Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was für den Anfang

+A -A
Autor
Beitrag
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2004, 23:27
Hi Leute,

da sich bei mir meine 2.1 Boxen für den PC langsam auflösen hab ich mir mal überlegt ob ich mir so ne Anlage(Verstärker und Boxen ihr wisst ja was ich meine) zulegen soll.

jetzt nur die frage:

kann ich mit denen dann auch über die soundkarte ausgegebene 6.1 Signale über den Verstärker wiedergeben??

und was is für den Anfang zu empfehlen (ne gute kombie die net mehr als 300? kostet (bin schüler))sollte halt alles dabei sein von verstärker bis Boxen

Hoffe mir kann wer helfen

MfG


Tobias
sound67
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Mai 2004, 11:19

jetzt nur die frage:

kann ich mit denen dann auch über die soundkarte ausgegebene 6.1 Signale über den Verstärker wiedergeben??


Wenn die Soundkarte über entsprechende Ausgänge verfügt, ja.


und was is für den Anfang zu empfehlen (ne gute kombie die net mehr als 300? kostet (bin schüler))sollte halt alles dabei sein von verstärker bis Boxen


Für diesen Betrag leider keine Chance, sogar kaum auf eine auf eine schlechte Kombi aus Verstärker und 6.1 Boxen. Es sei denn, Du findest eine am Wegesrand.

Gruß, Thomas
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Mai 2004, 13:40
Es geht in erster linie darum das ich neue Boxen brauch und für mich sich reine PC boxen net mehr lohnen!

für den anfang hab ich auch daran gedach mir nur Stereo boxen zu holen (kann ja später auch noch aufrüsten)

Nur ich hätte halt gerne die möglichkeit gehabt das ich das dann auch wieder geben kann


MfG

Tobias


PS: Die 300? waren nur mal so ein gedanke (das is das egld was aufjedenfall da is) vl is ja uach mehr
tokochild
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mai 2004, 14:40
tach

jo,also ich hab ne kleine empfehlung für dich.
geh auf
www.netonnet.de

receiver:
centrum titan 500
200.-EUR

Boxen:
Centrum Oberon 100
99.-EUR

da hast du meiner meinung nach nen bombastisches preis-leistungs-verhältniss und wenn du dann irgendwie nochmal nen paar kohlen übrig hast,kannst du dir für 89 EUR das Gad 200/ Gali 200 erweiterungsset holen.evtl dann noch den sub usw usw ^^
der verstärker ist für wenig geld das ideale einsteigergerät(gibts auch nen großes thema zu) auch für gehobene ansprüche (immerhin 6x120Watt).
du kannst damit anfangs problemlos stereo hören und dann später wenn die boxen da sind auf 5.1 oder 6.1 umschalten.du könntest dir evtl. noch überlegen ob du dir die oberon 200 holst,die machen noch ne ganze ecke mehr her.aber bei meiner freundin wackeln mit den 100ern im schlafzimmer noch die gläser im wohnzimmer.
(im plattenbau ^^)
später kannst du da auch ohne bedenken richtig hochwertige boxen dranhängen,da wird es erstmal nicht am verstärker hängen.
du kannst an der soundkarte den digitalausgang zum verstärker nehmen oder auch vom
grünen anlalogausgang von 3,5klinge zu rot-weiss chinch auf den verstärker.
wenn du da nich so den plan davon hast,geh am besten einfach in den fachhandel und nimm deine soundkarte kurzerhand mit .. oder die bedienungsanleitung und lass dir die kabel aushändigen.für nen digitalkabel müsstest du nochmal so um die 15EUR rechnen.für die andere lösung 5-7EUR.darüber kommt dann allerdings kein 6.1 sondern nur stereo!

alles jute ^^

micha
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Mai 2004, 14:48
Erst mal Danke für die schnelle Antwort

jetzt noch en Frage is Receiver = Verstärker??


und ich hab an meiner soundkarte nur 6mal 3,5 Klinke wobei ich aber auf digitale ausgabe schalten kann!!

und wie werden eingentlich die Boxen angeschlossen??

auch klinke oder oder sind das so kabel zum zu einklemmmen

oder wie geht das??


