Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher plus Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
seril
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2009, 23:22
Hallo zusammen,
ich möchte mir Standlautsprecher hohlen. Ursprünglich war ich auf dem 5.1 Zug, doch in allererster Linie schauen wir normales Fernsehen und hören Musik (ab und an spiele ich mal PS3).
Meiner Meinung nach macht bei dieser Konstellation ein 5.1 System weniger Sinn als anständige Standlautsprecher, oder irre ich?

Es läuft viel Radio, daher sollte der Receiver einen Tuner integriert haben, ansonsten in erster Linie RnB und Viel Trance/House. Ein Sub ist vorhanden (Mivoc SW 1100 A-II). HDMI Anschluss am Receiver wäre auch von Vorteil, ebenso wenn er ein Heimkino Receiver wäre, denn ich würde gerne später Mal darauf aufbauen _können_ wenn es dann doch 5.1/7.1 werden soll.

Mein Budget liegt bei +/- 500 Euro, dafür benötige ich aber dann alles (also Boxen, Receiver, Kabel).

Meine Freundin hat keine Ansprüche, außer das die Boxen gerne "Vintage" aussehen dürfen (Wenn möglich kein Klavierlack).

Da mir bei der Masse an Angeboten der Überblick fehlt wäre ich auch für Ansätze dankbar. Was kann ich für dieses Budget bekommen und was ist zu empfehlen? (Auch gebraucht)

Ich freue mich auf alle hilfreichen Antworten!

** EDIT ** Ich habe unten noch Angaben hinzugefügt (2 Beiträge tiefer)


[Beitrag von seril am 17. Dez 2009, 08:55 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2009, 03:19
Mit 500 Euro ist ein qualitativ brauchbares Surroundsystems völlig unmöglich, selbst bei Stereo ist es schon eng.

Ist der Gebrauchtkauf von Teilen der Komponenten eine Option?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Dez 2009, 07:52
Moin

Ganz so pesimistisch wie Amperlite würde ich das unterfangen nicht sehen, nur "High-End" und Überflieger, sollte man nicht erwarten.

- Yamaha RX 397 (ca. 190€)

- Mordaunt Short MS 904 (ca. 200€)
- Mordaunt Short MS 906 AI (ca. 290€)
- Heco Victa 500 (ca. 290€)
- B&W DM 602.5 S3 (ca. 300€)

Saludos
Glenn
seril
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Dez 2009, 08:44
Also zur Ergänzung:

1. Gebrauchtkauf ist eine Option
2. Ein Subwoofer ist bereits vorhanden (Mivoc SW 1100 A-II)

Ich habe mir die JBL Nortridge E80 angeschaut, ebenso die Heco Victa 700. Wie sind die zu bewerten?

Welche Receiver sind denn zu empfehlen, ich hätte trotzdem gerne einen 5.1 Receiver (Radio integriert) und HDMI Sollte er auch haben.

500 Euro sollte die Grenze sein, ich könnte aber auch noch korrigieren!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Dez 2009, 09:34

seril schrieb:


Also zur Ergänzung:

1. Gebrauchtkauf ist eine Option


Das kann bei Deinem Budget für Lsp. durchaus Sinn machen und mehr Qualität bringen, birgt aber gewisse Risiken, z.B. ist kein vorheriges Probehören möglich.
Wenn man sich in der Materie nicht sonderlich gut auskennt und die Lsp. nicht in seinem Raum (Akustik) vorher gehört hat, käuft man quasi die Katze im Sack!

Übrigens, wenn ein Subwoofer vorhanden ist, würde ich auch mal über Kompaktlsp. nachdenken, kann je nach Raum und Gegebenheiten die bessere Wahl sein!

Einen günstigen AVR der mit Elektronik vollgestopft ist, würde ich nicht unbedingt gebraucht kaufen!


seril schrieb:

Ich habe mir die JBL Nortridge E80 angeschaut, ebenso die Heco Victa 700. Wie sind die zu bewerten?


Bewerten kannst nur Du und die Victa 700 lässt finanziell nur wenig Spielraum für die Wahl eines AVR´s (Stereo-Receiver)!


seril schrieb:

Welche Receiver sind denn zu empfehlen, ich hätte trotzdem gerne einen 5.1 Receiver (Radio integriert) und HDMI Sollte er auch haben.


Wieso eigentlich ein AVR, wenn nur Stereo betrieben wird, kostet mehr und bringt vermutlich weniger?


seril schrieb:

500 Euro sollte die Grenze sein, ich könnte aber auch noch korrigieren!


Was heisst das jetzt, geht doch noch mehr?

