 €uronen im Paar.

Zur Info, da du keine Preisangaben gemacht hast, Preise der
Audiodata Sculpture ca. 42.000 E im Paar
Dynaudio Consequence U. E. ca. 36.000 E im Paar
Cabasse Brigantine ... liegt irgendwo beim 5-fachen Paarpreis glaube ich.


O.O
Das sprengt eindeutig mein Budget! Bin ja noch Auszubildender...
Dachte da eher an 50 - 100 für das Paar. Wenn sich in dem Rahmen echt nur Müll befindet, auch bis 120 oder 140... Aber selbst das ist mit meinem Gehalt nur schwer zu vereinbaren :(


Dann bleibt nur die Bucht, hier mal nach renommierten Herstellern Ausschau halten ... oder die Biete-Sektion hier im Forum.
eddy08
Stammgast
#8 erstellt: 26. Okt 2009, 14:18
also es gibt doch genug bezahlbare Boxen

Für 150 Euro pro Paar, gibt es aber wirklich nur gebraucht etwas wenn man da überhaupt was findet.

Ich würde dir dir Nubox 381 empfehlen man kann ja auch erst eine Box kaufen und wenn sich das Konto wieder erholt hat die nächste, so kauft man wenigstens was ordentliches.

xutl
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2009, 14:24

DrPaua schrieb:
Das sprengt eindeutig mein Budget! Bin ja noch Auszubildender...
Dachte da eher an 50 - 100 für das Paar. Wenn sich in dem Rahmen echt nur Müll befindet, auch bis 120 oder 140... Aber selbst das ist mit meinem Gehalt nur schwer zu vereinbaren :(

Bei dem derzeitigen Budget (irgendwann wird es ja mehr werden ) brauchst Du Dir über die letzten 0,005% des optimalen Klanges keine Gedanken zu machen.

Sieh Dich in den Schnäpchenecken der E-Märkte oder in der Bucht um.
Gebraucht, Auktion, privat!!

Klick!
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 26. Okt 2009, 14:27
Naja ... da würde ich wenn so lange sparen, bis ich mir beide leisten kann. Im schlimmsten Fall schließt du die eine schon an und hast dann ne Macke im Verstärker ... oder den LS ...

Hier mal 2, die du im Auge behalten solltest, sollten in deinem Preisrahmen zu ergattern sein:

http://cgi.ebay.de/B...?hash=item4a9b9025f8

http://cgi.ebay.de/C...?hash=item3ca6cf49d1
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Okt 2009, 14:35
Hallo TE,

wie gross ist der Raum in dem die LS spielen sollen,
wie weit sitzt du dabei weg??

Sollen es Stand oder Kompakte werden,
wie wichtig ist der Bassbereich??

Gruss
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Okt 2009, 14:42
OK, dankeschön! Da bleib ich mal dran!
Ein zusätzlicher Subwoofer geht an meinem Verstärker nicht, oder?
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Okt 2009, 14:49

weimaraner schrieb:
Hallo TE,

wie gross ist der Raum in dem die LS spielen sollen,
wie weit sitzt du dabei weg??

Sollen es Stand oder Kompakte werden,
wie wichtig ist der Bassbereich??

Gruss
:prost


Ööööh glaub so 4x4m² - dann würde ich so 3 - 3,5m weit weg sitzen...
Ich finde Bass nicht wichtiger oder unwichtiger als Mitten oder Höhen...
Einsatzbereich: universell (zocken, TV, DVD, Musik (so gut wie jede Richtung))

edit: Form/Größe ist mir egal, Hauptsache Preis/Leistung stimmt.


[Beitrag von DrPaua am 26. Okt 2009, 14:53 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#14 erstellt: 26. Okt 2009, 14:52

DrPaua schrieb:
OK, dankeschön! Da bleib ich mal dran!
Ein zusätzlicher Subwoofer geht an meinem Verstärker nicht, oder?


Doch, du hast doch sogar eine A+B-Schaltung und kannst den Sub gänzlich separat laufen lassen und bei Bedarf über den Verstärker abschalten.
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Okt 2009, 14:54

Erik030474 schrieb:

DrPaua schrieb:
OK, dankeschön! Da bleib ich mal dran!
Ein zusätzlicher Subwoofer geht an meinem Verstärker nicht, oder?


Doch, du hast doch sogar eine A+B-Schaltung und kannst den Sub gänzlich separat laufen lassen und bei Bedarf über den Verstärker abschalten.


Geilo!
Aber was heißt A+B-Schaltung und was kommt in der Kombination 2.1 mit meinem Budget in Betracht?
edit: Ach so, du meinst den Zweiten LS-Ausgang. Was hat das mit Subwoofer zu tun?