Thx im vorraus


MfG


Tobias
tokochild
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mai 2004, 15:03
an dei boxen kommen lautsprecherkabel die du abisolieren musst und hinten am verstärker/receiver(insoetwa das gleiche) klemmst du die dann ein.nur eben aufpassen,dass du auch rot zu rot und schwarz zu schwarz machst.und du musst nochmal ganz genau nachschauen-damit kenn ich mich nich aus..ob nich einer der anschlüsse doch nen digitaler is...sonst kannst du nich 6.1 über den verstärker hören

micha
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Mai 2004, 17:04
Hi @ all,


Also ich bin auch wieter hin für weitere Vorschläge offen!!

BITTE WEITER POSTEN!!


MfG

Tobias
Dragonsage
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2004, 17:10
Für 300 Euro und dann mal auf 6.1 erweiterbar...

Um es kurz zu machen: vergiß es...

Dafür kannst Du einen Stereoverstärker und zwei Boxen bekommen, ok. Das läßt sich aber nicht auf 6.1 erweitern.

Mein Vorschlag: sparen und weiter am PC hören. Dann wenn die Kohle stimmt, machst Du einen vernüftigen Anfang.

Gruß DS
anon123
Administrator
#9 erstellt: 16. Mai 2004, 17:25
Hallo Gesichtsschlachter (was für ein gruseliger Nick),

also ... für EUR 300 wirst Du, wenn Du tüchtig suchst, einen kleinen Stereo-Verstärker und zwei Kompakt-LS bekommen. Das ist klanglich die beste Lösung, aber eben "nur" Zweikanal. Jede andere nicht PC-gebundene Variante ist nicht sinnvoll, es sei denn, Du verzichtest auf Qualität. Die genannten Geräte von Centrum sind No-Names, und gerade die LS dürften sehr schlecht sein. Es wird schon seinen Grund haben, warum man die außer bei netonnet nirgendwo sonst kaufen kann (na gut, kann man, dann heißen sie Eltax oder Elta oder so, und bleiben genauso schlecht). Du wirst z.B. nirgendwo auch nur einen einzigen Test zum Centrum Receiver finden.

Und für knapp EUR 200-250 kann man auch einen Yamaha 440 oder einen Denon 1404 nehmen. Dazu noch (als Anfang) zwei Canton LE 103 (so zwischen EUR 150 bis 200), und das wäre schon ganz brauchbar.

Ein Receiver ist übrigens ein Verstärker mit eingebautem Radio. Üblicherweise meint man heutzutage mit Receiver einen Surround-Receiver, der über fünf, sechs oder sieben interne Endstufen, Decoder usw. für Heimkino verfügt. Verstärker sind meist Stereo-Geräte, es gibt aber auch (i.d.R. hochpreisige) Surround-Verstärker. Mit einem normalen Stereo-Verstärker kannst Du kein Surround hören, und die haben auch keine digitalen Eingänge.

Wenn Du Surround haben möchtest, dann scheint mir bei Deinem Budget ein aktives Set aus der Reihe Concept von Teufel am sinnvollsten -- oder Vergleichbares etwa von Creative oder Logitech. Schau' Dir die Kombinationen einmal an, da gibt es bestimmt etwas, was in Dein Budget und zu Deinen Anforderungen paßt. Eine normale Stereo- oder Surroundlösung halte ich für Dein Budget für nicht realisierbar. Mit einen Teufel Set am PC (eine entsprechende Soundkarte vorausgesetzt) ist die ehrlichere und meist auch besser Variante.

Beste Grüße.
Patrick
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mai 2004, 17:37
Du könntest dir ein Paar Behringer Truth holen. Das sind Aktivlautsprecher, du brauchst also keinen Verstärker. Auf 6.1 ist diese Lösung auch erweiterbar, allerdings brauchst du dann ein Surroundgerät mit Preouts.
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Mai 2004, 17:54
Naja, wie schon gesagt bei meinem 2.1 "Soundsystem" geht einer der 2 Lautsprecher net mehr(der Sub geht aber noch), und so höre ich seit zirka einem Viertel Jahr mit einem 1.1 System. Und das Nervt mich dann doch ziemlich(kann sich der ein oder andere bestimmt vorstellen). Jetzt bin ich auch zu den Schluss gekommen das sich eine Neuanschaffung eines reinen PC-Systems net (mehr) lohnt. Weil eigentlich wollte ich mir eine eigenständige Anlage aufbaun die ich erweitern kann. Also ein Anfang mit nur 2 Boxen das ich das irgendwann aufstocke und dann irgendwann so an Fernseher und CD/DVD-Player anschliessen kann(halt dann mit 5.1 Sound oder so( braucht halt dann nen passenden Verstärker, weil auf nen Radio-Tuner kann ich verzichten)).