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 17. Dez 2009, 09:38 bearbeitet]
seril
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Dez 2009, 12:46

Das kann bei Deinem Budget für Lsp. durchaus Sinn machen und mehr Qualität bringen, birgt aber gewisse Risiken, z.B. ist kein vorheriges Probehören möglich.
Wenn man sich in der Materie nicht sonderlich gut auskennt und die Lsp. nicht in seinem Raum (Akustik) vorher gehört hat, käuft man quasi die Katze im Sack!

Übrigens, wenn ein Subwoofer vorhanden ist, würde ich auch mal über Kompaktlsp. nachdenken, kann je nach Raum und Gegebenheiten die bessere Wahl sein!

Einen günstigen AVR der mit Elektronik vollgestopft ist, würde ich nicht unbedingt gebraucht kaufen!

Was meinst Du mit Kompaktlautsprechern? Regalboxen?

Mein Wohnzimmer ist 7 1/2 Meter lang und 4 Meter breit. TV steht auf der Mitte der längsseite und gegenüber steht die Couch.



Was heisst das jetzt, geht doch noch mehr?

Es wird nicht an 50 Euro scheitern


Wieso eigentlich ein AVR, wenn nur Stereo betrieben wird, kostet mehr und bringt vermutlich weniger?

Ich habe mich heute beraten lassen von einem meiner Meinung nach sehr kompetenten MM Verkäufer. Er hat mir davon abgeraten einen AVR Receiver zu nehmen und riet mir zu einem guten Stereoreceiver. Außerdem sagte er mir ich solle ggf. nach 2 Wege Boxen schauen da die im gleichen Preissegment oftmals besser klingen.

Ich habe dort auch durch probehören für mich rausfinden können das ich auf keinen Fall eine Höhenlastige Box haben möchte, eher Tief bis Mitteltonlastig (Hatte als Bsp eine Canton Karat 795 gehört und die war mir viel zu Höhenlastig, Canton aber allgemein. Heco war in meinen Augen sehr viel ausgewogener).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Dez 2009, 17:21
Hi


seril schrieb:

Was meinst Du mit Kompaktlautsprechern? Regalboxen?


Ja, aber 95% der Kompaktboxen sollten eigentlich nicht im Regal stehen, sondern frei auf Ständern!


seril schrieb:

Mein Wohnzimmer ist 7 1/2 Meter lang und 4 Meter breit. TV steht auf der Mitte der längsseite und gegenüber steht die Couch.


Ein relativ großer Raum, da kann man bequem über Standboxen nachdenken, aber bei Deinem Budget könnten Kompaktboxen die bessere Wahl sein!
Zu mal Du die Tieftonarbeit von deinem Subwoofer erledigen lassen kannst, der dies normalerweise deutlich besser kann als günstige Standboxen.


seril schrieb:

Es wird nicht an 50 Euro scheitern


Okay, jeder Euro mehr, den Du in die Boxen steckst macht aus klanglicher Hinsicht Sinn!


seril schrieb:

Ich habe mich heute beraten lassen von einem meiner Meinung nach sehr kompetenten MM Verkäufer. Er hat mir davon abgeraten einen AVR Receiver zu nehmen und riet mir zu einem guten Stereoreceiver. Außerdem sagte er mir ich solle ggf. nach 2 Wege Boxen schauen da die im gleichen Preissegment oftmals besser klingen.


Sehr verwunderlich, kommt selten vor, aber das würde sich ja mit meiner Aussage so ungefähr decken!


seril schrieb:

Ich habe dort auch durch probehören für mich rausfinden können das ich auf keinen Fall eine Höhenlastige Box haben möchte, eher Tief bis Mitteltonlastig (Hatte als Bsp eine Canton Karat 795 gehört und die war mir viel zu Höhenlastig, Canton aber allgemein. Heco war in meinen Augen sehr viel ausgewogener).


Das ist doch schon einmal der erste Schritt und wenn Du gewillt bist ein paar Euro mehr in die Hand zu nehmen, kommen wir dem Ziel schon näher!

Ich empfehle Dir, anstatt den Victas die deutlich bessere (qualitativ und klanglich) Metas zu nehmen, die es noch bei folgendem Händler günstig gibt!

http://www.hirschill...as-500--stueck-.html

Testbericht zur Info:

http://www.stereoplay.de/Testbericht/Heco-Metas-500_4946255.html

Dazu noch den von mir genannten Yamaha RX 397, der für mich beste Stereo-Receiver unter 200€!
Falls H+I beide Artikel führt, kannst Du mit etwas Verhandlungsgeschick, sicher einen Paketpreis rausschlagen.

