Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecherpaar bis max. 1.500€

+A -A
Autor
Beitrag
Conjurer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2010, 00:48
Heeey Hifi-Liebhaber!

Suche ein Standlautsprecherpaar bis max. 1.500€.
Amp: Denon PMA-700AE
aktuelle LS: Heco Celan 800

Wohne in einer Mietwohnung im Erdgeschoss. Der Raum über mir ist nur der Hobby-Raum von so nem alten Opi.
Wie laut ich machen kann, weiß man nicht, denn ich ziehe erst am 19.08. dorthin.

Die Musik die ich höre: Oft Club/House Musik, aber auch Pop/R&B und melancholische Stücke. Höre eig alles durch, bis auf Hard Rock, Metal & Hip-Hop. Schwerpunkt halt auf Club Musik.

Welche Lautsprecher wären nun optimal?

Gruß,
Conjurer
Fidelity_Castro
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2010, 01:15
Andere Frage, was stört dich an deinem jetzigen Setup ? Was möchtest du konkret verbessern ?

Wie groß wird der raum in etwa sein in den du umziehst ?
ch
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2010, 07:41
Schau Dir mal die Newtronics an:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5292

Und da Standboxen nicht zwangsläufig besser sein müssen als Kompakte auch noch die WLM und Tannoy:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5386

Da sollte für jeden Hörgeschmack und jeden Raum etwas dabei sein?!

Gruß ch


[Beitrag von ch am 07. Aug 2010, 08:15 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Aug 2010, 07:51
Moin

Im Prinzip stellt sich mir die gleiche Frage.

Allerdings ist mir die Heco zu lahm und langweilig, was aber Geschmacksache ist.

Wenn Du also mal eine komplett anders gestrickte Box hören möchtest die richtig fetzt und Dynamik pur bietet, dann:

http://www.top-elekt...3_klipsch-rf-83.html

Ein weiterer Vorteil der Marke ist der hohe Wirkungsgrad und die ralative Anspruchslosigkeit an den Verstärker.
Das Hornkonzept gefällt klanglich nicht jedem, aber das findet man nur durch einen Vergleich und ausgiebiges Probehören heraus.
Welche Lsp. also nun für Dich wirklich optimal sind, kannst nur Du selbst und Dein neuer Raum bzw. die mögliche Aufstellung beantworten.

Saludos
Glenn
Micha125
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2010, 08:34
Bei dem Budget wirst du dich imho nicht sonderlich mit neuen Lautsprechern verbessern. Schau dir doch mal die Imagination 2 an, die unheimlich dynamisch spielen kann. Das ist eine Selbstbaubox, die du dir auch bauen lassen kannst. Kostet dich dann 1000€, spielt aber in einer wesentlich höheren Preisklasse bei Fertiglautsprechern Ich hatte die Celan 800 übrigens auch mal (für nen Monat) und bin dann zur Imag gewechselt


Schau mal hier rein.



Conjurer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Aug 2010, 08:53
Also erst mal danke für die schnellen Anworten.


Fidelity_Castro schrieb:
Andere Frage, was stört dich an deinem jetzigen Setup ? Was möchtest du konkret verbessern ?

Wie groß wird der raum in etwa sein in den du umziehst ?


Puuh, schwierige Frage.. Also im Prinzip möchte ich einfach besseren Klang haben, wobei das wieder ein dehnbarer Begriff ist...
Sollte nicht ganz so hart klingen, schön präsize und fein. Optik ist zwar zweitrangig, aber ich lege auch einen Wert auf gutes Aussehen.
Gute Dynamik sollte die Box auch haben, und vor allem sollten die LS nicht so einen hohen Anspruch an den Amp stellen.

Mein Raum ist 16m² groß.
Conjurer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Aug 2010, 08:54
Was haltet ihr eig von den Canton Vento 890 DC ?
ch
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2010, 09:07
Dein Raum ist nur 16qm?
Dann schau Dir die Tannoy aus meinem Angebot an...liegt etwas über Deinem Budget, klingt phantastisch und reicht für mehr als 16qm.
Ich denke auch die WLM-Nachbauten könnten Dich begeister und die liegen weit unter Deinem Budget.

Ob Du vor einem Standlautsprecher oder einer Kompaktbox sitzt wirst Du nur sehen und nicht hören können.

Gruß ch
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 07. Aug 2010, 09:12

Conjurer schrieb:
Also erst mal danke für die schnellen Anworten.


Fidelity_Castro schrieb:
Andere Frage, was stört dich an deinem jetzigen Setup ? Was möchtest du konkret verbessern ?

