Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Vollverstärker für CD, iPod & TV

+A -A
Autor
Beitrag
Hütti
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 19:35
Hi zusammen!

Ich bin auf der Suche nach einem Stereo Vollverstärker, an den sowohl der Blu-Ray-Player Panasonic BD-60, ein iPod mit Docking-Station und mein TV/Radio-Digital-Kabel-Receiver angeschlossen werden sollen.

Ein Boxen-Paar ist bereits vorhanden und wird in näherer Zukunft ggf. (bei Bedarf) durch ein etwas höherpreisiges Paar ersetzt (in die Richtung von KEF iQ 10, Canton GLE 430).

Über den Vollverstärker soll dann - je nach Lage - der TV- bzw. Radio-Ton des Kabel-Receivers, der Ton bei einem Film über Blu-Ray/DVD und Musik über die iPod-Dockingstation abgespielt werden.
Außerdem habe ich vor auch "normale" Musik-CDs über den Blu-Ray-Player und so auch den Vollverstärker abzuspielen.

Mein Budget liegt bei knapp 400€ (wobei auch nicht auf Teufel komm raus alles davon verbraten werden muss...aber kann ).

Für Tipps, welche Vollverstärker ich mir da mal etwas genauer ansehen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Grüße,
Hütti


[Beitrag von Hütti am 30. Dez 2009, 19:38 bearbeitet]
Beosound3000
Stammgast
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 19:42
Hi,

wie willst du denn die Komponenten anschliessen - per Cinch oder digital/optisch?

Die analogen Ausgänge des BD60 sind ehr verhalten bezgl. Klangqualität...

Ich würde die eher einen AV Receiver (Denon, Marantz, Yamaha) mit digitalen Eingängen empfehlen und dann Stereo hören - Yamaha RXV 663 oder so.

Good luck,
Beosound
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 20:00
Hi

Wie wäre es mit einem Onkyo A 5 VL, der Vollverstärker hat einen D/A Wandler integriert und bietet zwei Digitaleingänge!

http://www.idealo.de...27_-a-5vl-onkyo.html

oder doch analog

http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html

Der Anschluß des i-Pods ist über eine separat erhältliche Doggingstation möglich!

Beosound3000
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2009, 20:30
Yo, der A-5 VL wäre sicherlich ne gute Alternative, kannte ich noch gar nicht...
Hütti
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 09:17
Hi!

Erstmal vielen Dank für die Tipps.


Beosound3000 schrieb:
Hi,

wie willst du denn die Komponenten anschliessen - per Cinch oder digital/optisch?

Die analogen Ausgänge des BD60 sind ehr verhalten bezgl. Klangqualität...

Also eigentlich hatte ich vor Deinem Hinweis tatsächlich vor, die Sachen alle per Cinch anzuschließen.

Ich dachte nämlich bisher, dass die analogen Ausgänge des BD60 so schlecht nicht seien. Ist der digitale Ausgang tatsächlich um so vieles besser?

Wenn ja, dann käme sicherlich nur diese Anschlussart in Frage.


Ich würde die eher einen AV Receiver (Denon, Marantz, Yamaha) mit digitalen Eingängen empfehlen und dann Stereo hören - Yamaha RXV 663 oder so.

Ich dachte bisher immer, dass von so einer Lösung generell abgeraten wird. Der AV-Receiver würde ja nur als Stereo-Verstärker arbeiten, da ich wirklich nur zwei Stereo-Lautsprecher anschließen möchte.
Surround kommt nicht in Frage und von virtuell Surround habe ich auch erst einmal die Nase voll, da ich den Denon DHT-FS3 nach ca. 20-tägigem Test gestern wieder zurückgeschickt habe (Lüfter machte nach ca. 15 Tagen ein unangenehmes Geräusch und in den Höhen gab er bei "s"-Lauten ein unerträgliches Zischeln von sich).


GlennFresh schrieb:
Hi

Wie wäre es mit einem Onkyo A 5 VL, der Vollverstärker hat einen D/A Wandler integriert und bietet zwei Digitaleingänge!

http://www.idealo.de...27_-a-5vl-onkyo.html

oder doch analog

http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html

Der Anschluß des i-Pods ist über eine separat erhältliche Doggingstation möglich!

:prost

Die sehen beide sehr gut aus.

Bliebe zunächst also die Frage zu beantworten wie ich den BD60 am besten anschließe (analog/digital), um Musik-CDs zu hören.

Einschränkend ist allerdings zu sagen, dass ich beim Onkyo A 5 VL aber leider nicht sowohl den BD60 als auch meinen Kabel-TV/Radio-Receiver über Digital-Kabel anschließen kann, da sowohl der BD60 als auch der Kabel-TV/Radio-Receiver jeweils nur einen optischen Digitalausgang haben. Der Onkyo hat aber nur einen optischen Digital-Eingang (und einen koaxialen, den ich aber nicht nutzen kann).

Zumindest der Kabel-TV/Radio-Receiver müsste dann sowieso über Cinch angeschlossen werden.

Ist der Unterschied zwischen analog und digital beim BD60 denn so groß, dass sich der Mehrpreis von ca. 200 € lohnt?

