Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für Vollverstärker(NAD) und Boxen(nubert)

+A -A
Autor
Beitrag
johnster
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2010, 08:53
Hallo und Guten Morgen.

Mein erster Eintrag und direkt die Bitte um Hilfe.

Ich möchte mir einen schlichten, aber phonofähigen Vollverstärker in Richtung NAD und dazu Regal/- Kompaktboxen als Einstieg in Richtung Nubert Nuline 30/32 oder Klipsch RB 51 kaufen. Habe aber nur ein Budget von ca. 600-700 Euro. Das kommt natürlich nicht wirklich hin. Welche Möglichkeiten habe ich? Einen günstigeren Verstärker oder doch bei den Boxen sparen? Wollte vor allem Platten hören und den Rechner anschließen. Mein Zimmer ist ziemlich klein, ca. 16 qm.

Ich kenne mich nicht wirklich aus und würde mich über Eure Hilfe freuen.

Danke im Vorraus

johnster
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Apr 2010, 09:59
Hallo

Wenn Deine Wahl auf Klipsch fallen sollte, hier entscheidet natürlich Dein Geschmack, empfehle ich folgende Kombination:

Onkyo A 9377 (bringt einen Phonoeingang mit, ist günstig, hat gute Qualitäten und passt perfekt zu Klipsch)

http://www.eu.onkyo.com/de/products/product_print_de_8266040.html
http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html

Klipsch RB61 oder RB81 (klingen erwachsener als die RB51 und sind wegen der frontseitigen Reflexöffnung unkritischer bei der Aufstellung)

http://www.idealo.de..._-rb-61-klipsch.html
http://www.top-elekt...4_klipsch-rb-81.html

Bei meinen und auch anderen Händlern ist oft ein Paketpreis möglich, wo man den ein oder anderen Euro noch einsparen kann.
Alternativ wäre ein gut gebrauchter Verstärker eine gute Möglichkeit um noch mehr Kohle einzusparen, dem Klang ist das wurscht.
Wichtig finde ich, den größten Teil in die Lsp. zu investieren, da diese hauptsächlich für den Klang verantwortlich sind.

Saludos
Glenn
johnster
Neuling
#3 erstellt: 27. Apr 2010, 10:10
Danke für Deine Antwort GlennFresh!

Ich werde die Tage mal hier in Münster (Westf.) bei einem Audiogeschäft (hifisound.de) vorbeigehen. Mal schauen was für ein Angebot mir dort gemacht werden kann. Kennt jemand den Laden bzw. den Onlineshop? Nicht das es dort viel zu teuer ist?!

Danke für Eure Hilfe.


[Beitrag von johnster am 27. Apr 2010, 10:21 bearbeitet]
lorric
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2010, 10:16
Hi,

nö, aber in Hamm das Auditorium. Haben auch immer wieder mal klasse Angebote. Also wenn Du in Münster nicht fündig wirst, dann ist Hamm nicht so weit weg von Dir.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 27. Apr 2010, 10:17 bearbeitet]
johnster
Neuling
#5 erstellt: 27. Apr 2010, 10:22
Cool, dann schaue ich mich mal in Münster und Hamm um.

Ich habe auch noch einen alten harman/kardon Verstärker hier rumstehen. Einen hk 450. Ist der auch erstmal eine Alternative mit guten Boxen???

Danke...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Apr 2010, 10:29

johnster schrieb:

Ich habe auch noch einen alten harman/kardon Verstärker hier rumstehen. Einen hk 450. Ist der auch erstmal eine Alternative mit guten Boxen???

Danke...


Bevor Du einen neuen Amp käufst, würde ich den HK auf jeden Fall mal ausprobieren.
Oftmals sind neue Verstärker nicht wirklich besser als Neue, ganz im Gegenteil.
Die Lsp. kannst Du später immer noch mit einem neuen oder "besseren" Vollverstärker ergänzen.

Wie gesagt, die Lsp. sind mit der Akustik und Aufstellung das wichtigste Glied in der Kette.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Apr 2010, 17:54

GlennFresh schrieb:

Oftmals sind neue Verstärker nicht wirklich besser als Neue, ganz im Gegenteil.





Wenn du den Harman Receiver behälst sind Klipsch ein guter Spielpartner, durch ihren recht hohen Kennschalldruck im Bezug auf die nicht übermäßig grosse Leistung des Verstärkers passt das .


Gruss
johnster
Neuling
#8 erstellt: 28. Apr 2010, 12:42
Hi.

War bei Hifisound und habe mich für die Klipsch RB 61 entschieden, nur mit dem Verstärker bin ich mir nicht sicher. Der hat ja nur eine Ausgangsleistung von 2 x 30 Watt. Keine Ahnung ob das zu wenig ist? Außerdem ist er doch schon sehr betagt (rauscht beim Lautstärke regulieren!)

Bei hifisound wurde mir der block v100, der MARANTZ PM 5003 und der NAD C 315 BEE (benötigt aber noch einen Phono Zusatz) vorgeschlagen....ich tendiere ja zum block, ist aber eigentlich über meinem Budget, was meint ihr?

Danke für Eure Hilfe

Grüße
Johnster
dawn
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2010, 14:51
Ja, hast Du die drei Amps denn nicht an den Klipsch probehören können? Das sollte doch kein Problem sein, wenn du die Anlage dort kaufst.


[Beitrag von dawn am 28. Apr 2010, 14:53 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Apr 2010, 16:57
Hi

Ich habe meinen Verstärkertipp zu den Klipsch schon abgegeben!

