Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für DJ Turntables

+A -A
Autor
Beitrag
VinylinDaHouse
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2004, 15:23
Hallo Leute,

ich hab leider auf dem Gebiet Eöektronik garde was Verstärker usw. betrifft keine AHnung.
Ich besitze 2 Technics MK II TUrntables un d Mischpult.
DIe 2 Turnis sind über das MIschpult geerdet.
Die ich leider keine STereoanlage habe sondern alles über den LinIN/Out von LAptop/PC und so ner blöden Creative SOundanlage steuer, wird natürlich nen Verstärker fällig.
ICh will den Verstärker hauptsächlich für mein Zimmer nutzen und evtl. mal wenn ich für Freunde OUtdoor auflege (da muß ich aber noch passende Boxen holen). Ich denke mal er sollte auf jedenfall PHono LineIN/Out besitzen damit ich das ganze auch aufm Laptop mitschnedien kann.
Was für ein Modell könntet ihr mir den empfehlen?
Ich bin kein Klangfetischist .
Jedoch wär vielleicht auch ne Multilösung mit Dolby DIgital nicht übel, da ich den DVD-Player auch glei anschließen kann. SUche über mehr ne Lösung im STereo Bereich. ALso nur für die Turntables... Preisvorstellung liegt so zwischen 100-200 Euro (evtl. schau ich mal bei Ebay rein)...Bevorzugte Marken wären wahrscheinlich Pioneer und Yamaha....
Würde mich über Vorschläge freuen, für Fragen stehe ich gerne bereit...

MfG Ronny
Zidane
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 02:43
Hi..

Am besten ist wenn der Verstärker (AMP) einen Phonoeingang hat, aber man sollte drauf achten das beide Tonabnehmersysteme MM/MC unterstützt werden. Weiß zwar nicht was bei den Technics zum Einsatz kommt, aber z.b die glaub z.b Sony AMP ( zumindest meiner hatte nur MM-System )

Mein jetziger Akai AM-95 hat MM/MC jeweils umschaltbar. Die Erdungsstrippen werden werden direkt an (AMP) verbunden.

Also zuerstmal checken, und den passenden AMP dazu suchen.

Welche Lautsprecher kommen den für den AMP zum Einsatz, und wie erwähnt welches Abnehmersystem ?
VinylinDaHouse
Neuling
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 10:57
Danke erstmal für deine ANtwort.
HAb mich gard mal schlau gemacht, unter folgenden Link
steht: http://www.yopi.de/T...pieler-zeige_details

das der Technics ein MM mit T4P-Anschluss laut der Page.
Aber ich denk mal ne AMP die MM/MC kann, würde nicht schaden.
Als Tonabnehmersystem kommt bei mir das ORTOFON: Cponcord DJ S zum Einsatz
THeoretisch müßtes der hier doch schon machen oder?
WIe gesagt der is nur zum EInsatz für zu HAuse gedacht und mal für ne PArty... ni zum protzen oder ähnliches...
http://cgi.ebay.de/w...item=3815331662&rd=1

Würde mich freuen wenn du nochmal Feedback gibst


[Beitrag von VinylinDaHouse am 12. Mai 2004, 10:58 bearbeitet]
Zidane
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2004, 20:44
Hi..

würde zwar reichen, würde aber dennoch gucken ob du was besseres bekommst, habe selbst mal einen Sony TA FB 740R QS-Serie Bj. 1998 für 130 vertickt, ist nochmal ne Klasse besser als die normalen, auf jeden Fall haben die Sonys MM weiß aber nicht ob bestimmte Modell beides können.
VinylinDaHouse
Neuling
#5 erstellt: 12. Mai 2004, 21:58
Kannst du mir bitte kurz erklären wieso der von dir genannte Sony TA FB 740R QS-Serie noch ne Klasse höher liegt, aslo was das ausmacht im Vergleich zum Sony TA-F300?
Kenn mich auf dem Gebiet leider ni so aus.
Übrigend der F-300 unterstützt MM/MC
DAnke...

MfG Ronny

Edit:
habe gard den hier entdeckt:
http://cgi.ebay.de/w...item=3813524342&rd=1

was sagst du den dazu?
Kann nur leider keine technischen Details finden.
Also Phono scheint er ja zu haben, weiß nur nicht wie es wegen der Erdung ausschaut


[Beitrag von VinylinDaHouse am 12. Mai 2004, 22:11 bearbeitet]
Zidane
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 22:27
Hi..

Bei Sony gibts 3 Geräteklassen.


1. Low Cost Geräte

2. QS-Serie ( steht glaub für Qualitäts-Std, und beinhaltet einige Sachen der ES-Serie.

3. High-End Geräte ( ES-Serie ) Esprit-Klasse

hatte zwar noch noch nie Low Cost Geräte von Sony, habe mich immer für die QS-Geräte entschieden und bin damit sehr gut gefahren. Zudem sind bessere Bauteile, Wandler in den höherwertigen Geräten verbaut, als bei den sog. billig Teilen, und betreffende Geräte teuer sind.


der kl. CD-Player der QS-Serie ( CDP XB-720 QS ) lag 1998 bei 250 Euro, die einfachen CDP-XE XXXX kosteen weniger, und ES Geräte kosten eben nochmal richtig Geld.

würde daher an deiner Stelle schon höherwertige Sachen nehmen, mit z.b billig Linie von Pioneer habe ich sehr schlechte Erfahrungen gesammelt, und das hat man meist überall, bei Low End Sachen. Und bei den QS Teilen.


