Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher oder StandLS bis 1000.-EUR

+A -A
Autor
Beitrag
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Nov 2009, 11:10
Hallo, ich suche sehr gute Regallautsprecher oder Standlautsprecher, die zwar klanglich das Wohnzimmer ausfüllen dürfen, nicht jedoch optisch. Die Ausgangslage ist folgende; Reciever Pioneer VSx Nr so und so (Weiss ich von hier aus nicht, Preis um 500 Euro vor drei Jahren) Dazu habe ich billige Yamaha Stands , die jetzt weichen sollen (meine Frau findet Sie zu klobig, mir gefällt der Klang nicht) . Musikrichtung Soul Pop Klassik,Heimkino eher unwichtig. Ach ja, es sthet noch ein Klipsch Subwoofer für den Notfall auf dem Dach bereit, aber eigentlich bring ich den optisch im WZ (wenns nach der Frau geht) auch nicht unter. Bin bislang auf Kef IQ 30 oder Elac BS 63 gestossen..Könnt Ihr mit den Daten was anfangen? Danke
Notfalls bin ich auch bereit den Receiver auszutauschen....
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2009, 14:04
Hallo,

Regallautsprecher in dem Sinne gibt es eigentlich nicht. Kompaktlautsprecher der 1000 Euro Klasse gehören auch nicht eingequetscht ins Bücherregal sondern freistehend auf Ständer, die dann nicht weniger Platz wegnehmen als Standboxen. Ob Stand- oder Kompaktboxen besser sind hängt auch von der Raumgröße ab.

Die Kef und die Elac sind schon sehr gute Kompakte. Auf alle Fälle solltet ihr die Lautsprecher Probehören

Es gibt durchaus zierliche Standlautsprecher mit großem Klang.

http://www.hifisound...ION-SIGNATURE-DC4-T/ (850 x 169 x 175mm)

http://www.hifisound...C-YARA-II-EVOLUTION/

http://www.horch-und-guck.de/hersteller.php?mehr=ASW Opus L 06

Oder wenn es Kompaktlautsprecher sein sollen:
http://www.hifisound...LE-ESPRIT-COMETE-EX/
http://www.media-seller.de/phonar/Phonar-Veritas-m3.html

Gruß
Bärchen
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Nov 2009, 14:20
Vielen Dank,

tendiere ja auch eher zu optisch , aber viel wichtiger akustische hochwertigen Standboxen


Ob Stand- oder Kompaktboxen besser sind hängt auch von der Raumgröße ab.


Ach ja, ich vergaß
Raumgröße 40 qm, nach oben offenenes treppenhaus, verklebter echtholzparkettboden

und noch was, der Pioneer Reciever ist in Wirklichhkeit ein Panasonic (ich werde langsam vergesslich

und wenn man bis 1.500 ausgeben würde???

Vielen Dank
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Nov 2009, 14:26
Bei 40 qm sollten es dann doch eher Standboxen sein.

Wie sieht es mit dem Musikgeschmack aus?

Generell wirst du hier ein paar Namen bekommen, aber um eigenes Probehören wirst du nicht drumrum kommen.

Kandidaten, die ich kenne, sind die Kef IQ70 und IQ90 sowie die B&W 683 und 684. Erstere liefern einen sehr sauberen und ausdifferenzierten Hoch- und Mitteltonbereich ab, letztere sind da weicher und eher zurückhaltend, haben dafür einen im Vergleich sehr präzisen Bass.

MfG
Crimson King
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Nov 2009, 14:35

CrimsonKing schrieb:
Bei 40 qm sollten es dann doch eher Standboxen sein.

Wie sieht es mit dem Musikgeschmack aus?

Generell wirst du hier ein paar Namen bekommen, aber um eigenes Probehören wirst du nicht drumrum kommen.

Kandidaten, die ich kenne, sind die Kef IQ70 und IQ90 sowie die B&W 683 und 684. Erstere liefern einen sehr sauberen und ausdifferenzierten Hoch- und Mitteltonbereich ab, letztere sind da weicher und eher zurückhaltend, haben dafür einen im Vergleich sehr präzisen Bass.

MfG
Crimson King

Hallo Crimson,
Musikgeschmack: Sie sollten sehr sauber bei Jazz und Klassik sein, aber auch mit schönem Bass (Kontrabass etc).welche sind da besser: KEf oder B&W

Danke!
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Nov 2009, 14:38
Ich denke, das kannst du am besten durch Probehören raus bekommen.

Das steht in nahezu jedem Thread zum Boxenkauf.

MfG
Crimson King
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Nov 2009, 15:08
NOchmals Danke,
bin jetzt bei KEF IQ 50 oder IQ 70 gelandet. Nach den testberichten bei Hifi-regler im klassikbereich wohl sehr gut. Die IQ 90 werde ich zuhause preislich nicht durchsetzen können.
Hat jemand erfahrung mit IQ 50 oder 70 (lohnt sich der doch deutliche Preisunterschied zwischen den beiden 698 zu 1198 Euro) wirklich?
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Nov 2009, 15:17
Die IQ50 kenne ich nicht aus der Praxis, aber die gilt als eher schwach im Bassbereich.

Den Listenpreis kannst du im Übrigen bei so ziemlich jedem Händler um mindestens 10% drücken. Wenn du die IQ70 nimmst und dem Händler sagst, du hast nicht mehr als 1000 Euro zur Verfügung, wirst du sie höchstwahrscheinlich auch für 1000 Euro kriegen.

Normalerweise wird der Händler dir die Boxen auch mal zum Probehören mit nach Hause geben. Dann kannst du die Boxen in den eigenen vier Wänden miteinander vergleichen.

Ich würde dir auch empfehlen, dich nicht alleine auf Testberichte zu verlassen, sondern vorher selbst probezuhören. 1000 Euro sind ja kein Pappenstiel, die wollen sinnvoll angelegt werden.

MfG
Crimson King


[Beitrag von CrimsonKing am 18. Nov 2009, 15:21 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2009, 15:23
Für Jazz und Klassik mit sauberen Klang auch für 40 qm geeignet und trotzdem relativ zierlich? Da fällt mir an ehesten die Dynaudio Excite X-32 ein, jedoch kostet die schon 2000 Euro http://www.hifisound...YNAUDIO-EXCITE-X-32/

Einen schönen Bass in Sinne von Präzision haben mit Sicherheit die Kef und die Dynaudio. Wenn die Dynaudio zu teuer ist, wäre z.B. noch die Triangle Antal
http://www.hifisound...GLE-ESPRIT-ANTAL-EX/
Eine Alternative, gerade wenn Du einen schnellen präzisen Bass haben möchtest

Einen ähnlich tempramentvollen, ja schon explosiven, Sound wie bei Triangle findet man bei Rega

Nur die R5 dürfte aber mit 40 qm genauso überfordert sein wie die Audio Physik Yara Classic II

http://shop.strato.d...bProducts/Ahorn-0001
http://www.hifisound...SIC-YARA-II-CLASSIC/

Aber wie mein Vorredner schon sagte... am besten Probehören- Anhaltspunlte hast Du ja jetzt....
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2009, 15:29

isar-zecke schrieb:
NOchmals Danke,
bin jetzt bei KEF IQ 50 oder IQ 70 gelandet. Nach den testberichten bei Hifi-regler im klassikbereich wohl sehr gut. Die IQ 90 werde ich zuhause preislich nicht durchsetzen können.
Hat jemand erfahrung mit IQ 50 oder 70 (lohnt sich der doch deutliche Preisunterschied zwischen den beiden 698 zu 1198 Euro) wirklich?



Die iQ 50 ist wie ihre Vorgängerin iQ5 eher für kleinere Räume und wandnahe Aufstellung gedacht, die iQ 70 wird bei 40 qm auch ziemlich an ihre Grenzen stoßen, um nicht zu sagen überfordert sein.

Ich persönlich mag den etwas speziellen Sound des Kef Koaxchassies für Klassik nicht so gerne, das kling mir zu unnatürlich.

Also die Boxen immer Probehören....
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Nov 2009, 15:48
Ich werde wohl mal die KEF IQ 70 zum probehören bestellen, allerdings würde ich gerne eine zweite box gleich als alternative mitbestellen, aber welche?
Gruß Isar-zecke
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Nov 2009, 15:53
Die B&W 684 klingt definitiv anders.

In Saturns und MediaMärkten kannst du auch Canton- und Elac-Boxen probehören. Die deutschen Mainstream-Hersteller haben in meinem Bekanntenkreis aber keinen so guten Ruf. Ob das begründet ist, weiß ich nicht. Die Mühe, mal im MM probezuhören, müsste ich mir mal machen.

Bei Nubert kannst du Boxen bestellen und 4 Wochen lang probehören.

MfG
Crimson King
isar-zecke
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Nov 2009, 16:11
Media Markt habe ich gestern erledigt...

Mal abgesehen davon, dass ich dort keine Standlautsprecher gehört habe und die Hintergrundgeräusche (Im Laden lief hiphop auf Volllautstärke) keine vernünftige Hörprobe zuliessen und die Beratung unter aller Kanone war, fand ich aber das klangerlebnis bei Canton und Elac nicht sooo gut, da war ein paar von Heco für 629 Euro klar besser als vgl. Cantons oder Elacs (wie gesagt, soweit hier von einem enstzunehmenden Hörgenuss gesprochen werden kann....) Gruß isar-zecke
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Nov 2009, 21:26
Hallo,

wie laut hörst du denn in der Regel deine Musik??

wenn du keine Extrempegel fährst hätte ich eine Variante bei der dir dein Sub eventuell untenrum etwas aushelfen müsste ,je nach Geschmack.

http://www.swans-europe.eu/swans-m1-monitorlautsprecher.html

Ob das dann die Swans M1, M1-B, M1-S bleibt deinen optischen Ansprüchen überlassen.

Auch für deine Musik,

Falls du aber doch nur Standlautsprecher in Betracht ziehen willst,
da gibt es von KEF auch die IQ 9, http://www.preissuch...precher/KEF-iQ9.html
das Vorgängermodell zur IQ 90 wäre grössenmäßig wohl passender als ne IQ 70 im Alleinbetrieb.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 18. Nov 2009, 21:28 bearbeitet]
lorric
Inventar
#15 erstellt: 19. Nov 2009, 00:56
Hi,

Bärchen hat Rega schon genannt, aber hier musst Du wenigstens zur R7 greifen.

Ansonsten wäre das hier auch noch ein LS.

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis 1000 EUR
gnommy am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  28 Beiträge
[Kaufberatung] Regallautsprecher/SW bis 1000?
HUe am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  11 Beiträge
CD Player bis 1000 EUR
hd-man68 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  20 Beiträge
20m zimmer kompaktls oder standls?
hifi-neuling20 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  19 Beiträge
Regallautsprecher - gerne Aktiv oder Aktivmonitore bis 2x800 EUR gesucht
unterspannung am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  14 Beiträge
[S] StandLS bis 1000? + passender amp/avr
resident_cj am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  26 Beiträge
Regallautsprecher bis max. 200 EUR?
Volc0m am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  40 Beiträge
Regallautsprecher Stereo bis 250 EUR ?
InfoSucher123 am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  4 Beiträge
Empfehlung Regallautsprecher bis max.1000?
TT_Fred am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  17 Beiträge
Slimreciever + Regallautsprecher gesucht bis 1000?
Harry2004 am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Audiophysic
  • Elac
  • ASW
  • Phonar
  • Bowers&Wilkins
  • Triangle
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedSalie7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.653