Ansonsten kann ich den Ausführungen von dawn nur zustimmen!

lorric
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2010, 06:32

johnster schrieb:
vorgeschlagen....ich tendiere ja zum block, ist aber eigentlich über meinem Budget, was meint ihr?

Danke für Eure Hilfe

Grüße
Johnster


Moin,

mit dem Block machst Du nicht viel falsch. Ist halt noch weniger bekannt als z. B. Marantz und die anderen üblichen Verdächtigen. Auf jeden Fall ein solides und imo gutes und wertiges Einsteigergerät.

Gruß
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Apr 2010, 07:52
Moin

Der Block mag sicherlich ein feiner Verstärker sein, aber ein 450€ Amp hat die RB61 mit Sicherheit nicht nötig.
Die Marken Marantz und NAD haben mir an Klipschlsp. nicht so gut gefallen, klang irgentwie gebremster als z.B. mit Onkyo.
Wenn der TE aber jetzt doch bereit ist mehr zu investieren, sollte er dieses im Bereich der Lsp. machen, das bringt klanglich mehr.

Übrigens, für 380€ bekommt man den superb aufgebauten Pio A A9 mit USB-Eingang, oder für 350€ den Onkyo A5VL mit Digitaleingängen.
Welcher dieser o.g. Verstärker Angebote inkl. den günstigen Onkyo Modellen, den Geschmack des TE am besten trifft, muss er entscheiden.

Saludos
Glenn
lorric
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2010, 08:55
[quote="GlennFresh"]
Der Block mag sicherlich ein feiner Verstärker sein, aber ein 450€ Amp hat die RB61 mit Sicherheit nicht nötig./quote]

Ich finde solche Sätze mit den ganzen nachführenden Sätzen immer sehr lustig. Macht es doch deutlich, dass der Schreiber ganz klar den Maßstab erst mal vorgibt um dann im Nachgang abmildernd zurückzurudern, denn wer von uns gibt schon vor was "nötig" ist??

*gg*
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Apr 2010, 09:14
Was daran lustig ist, erschließt sich mir zwar nicht, aber die Schilderung beruht auf meinern persönlichen Erfahrungen mit Klipsch.
Dies habe ich ganz klar zum Ausdruck gebracht und daher habe ich im Nachgang keinesfalls abmildernd zurückgerudert, warum auch.

Ich habe dem TE nur aufzeigen wollen, welche günstigere und ebenfalls hochwertige Alternativen es zum Block gibt und das ein Amp zu einem solchen Budget nicht nötig ist.
Letzendlich entscheidet der TE was ihm wichtig ist, genügend Infos und Tipps hat er ja und wenn man mich falsch versteht, muss ich wohl an meiner Ausdrucksweise arbeiten.

Saludos
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2010, 10:05

Der hat ja nur eine Ausgangsleistung von 2 x 30 Watt.


Hallo Johnster,

bei Deinem kleinen Hörraum & dem guten Wirkungsgrad von Klipsch reichen 2 x 30 Watt dicke aus! Du machst also überhaupt nichts falsch wenn Du deinen schon vorhandenen älteren Amp an die Klipsch Lautsprecher hängst. Das rauschen des Potis ist dem Dreck auf den Leiferbahenen geschuldet u. ist harmlos. Einfach mal einige Minuten hin u. her bewegen, dann ist es oft wieder weg.


GlennFresh Was daran lustig ist, erschließt sich mir zwar nicht, aber die Schilderung beruht auf meinern persönlichen Erfahrungen mit Klipsch.


Eben, auf Deinem persönlichen Hörgeschmack, aber der fällt nun mal von Fall zu Fall u. Mensch zu Mensch höchst unterschiedl. aus. Daher kann man auch nur dazu raten, daß ganze selber gehörtechnisch auszuprobieren - aber zu allererst mit dem schon vorhandenen Amp.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Apr 2010, 10:11

Hifi-Tom schrieb:

Eben, auf Deinem persönlichen Hörgeschmack, aber der fällt nun mal von Fall zu Fall u. Mensch zu Mensch höchst unterschiedl. aus. Daher kann man auch nur dazu raten, daß ganze selber gehörtechnisch auszuprobieren - aber zu allererst mit dem schon vorhandenen Amp.


Nichts anderes habe ich von Anfang an geschrieben!

Saludos
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2010, 11:20
Na dann sind wir uns ja einig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Apr 2010, 12:19

Hifi-Tom schrieb:
Na dann sind wir uns ja einig. :prost


Sind wir doch fast immer.....

johnster
Neuling
#19 erstellt: 30. Apr 2010, 15:29
Hi. Also erstmal danke für Eure Hilfe.

Hab die Klipsch Rb 61 gerade laufen und bin wirklich vollkommen zufrieden. Danke für Eure Hilfe, wenn ich dann mal Geld für einen Verstärker habe melde ich mich.

Danke und ein schönes Wochenende und einen schönen ersten Mai....


JOhnster
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufberatung Vollverstärker
wanderameise am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker
Ruddl am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  10 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Boxen von Nubert
nextmen am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung für ein anfänger/stereo-vollverstärker
Mithrandil am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung vollverstärker un boxen für Restaurant
ZZeus am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  5 Beiträge
Kaufberatung Nubert Standboxen
Wutstock am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  18 Beiträge
Kaufberatung - Rotel oder NAD
Zeppelin03 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung Nubert und co
duesselwelle am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Vollverstärker für max. 1500?
RichardS am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Vollverstärker + DAC
fritz12345 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • NAD
  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedInyourears
  • Gesamtzahl an Themen1.346.024
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.639