Wie groß wird der raum in etwa sein in den du umziehst ?


Puuh, schwierige Frage.. Also im Prinzip möchte ich einfach besseren Klang haben, wobei das wieder ein dehnbarer Begriff ist...
Sollte nicht ganz so hart klingen, schön präsize und fein. Optik ist zwar zweitrangig, aber ich lege auch einen Wert auf gutes Aussehen.
Gute Dynamik sollte die Box auch haben, und vor allem sollten die LS nicht so einen hohen Anspruch an den Amp stellen.

Mein Raum ist 16m² groß.


Guck oder besser hör dir mal - wie schon im anderen Thread geschrieben - die DALI LEKTOR 8 oder IKON 6 an. Für Jazz, Klassik, SingerSongwriter, Blues usw. perfekt.
Conjurer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Aug 2010, 09:17
Hm alles klar werd mir das mal anschauen und auch probehören.

Aber kann mir jmd was zu den Canton Vento 890 DC sagen? Wäre n1
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 07. Aug 2010, 09:23
Du kannst auch mal den User "Raiker" anschreiben, der wollte vor ein paar Wochen seine HECO STATEMENT (in silber glaube ich) verkaufen.

Würde ich meiner Meinung nach bei deinem Budget nicht außer Acht lassen.
Conjurer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Aug 2010, 09:26

Erik030474 schrieb:
Du kannst auch mal den User "Raiker" anschreiben, der wollte vor ein paar Wochen seine HECO STATEMENT (in silber glaube ich) verkaufen.

Würde ich meiner Meinung nach bei deinem Budget nicht außer Acht lassen.


Ja, super Idee. Werd ihm jetzt mal ne Nachricht schreiben.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Aug 2010, 09:36

Conjurer schrieb:

Erik030474 schrieb:
Du kannst auch mal den User "Raiker" anschreiben, der wollte vor ein paar Wochen seine HECO STATEMENT (in silber glaube ich) verkaufen.

Würde ich meiner Meinung nach bei deinem Budget nicht außer Acht lassen.


Ja, super Idee. Werd ihm jetzt mal ne Nachricht schreiben.


Da kannste auch bei den Celan bleiben, außerdem sollte man der Statement einen anderen Amp zur Seite stellen als Deinen Denon.
Für einen Raum von 16qm halte ich die Heco´s für unpassend, insbesondere wenn die Lsp. nahe an der Wand stehen sollen, wie so oft.
Die Vento spielt IMHO blutleer und emotionslos, manche nennen dies auch neutral, aber hör Dir die Boxen doch einfach mal an.
Die Newtronics von ch geht da schon ganz anders zur Sache, insbesondere im Bassbereich, als Aktivkonzept legt die Box nochmal zu.

Saludos
Glenn
Conjurer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Aug 2010, 09:49
Ja, ich werde mir verschiedene LS mal anhören. Kenne auch schon den passenden Laden dafür.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Aug 2010, 09:59

Conjurer schrieb:
Ja, ich werde mir verschiedene LS mal anhören. Kenne auch schon den passenden Laden dafür. :prost


Das ist auch gut so, aber letztendlich entscheidet Dein Raum und die Aufstellung bis zu 50% über gut oder schlecht.
Daher solltest Du den oder die Favoriten abschließend bei Dir vor Ort testen, damit vor unangenehmen Überraschungen gefeit bleibst.

Saludos
Glenn
Conjurer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Aug 2010, 10:06

GlennFresh schrieb:

Conjurer schrieb:
Ja, ich werde mir verschiedene LS mal anhören. Kenne auch schon den passenden Laden dafür. :prost


Das ist auch gut so, aber letztendlich entscheidet Dein Raum und die Aufstellung bis zu 50% über gut oder schlecht.
Daher solltest Du den oder die Favoriten abschließend bei Dir vor Ort testen, damit vor unangenehmen Überraschungen gefeit bleibst.

Saludos
Glenn


Danke, das ist gut zu wissen. Werd das alles mal so machen und dann entscheiden.
Fidelity_Castro
Inventar
#17 erstellt: 07. Aug 2010, 18:07

Conjurer schrieb:


Sollte nicht ganz so hart klingen, schön präsize und fein.


Klipsch kannst d da praktisch schon ausschließen, das wird dir mit Sicherheit nicht gefallen wenn die Celan dir zu "hart" sind



Optik ist zwar zweitrangig, aber ich lege auch einen Wert auf gutes Aussehen.
Gute Dynamik sollte die Box auch haben, und vor allem sollten die LS nicht so einen hohen Anspruch an den Amp stellen.

Mein Raum ist 16m² groß.


Auf 16m² ist sowas wie die Celan 800 ein absolutes Nogo, das dröhnt doch ohne Ende wenn du mal ein bisschen aufdrehst !

Du bist imho ein Typ für Dynaudio oder B&W Lautsprecher.

http://www.hifi-im-h...recher/B-W-CM-7.html ( gibts bestimmt noch günstiger )

oder

Dynaudio Focus 140

Ansonsten gibts da in deiner Preisklasse nicht viel was dir gefallen könnte denn etwas Härte gehört schon mit zu Hifi dazu. 16m² ist wie gesagt sehr sehr schlecht für große Stand LS wie die Celan 800, inwieweit dein Raum sonst noch problematisch ist und ob der evtl. die Härte die dich stört provoziert müsste noch geklärt werden. Denn außer den beiden genannten fallen mir nicht viele Schönklinger in deinem Preisbereich ein die geng Details bieten und trotzdem wrm bzw. eher soft spielen. Das sind halt Eigenschaften die sich widersprechen
Conjurer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Aug 2010, 18:39
Danke für die Antworten.
Also: An meinen Celan stört mich eig nicht viel. Jetzt ist überhaupt die Frage ob ich neue LS brauche ... Vllt doch nen neuen Amp? Oder ganz was anderes? Sprich Kompaktboxen mit Sub?


Fidelity_Castro schrieb:
wird dir mit Sicherheit nicht gefallen wenn die Celan dir zu "hart" sind


Ich glaub, du hast mich falsch verstanden.^^ Meine Celan klingen eig nicht hart. Bin zufrieden, gute Allrounder. Ich würde halt nur gerne 'besseren' Klang erzielen. Vllt mit einer besseren räumlichen Abbildung, denn so wie das jetzt ist, ist das völliger Mist. Boxen eingequescht von Möbeln und Schreibtisch und Wand usw...
Da ist es optimal, dass ich am 19.08 umziehe.

Was würdet ihr mir denn jetzt empfehlen? Würde eig sehr gerne bei Standboxen bleiben...
ch
Inventar
#19 erstellt: 07. Aug 2010, 18:46
Wenn Du mehr Räumlichkeit möchtest empfehle ich noch mal sich bei Koax Systemen umzuschauen. Die Tannoy ist da grandios und auch die WLM.
Warum Du unbedingt Standboxen haben möchtest ist mir ein Rätsel?

Gruß ch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Aug 2010, 18:54
Warte erst einmal ab bis Du umgezogen bist und teste die Celan in den neuen Räumlichkeiten.
Vielleicht kann sich der Lsp. dort viel besser entfalten als bisher und Du bist doch noch zufrieden.

Wenn nicht, kannst Du noch immer über einen Tausch nachdenken.
Ein neuer Verstärker bringt weitaus weniger als ein Boxentausch.
Ebenfalls mehr bringt die Optimierung der Akustik und Aufstellung.
Sollte sich also keine Zufriedenheit einstellen, melde Dich nochmal und poste eine Skizze oder Fotos der neuen Räumlichkeiten.

Saludos
Glenn
Conjurer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Aug 2010, 19:00
Alles klar dankeschön! Die Antworten sind echt spitze.
Wenn was sein sollte, melde ich mich.
Fidelity_Castro
Inventar
#22 erstellt: 07. Aug 2010, 20:55

Conjurer schrieb:
Danke für die Antworten.
Also: An meinen Celan stört mich eig nicht viel. Jetzt ist überhaupt die Frage ob ich neue LS brauche ... Vllt doch nen neuen Amp? Oder ganz was anderes? Sprich Kompaktboxen mit Sub?


Ein nuer Amp wird dich 0% weiterbringen. Neben neuen LS solltest du dich mit Raumakkustik beschäftigen denn da kann man noch viel rausholen.



Ich glaub, du hast mich falsch verstanden.^^ Meine Celan klingen eig nicht hart. Bin zufrieden, gute Allrounder. Ich würde halt nur gerne 'besseren' Klang erzielen. Vllt mit einer besseren räumlichen Abbildung, denn so wie das jetzt ist, ist das völliger Mist.


Ok ich dachte du meinst sie wären dir zu hart, hätte mich auch gewundert ehrlich gesagt

Allzuviel räumliche Abbildung solltest du von den Celan nicht erwarten, selbst wenn du die frei aufstellst wird in deinem zukünftigen 16m² Raum der Oberbass der 800er zuviel überlagern, zudem sind sie ben eher nicht die super räumlichen LS.