Das wäre dann ein Gesamtpreis von ca. 600€ und wenn es Dir dann doch zu viel ist, was Schade wäre, dann kannst du die Kompaktversion der Metas 500 nehmen

http://www.hirschill...as-300--stueck-.html

Da sollten aber dann eigentlich noch vernünftige Ständer dazu, das macht den Preisvorteil allerdings wieder zu nichte!

http://audio-moebel..../details/anid/ox2165

Das wäre für mich das Beste, was man aus Deinem Budget machen kann und falls es Dir wirklich nicht gefallen sollte, hast Du ein Rückgaberecht!
Aber wenn ich es richtig verstanden habe, das Dir der Klang von Heco zugesagt und wenn es die Victas waren, legt die Metas mehr als nur eine Schippe drauf!

Saludos
Glenn
seril
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2009, 18:52
Also wenn die Qualität wirklich bedeutend besser ist ok, aber ist schon ne Stange Geld. Ich habe vorhin die Victa 500 probegehört und war total beeindruckt, genau sowas habe ich mir vorgestellt.

Der Yamaha RX 397 hat aber keinen Subwoofer out, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich den zusammen mit den Boxen überhaupt benötige, ich fand den Bass eigentlich recht ordentlich (und in meinem Wohnzimmer hört sich das vermutlich nochmal anders an als im Markt unter suboptimalen Bedingungen), was sagt ihr dazu?
frsh-
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2009, 18:57
Sub-Out ist nicht zwingend notwendig.

http://www.teufel.de/Magazin/Labor/SubSatAnschluss/

Die Erklärung bezieht sich nicht ausschließlich auf Teufelprodukte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Dez 2009, 19:14

seril schrieb:

Also wenn die Qualität wirklich bedeutend besser ist ok, aber ist schon ne Stange Geld. Ich habe vorhin die Victa 500 probegehört und war total beeindruckt, genau sowas habe ich mir vorgestellt.


Die Verarbeitungsqualität ist nicht nur bedeutend besser, sondern spielt defenitiv in einer anderen Liga!

Hier mal ein paar Detail-Bilder:
http://www.audio.de/Testbericht/7583758_4bb931f3b2.jpg
http://www.springair...72d4b113f72948_5.jpg

Die Chassis und Bassreflexrohre sind aus dem vollen gefräst, sprich Aluminium, nicht Plastik wie bei der Victa!
Das Gehäuse ist funiert und nicht mit billiger Folie beklebt, das Anschlußterminal ist aller erste Sahne!
Der Hochton ist auf die Raumakustik und den persönlichen Geschmack anpassbar, was ein echter Vorteil sein kann!


seril schrieb:

Der Yamaha RX 397 hat aber keinen Subwoofer out, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich den zusammen mit den Boxen überhaupt benötige, ich fand den Bass eigentlich recht ordentlich (und in meinem Wohnzimmer hört sich das vermutlich nochmal anders an als im Markt unter suboptimalen Bedingungen), was sagt ihr dazu?


Um den Subwoofer anzuschliessen, braucht es keinen Sub-out, der Mivoc hat einen High-level-In, da reichen Lsp. Kabel aus!
Allerdings bietet die Metas einen deutlich trockeneren sowie tieferen Bass als dei Victa und ist noch dazu pegelfester.
Da kann es sein, das der Sub nicht mehr von Nöten ist und Qualitativ vermutlich eh nicht mit den Metas mithalten kann!
Es stimmt, das die Lsp. bei Dir zu Hause anders klingen werden, ob besser oder schlechter sei mal dahin gestellt.

Mein Fazit, für ca. 100€ Unterschied, bekommst du einen Lsp. mit dem Du auf lange Sicht viel mehr Spaß haben wirst!
So, nun musst du entscheiden, ob Du bereit bist mehr Kohle zu investieren, oder Dich mit der Victa Serie zufrieden gibst.

Saludos
Glenn
Xpect
Stammgast
#11 erstellt: 17. Dez 2009, 19:14
SubOut ist Käse, soweit ich weiß verfügt der 1100AII über Highlevel Inputs.
Sub wird dann einfach zwischen Receiver und LS geklemmt.



Ich habe mich heute beraten lassen von einem meiner Meinung nach sehr kompetenten MM Verkäufer.

MM Verkäufer?? Von denen folgte auf "Kann ich ihnen helfen" bisher immer nur grober Unfug. Sorry, meine Sichtweise.

2-Wege zu bevorzugen.. mhh jein. Ich persönlich wär nicht soo dafür, aber "klingt besser" definiert eben jeder anders.

Für Stereo würde ich immernoch Vollverstärker empfehlen, wenns 5.1 sein soll würde ich aber zu gebrauchten Modellen greifen, bei dem Budget sicher die bessere Entscheidung.

Auch wenn es für die Raumgröße wohl für Laien unlogisch erscheint, aber ich würde in dem Budget auch zu Kompakten greifen. Die klingen meist garnicht so kompakt wie man denkt

Die Metas 300 sind sicherlich schon ne gute Richtung, aber da würd ich besser bei MM oder so ein paar Kompakte vergleichen. Guter Klang ist, siehe Signatur, eben immer subjektiv.
seril
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2009, 21:12
Ich habe bei Hirsch Ille angerufen bzgl. der Metas und habe ein tolles Angebot bekommen (statt 199 Euro 179 Euro pro Lsp. dazu kommen noch die Versandkosten und schon habe ich 40 Euro gespart) und dann zugeschlagen, ich hoffe die Entscheidung nicht zu bereuen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Dez 2009, 21:21
Sag ich doch, alles eine Frage des Verhandlungsgeschick!

Keine Sorge, ein Risiko gibt es nicht, weil Du zur Not ein Rückgaberecht hast, würde mich aber wundern, wenn du es in Anspruch nimmst!
Das könnte nur sein, wenn Deine Raumakustik und die von Dir gewählte Aufstellung der Lsp. überhaupt nicht miteinander harmoniert!

Welcher Receiver ist es geworden?

Berichte mal von dem Ergebnis und wie Du zufrieden bist!

Viel Spaß.....

Saludos
Glenn
seril
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Dez 2009, 21:42
naja, da ich mich auf Aussagen von Euch (resp. Dir) verlassen muss ist es der Yamaha RX-397 geworden, für 189 Euro bei Redcoon inkl. Versand.
Einzigst die Info ob er einen Optischen Ausgang hat konnte ich nicht einhohlen, zwar sieht es auf dem Bild ganz so aus, aber stehen tut es selbst auf der Webseite nicht.

Jetzt heist es Daumen drücken das alles noch vor Weihnachten ankommt!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Dez 2009, 21:50
Für was bitte soll ein Receiver nen optischen Digital-Ausgang haben, oder meinst Du vielleicht einen Eingang, was willst du damit anstellen?

Das wirst Du bei Geräten dieser Preisklasse nicht finden, der günstigste Receiver mit digitalen Eingängen ist der Harman Karadon HK 3490 (ca. 400€)!

Saludas
Glenn
seril
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Dez 2009, 22:15
Ich meine natürlich einen Eingang. Für die PS3 wäre der ganz gut!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Dez 2009, 22:31
Die kannst Du auch analog anschliessen, wenn mich nicht alles täuscht!

Saludos
Glenn
frsh-
Stammgast
#18 erstellt: 18. Dez 2009, 09:43
Ja, das Gerät hat einen AV-Multi-Out, hier kann man die PS3 ganz normal über Chinch anschließen.
seril
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Dez 2009, 15:57

frsh- schrieb:
Ja, das Gerät hat einen AV-Multi-Out, hier kann man die PS3 ganz normal über Chinch anschließen.

und das gelbe Kabel lasse ich dann einfach "hängen"?
BlackBox83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Dez 2009, 16:44

seril schrieb:

frsh- schrieb:
Ja, das Gerät hat einen AV-Multi-Out, hier kann man die PS3 ganz normal über Chinch anschließen.

und das gelbe Kabel lasse ich dann einfach "hängen"?


Richtig, aber vielleicht etwas klebeband rumwickeln.
borni83
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Dez 2009, 01:00
ok und jetzt da beides bestellt ist: welches kabel soll ich denn kaufen? worauf sollte ich achten?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 19. Dez 2009, 07:36

borni83 schrieb:

ok und jetzt da beides bestellt ist: welches kabel soll ich denn kaufen? worauf sollte ich achten?


Äh, wie jetzt, Du bist doch nicht der TE, oder bist Du unter neuem Namen dabei?

Na ja, egal, Du solltest auf jeden Fall darauf achten, das Du dein Geld nicht für überteuerte Kabel zum Fenster raus schmeisst!

Lies mich:
http://dj4br.home.t-link.de/lautspr.htm

Diese Kabel zum Beispiel, reichen vollkommen aus:
http://www.kab24.de/...849411261204302.html

http://www.kab24.de/...849411261204302.html

Saludos
Glenn
borni83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Dez 2009, 15:40
Ja, ich bin der TE.

Also LS und Receiver sind angekommen und ich muss sagen WOW! die haben einen SUPER Sound, vielen Dank für eure Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher
Speider13 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  52 Beiträge
Standlautsprecher
alex_o am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher
Viper3500 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher und Receiver
caye am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
google419 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher
Luka85 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  18 Beiträge
Standlautsprecher für Musik/Filme
granni am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  5 Beiträge
Standlautsprecher
engelchris am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  9 Beiträge
Standlautsprecher
marki1 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Mordaunt Short
  • Mivoc
  • Harman-Kardon
  • Bowers&Wilkins
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.888