Eine Dockingstation für den iPod habe ich - wie gesagt - auch bereits. Das wäre also bei beiden genannten Geräten kein Problem.


[Beitrag von Hütti am 31. Dez 2009, 09:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Dez 2009, 10:08
Moin

Wenn Du nicht die Absicht hast, zukünftlich auf Mehrkanal, sprich Surround aufzurüsten, ist ein AVR sicherlich nicht die erste Wahl!
Also, wie kommst Du zu Deinem Ziel, da gibt es mehrere Möglichkeiten, ob die teurere Variante sich lohnt, kannst nur Du entscheiden.
Ob der BD60 einen hochwertigen D/A Wandler integriert hat oder nicht, entzieht sich meiner Kenntniss, TV-Receiver klingen analog meist bescheiden.
Es gibt Stereo-Verstärker, die mehre Digital-Eingänge besitzen, leider sind das meist koaxiale Anschlüsse und die Auswahl der Geräte ist sehr gering!
Eine weitere Möglichkeit sind externe D/A-Wandler, von Billiggeräten würde ich aber dringend abraten, das bringt klanglich überhaupt nichts!

Welche für Dich die klanglich beste Lösung sein wird, kannst Du sicher nur durch einen direkten Vergleich herausfinden.

Saludos
Glenn
Hütti
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2009, 10:38

GlennFresh schrieb:
Moin

Wenn Du nicht die Absicht hast, zukünftlich auf Mehrkanal, sprich Surround aufzurüsten, (...)

So sieht es jedenfalls aus.

Ich hatte schon mal eine 5.1-Anlage (allerdings keine besonders hochwertige), dann die schon angesprochene "Virtual Surround"-Bar von Denon und jetzt soll's wieder "Back to the roots" zu Stereo gehen.

Eine Erweiterung auf Surround steht definitiv momentan nicht zur Debatte.


TV-Receiver klingen analog meist bescheiden.
Es gibt Stereo-Verstärker, die mehre Digital-Eingänge besitzen, leider sind das meist koaxiale Anschlüsse und die Auswahl der Geräte ist sehr gering!

Leider war die aktuelle Entwicklung zur Zeit der Anschaffung des BD60 noch nicht abzusehen.
Im Nachhinein ärgere ich mich, nicht etwas mehr Geld für den BD80 ausgegeben zu haben. Dann hätte ich da jetzt auch einen digitalen Koax-Ausgang...
Naja, im Nachhinein ist man immer schlauer.


Eine weitere Möglichkeit sind externe D/A-Wandler, von Billiggeräten würde ich aber dringend abraten, das bringt klanglich überhaupt nichts!

Wie sieht es denn mit einem Wandler "optisch-digital auf koax-digital" aus? Ist von solchen Geräten grundsätzlich abzuraten?
Bei "eBay" habe ich z.B. das hier gefunden: *klick*


[Beitrag von Hütti am 31. Dez 2009, 10:39 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Dez 2009, 10:57
Wie stehst Du zu Gebrauchtgeräten, wäre das eine Option für Dich?

Die Verstärker Boliden von Akai AM 73/75/95 sind gebaut wie ein Panzerschrank, bieten 4 Digitaleingänge (2x optisch/2x koaxial) und haben Leistung satt!

Einfach weiter nach unten scrollen:
http://www.hi-end-xtreme.net/?Produktkategorien:Vollverst%E4rker

Saludos
Glenn
Hütti
Stammgast
#9 erstellt: 31. Dez 2009, 11:14
Mit Gebrauchtgeräten habe ich überhaupt kein Problem, sofern sie sich in einem intakten Zustand befinden (was auf der verlinkten Seite offenbar gegeben ist).

Vielen Dank für den Tipp. Die Seite sieht sehr verlockend aus...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Dez 2009, 11:30
Gern geschehen!

Ein Händler muss auf Gebrauchtgeräte eine Garantie geben, daher sind diese meist etwas teuerer als von Privat!
Allerdings erkauft man sich damit auch ein klein wenig mehr Sicherheit, als bei einer privaten Ebay Ersteigerung.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für zwei Lautsprecherpaare und CD Player bis max. 1000 ?
EtEsWieEtEs am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
Stereo Vollverstärker - CD Kombi für 5000 Euro
alex1611 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  514 Beiträge
CD Player für Sherwood Vollverstärker
Firestorm6X6 am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo Vollverstärker + DAC
fritz12345 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Stereo Receiver oder Vollverstärker plus Tuner?
MrPositiv2306 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  7 Beiträge
Vollverstärker oder AV-Receiver für Stereo Musik/TV/PS3
hbirger am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  2 Beiträge
Welche Stereo-Vollverstärker/CD-Player-Kombi für KEF XQ40 ?
Stalling am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  28 Beiträge
Stereo Vollverstärker
Filt0r am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  16 Beiträge
Stereo Vollverstärker
Klaus1990 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  17 Beiträge
Anzahl Anschlüsse am Stereo Vollverstärker
VASA am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedsinematiks
  • Gesamtzahl an Themen1.345.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.537