CD-Player ist 5-6 Jahre alt ! und lief sehr sehr viele Std fast jeden Tag, und das Teil läuft immernoch wie am ersten Tag, das gleiche für den Verstärker, keine kratzenden Potis nichts, und ein alter Sony DTC 57ES der über 13 Jahre alt war, und ich vertickt habe, lief ebenfalls ohne Probleme, wobei es aber da auch Geräte gab die Probleme machten.

Pioneer Low End,

Receiver :

1. schlechtes Empfangteil, hatte nach sehr kurzer Zeit schon kratzende Potis, etc.

2. PD-104 CD-Player, schlechte Fehlerkorretur, schlechte Wandler etc.

3. Dual-Tape Deck, kaum genutzt und schon ging mal 1 Deck nicht richtig,

der Spaß kostete 1995/6 oder war es etwas später 600 Euro, alles nur Schrott,

die Sony QS Teile 850 und nie ärger damit gehabt, und klanglich als *gut* zu bewerten.
Zidane
Inventar
#7 erstellt: 12. Mai 2004, 22:33
dann ehr den, ist zwar schon älter aber recht günstig.


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?viewItem&category=19691&item=3815099935&rd=1

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19691&item=3815483481&rd=1 nur 145 Eur.

Phono MM/MC


[Beitrag von Zidane am 12. Mai 2004, 22:35 bearbeitet]
Hifinator
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Mai 2004, 09:32
moin,

also für eine outdoor party... nen ´kleinen stereo verstärker (2x 155Watt DIN) kannst du bekommen für rund 400.-EUR Yamaha AX-496

oder dann die variante für daheim....
da könnte mer den Yamaha AX-396 nehemen! (2x95Watt DIN)
kommt so auf etwa 250.-EUR

weniger leistung sollte es dann doch nicht haben...!!!
speziel bei ner outdoor anwendung....

plattenspieler sind am mischpult geerdet!!!
deshalb brauch der verstärker keinen phono anschluß!!
der hat ja dann nen rec out zum anschluß von nem tape-deck oder ner pc büchse!!!
Murray
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2004, 10:55
Huch, wo hast du die Preise her? Der Yamaha AX-596 kostet 300-320..... (Sorry, wenn ich dich korrigieren muß... )

Murray
Hifinator
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Mai 2004, 16:21
des kommt davon, wenn man während der arbeit im netz rumhängt!!! stimmt natürlich...


der erstgenannte sollte natürlich ein ax-596 sein!!!
Zidane
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2004, 20:46
Hi..

Da die Technics sicher keine sog. RIAA Entzerrungs/Verstärkungsplatine drin haben, ist nur bei billig Teilen der Fall, die kann man dann an Tape, CD Eingang des Amps anklemmen, braucht er den Phonoeingang, die verbaute Platine gleich dahinter regelt den Rest, so es dann entzerrt und dann verstärkt wird. Also Phono muß der haben, alles andere hilft hier nicht. Was die Erdung angeht mag das am AMP oder auch wo anders gehen. Bei fehlender Erdung brummt es nähmlich.


[Beitrag von Zidane am 13. Mai 2004, 20:48 bearbeitet]
VinylinDaHouse
Neuling
#12 erstellt: 21. Mai 2004, 12:47
Ich dank dir erstmal für die HIlfe und Ebay LInks Zidane
Ich war jetzt nochmal bei meinem Händler hier um die Ecke
und hab mich da mal umgeschaut. DIeser hatte wie hier schon genannt, den Yamaha AX-396 dastehen. Welcher ja auch sehr gut ist und den würde ich für 190 Euro bekommen.
DEr dürfte doich auch mehr als ok für zu HAuse sein.
Ich hab nämlich vor mir diesen nächsten Monat zu holen.
EIn kleines Feedback nochmal wäre ganz nett

MfG
Zidane
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2004, 14:03
Hi..

in den Fall würde ich den Yamaha nehmen, da der Händler dir dann nach neuem Recht 1 Jahr Garantie geben muß, falls dieser schon älter ist, was bei den verlinkten E-Bay Angeboten nicht der Fall war, soweit ich weiß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DJ Boxen
chroetken am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  2 Beiträge
Hillfe! Kaufberatung für kabellose Regallautsprecher an DJ Turntable Rack gesucht!
Funki2206 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für DJ Mischpult ? Experten gefragt!
DJ_Musicfreak am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Verstärker oder Endstufe für Dj Equipment
PX80 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  2 Beiträge
DJ PA System für zuhause
Muhlow am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  6 Beiträge
DJ-Mixer Geräuschspannungsabstand
uzumaki am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für Home DJ (500-600 Euro)
Montana23 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  2 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für TV/DVD/DJ (Preis: ~600?)
HeyTwist am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  3 Beiträge
Monitore für DJ Set-Up daheim.
biggerboz am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  3 Beiträge
DJ Ausrüstung
Andyator am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Akai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.913