cd player empfehlungen?

+A -A
Autor
Beitrag
rio1988
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2009, 23:25
hallo,

ich habe meiner meinung nach recht gute Ls die elac fs 208A
und einen harman kardon av 138 (wohl nich so der hammer muss aber erstmal gehen), jetzt suche ich einen passenden cd player...der kann ruhig so um die 500 euro kosten aber es sollte nicht mehr sein...habe mich schon bisschen umgeschaut bei rotel nad vincent advance acoustic und co., hoffe aber auf eure erfahrungen...


mfg danke

nachtrag: vincents cd s 3 oder
advance acoustic mcd 203 MKII


[Beitrag von rio1988 am 29. Okt 2009, 23:57 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2009, 05:51
erfahrungen welcher Art?

CD Player gibt es wie Sand am Meer bis 500€. Bei neueren Geräten ist halt auch die Frage welche Ausstattung du wünschst.

Einfachspieler? CD Wechsler? Mp3/CD?
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2009, 09:11
Also wenn du auf Verarbeitung Wert legst, bist du bei Onkyo zum günstigen Preis gut beraten.
Der DX7555 kann auch MP3 und lässt sich auf der Rückseite klanglich tunen. er bietet 2 Abstimmungsmöglichkeiten.
hier


Gruß
Zuy
rio1988
Neuling
#4 erstellt: 30. Okt 2009, 09:24
erstmal danke für eure antworten...
also es geht schon um reine audio cd's,habe im moment einen h/k dvd 29,welcher ja alles liest.verspreche mir aber von einem neuen reinen cd player bessere klangqualität. was haltet ihr von den im ersten beitrag angegebenen???
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 30. Okt 2009, 15:41
Ich nehme an das wirst du hier schon gelesen haben.
http://www.stereopla...D-203-II_573645.html

Dieser 203 wird wohl grade ein Auslaufmodell sein, 204er gibts schon.

Für den Vincent CD S3 werden im Netz preise weit über 500€ zumindest gelistet.
Der ShengYa S-3 ist baugleich. Aber das ist wieder ne Frage mit Import etc.

Im Advance Acoustic stecken Röhren drin, das wird sich klanglich wohl auch irgendwo auswirken.
Auf jeden Fall bringen die Geräte richtig was auf die Waage und sind preislich, technisch, und Haptisch auf nem ganz ganz anderen Level wie dein Spieler von Harman Kardon.
Bei sogenannten "High-End" Geräten sollte man eigentlich erwarten können das die "besser" klingen.

Ob die jetzt auch den erwähnten Onkyo wirklich "in den Boden spielen" können und nicht nur hochwertiger aussehen ist halt die andere Frage, über CD Player klang gibts geteilte Meinungen. Spielt er das ab was drauf ist? Betreibt das Gerät "Schönfärberei"? Ich würd sagen, scheissegal. Wenn du die Geräte probehören kannst dann nimm das mit dem dir die Musik besser gefällt und was du mit deinem Budget vereinbaren kannst.
rio1988
Neuling
#6 erstellt: 30. Okt 2009, 17:31
ich habe in wolfsburg leider noch nicht mal einen richtigen hifi laden gefunden,d.h. infos und beratung nur via internet(meist auch geräte) oder bei saturn und mediamarkt...also wird das mit dem pprobehören schwer,leider...
habe beide player im netzt für 550 gefunden....
freu mich schon darauf,also optik sollte bei diesen geräten hinten anstehen,aber der vincent gefällt mir einen tick besser(spielt auch hdcd ab)der advance ist jedoch auch nicht schlecht( und spielt mehrere medien ab)
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2009, 18:52

spielt auch hdcd ab


Das ist schön. Wieviele 100 HDCD hast du denn daheim?


ich habe in wolfsburg leider noch nicht mal einen richtigen hifi laden gefunden


Bei google einen zu finden war nicht sehr schwer.

http://www.firstclasshifi.de/

Auch wenn der nicht genau die Geräte zum Internetpreis haben wird, aber der hat dafür andere die du dir mal ansehen kannst, vielleicht überzeugt dich dann auch ein ganz anderer?

Vielleicht ist auch der alte Marantz den der im Angebot hat was für dich, war zu seiner Zeit auch mal schweineteuer. Und CD spielen kann der immernoch.
rio1988
Neuling
#8 erstellt: 30. Okt 2009, 20:05
danke für den wink mit dem laden,aber die preise sind natürlich nicht ganz meinem budget entsprechend:-)/:-(
ich weiß nicht wie sich das in zukunft gestalten wird mit den sacd und hdcd...weiß noch nicht mal ob ich eine habe:-)

werde mal in dem laden vorbeifahren aber ich glaub es wird auf einen von den 3 hinauslaufen

rotel rcd 1070
vincent cd s 3
advance acoustic mcd 203mkII
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2009, 20:21

sind natürlich nicht ganz meinem budget entsprechend


Dein Budget liegt bei 500€ für einen CD Player, da muss man eigentlich nicht einfach irgendwas auf "gut Glück" kaufen weil es im Internet gut wegkommt.
rio1988
Neuling
#10 erstellt: 30. Okt 2009, 21:05
aber ich habe leider nicht die möglichkeit die player probe zu hören...kenne auch niemand der sich in der richtung auskennt oder geräte bsitzt...
ich dachte einfach auch das man in diesem preissegment nix verkehrt kauft oder richtig in die tonne greift,wie oben genannt den unterschied gegen den H/K dvd29 muss man hören...