In deinem Preisbereich Stand LS zu finden die super räumlich spielen und den Rest nicht vermissen lassen kannst du eigentlich komplett vergessen, bei kompakten hast du da mehr Chancen.



Boxen eingequescht von Möbeln und Schreibtisch und Wand usw...
Da ist es optimal, dass ich am 19.08 umziehe.

Was würdet ihr mir denn jetzt empfehlen? Würde eig sehr gerne bei Standboxen bleiben...


Wenn dein neuer raum 16m² hat auf jeden Fall nicht die celan 800 oder andere Stand LS dieser Größenordnung. Da gibts genug LS die dir potentiell viel besser gefallen würden, die Tips mit Dynaudio und B&W kannst du ja jetzt auch ausblenden denn da gibts imho ein schlechtes P/L Verältnis, die wären halt was für "bitte tu mir nix Musik" Hörer. Wie neutral oder analytisch der LS für dich sein darf solltest du durch Probehören fesstellen.

Sag den Händlern was du vermisst und lass dir LS vorführen die es ihrer meinung nach besser machen. Aber möglichst nicht im Mediamarkt und Konsorten.

Conjurer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Aug 2010, 11:55
Ok. Danke!
Werde jetzt einfach mal schauen wie der Klang im neuen Raum ist und mich dann entscheiden. Also einen neuen Amp dann wohl doch nicht, und welche LS muss ich dann durch probehören festlegen.

Probehören werd ich sehr wahrscheinlich hier: hifi-schluderbacher.de

Hab gehört, das soll ein seehr guter Laden sein. Sehr freundlich, haben sehr viele LS vor Ort und beraten einen gerne. Wird aufregend.



[Beitrag von Conjurer am 08. Aug 2010, 11:55 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#24 erstellt: 08. Aug 2010, 16:36
hallo,
also da du ja eh viel elektro und rock hörst, kannst du ja sowieso nicht erwarten, das hier die abbildung super ist bzw die bühne. Bei den Aufnahmen kannst du froh sein wenn du überhaupt sowas in der Art vorfindest
Würde dir auf jeden Fall zu kleineren Boxen raten.
Habe in meinem 19m² Raum relativ große Kompaktboxen und höre auch viel Elektro. Das reicht mehr als aus, sowohl vom Pegel her als auch vom Bass.
Das höchste der Gefühle wäre da noch eine schlanke Standbox, 2 oder 2,5 Wege.
gruß
Alex58
Stammgast
#25 erstellt: 08. Aug 2010, 18:39
Schluderbacher hat zu dem von Dir genannten Kurs u.a. auch die Opera Grand Mezza im Programm. Ein für diese Preisklasse außerordentlich edel verarbeiteter Standlautsprecher, der mir nach mehrfachem Hören klanglich besonders gut gefallen hat. Sollte nach dem Probehören ggf. ernsthaftes Interesse an dem einen oder anderen Lautsprecher bestehen, dann nach Möglichkeit für ein paar Tage auch in den eigenen Wänden.

Kompaktboxen sind zwar für einem kleineren Raum in aller Regel besonders sinnvoll, allerdings muss man zum Preis der Lautsprecher auch die Anschaffungskosten ordentlicher Lautsprecherständer mit dazu rechnen. Oder selber welche bauen. In ein Regal gezwängt, verschenkt man meist einiges vom oft erstaunlichen Potential, den gute Kompaktlautsprecher haben können.


Gruß,
Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecherpaar bis 400?
schoko_1 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  31 Beiträge
Suche Standlautsprecherpaar bis 600?
*Philp* am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  26 Beiträge
Suche 2.1-Soundsystem bis max 1.500 ?
Karlzberg am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  66 Beiträge
standlautsprecherpaar bis 700 euro
system1977 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  20 Beiträge
Standlautsprecherpaar bis ~300 €
TeslaN am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  30 Beiträge
Lautsprecher bis 1.500 ?
michaelwagner am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  11 Beiträge
Anlage bis 1.500 EUR gesucht
Mephisto2626 am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  13 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis ? 1.500/Paar
showdown2608 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  42 Beiträge
Gebrauchter Verstärker (bis ? 1.500) - Was und Wo?
sidvicious123 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  2 Beiträge
CD Player+Verstärker + LS-Boxen bis 1.500?
meister-g am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Heco
  • Dynaudio
  • Denon
  • Dali
  • Canton
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.021