[Beitrag von DrPaua am 26. Okt 2009, 14:56 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 26. Okt 2009, 14:59
Hallo,

wäre evtl Selbstbau eine Option?

http://www.acoustic-...3cb0d622d804cde76dd0
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/viech.htm

Da kommt selbst der Doppellinkshänder günstig zu gut klingenden Boxen.

Ansonsten gebraucht

Gruß
Bärchen
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 26. Okt 2009, 15:10

DrPaua schrieb:

Geilo!
Aber was heißt A+B-Schaltung und was kommt in der Kombination 2.1 mit meinem Budget in Betracht?
edit: Ach so, du meinst den Zweiten LS-Ausgang. Was hat das mit Subwoofer zu tun?


Deine Haupt-LS laufen über A und dein Sub über B.

=> weniger Gefummel beim Anklemmen
=> kannst den Sub ausschalten (den Nachbarn zu liebe)
=> kannst nur den Sub laufen lassen ... auch den NAchbarn zu liebe

Bei deinem Budget kommt gar kein Sub in Betracht, sieh mal erst zu, dass du ordentliche Haupt-Lautsprecher kriegst!


[Beitrag von Erik030474 am 26. Okt 2009, 15:11 bearbeitet]
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 26. Okt 2009, 15:10

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

wäre evtl Selbstbau eine Option?

http://www.acoustic-...3cb0d622d804cde76dd0
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/viech.htm

Da kommt selbst der Doppellinkshänder günstig zu gut klingenden Boxen.

Ansonsten gebraucht

Gruß
Bärchen


Klingt nach einer Option, wird das mit (guter und bebilderter) Anleitung geliefert? Hast du selber Erfahrung damit gemacht? Was für Werkzeug braucht man?
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Okt 2009, 15:13

Erik030474 schrieb:

DrPaua schrieb:

Geilo!
Aber was heißt A+B-Schaltung und was kommt in der Kombination 2.1 mit meinem Budget in Betracht?
edit: Ach so, du meinst den Zweiten LS-Ausgang. Was hat das mit Subwoofer zu tun?


Deine Haupt-LS laufen über A und dein Sub über B.

=> weniger Gefummel beim Anklemmen
=> kannst den Sub ausschalten (den Nachbarn zu liebe)
=> kannst nur den Sub laufen lassen ... auch den NAchbarn zu liebe

Bei deinem Budget kommt gar kein Sub in Betracht, sieh mal erst zu, dass du ordentliche Haupt-Lautsprecher kriegst!


Aaah, obergeil! Danke für die Option!
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 26. Okt 2009, 16:07

DrPaua schrieb:

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

wäre evtl Selbstbau eine Option?

http://www.acoustic-...3cb0d622d804cde76dd0
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/viech.htm

Da kommt selbst der Doppellinkshänder günstig zu gut klingenden Boxen.

Ansonsten gebraucht

Gruß
Bärchen


Klingt nach einer Option, wird das mit (guter und bebilderter) Anleitung geliefert? Hast du selber Erfahrung damit gemacht? Was für Werkzeug braucht man?


Der Bausatz wird mit Bauplan, Holzliste und Schaltschema für Weiche geliefert. Das Holz kann man sich im Baumarkt zurecht sägen lassen (am Besten MDF-Platte)

Für ein einfaches Gehäuse braucht man nur eine Stichsäge, eine Bohrmaschine/Akkuschrauber, Schraubenzieher,eine Flach/Kombizange oder einen Lötkolben mit Zubehör.

Ich habe schon ein paar Gehäuse Zusammengeklebt. Mit Monatagekleber oder Weißleim kein Problem. Da ich des Lötens nicht mächtig bin, behelfe ich mir mit Kabelschuhen (Autoelektrik), Kabelendhülsen und Lüsterklemmen um die Elektrik zusammenzuschrauben bzw. zu krimpen.

Ferner wirden dir Udo während des gesamten Projektes zu Seite Stehen.
Erik030474
Inventar
#21 erstellt: 26. Okt 2009, 16:17

baerchen.aus.hl schrieb:

Ferner wirden dir Udo während des gesamten Projektes zu Seite Stehen.


Das wage ich ja mal zu bezweifeln, z. B. beim 96 Euro im Paar Bausatz für das Viech.

Aber falls ein Selbstbau in Frage kommt. Du benötigst: Lötkolben und Zubehör, Akkuschrauber, Holzleim/Montagekleber mit Pistole, Silikon und einige Schraubzwingen, Spachtel und geeignete Spachtelmasse, Lack und Lackierwerkzeug.

Das Holz lässt du im Baumarkt zuschneiden, einschließlich dem Ausschnitt mit Versenkung für das Chassis und Anschlussterminal. Das macht den Zuschnitt nicht günstiger, lohnt sich aber für das Ergebnis!

Insgesamt solltest du bei rd. 200 Euro rauskommen und dafür ordentlich Schmackes (hoher Wirkungsgrad) erhalten.


[Beitrag von Erik030474 am 26. Okt 2009, 16:23 bearbeitet]
DrPaua
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Okt 2009, 16:29
Hmm, ok, klingt doch nicht mehr so einfach wie zuvor - ich habe wirklich null handwerkliche(s) Geschick/Erfahrung...

Ich bleib erstmal bei den beiden ebay-Links von Erik030474.

Trotzdem Danke für die Beratung
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 26. Okt 2009, 16:51

Erik030474 schrieb:

baerchen.aus.hl schrieb:

Ferner wirden dir Udo während des gesamten Projektes zu Seite Stehen.


Das wage ich ja mal zu bezweifeln


Lasse dich da nicht kirre machen. das ganze ist einfacher als man denkt. Geh mal in die DIY-Abteilung und guck mal was selbst Doppellinkshänder, die zum ersten mal Werkzeug anfassen mit gedult und Unterstützung durch das Forum und auch von Udo für Ergebnisse hinbekommen. Da kann ich selbst als Tischler oft nur den Hut ziehen.

Kundenbetreuung wird bei Udo groß geschrieben. Denn aus einem Anfänger, der ein preiswerten Bausatz kauft wird evtl mal einer, der einen zum 10 fachen Preis kauft.

Zum Zusammensetzen eines einfachen eckigen Gehäuses dessen Material einigermaßen sauber zugeschniten ist, sind Schraubzwingen nicht unbedingt notwendig. Weißleim bindet auch ohne Druck ab und bei MDF Platte ergibt die Leimung eine sehr stabile Verbindung. Wenn man sich etwas Zeit läst bekommt man auch eine saubere Verleimung hin.
Hier ein Bauvideo mit Udo
http://www.lautsprec...f916cfc3b43a4555707c

Die Ausschnitte kann man, wenn man die Chassis nicht einläst, ohne Probleme mit der Stichsäge stehend freihändig ausschneiden.

Beim Finish gibt es diverse Möglichkeiten. Man muss ja nicht den Versuch starten in Profiqualität zu lackieren. Am einfachsten wird das Gehäuse gewachst. Da gibt es Wachse in der Konsitenz von Schuhwichse und wird auch genauso verarbeitet. Auftragen leicht anziehen lassen und mit der Bürste auspolieren fertig....
Childerich
Stammgast
#24 erstellt: 26. Okt 2009, 18:48
Hallo,

hier noch eine andere Möglichkeit, mit relativ wenig Geld klanglich aufzurüsten:

hier im Forum werden bei kleinen Budgets gerne die kleinen Pianocrafts von Yamaha als Preis-/Leistungssieger in Sachen Klang genannt.

Für Deinen Verstärker solltest Du je nach Zustand und Alter zwischen 100 und 130 Euro bekommen. Wenn Du da noch 140 Euro drauflegst, liegt zumindest die 330 Micro in Deinem Bereich.

Ich persönlich würde die 410 vorziehen, diese liegt allerdings etwas über Deinen Preisvorstellungen oder Du findest eine gebrauchte.

Du hättest damit eine stimmige Kette, die auch mit einem Sub aufrüstbar wäre (und später bei höherem Einkommen mit zwei wertigeren Lautsprechern...) und die als Allrounder in Sachen Musikrichtungen gilt.

(Natürlich kannst Du auch einfach versuchen die Lautsprecher der 410 oder 810 Pianocraft - sind die gleichen - bei ebay zu bekommen. Die gehen meistens für unter 100 Euro weg, werden häufig angeboten, weil viele Leute nur die Technik wollen und sie klingen recht gut für das kleine Geld.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende PC-Boxen gesucht
krachkopp am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  18 Beiträge
Reciever und passende Boxen gesucht
aQuaMaaaN am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  2 Beiträge
Neue Boxen gesucht
Rescue.Me am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  10 Beiträge
Passende Microanlage gesucht.
7Hektor am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  51 Beiträge
Passende Lautsprecher gesucht!
fragensteller2 am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  5 Beiträge
Passende Anlage gesucht
Runsky am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  25 Beiträge
Passende lautsprecher gesucht
DeAndi am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  13 Beiträge
Pioneer A-109 -> passende Boxen gesucht
dancehouse2k am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  2 Beiträge
Passende Boxen für Verstärker NAD 140 gesucht
Kasbek am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  4 Beiträge
Passende Boxen für Yamaha AX-500 gesucht
Snik4s am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton
  • Nubert
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262