Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 Neustart

+A -A
Autor
Beitrag
Droony
Neuling
#1 erstellt: 07. Jun 2010, 20:05
Liebe Experten, leider habe ich auf meine bisherigen Anfragen keine Antworten erhalten. Deshalb versuche ich es noch einmal: Da ich mein 5.1-System so gut wie verschenkt habe, bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Stereo-System und hoffe auf Eure Hilfe, weil hoffnungslos überfordert. In die engere Wahl habe ich die Onkyo PHA-933 (vielleicht mit NuJubilee 35?) gezogen, insbesondere da sie so schön kompakt ist. Mein Wohnzimmer ist ca. 20 m² groß und relativ quadratisch. Ich höre eigentlich jede Art von Musik von Pop, Rock bis Klassik (außer Schlager und Volksmusik).

Ist das eine Kombination, die ratsam wäre? Dank für Eure Hilfe. Droony
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2010, 10:44
Hallo,

mit der Onkyo PHA 933 hast Du imho eine gute Wahl getroffen. Der Verstärker ist ausreichend kräftig für fast alle Boxen. Die gesamte Anlage ist von der Klang-, Material- und Verarbeitungsqualität einfach nur Top.....

Das Kernstück einer Anlage sind aber die Lautsprecher, die machen zusammen mit der Raumakustik den Löwenanteil vom Klang aus. Hier kann das Onkyo Trio locker Boxen der 2000 Euroklasse antreiben

20 qm sind von der Größe her für Kompaktlautsprecher oder zierliche Standboxen geeignet. Die von dir erwähnte Nubert ist sicher nicht schlecht. Nubert Boxen sind relativ neutral und universell einsetzbar. Ob dir der Klang jedoch gefällt kannst Du selber herausfinden.

Wie hörst Du denn deine Musik, eher leise oder darf es auch mal etwas mit "Dampf" sein. Bassstark oder Höhenbetont, oder doch eher sehr neutral. Tempramentvoll, schnell und knackig oder eher ruhig und sanft. Wie hoch ist das Lautsprecherbudget?

Gruß
Bärchen
Droony
Neuling
#3 erstellt: 08. Jun 2010, 18:17
@Bärchen, vielen Dank für Deinen Zuspruch zum Onkyo-Trio.
@Alle: Vergleichbares in der kompakteren Klasse habe ich nicht gefunden - oder gibt es doch etwas?

In die Lautsprecher würde ich ca. 500 - 800 € investieren. Größtenteils höre ich damit wahrscheinlich Zimmerlautstärke, aber wenn doch erforderlich, sollte auch mal Partylautstärke erreicht werden können. Die Lautsprecher sollten eher bassbetont sein und diesen auch bei leisen Tönen "zeigen". Bin ich da bei den Nuberts richtig? Ein Sub als Unterstützung wäre ja auch denkbar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2010, 18:28
Memory1931
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2010, 06:02
Hör- und Sieh Dir mal die alten Canton RC-L an!

Die sind für knapp 700,- Euronen zu bekommen.....
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2010, 06:22

Droony schrieb:
Mein Wohnzimmer ist ca. 20 m² groß und relativ quadratisch.



Memory1931 schrieb:
Hör- und Sieh Dir mal die alten Canton RC-L an!


... das ist im 20 qm großen Raum unbedingt Erfolg versprechend.

Hallo Droony,

wenn Du nicht ein absoluter Fan eines hellen, schlanken Klangs bist, würde ich die Nuberts nicht mit der Onkyo-Kombi zusammen betreiben. Da fand ich die Tipps von Bärchen sehr gut - Ausnahme: Wharfedale 10.5, sofern der Hörabstand unter 2,50 m liegt. Nicht so sinnvoll finde ich Aussagen in dieser Qualität:


Hier kann das Onkyo Trio locker Boxen der 2000 Euroklasse antreiben


Das sagt nichts aus, weil es auch für 2000 EUR Boxen gibt, die einen hohen oder geringen Wirkungsgrad haben, die "hell" oder "dunkel" oder "neutral" abgestimmt sind, die sich im gesamten Aufbau für Schaltverstärker wie den A-933 eignen oder eben nicht.

Ähnlich wie bei Röhrenverstärkern ist bei Schaltverstärkern nicht so recht prognostizierbar, welcher Lautsprecher passt. Auch das musst Du im Hörvergleich herausfinden.

Ergänzend zu den Tipps von Bärchen würde ich mir am A-933 auch

- Elac BS 204 A, BS 244
- Pioneer S-81 B
- Quad 12 L2

anhören.

Gruß, Carsten
Droony
Neuling
#7 erstellt: 10. Jun 2010, 07:56
Vielen Dank für Eure Tipps. Ich denke, die Canton sind etwas zu groß für meinen Raum. Optisch gefallen mir auch die Pioneer gut. Ich versuche mal Zeit und einen Laden zu finden, wo ich sie mir anhören kann.

Was haltet Ihr von den Canton CD300?

Ist Nubert ganz aus dem Rennen, weil ich eher bassbetonte Lautsprecher suche? Die NuVero4 "gefallen" mir gut, gehört habe ich sie natürlich noch nicht. Das Preislimit könnte ich notfalls ja noch ein bisschen heraufsetzen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2010, 08:01

CarstenO schrieb:

Das sagt nichts aus, weil es auch für 2000 EUR Boxen gibt, die einen hohen oder geringen Wirkungsgrad haben, die "hell" oder "dunkel" oder "neutral" abgestimmt sind, die sich im gesamten Aufbau für Schaltverstärker wie den A-933 eignen oder eben nicht.


Richtig, aber wie schon gesagt, der kleine Onkyo ist kräftig genug sogar für anspruchsvolle Boxen. Sie treibt selbst z.B. die Dynaudio Focus 140, die zwar offiziell 86 dB aber tatsächlich nur 83 dB Wirkungsgrad hat, locker zum "Ärger mit dem Nachbarn Pegel". Und der Onkyotypische tendenziell eher luftig, tranparenten Klang ist ein gutes Korrektiv für die leicht verhangene Focus 140.

Aber die Focus kostet bekanntlich schlapp 2000 Euro/Paar wir suchen LS für 600 Euro

Die von mir empfohlenen kleinen Standboxen haben allesamt so einen hohen Wirkungsgrad und stellen so geringe Ansprüche an einen Amp das der kleine Onkyo sie nach dem Motto antreiben wird "was stört es die Eiche wenn die Sau sich an ihr kratzt.."

Die neue Wharefedale Diamond 10 Reihe hat klanglich mit der dumpf klingenden 9er Reihe nichts mehr gemein. Die 10er klingt klar und rein und ist recht spielfreudig und keineswegs bassarm...ist der Monitor Audio Bronze im klang ziemlich ähnlich


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Jun 2010, 09:19 bearbeitet]
Meischlix
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2010, 09:07
Hi,

wenn es möglich ist Standboxen zu stellen, dann würde ich die bevorzugen. Die Auswahl die baerchen.aus.hl gegeben hat sind wirklich einer Hörprobe wert. Wie sie aber letztlich in Deinen Wohnzimmer klingen wird sich erst zeigen wenn Du sie dort hörst. Vor dem letztlichen Kauf in einem Laden vor Ort also am Besten ein Umtauch-/Rückgaberecht heraus handeln sofern es der Verkäufer nicht von sich aus anbietet.

Ich stimme zu, das alle Nubert-Serien linear bzw. neutral abgestimmt sind. Dem Ein oder Anderem der "eingefärbte" Lautsprecher gewöhnt ist und die schätzt mag das als dünn erscheinen. Ich persönlich empfinde sie einfach als ehrlich, sie geben nur das wieder was auf der CD ist. Ist dort ein ordentlich Bass vorhanden, dann geben die Boxen diesen auch wieder. Wer es lieber "gesoundet" mag, der kann das mit den hinteren Schaltern erreichen (z.B. eine Anhebung des Tieftonbereichs um 2 dB...). Wie baerchen.aus.hl schon sagte sind es eben Allrounder.

Obwohl ich die Nuberts mag, rate ich dringend zum Probehören, insbesondere von den erwähnten Standlautsprechern. Es gibt zudem auch in der Kompaktklasse noch reichlich Alternativen die im Vergleich jeweils subjektiv besser oder schlechter sind. Nur Dein Ohr entscheidet, alles andere hier sind subjektive Meinungen...

Grüße
Meischlix


[Beitrag von Meischlix am 10. Jun 2010, 09:08 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2010, 10:48
Hi Droony!


Droony schrieb:
Was haltet Ihr von den Canton CD300?


Nichts, es sei denn, ich wäre genau auf dieses Design angewiesen.


Droony schrieb:
Ist Nubert ganz aus dem Rennen, weil ich eher bassbetonte Lautsprecher suche?


Ich weiß, dass die Beschreibungen zu Nubert-Boxen eine Mischung aus "eierlegende Wollmilchsau" und "da-machse-nix-vakährt" darstellen. Hör´ sie Dir an Deinem Verstärker an und sei nicht zu bequem, sie zurück zu schicken, wenn sie Dir nicht gefallen. Ich persönlich habe noch keinen überzeugenden Nubert-Lautsprecher gehört.

Gruß, Carsten

(Nein, ich brauche keinen Hinweis, dass dies alles Geschmackssache ist.)
Droony
Neuling
#11 erstellt: 10. Jun 2010, 18:31
Wäre gar kein Problem, Standlautsprecher aufzustellen. Leider gibt es viele Modelle nicht in meinen Wunschfarben (weiß oder Buche hell).

Kennt jemand in der Nähe von BS einen guten Laden zum Probehören?
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 10. Jun 2010, 18:51
Naja, weiß ist doch kein Problem. Ab in den Baumarkt ne Dose Lack gekauft und angepinselt....

Ne mal ernsthaft. Du sagtest, du könntest dein Budget noch etwas erhöhen. Dann schaue dir mal die ASW Cantius 404 an. Die gibt es standartmäßig in über 10 Farben, auch in weiß. Auf Kundenwunsch aber auch in allen RAl Farben

http://www.asw-louds...precher.php?sprache=
http://www.your-hifi...precher/404stand.php
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-System auf 5.1 aufrüsten
rabiatorDLX am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  4 Beiträge
5.1 auf 2.0 abrüsten?
Tindram am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Onkyo PHA-933
Tschirli am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  3 Beiträge
Onkyo PHA-933 gegen Yamaha MCS-1330
Volker07 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  6 Beiträge
Kompakt/Standt Lautsprecher für Mein System
Racoon45 am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  28 Beiträge
2.0 Stereo System Kaufberatung
DarkerTimes am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  16 Beiträge
Jetzt benötige ich Eure Hilfe für mein neues System
Hattrick23 am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  3 Beiträge
2.0 System für 600?
arnibit am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  12 Beiträge
Downgrade von 5.1 auf 2.0
thegreatmastar am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  12 Beiträge
Suche 2.0 / 2.1 System ca. 700?
emmundemm am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Onkyo
  • ASW
  • Elac
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 93 )
  • Neuestes Mitgliedjazzrocker!
  • Gesamtzahl an Themen1.345.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.658