Nun is das Problem halt das ich noch Schüler bin und sich mein monatliches Budget auf ca. 200¤ beläuft. Ich mache nebenbei auch gerade einen Führerschein der noch zu bezahlen is und das wird auch net billig (ca. 1000¤) und dann steht noch die Anschaffung eines Motorrades an. Und die 300¤ sind jetzt mal so ein in den Raum gestelltes Budget, was ich mir für den Anfang für so ne Anlage vorstellen kann. Das soll sich ja dann im Laufe der Zeit auch anhäufen, damit ich mir dann noch was vernünftiges zulegen kann.

So und jetzt wäre ich halt glücklich wenn mir der ein oder andene noch mal noch ein paar Vorschläge machen könnte was da so zu Empfehlen wäre!


Also, lasst mich bitte net im Stich


MfG, und THX im Vorraus


Tobias
Dragonsage
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2004, 19:11
Lieber Tobias,

alleine für zwei brauchbare LS wird Dein Budget eng. Für eine Mehrkanalverstärker kann das aber dann nicht mehr reichen, vorausgesetzt Du willst was brauchbares...

Alleine ein Mehrkanal Verstärker der unteren Preisregion wie etwa ein Kenwood KRF-V 4070 D kostet knapp 234 Euronen.

Da ist dann kein Platz mehr für brauchbare LS, um ehrlich zu sein.

Weil auch wenn du jetzt nur Stereo hören willst, der Verstärker muß ja für alle Stufen vorbereitet sein, also bei 5.1 wenisgtens 5 mal verstärken muß. Ein Stereoverstärker braucht das nicht und kann dementsprechend mehr Qualität für seine zwei Kanäle bieten.

Daher kommst Du ernsthaft mit Deinem Budget nicht hin - sorry.

Liebe Grüße DS
storm007
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Mai 2004, 19:36
hallo facebutcher
Willst Du unbeding surround haben oder zumindest surrounderweitbar?

Wenn Du mit deiner Anlage nur Musik hören willst, machen (Stand)boxen + Stereoverstärker mehr Sinn. Ich hatte auch vor kurzem ein altes 5.1 set, zwar funktionierend, aber ich war damit trotzdem unzufrieden und habe mir einen gebrauchten Verstärker (Denon PMA-480R für 65¤+10¤ versand) und gebrauchte Standboxen (JBL 320 für 50¤+25¤ versand) bei ebay gekauft. Bin mit der Qalität zufrieden, für das geld kriegt man kaum was besseres. Die Musikwiedergabe ist wesentlich besser als bei meinem alten creative inspire 5.1 set.

Fallst Du doch mit der Anlage dvd's schauen oder pc-spiele mit surround spielen möchtest, dann solltest du dir einen AV-Receiver kaufen (die Preise kenne ich leider nicht, müssen so im Bereich 150-200¤ liegen, bei ebay bissl weniger). Dazu entweder ein komplettes 5.1 Set oder für den Anfang Stand-/Regalboxen als Front und dann später noch 2 Rearboxen von der gleichen Firma (am besten noch aus der gleichen Serie) und einen GUTEN Sub (unter 200¤ neu kaum zu kriegen).
Wie Du siehst, ist die Surroundvariante deutlich teuerer.
Wenn Du nicht sooo anspruchsvoll bist (hast ja 3 Monate mit 1.1 ausgehalten ), würdest du vielleicht mit dem teufel concept E (oder magnum mit Fernbedienung) zufrieden sein:
http://www.teufel.de/fra_concepte.htm
Hab aber sehr verschiedene Meinungen darüber gelesen: einige vergleichen das set mit brüllwürfeln, die anderen meinen für das geld gäbe es kaum was besseres, besonders als 5.1 für pc-spiele. Kann Dir leider keine eigebe Meinung darüber abgeben, habs nie selbst getestet. Übrigens, Du bräuchtest dann keinen Receiver, da es Aktivboxen sind, d.h mit einem kleinen Verstärker in jeder Box bzw. im Sub. Aber genug Krach werden sie sicherlich machen... Die Frage ist nur, ob Du mit dieser Qalität zufrieden sein würdest, vielleicht wäre es genau dein Ding, wer weiss....


[Beitrag von storm007 am 16. Mai 2004, 19:38 bearbeitet]
tokochild
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Mai 2004, 05:50
hi!

@Dragonsage

er hat ja auch gesagt ne anlage für den anfang.
hast du die boxen von centrum schonmal gehört? oder hast du mal testwerte gelesen? oder überhaupt vorher schonmal was davon gehört?oder hast du dir mal den thread zum centrum 500 durchgelesen? ich frage deswegen weil du so überzeugt bist das das alles scheisse ist und nix fürs geld währe.ich hab diese kombi schon mehrmals gehört und getestet und für den normalgebrauch reicht sie mehr als vollkommen aus.(lässt sich auch zahlenmäßig belegen)
die boxen sind ohne frage ne anfangslösung aber der receiver ist für den anfang denke ich ne optimale lösung.du kannst doch nicht ernsthaft jemanden mit seinem budget erzählen wollten,kauf dir für noch 50¤ mehr nen verstärker,der hat zwar nur 2 kanäle aber dafür hast du qualität.und kein geld mehr für boxen.
man sollte denke ich doch schon differenzieren ob nen schüler mit so einem geringen budget wirklich umbedingt auf markernwaare wie kenwood oder jbl oder sonst sowas aufrüsten muss,anstatt er 1/3 bezahlt,dafür erstmal ne komplette und vernümpftige anlage hat und später wenn er dann die kohle hat sich was anderes kauft.

"Mein Vorschlag: sparen und weiter am PC hören. Dann wenn die Kohle stimmt, machst Du einen vernüftigen Anfang."

spitze.

danke

P.S. an das teufel hab ich auch nich gedacht,das währe auch ne gute lösung,aber eben nix mit erweiterbarkeit und das geld is weg.
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Mai 2004, 11:15
Das is es ja eben, ich will keine puren PC-Boxen mehr. Im THW haben wir nen gute verstärker und 2 Boxen und die hören sich klasse an(mehr muss es ja net sein). Und für mehr is sowiso erstmal kein Geld (ich hab auch noch 2 alte kleine Philips Boxen in meinem Zimmer stehn und für die hab ich mir nen adapter auf 3,5mm Klinke gebaut und meine MP3 player schafft da auch schon ne lautstärke (wenn man direkt daneben sitzt is es net schlecht )

Und es soll ein guter anfang sein mit dem ich auch später dann auf 5.1 oder 6.1 upgraden kann. Und der Thread zu dem reveiver denke ich sagt doch einiges über die leistung aus (auch wenn ich ihn noch net ganz durch hab)

So ich geh jetzt Essen und werde mir weiter gedanken drüber machen


MfG


Tobias
jaywalker
Stammgast
#16 erstellt: 17. Mai 2004, 11:49
Wenn Du, wie tokochild schon vorgeschlagen hast, bei netonnet einkaufen willst, dann würde ich mir überlegen, nicht die Oberons zu kaufen. Damit hat man riesige Standboxen, die man trotzdem wegschmeißt, sobald man sich bessere leisten kann, denn die Boxen haben sicherlich keine hohe Qualität.
Wenn, nimm die Gali für den halben Preis, da schmeißt man später 50 Euro weniger weg, das schmerzt nicht so, und so viel Platz brauchen sie auch nicht.

Oder man überschreitet das Budget um ca. 100 Euro und baut sich Visaton Alto I oder besser Alto II Boxen. Das erfordert etwas handwerkliches Geschick, dafür klingt es dann schon ordentlich. Für Bauvorschläge zum Selbstbau: http://www.lautsprechershop.de/
Manche der CT-Vorschläge (cheap trick) sind für Dich vielleicht auch interessant, wenn die Alto preislich nicht drin sind.

Und vielleicht doch für wenig mehr an einen Markenreceiver denken? Yamaha RX-V440 steht bei guenstiger.de für 202 Euro...??

Viele Grüße
Heiner
Dragonsage
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2004, 08:24

er hat ja auch gesagt ne anlage für den anfang.
hast du die boxen von centrum schonmal gehört? oder hast du mal testwerte gelesen? oder überhaupt vorher schonmal was davon gehört?oder hast du dir mal den thread zum centrum 500 durchgelesen? ich frage deswegen weil du so überzeugt bist das das alles scheisse ist und nix fürs geld währe.

Nein, ich habe die Boxen noch nicht gehört. Was Du in dem Zusammenhang unter Testwerte meinst, ist mir nicht klar. Wenn Du auf Dinge wie Frequenzgang ansprichst, da ist klar erkennbar, daß Angaben wie 40-20 kHz für den verlängerten Rücken sind.

Auch weiß ich, was Chassis, was Holz, was selbst Baumarktkabel kosten und für 99 Euro baut keiner Hifi- Boxen. Da brauche ich auch nicht hinzuhören...

Hier wünscht sich jemand gute Musikwiedergabe. Soll er nun 200 oder 300 Euro von seinem (evtl. knappen) Budget opfern für etwas, von dem von vorne herein unzufriedenheit vorprogrammiert ist? Das kann ich kaum empfehlen.


ich hab diese kombi schon mehrmals gehört und getestet und für den normalgebrauch reicht sie mehr als vollkommen aus.(lässt sich auch zahlenmäßig belegen)

Na dann mal los mit den Belegen...


die boxen sind ohne frage ne anfangslösung aber der receiver ist für den anfang denke ich ne optimale lösung.

Der Receiver ist erst recht eine Anfangslösung. Für 200 Euro baut niemand 720 Watt (6x120) vernüftig auf. Und wenn man die Beschreibung liest, erkennt man die Effekthascherei:

"Designstarker Surround-Receiver mit exklusivem Spiegeldisplay"

"Satte 6 x 120 Watt lassen in puncto Power keine Fragen offen"
(Man beachte die technischen Daten: 6 x 120 W/DIN, 8 Ohm und 6 x 92 W/DIN, 4 Ohm)

"die vollgespickte Ausstattung"

"zahlreichen heimkino-tauglichen Features"

"Der Tunerteil überzeugt mit RDS-Funktion"

"Hervorragende Anschluss-Ausstattung"

"Inklusive Fernbedienung"

Ich interpretiere das netter Weise so: wir können alles irgendwie, wenn auch eigentlich nichts gut.


du kannst doch nicht ernsthaft jemanden mit seinem budget erzählen wollten,kauf dir für noch 50¤ mehr nen verstärker,der hat zwar nur 2 kanäle aber dafür hast du qualität.und kein geld mehr für boxen.

Besser als 'gib Dein Geld für Schrott aus, kommt krach raus, Hifi kannste Dir mal kaufen, wenn Du Geld hast'.


man sollte denke ich doch schon differenzieren ob nen schüler mit so einem geringen budget wirklich umbedingt auf markernwaare wie kenwood oder jbl oder sonst sowas aufrüsten muss,anstatt er 1/3 bezahlt,dafür erstmal ne komplette und vernümpftige anlage hat und später wenn er dann die kohle hat sich was anderes kauft.

Das ist der Punkt: auf Marke kommt es nicht an, aber hier handelt es sich um ein Hifi- Forum. Und Hifi gibt es nicht als 3-Wege Standbox für 99 Euro und 6.1 Surround Receiver für 199 Euro.


"Mein Vorschlag: sparen und weiter am PC hören. Dann wenn die Kohle stimmt, machst Du einen vernüftigen Anfang."
spitze.

Eben, im Sinne der Anfrage und des Forums ist das meiner Meinung nach die einzigst mögliche Antwort.


danke

Gern geschehen...

Gruß DS
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Mai 2004, 11:12
WOW....


ich hätte net gedacht das eine Frage zu so einer hitzigen Diskussion führen würde. Aber ich finde gut das ich mir Vorschläge macht und diese auch von anderen kritisiert werden. Also dann werd ich wohl erst mal meinen lappen machen und mir ein möp kaufen und dann für ne richtige anlage sparen!


DANKE


MfG


Tobias
marantz-fan
Stammgast
#19 erstellt: 19. Mai 2004, 13:43
Hallo FaceButcher,

also ich würde Dir bei stark begrenztem Budget unbedingt einen Gebrauchtkauf empfehlen. Insbesondere wenn Du Dich erstmal mit Stereo "begnügst" (ist IMHO zum Musik hören eh viel besser), findest Du massig Angebote auf dem Gebrauchtmarkt, da viele Leute im Surround-Fieber ihre guten Stereo-Geräte für relativ wenig Geld verkaufen - selbst bei ebay. Es müssen ja nicht gleich 70er-Jahre Schätzchen sein (wie ich sie liebe), aber an einem vielleicht 10 Jahre alten Qualitätsgerät hast Du sicher noch länger Freude als an so'nem - wie hieß das noch "Centrum"? - ultrabillig (nicht zu verwechseln mit preiswert!) Plastikkram.

Bei den Boxen ist Selbstbau (sofern Du die Möglichkeit dazu hast) auch eine interessante Alternative. Insbesondere der Hinweis auf die Cheap-Tricks sind zu beachten (siehe Dir hier unter Bausätze/CT zum Beispiel mal den CT 183 an). Nochmal an die "Centrum-Befürworter": Sorry, aber ein Standlautsprecher mit 4 Chassis für 99 Euro - den brauch ich nicht näher zu kennen, das KANN einfach nur Müll sein!

Gruß, Dirk


P.S. Mich würde mal die Leistungsaufnahme des Centrum-Receivers interessieren. Manches Surround Power-Wunder mit 700 Watt Ausgangsleistung kommt mit 350 Watt Leistungsaufnahme klar - verblüffend, nicht?!


[Beitrag von marantz-fan am 19. Mai 2004, 13:47 bearbeitet]
Zeus-sk
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Mai 2004, 16:06

Du könntest dir ein Paar Behringer Truth holen. Das sind Aktivlautsprecher, du brauchst also keinen Verstärker. Auf 6.1 ist diese Lösung auch erweiterbar, allerdings brauchst du dann ein Surroundgerät mit Preouts.


Fang so erst gatr ncih an... Mit PA Lautsprechern und billigen Studiomonitoren haste nur Stress...

Ich würde dir ebenfalls dazu raten ml erstmal (wie ich es gemacht habe) einen Audiophilen Kumpel oder dessen Vater oder irgendjemand mit HiFi-Sucht in deiner Bekanntschaft zu fragen, ob er nich noch was aufm Speicher stehen hat. Ich bin dafür meiner kompletten Sippe auf den Geist gegangen, aber es hat sich gelohnt : Pioneer Tape Deck, Pioneer Verstärker (sehr alt) und ein paar billige Boxen, die ich alsbald ersetzt habe. Und alles für nix.

Ansonsten: Ebay (da leif erst letztens der kleine Bruder von meinem aktuellen Verstärker, der HK620 für 75 Euro raus.) Da findest du auch theoretisch ganz nette Boxen für unter 100 Euro das Paar, aber da würde ich vorher in ein HiFi Geschäft gehen und mir mal alles in der Preisklasse vorführen lassen. Du hast noch viel Möglicheiten. Nutze sie. 300 Euro sind net schlecht.
Dragonsage
Inventar
#21 erstellt: 19. Mai 2004, 16:11

Du hast noch viel Möglicheiten. Nutze sie. 300 Euro sind net schlecht.

Richtig, aber neu für 300 Euro ist nicht sinnvoll möglich und bei gebraucht gut abzuschneiden, dass sollten man nur bei Komponenten haben, die eine hohe Fertigungsqualität gehabt haben. Wenn man weiß, was man nehmen soll, kann man tatsächlich heute echte Schnäppchen machen.

Leider Tummeln sich auf diesen Markt auch Billignachbauten. Daher sollte man schon mit entsprechenden Kenntnissen und einem Makrtwertgefühl sich an Ebay Auktionen beteiligen.

Gruß DS
FaceButcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 19. Mai 2004, 17:25
Also das heist dann für mich das ich mich noch ein bisschen schlau mache (natürlich bei euch;)), und mich dann mal auf die suche begeben werde (eBay wie auch Händler) und euch dann bericht erstatte wieweit ich dabei komme. Aber wartet net das kann sich noch hinziehn.

So, dann nochmal Danke


MfG


Tobias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundsystem für den Anfang!
Darius1993 am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  33 Beiträge
Welcher Sub für den Anfang?
Surfer_xy am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  4 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für den Anfang?
NewNerd am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  5 Beiträge
suche günstige Anlage für den Anfang
Knut_ am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  3 Beiträge
2.1 System für den Anfang (Zukunft ggf. Erweiterung auf 5.1)
swifsOn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  11 Beiträge
Erste Anlage.welche Bausteine für den Anfang?
dancewithme am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  11 Beiträge
Brauch einpaar Anstösse für den Anfang!
Vajoshen am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  4 Beiträge
Was für ein Microfon?
KAL_87 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  7 Beiträge
welcher verstärker, was für boxen?
matze_p. am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  12 Beiträge
Was schickes für den PC
chiksterminator am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Centrum
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedjoergel77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.684