Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standlautsprecherpaar bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
*Philp*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Sep 2013, 16:12
Hallo,
wie oben im Titel schon erwähnt, suche ich ein Standlautsprecherpaar für max 600€.
Die LS würden bei uns im Wohnzimmer (Parkett ca. 30m²) neben der TV-Wand stehen. Also recht nah an der Wand. Sie sollen sowohl als Stereo aber auch ab und an mal für Filme herhalten.
Ich selbst schwanke im Moment zwischen zwei Modellen.

Einmal die:
Canton GLE 490.2

und dann die:
Teufel Ultima Mk2

Zu den Cantons kann ich sagen, dass ich sie mir heute im MM angesehen und angehört habe.
Optisch finde ich sie recht schlicht. Zumindest machen sie bis auf die Aluminium (Wave-Sicke) nicht sonderlich viel her. Auch die Verarbeitung und das Holz (waren schwarz) hätte ich mir doch etwas wertiger vorgestellt.
Zum Klang kann ich leider nicht viel sagen. Habe dort verschiedene Musikrichtungen gehört und sie auch mit anderen ausgestellten LS verglichen. Sie klangen ok, doch wirklich umgehauen hat es mich nicht. Kann aber auch an dem Raum an sich gelegen haben, weil alle irgendwie etwas flach und bechernd klangen.

So, zu den Teufel kann ich auch nur wiedergeben was ich so gelesen habe, da ansehen und probe hören ja nicht möglich ist.
Optisch gefallen sie mir zumindest besser als die Cantons. Jedoch hab ich schon so oft gelesen das es billige “China Krachmacher“ Boxen seien sollen die zudem schlecht verarbeitet sind das ich mir meiner Auswahl nicht mehr so sicher bin.

Vielleicht hat von euch ja schon mal beide probe hören können und kann mir da etwas zu sagen.
Bin aber auch gerne für andere Vorschläge offen.

Gruß
Philipp
jakef
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2013, 16:16
....hi für 600 kannst Du auch mal nach sehr guten gebrauchten Heco Celan XT 701, KEF iQ 90 oder Elac FS 208a ausschau halten..meiner Meinung nach ne Klasse besser als die Canton GL oder Teufel...
*Philp*
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Sep 2013, 16:41
Hey,
danke schon mal für die schnelle Antwort.
Gebrauchte sind leider nur noch nie so mein Ding gewesen. Man kann nie genau wissen was man da dann gekauft hat.
Ich habe aber gesehen das es die Heco Metas XT 701 bei amazon z.b für 296 gibt. Oder gibt es Unterschiede zwischen Metas und Celan?
Ist leider echt doof das man sich nicht alle mal selbst anhören kann....
Hifiheimkino
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2013, 16:45
Wo kommst du denn her?

Dann könnte man dir eventuell erstmal als ersten Schritt nen passenden Händler vorschlagen bei dem du dich nach dem richtigem Lautsprecher für dich um schauen kannst....

Was für Musik hörst du den so....was für ein Verstäker wird angeschlossen und wie sind deine hör Gewohnheiten...was ist dir wichtig bei einem Lautsprecher?
*Philp*
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Sep 2013, 17:01
Komme aus NRW nähe Münster.
Das ganze soll eigentlich an einen Yamaha RX-V475 angeschlossen werden.
Ich höre recht viel durcheinander, ob einfach nur mal charts oder house, club, hiphop. Ist also schwer sich danach zu richten.
Wichtig ist mir ein satter und sauberer Klang, wenn man das so sagen kann.
Stereo33
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2013, 17:09
Man könnte nochmal Jamo 608 und Magnat Vector in den Raum werfen.

Für das Geld kannst du auch was gebrauchtes richtig Gutes bekommen.
Hifiheimkino
Stammgast
#7 erstellt: 29. Sep 2013, 17:49
Für 600€ gibt es viel Auswahl am Markt.....
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2013, 18:40
Hallo Philipp,


neben der TV-Wand stehen. Also recht nah an der Wand.


Was bedeutet das? Wieviel freien Platz hätten Lautsprecher mit einer Grundfläche von 25cm Breite und 40cm Tiefe zu den Seiten und nach hinten?

VG
Hifiheimkino
Stammgast
#9 erstellt: 29. Sep 2013, 18:48
Also zu den jamo kann ich sagen....die brauchen Leistung und viel platz....ca 60-90 cm von der Wand weg und locker 2-3 Meter Luft zu einander....

Würde das denn passen bei dir ?
GOLD_Vollbeat5
Gesperrt
#10 erstellt: 30. Sep 2013, 13:24
Hallo,
ich schließe mich jakef´s Meinung an und empfehle relativ neue Gebrauchte. Die Auswahl ist groß und du bist definitiv ein Klasse besser dran als mit Neuen.
Beispiele?
-Heco Celan 700/800
-Canton Karat
-B&W
-Canton ERGO

Und wenn du doch Neue willst, würde mir spontan eine Elac FS 68.2. einfallen. Spielen neutral und sehen schick aus.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 30. Sep 2013, 15:00
Hallo Philipp,

ca. 70 km von dir entfernt Quadral Shogun Phonologue Gold

Ca. 45 km Focal Temptation, da gibt es sicher noch etwas finanziellen Spielraum

Noch was junges ca. 65 km Heco Aleva 400, der hat ja schon VB dazu geschrieben, also handeln, ich würde nicht mehr als € 400.- zahlen.

Hier sind es zwar ca. 150 km, könnte sich aber dennoch lohnen Boston Acoustics 2x Standlautsprecher A250 Subwoofer ASW250

und es gibt noch eine Menge mehr....

Diese Lautsprecher brauchen allerdings schon etwas Platz bei der Aufstellung, dies sollte beachtet werden. Insbesondere mein persönlicher Favorit, die Focal Temptation, sollte mit ausreichend Freiraum bedacht werden.

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2013, 16:00
Ich denke Yamaha NS-777 sind angesagt , da können die ollen Canton Dinger aber sofort einpacken ! sehr zu empfehlen
*Philp*
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Sep 2013, 16:08
Danke erstmal für eure Mühe und die ganzen Antworten.
Ich glaube ich habe mir das wohl echt zu leicht vorgestellt
Also farblich passt am besten schwarz. evtl. auch weiß, deswegen fallen da einige von den gebrauchten schon weg.
Das größere Problem was ich aber scheinbar habe ist der Platz....
Wir haben im Wohnzimmer eine kleine Nische ca. 2.60m breit. 2m davon nimmt die TV-Wand ein die ich gebaut habe.
Vor der Wand steht dazu ein Lowboard was eben auch 2m breit ist. Somit hab ich nach beiden Seiten 30cm Luft wo die Boxen hin sollten.
Also habe ich entweder die Möglichkeit unter 30cm breite zu bleiben, oder ich muss mir ein anderes Lowboard suchen.
Stereo33
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2013, 16:14
Gebrauchte Boxen gibt es auch oft in Schwarz oder Weiß.
30 cm? Da hätte die Box ja nur 5 cm Luft, das reicht nicht.
Hardwell
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2013, 16:17
Einquetschen sollte man keinen Lautsprecher !
Hifiheimkino
Stammgast
#16 erstellt: 30. Sep 2013, 16:51
Dann würde ich es mit kompakten versuchen auf ständern "......
*Philp*
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Sep 2013, 17:27
Das kann man so einfach schlecht erklären.
Wenn ich mal Zeit hab, schau ich mal ob ich ein Bild machen kann.
Ansonsten muss ich das Lowboard ändern dann würd es gehen.
Von so Kompakten halt ich irgendwie nix und dazu würde das nicht aussehen.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2013, 18:41

*Philp* (Beitrag #17) schrieb:
Wenn ich mal Zeit hab, schau ich mal ob ich ein Bild machen kann.

Na das ist doch mal eine prima Idee.

Gruß Karl
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 30. Sep 2013, 19:47

Von so Kompakten halt ich irgendwie nix und dazu würde das nicht aussehen.


Wenn es um Aussehen geht, solltest Du einen Einrichtungsberater fragen.

Wenn es um HiFi-Stereo geht, ist es wichtig, dass die Boxen zum Raum und zu den Positionierungsmöglichkeiten passen, wenn man einen guten Klang haben will.
Stereo33
Inventar
#20 erstellt: 30. Sep 2013, 19:51
Wohnzimmer umräumen
Dann solten auch ein paar kleine Stand-LS machbar sein.

Wenn man wirklich Hifi will, sollte man sowieso den Raum an die Boxen anpassen soweit möglich.
Also maximal großes Stereodreieck nutzen und den LS Luft geben.
*Philp*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Okt 2013, 16:08
Wenn ich sowas mit Einrichtungsberater schon wieder lese... -.-
Es kann nicht jeder so ein Hifi-Freak sein der alles nach seinen Lautsprechern ausrichtet....
Ich wollte einfach wissen welche Lautsprecher man für das Geld bekommen kann, ohne einen groben Fehlkauf zu begehen.
Und wenn die Position dafür dann erstmal nicht 100% stimmt ist mir das nicht sooo wichtig.
Immer noch besser als keine LS und wer weiß ob man nicht doch dazu kommt es umzustellen oder umzuziehen oder wer weiß was.
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 01. Okt 2013, 16:52

*Philp* (Beitrag #21) schrieb:

Ich wollte einfach wissen welche Lautsprecher man für das Geld bekommen kann, ohne einen groben Fehlkauf zu begehen.

Naja, das hängt unter anderem stark davon ab wie die Lautsprecher aufgestellt werden können.

Und wenn die Position dafür dann erstmal nicht 100% stimmt ist mir das nicht sooo wichtig.

Wenn dir das nicht so wichtig ist, kannst du einfach die Erstbesten nehmen, in deinem Fall sind das dann wohl die Canton GLE 490.2, viel Vergnügen damit.

Immer noch besser als keine LS und wer weiß ob man nicht doch dazu kommt es umzustellen oder umzuziehen oder wer weiß was.

Ja genau

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#23 erstellt: 01. Okt 2013, 17:05
Ganz blöde Einstellung ! Geh mal noch ein bisschen was probe hören - die Yamahas NS-555 oder 777 sind den Canton GLE um Längen voraus ... Und das ist auch keine subjektive Meinung mehr , das kann jeder bestätigen , der diese schon einmal gehört hat.
jakef
Inventar
#24 erstellt: 03. Okt 2013, 07:20
Standlautsprecher sollten genrell nicht in Wandnähe aufgestellte werden, bzw. zwischen Schrankwand und Seitenwand eingequetscht werden.....das ist rausgeschmissen Geld!
Warum Du unbedingt neue LS haben musst? nur des Gefühles wegen! dann muss man halt für weniger Klang mehr zahlen.
Stereo33
Inventar
#25 erstellt: 03. Okt 2013, 09:28
Weist du bei gebrauchten LS ob damit Partys oder Pegel im Clipping-Breich gefahren wurden?
Weist du ob bei gebrauchten LS nicht desöfteren die Membranen betoucht (fett) worden sind?
Dann müssen sie auch noch gut verpackt werden. Also man kann schon verstehen daß man sich lieber neue LS kauft.

Die Yamaha NS-555 scheinen echt ein guter Tipp zu sein.
jakef
Inventar
#26 erstellt: 03. Okt 2013, 10:57
Hi, das kommt immer darauf an bei wem man die LS gebraucht kauft!
Da sollte man dann schon mal persönlich vorbeischauen oder den telefonischen Kontakt suchen.
Da erfährt man dann schon sehr viel über den üblichen Gebrauch der LS, sowie den Umgang mit dem HIFI Equipment!
Ich habe meine LS schon oft "gebraucht" gekauft und bisher nur gute Erfahrungen gemacht, auch das mit der Verpackung ist bei einem vorhandensein der OVP kein Problem. Darüber hinaus besteht bei jungen gebrauchten noch oft Garantie, bei Elac z.B. bis zu 10 Jahren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecherpaar bis 400?
schoko_1 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  31 Beiträge
Standlautsprecherpaar bis max. 1.500?
Conjurer am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  25 Beiträge
standlautsprecherpaar bis 700 euro
system1977 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  20 Beiträge
Standlautsprecherpaar bis ~300 €
TeslaN am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  30 Beiträge
Suche Anlage bis ~600?
skymind am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  11 Beiträge
Suche Stereosystem bis 600?
Bude83 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Suche Regallautsprecher bis 600 ?
abisf am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  29 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 600?
mannesmann am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  6 Beiträge
Suche Receiver bis 600 Euro
tzapf am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  6 Beiträge
Suche Regallautsprecher bis ca. 600?
LoyK am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • Quadral
  • Elac
  • Daewoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.778