Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe für Onkyo TX-NR 906

+A -A
Autor
Beitrag
Mark_MK_1978
Stammgast
#1 erstellt: 21. Apr 2010, 09:27
Die Endstufe soll zwei passive Subwoofer in Stereo mit jeweils 200W an 8Ohm ansteuern. Angeschlossen wird die Endstufe am Pre-Out des Onkyos und die Subwoofer per XLR.
Der Pre-out liefert ca. 1V Ausgangsspannung.

Hatte mir eine Alesis RA 500 geschossen, doch die Hauptplatine ist hinüber, daher nie wieder kostspielige Elektronik aus der Bucht.

Aus Frust habe ich mich innerhalb von 20 Minuten beim Fachhändler für eine Stage-Line 162 entschieden. Zwar bietet diese genug Leistung, doch mich stört das laute Knacken der Subwoofer beim Einschalten der Endstufe und die Optik.
Auch bei studenlangem Betrieb laufen die Lüfter nicht oder ich höre sie nicht.

Da ich die Endstufe sowohl für Musik als auch für Filme nutze, muss ich die Endstufe seperat regeln können.

Schließlich sollte die Endstufe in silber daher kommen.

Preis ca. 400€.

Für Vorschläge bin ich sehr dankbar.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Apr 2010, 11:20
Hi

Für ein Budget von 400€ bleibt Dir wohl nur der Griff nach einer PA-Endstufe, die aber meist nicht in der Farbe silber zu haben sind.
Warum die Endstufe einzeln regelbar sein muss, erschließt sich mir leider nicht, hat der Onkyo keine Pegelregelung für den Sub-Out?
Gebrauchte sind ja leider jetzt nicht mehr Dein Ding, aber ob die Bucht für den Defekt der Alesis etwas kann, wage ich noch zu bezweifeln.

Mein Tipp, pro Sub ein Amp, gebrückt als Monoblock:

http://www.thomann.de/de/tamp_s100.htm
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm

Saludos
Glenn
Mark_MK_1978
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2010, 12:48

Warum die Endstufe einzeln regelbar sein muss,

Ich regel direkt an der Endstufe die Leistung herunter (ca. auf 1/3) wenn ich Musik höre. Bei einem Film erhöhe ich (ca. 3/4) die Leistung.
Natürlich kann ich auch über die Einstellungen des Onkyos eine Pegelregulierung vornehmen, aber dafür müßte ich jedes Mal ins Setup. Könnte höchstens versuchen beide Einstellungen seperat zu speichern, um diese dann schnell abrufen zu können. Mein Blu-ray Player übernimmt sowohl die Dinge für Filme als auch für CDs.
Bisher war die Pegelregulierung direkt an der Endstufe schnell gemacht.


aber ob die Bucht für den Defekt der Alesis etwas kann

Nein, kann Sie bestimmt nicht. Ich kann aber nicht nachweisen, dass der Defekt schon vor meinem Kauf da gewesen ist, daher kann ich nicht reklamieren. Bei einem Fachhändler hätte ich volles Umtauschrecht.

Leider sind Deine Vorschläge auch kein Blickfang :(.

Mh, habe bisher ausschließlich den Rotel RB-1572 gefunden, welcher dann auch gleich 1000€ kostet
Oder den Rotel RB-1682 für 1400€.


[Beitrag von Mark_MK_1978 am 21. Apr 2010, 14:54 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Apr 2010, 15:30
Hi

Sei mir nicht böse, aber Du willst nur um die 400€ ausgeben und dann auch noch ein Designerstück möglichst neu.
Fakt ist, PA Endstufen sind relativ günstig, robust und fast jedes Modell lässt sich in der Lautstärke separat regulieren.

Einen Hifi-Verstärker der noch dazu für den Vollbereich optimiert ist und recht günstig ist, halte ich da eher nicht für optimal.
Vier Alternativen hätte ich allerdings noch, die in Deinen Preisbereich fallen und für den Einsatz mit einem oder zwei Subwoofer kreiert sind.

http://www.kochaudio.de/shop/index.php?cPath=657_817_948
http://www.reckhorn.com/index.php?ln=de&prod=a403
http://www.carhifi-s...-x-1000-w-2-ohm.html

Da deine passiven Subwoofer eine Impedanz von 8 Ohm haben, benötigst Du nur einen der o.g. Verstärker!

Saludos
Glenn
Mark_MK_1978
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2010, 20:48
Habe noch eine Frage zur Eingangsempfindlichkeit und Eingangsimpedanz einer Endstufe. Da die Endstufe vom Pre-out meines Onkyos gesteuert werden soll, müßte doch die Ausgangsempfindlichkeit zur Eingangsempfindlichkeit der Endstufe passen. Doch es werden immer die Spannungen in Abhängigkeit der Impedanz angegeben. Da die Impedanzen nie gleich sind, wie kann ich dann die Empfindlichkeiten miteinander vergleichen?

Onkyo gibt für den AV-Receiver folgende Angaben heraus:
Uns stehen folgende Daten zur Verfügung.
Chinch Pre Out " 1 V /470 Ohm" max. Output " 5,5 V RMS"

Welche Empfindlichkeit einer Endstufe würde passen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Apr 2010, 20:55
Hi

Alle von mir genannten Endstufen passen beispielsweise zum Onkyo und vermutlich fast sämtlich verfügbare Geräte auf dem Weltmarkt!
Mark_MK_1978
Stammgast
#7 erstellt: 27. Apr 2010, 14:34
Danke für die Hilfe

Werde dann doch etwas mehr Geld investieren, um die Endstufe(n) gegebenfalls mit einer Vorstufe betreiben zu können. Also eine technische Trennung von Stereobetrieb und Surround.

Auf meiner Wunschliste stehen nun:
2x Rotel RB-980
oder
1x Rotel RB-1090 (gebraucht)
oder
wenn Geld vom Himmel fällt 2x Rotel RB-1091

gegebnfalls, gebraucht, 1x Crown Intenational K2


[Beitrag von Mark_MK_1978 am 27. Apr 2010, 14:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe für Elac FS427 an Onkyo TX-NR 809
T.Full am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2015  –  26 Beiträge
Passende Boxen für Onkyo tx-nr 616 ?
Frankf11 am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  19 Beiträge
Stereo Verstärker trotz Onkyo TX-NR 5007?
Zeto89 am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Alternative Onkyo TX-NR 609 Anfängerfrage!
crysisRR am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  3 Beiträge
3 Wege Standlautsprecher für Onkyo TX-NR 708
Schostok am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  2 Beiträge
Endstufe für Onkyo TX 8050 + Quadral Amun
elchupacabre am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  58 Beiträge
B&W 683 mit Onkyo TX-NR 808
bonobos am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  6 Beiträge
Onkyo TX-SR 875 + Stereo Endstufe = sinn ?
peter_m16 am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  6 Beiträge
Onkyo TX NR801E vs. Onkyo TX-SR 607
dapoppa am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  7 Beiträge
CD-Player für Onkyo 906 + Elac 210A
Mark_MK_1978 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Soundmaster
  • Onkyo
  • Rotel
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedEnrico77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.655
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.305