danke für die vielen guten ratschläge!
rio1988
Neuling
#11 erstellt: 31. Okt 2009, 19:09
wann ist denn der vincent überhaupt rausgekommen,der ist ja schon aber ein bisschen in die jahre gekommen,oder?aber immernoch gut glaube ich!
VentoGL75
Stammgast
#12 erstellt: 31. Okt 2009, 22:58

rio1988 schrieb:
aber ich habe leider nicht die möglichkeit die player probe zu hören...kenne auch niemand der sich in der richtung auskennt oder geräte bsitzt...
ich dachte einfach auch das man in diesem preissegment nix verkehrt kauft oder richtig in die tonne greift,wie oben genannt den unterschied gegen den H/K dvd29 muss man hören...

danke für die vielen guten ratschläge!



wie wäre es mit einem besseren verstärker. einfach nur einen stereo vollverstärker von Marantz, Denon oder vincent da hast du auch viel mehr davon. hab selbst den harman/kardon dvd 22 gehabt und den AVR330 in verbindung mit canton 702DC lautsprechern und da ist nicht so gut.

hab mir jetzt alles komplett von denon geholt. Denon PMA 1500AE vollverstärker + denon DCD 710AE cd player + den aktuellen FM tuner. Lautsprecher hab ich immer noch die canton. subwoofer Klipsch RW12d.

Und was soll ich sagen der unterschied ist schon da. Es hört sich alles wärmer an und die höhen sind optimal. Viele schreiben ja das denon mit canton zu hoch klingen. ich finde die sind ideal für mich ich bin ein höhen und bassfeteschist.

Als nächstes kommen neue lautsprecher und da greif ich wieder zu den Canton.
Wurmholz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Nov 2009, 11:08
Hallo rio1988,

kann Dir nur folgenden Tipp geben:

Neue HIFI-Geräte immer vor dem Kauf zu Hause testen.
Ich spreche aus Erfahrung!
Denn sonst kann es Dir passieren, das Du auf einmal ein schlechteres gerät zu Hause hast als vorher.
Beim Neukauf immer nach Rücknahme fragen, wenn das gerät zu Hause nicht passen sollte!
Die Händler wollen verkaufen und wenn Ihr Gerät wirklich so gut ist wie Sie sagen, dan wirst Du es auch nicht umtauschen!
Hat bisher immer bei mir geklappt.

Für 500,- Euro bekommst Du auch sehr gute gebrauchte Geräte, die noch nicht so alt sind und teilweise auch noch Garantie haben.

Viel Spass beim Suchen.
olli_1963
Stammgast
#14 erstellt: 01. Nov 2009, 11:54
Ich kann dir einen generalüberholten Revox B225 oder B226 wärmstens empfehlen.
Dafür habe ich sogar seinerzeit meinen aktuellen Meridian CD-Player abgegeben.
An einem überholten Revox beißen sich aktuelle Player der 2000-3000 Euro-Liga regelmäßig die Zähne aus.
Manch teurerem Player geht es ebenso.
rio1988
Neuling
#15 erstellt: 02. Nov 2009, 13:01
der vincent cd s 3 ist bestellt :-)

kann nicht auf rein stereo umsteigen weil langfristig rears rankommen und ein center und evtl auch ein sub!hat jemand eine aktuelle empfehlung für einen av receiver mit gutem stereo klang und trotzdem ünberzeugendem sorround???
olli_1963
Stammgast
#16 erstellt: 04. Nov 2009, 17:31

rio1988 schrieb:
der vincent cd s 3 ist bestellt :-)

kann nicht auf rein stereo umsteigen weil langfristig rears rankommen und ein center und evtl auch ein sub!hat jemand eine aktuelle empfehlung für einen av receiver mit gutem stereo klang und trotzdem ünberzeugendem sorround???

McIntosh MHT-100 und MHT-200.
wenn guter Stereo UND Surround Sound gefordert sind, kommt man an solchen Geräten nicht vorbei.
Die Massenmarkt Surround-Receiver sind für die Stereo-Wiedergabe wenn man diese ernsthaft genießen möchte nicht geeignet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Advance Acoustic vs Denon
OldEddie am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  12 Beiträge
Advance Acoustic?
Winnie79 am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Advance Acoustic MAP308 oder Yamaha AS2000
papolopo am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  3 Beiträge
Marantz vs. Advance Acoustic
Rene_Serato am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  20 Beiträge
Cd- Player um die 600 Euro
muffi67 am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  26 Beiträge
Suche LS und CD-player
kishu am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  3 Beiträge
HK 990 VS Advance Acoustic X-I 120
ratzemen am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  3 Beiträge
Advance Acoustic
Krottendorf am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  2 Beiträge
Amp / CD-Kombi: Röhrenamp oder XTZ, Unison Unico, NAD oder Advance Acoustic 305 II?
Andi512 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  21 Beiträge
Advance Acoustic MAP 305
Litium-ion am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedLuis14
  • Gesamtzahl an Themen1.389.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen