Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe für besseren Stereoklang?

+A -A
Autor
Beitrag
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2004, 17:18
Hi, ich bin der stolze Besitzer eines Pioneer AX-3.
Im Suround-Modus bin ich sehr zufrieden, auch Stereo hatte ich bisher noch nicht unbedingt etwas besseres. Aber vielleicht kennt ihr das, wenn man das eine hat, fragt man sich ob die ganze Sache nicht doch noch besser klingen könnte! Als eine der nächsten Anschaffungen kommen demnächst erst mal andere LS an den Start, weil ich doch einen etwas wärmeren Klang bevorzuge als den, den meine LE 109 produzieren. Hat mir anfangs sehr gut gefallen, mit der Zeit denke ich allerdings das "anders" besser wäre. (Mal hören...)
Nun meine eigentliche Frage an euch:
Kann mir wohl jemand etwas dazu sagen, wenn eine Endstufe für die Fronts angeschlossen wird, ob mir das eine, sogar vielleicht wesentliche Verbesserung im Stereo klang bringen würde? Oder beginnt der Spaß erst wenn ich mit Vor- u. Endstufe arbeite? (Rotel, NAD? )
Hätte ein Vollverstärker Vor- oder Nachteile? Und, hat schon jemand Erfahrung mit Pioneer + Endstufe?
Fragen über Fragen die mir unter den Nägeln brennen....
Würde mich freuen wenn mir der eine oder andere mit seinen Erfahrungen oder seinem Fachwissen weiterhelfen könnte.
Gruß Carsten
Esche
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2004, 17:25
tag carsten

lass dich nicht darauf ein, immer zu hinterfragen ob die anlage mit dieser oder jener komponente noch besse klingen könnte.
hast wirklich vernünftige komponenten, solltest dir lieber viel zeit zum dvd schauen oder cd hören nehmen und dich an deiner anlage erfreuen.

nur wegen eines besseren gefühls, lohnt es sich nicht geld auszugeben.

grüße esche
Mas_Teringo
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2004, 17:34
Nach meinen Erfahrungen kann ich folgendes dazu sagen:

1. Esche hat recht. Wo bleibt der Spaß beim Hören, wenn man es nicht genießt?

2. Dass Du andere LS willst, kann ich nachvollziehen. War mit dem Canton-Klang auch nicht zufrieden. Hatte sie zum Glück nur ausgeliehen.

3. Spar Dir das Geld für Elektronik erstmal und kauf lieber bessere LS. Bringt mehr Klang für's gleiche Geld.
Endstufen für den Surrounder bringen meiner Meinung nach für Stereo eh nix. Wenn das was werden soll, dann entweder wie ich einen Verstärker mit separatem CD-Spieler, der über einen Schalter als Endstufe für Surround dient. Stereo klingt toll, Surround nicht schlechter als ohne. Die andere Möglichkeit ist die Perfekte: 2 getrennte Anlagen. Ist allerdings oft (z.B. bei mir) preislich nicht drin.

Hab den AX-3 noch nicht gehört, aber ich hatte schon gute Erfahrungen mit älteren Pioneer und glaube, dass Du mit besseren LS erstmal zufrieden sein wirst. Dann kannst immernoch überlegen, ob trennen, zusammenbauen, oder was auch immer.
Marlowe_
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2004, 17:40

Endstufen für den Surrounder bringen meiner Meinung nach für Stereo eh nix.


Das kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil: Bei mir hat der Anschluss von zwei zusätzlichen Monoendstufen an den AV (der an sich schon einigermaßen brauchbar in Stereo war) eine deutliche Verbesserung gebracht.

Gruß, Dirk
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Apr 2004, 17:48
@Esche, Mas_Teringo
habt ja eigentlich recht, trotzdem würde ich gerne näheres über meine Frage erfahren. Gerade weil ich mir ja auch einen "wärmeren" Klang beim Stereo hören wünsche. Gut, das hängt mit meinen LS zusammen, aber wenn ich demnächst mal was höherwertiges kaufe, werde ich mit sicherheit(ich kenne mich) versuchen auch da dann das bestmögliche für mich rauszuholen.Und dann wäre es schön zu wissen was für Möglichkeiten ich dann habe (oder jetzt vielleicht schon habe...)! Könnte sein das ich da etwas fanatischer veranlagt bin...
Kieler
Stammgast
#6 erstellt: 07. Apr 2004, 17:52

Endstufen für den Surrounder bringen meiner Meinung nach für Stereo eh nix.

Ich bin ebenfalls der Meinung,dass das nichts bringt(ausser eben mehr Leistung);klanglich wird sich kaum was ändern.
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Apr 2004, 17:58
...und wie siehts mit Vor- + Endstufe aus...?
Marlowe_
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2004, 18:18


Endstufen für den Surrounder bringen meiner Meinung nach für Stereo eh nix.

Ich bin ebenfalls der Meinung,dass das nichts bringt(ausser eben mehr Leistung);klanglich wird sich kaum was ändern.



Hast Du das getestet? Nein? Woher dann die Gewissheit? Aber es ist ja nur Deine Meinung... ne Meinung kann ja jeder haben...

Und Leistung hat keinen Einfluss auf den Klang? Naja

Gruß, Dirk
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2004, 18:46
Leistung kann Einfluss haben und ich habe es getestet.
Meine LS waren mit der Leistung meines Receivers bereits zufrieden und mit noch mehr Leistung klangen sie dann auch nicht besser.
Wenn also ein LS mit zusätzlichen Endstufen besser klingt, dann doch nur, weil der Receiver vorher wohl zu wenig Leistung hatte. Kommt sicherlich häufiger vor, als man denkt, aber "wärmer" macht das den Klang dann auch nicht.

Zum Problem: Den wärmeren Klang würde ich absolut und vorrangig versuchen durch die LS hinzubekommen. Von Canton zu "wärmer" ist ja nicht so schwierig. Schau Dir ein paar neue LS an (besser, hören...) und hör mal damit, wie gut Dir das dann gefällt.

Deine Vor-/Endstufen Lösung geht halt dann auch nur mit 2 getrennten Anlagen, oder einem QED-Umschaltpult. Kannst Dir aber immernoch Gedanken machen, wenn das "neue LS" Projekt nix gebracht hat.
Kieler
Stammgast
#10 erstellt: 07. Apr 2004, 19:01

Hast Du das getestet? Nein? Woher dann die Gewissheit? Aber es ist ja nur Deine Meinung... ne Meinung kann ja jeder haben...


Natürlich hab´ich das getestet.An meinen Rotel 972 habe ich meine alten Rotel Monoblöcke angeschlossen.

Aber Deine Erfahrungen lassen mich Marantz bei der nächsten Receiverwahl ausschliessen.
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Apr 2004, 19:04
Klar, das mit den LS ist ja eh schon in Planung. Das war mir auch schon irgendwie bewußt das ich die Klangfarbe nur darüber "ändern" kann. Ich denke ich hätte mich vielleicht etwas anders ausdrücken sollen...sorry.
Es geht mir auch so um die Klangliche "Bühne" (Ist irgendwie doof zu beschreiben) Ich stelle mir das bei Stereoklang auch mehr so vor, das der Klang dann mehr so im Raum "schwebt" und nicht nur vorne flach abgebildet ist. Von daher dachte ich wäre das evtl. durch eine Endstufe oder ein Vor- Endstufenkombi oder aber auch durch einen Vollverstärker zu erreichen, der halt "nur" auf Stereo ausgelegt ist... und das dann halt in kombination mit meinem AX-3...Schwierieg, schwierig das zu beschreiben...
Carsten
Marlowe_
Inventar
#12 erstellt: 07. Apr 2004, 19:30

Es geht mir auch so um die Klangliche "Bühne" (Ist irgendwie doof zu beschreiben) Ich stelle mir das bei Stereoklang auch mehr so vor, das der Klang dann mehr so im Raum "schwebt" und nicht nur vorne flach abgebildet ist.


Doof auszudrücken trifft es ziemlich genau. Geht mir auch immer so

Der Effekt, der bei meiner Kombination aufgetreten ist, war in etwa so, als wäre ein Schleier verschwunden.... Mehr Raum, mehr Präzison im Bass.... auch keine sehr genaue Beschreibung... ich weiss. Im Grunde macht da nur Versuch kluch....

Aber es ist allemal wirkungsvoller, zunächst was bei den LS zu ändern. Zumal wenn es um 'Klangfarbe' geht.

Nach meine Hörerfahrungen ist es allerdings so, dass es am besten wäre, für Stereo und Surround getrennte Systeme zu verwenden.... Aber das muss man sich leisten können und wollen, wenn man nicht zu Kompromissen bereit ist. Wobei das in Hinblick auf die Kosten wahrscheinlich weniger Problematisch ist, als in Bezug auf den Haufen Equipment, den man dann hinstellen muss


Aber Deine Erfahrungen lassen mich Marantz bei der nächsten Receiverwahl ausschliessen.


Mag daran liegen, das ich nen Marantz Mittelklasse-Receiver habe oder vielleicht hättest Du Marantz Endstufen testen sollen

Gruß, Dirk
Kieler
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2004, 19:35

Mag daran liegen, das ich nen Marantz Mittelklasse-Receiver habe oder vielleicht hättest Du Marantz Endstufen testen sollen


... eins von beiden wird´s wohl sein
Manfred_Kaufmann
Inventar
#14 erstellt: 07. Apr 2004, 19:37
Also ich habe an meinen Yamaha 1400er eine T+A A 2000 AC Endstufe angeschlossen.

Hat sich der Klang dadurch positiv verändert ? Ich sage ja, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das nicht nur ein "Kopfsache" ist.
Dragonsage
Inventar
#15 erstellt: 07. Apr 2004, 19:37

Klar, das mit den LS ist ja eh schon in Planung. Das war mir auch schon irgendwie bewußt das ich die Klangfarbe nur darüber "ändern" kann. Ich denke ich hätte mich vielleicht etwas anders ausdrücken sollen...sorry.
Es geht mir auch so um die Klangliche "Bühne" (Ist irgendwie doof zu beschreiben) Ich stelle mir das bei Stereoklang auch mehr so vor, das der Klang dann mehr so im Raum "schwebt" und nicht nur vorne flach abgebildet ist. Von daher dachte ich wäre das evtl. durch eine Endstufe oder ein Vor- Endstufenkombi oder aber auch durch einen Vollverstärker zu erreichen, der halt "nur" auf Stereo ausgelegt ist... und das dann halt in kombination mit meinem AX-3...Schwierieg, schwierig das zu beschreiben...
Carsten

Das Thema Stereo vs. Surround ist Thema des nächsten Workshops am 17.4. Ist der für Dich erreichbar (in Essen)?

Um einen warmen Klang zu erreichen bringt natürlich der Lautsprecher als Änderung sehr viel. Das würde ich auf jedem Fall erst mal machen - ist ja schon geplant, sagst Du - und dann mal hören, was sich ändert. Neue LS verändern den Klang natürlich enorm.

Kontrovers wird im Zusammenhang mit Klang die Kabelfrage diskutiert. Meine ganz persönliche Meinung ist, daß Du ein gewisses Feintuning mit der Kabelauswahl erreichen kannst. Damit erreichst Du aber keine so große Änderung wie mit neuen LS. Falls Du die Möglichkeit hast, ein Kabel zu leihen, versuch mal ein "Straight Wire Stage".

Ich habe mir wegen der Härte der Canton Boxen auch andere gekauft und kann verstehen, daß Du Dich nach einer Besserung sehnst.

Was auch immer Du tust, tue immer nur einen Schritt und beurteile mit einer gewissen Zeit die erziehlte Verbesserung.

Gruß DS

Gruß DS
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Apr 2004, 19:38
Kompromisse sind immer nur 50%...
Carsten
Dragonsage
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2004, 19:48

Kompromisse sind immer nur 50%...

Und falsche Entscheidungen kosten unnötig Geld
Marlowe_
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2004, 19:56

Kontrovers wird im Zusammenhang mit Klang die Kabelfrage diskutiert. Meine ganz persönliche Meinung ist, daß Du ein gewisses Feintuning mit der Kabelauswahl erreichen kannst.


Das kann ich in Grenzen auch bestätigen. Wobei manchmal 'billig' Kabel den Klang in eine mir mehr zusagende Richtung geändert haben, als teure. Hängt scheinbar vom Geschmack und vorallem den vorhandenen Komponenten ab.

Einen noch größeren Effekt hatten bei mir die neuen Möbel und eine damit einhergehende geringfügige Veränderung der Boxenaustellung... Es gibt viele Parameter, an denen man drehen kann.

Hast Du mal an der Schraube gedreht?


Gruß, Dirk
Mas_Teringo
Inventar
#19 erstellt: 07. Apr 2004, 20:22

nicht nur vorne flach abgebildet ist.

Genau den Effekt hatte ich bei den Canton auch beobachtet. Ganz genau das. Ich habe es wegbekommen und zwar ganz alleine durch andere LS. Ehrlich.
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Apr 2004, 04:36
Sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe, aber ich hatte Nachtschicht...
@ Dragonsage
wie ist das denn mit dem Workshop? wann geht der los und wo genau in Essen? Muß ich mich anmelden? Wäre schon interessiert.
...und keine Angst, ich mache schon nur Schritt für Schritt aber das mit den Kabeln will ich wohl mal probieren
@ alle
und natürlich fange ich erst mit den LS an...war ja auch so geplant
Carsten
Dragonsage
Inventar
#21 erstellt: 08. Apr 2004, 08:17

wie ist das denn mit dem Workshop? wann geht der los und wo genau in Essen? Muß ich mich anmelden? Wäre schon interessiert.

Guckst Du hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-17.html


... und natürlich fange ich erst mit den LS an...war ja auch so geplant

Je nach Budget kannst Du Dir evtl. mal Newtronics anhören. Die begeistern mich wirklich ==> www.newtronics.de.

Gruß DS
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Apr 2004, 14:38

Guckst Du hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-17.html

Danke, werd mal reinposten. Mal sehen ob der noch beobachtet wird, der letzte Eintrag war von Vorgestern...



Je nach Budget kannst Du Dir evtl. mal Newtronics anhören. Die begeistern mich wirklich ==> www.newtronics.de.

Weiß nicht so recht, sprechen mich jetzt optisch nicht sofort so an... und scheinen schweineteuer zu sein.
Kann mir auch vorstellen das die recht aufstellungskritisch sind, - wg. des schiefen Gehäuses. Kann natürlich sein das sie Klanglich Sahne sind, aber vielleicht komm ich ja mal in den Genuß sie zu hören
Gruß Carsten
Dragonsage
Inventar
#23 erstellt: 08. Apr 2004, 23:34

Weiß nicht so recht, sprechen mich jetzt optisch nicht sofort so an... und scheinen schweineteuer zu sein.

EVK der Skate war mal 3970 DM EVP pro Paar (aktueller Preise weiß ich nicht), was also rd. 1000 Euro pro LS macht.

Canton LE 109 hat EVP von 898 Euros...

Du must die mal life sehen (und viel wichtiger: hören), die sehen recht gut aus und machen super Musik. Newtronics hat für mich genau das, was Canton fehlt. Hören macht klug

Gruß DS
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Apr 2004, 03:21
Na dann werd ich mir die mal zu Gemüte führen in nächster Zeit. Du hast nicht zufällig ne Adresse bei der ich mich durch hören bilden kann?
...und tausend euronen pro LS sollte bei Gefallen doch eigentlich zu verwirklichen sein...
Carsten
Dragonsage
Inventar
#25 erstellt: 09. Apr 2004, 07:44

Na dann werd ich mir die mal zu Gemüte führen in nächster Zeit. Du hast nicht zufällig ne Adresse bei der ich mich durch hören bilden kann?
...und tausend euronen pro LS sollte bei Gefallen doch eigentlich zu verwirklichen sein...
Carsten

Hmm, es gibt nicht so sehr viele Händler, die Newtronics führen. Saturn hat Newtronics mal im Angebit gehabt, keine Ahnung, ob die das immernoch haben.

Ansonsten, wenn der Workshop für Dich interessant ist, Newtronics führt auch selbst vor. Nachteil: Du hört Newtronics gegen Newtronics. Vorteil: nachmal haben die ein nettes Schnäppchen 'rumliegen'...

Die sitzen in Siegen.

Ansonsten mal bei denen nach einem Händlernachweis für Deine PLZ fragen (Info- Formular auf der Webpage)...

Gruß DS
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Apr 2004, 12:51
Meintest du den Workshop in Essen? Da wollte ich eigentlich mal hin.
Wer sitzt in Siegen? Newtronic???
Das ist ja gerade mal nur aus-der-Haustür-fallen weit von mir entfernt!!! ...oder hab ich das jetzt falsch interpretiert...? Carsten
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Apr 2004, 13:25
Hallo,

Newtronics sitzt in Siegen!

Markus
Loud'n'Proud
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Apr 2004, 14:20
Thanx
Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Echtholz für echten Stereoklang?
mike-ekim am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  17 Beiträge
Stereoklang für 400-500?
rocksoN am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  10 Beiträge
Welche Komponenten für guten Stereoklang ??
hausera am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  8 Beiträge
Stereoklang mit "Abzweigung" für Außenbereich
sarahk am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  10 Beiträge
Stereoklang in kompliziertem Raum
kes82 am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  2 Beiträge
Erweiterung 5.1 um Stereoklang
RouvenE am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  4 Beiträge
Was kostet guter Stereoklang?
Audiofann am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  10 Beiträge
welche endstufe für behringer?
cinexxx am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  11 Beiträge
Feinen Stereoklang bis 1000 Euro!
Exodusking am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  21 Beiträge
Suche platzsparendes System für Stereoklang im Wohnzimmer
Bajs am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.380