Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Lautsprecher bis € 1.500/Paar

+A -A
Autor
Beitrag
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mrz 2015, 10:54
Hallo,

dies ist mein erster Foreneintrag hier, so dass ich mich kurz vorstellen möchte.

Ich heiße Andreas, wohne in der Nähe von Frankfurt am Main und verdiene meine Brötchen in einer Bank (bietet sich ja auch an in dieser Gegend). Ich habe keine große Erfahrung mit Hifi-Anlagen und habe seit fast drei Jahren nix mehr in meinem Zimmer stehen, mit dem ich Musik wiedergeben könnte. Wenn ich mal die Zeit zum Musikhören finde, dann meistens über mein MacBook Pro mit Porta Koos-Kopfhörer. Ich komme also sozusagen von ganz unten und stehe nun am Anfang meiner Suche nach einer neuen Anlage. Gerne würde ich eure gesammelte Expertise für die Lautsprecherberatung in Anspruch nehmen und hoffe auf viele Vorschläge bei der Suche nach neuen Lautsprechern.

Um die Beratung leichter zu machen, habe ich den im Forum verlinkten Fragebogen für die Lautsprecherberatung ausgefüllt und gebe ihn nachstehend wieder:

( 1 ) Wie viel Geld kann ausgegeben werden? > Würde gerne unter 1.000 Euro/Paar bleiben, bin aber bereit, für die richtigen Boxen auch bis zu 1.500 Euro/Paar hinzublättern.

( 2 ) Wie groß ist der Raum? > ca. 22 qm

( 3 ) Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? > Siehe Skizze; noch ein paar Erläuterungen hierzu:
(a) Raum ist 6,35 Meter breit und ca. 3,55 Meter lang;
(b) Der gesamte Raum ist gefliest und an den Wänden hängen nur ein, zwei Poster;
(c) Die linke Wand auf der Skizze besteht vollständig aus Fensterglas (keine Vorhänge – kommen aber noch);
(d) Die Striche unten und rechts sollen Türen darstellen;
(e) Das Sideboard oben rechts ist derzeit nur geplant, dürfte aber recht sicher kommen – dies also bitte in eure Überlegungen mit einbeziehen;
(f) Die angedachten Standorte der Lautsprecher sind durch die Trapeze zu beiden Seiten des Lowboards gekennzeichnet
(g) Hörplatz ist auf dem Sofa.

Wohnzimmer

( 4 ) Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? > ein Sub/Sat-System möchte ich nicht. Entweder Standlautsprecher oder Kompakte. Tendenziell wären mir Kompakte aufgrund des geringeren Platzbedarfes sogar lieber, aber ich werde mich gegen Standlautsprecher nicht wehren.

( 5 ) Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
> Eigentlich egal, aber ich bevorzuge es, keine Ungetüme im Zimmer stehen zu haben. Wenn also Standlautsprecher, dann nach Möglichkeit halbwegs filigrane Vertreter ihrer Zunft.

( 6 ) Steht ein Subwoofer zur Verfügung? > Nein und ich möchte auch keinen.

( 7 ) Welcher Verstärker wird verwendet? > Pioneer A-70-K

( 8 ) Was soll über die Lautsprecher gehört werden? > Klassik (insbesondere J.S. Bach), Jazz (alle Stile, alle Zeitspannen) und elektronische Musik (Ambient, Chill-Out, Lounge). Medium: CD und Internet-Radio per Netzwerk-Player.

( 9 ) Wie laut soll es werden? > Lauter als Zimmerlautstärke und ggf. mal eine kleine Party mit Freunden in dem Raum, der auf der Skizze ersichtlich ist. Aber keine Partybeschallung im großen Rahmen geplant.

( 10 ) Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
> Ich befürchte, hier bin ich überfragt.

( 11 ) Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? > Ja.

( 12 ) Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? > Wie eingangs angedeutet, stehe ich noch am Anfang meiner Suche und habe bisher noch keine Lautsprecher getestet.

( 13 ) Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
> Da ich keinen Platz und keine Lust auf einen Sub habe, aber auch nicht auf Bass verzichten möchte, sollten die Lautsprecher ein wenig Bassbums mitbringen (das glt auch für Kompakte – sofern möglich). Darüber hinaus mag ich es räumlich. Darüber hinaus gibt es nichts, auf das ich besonders Wert lege.

( 14 ) Standort + Radius > Nähe Frankfurt / Main. Bin gerne bereit, bis zu 250 km (einfache Fahrt) zu reisen, kann dies aber nur am Wochenende (also bitte keine Empfehlungen für Händler, die Samstags nicht geöffnet haben).

Rückfragen jederzeit gerne und bereits vorab besten Dank für eure Mühen!!

VG
Andreas
badera
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:13
Ich werfe dann mal in den Ring:
Heco Celan GT 702 (699€/St, verfügbar in diversen Saturn und MMärkten)
Canton Vento 890 DC (777€/St, verfügbar in diversen Saturn und MMärkten)
Klipsch RP-280F (650€/St) - die sind es bei mir geworden.

Hängt von Deinem Gehör ab und von der Zeit und vom Aufwand, was Du für eine Entscheidung in Kauf nehmen möchtest. Es gibt noch ein paar andere Alternativen (z.B. Wharfedale Diamond 250, Tannoy Revolution XT6F), die findest Du aber nur in wenigen HiFi-Shops und kannst sie dort idR nicht direkt mit den anderen Konkurrenten vergleichen.

Tante Edit hängt noch die Magnat Quantum 1005 an - zwischen der und der Klipsch fiel meine Entscheidung.


[Beitrag von badera am 25. Mrz 2015, 11:34 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:16
Hi Andreas,

ich verlinke dir zunächst mal den Thread zu meiner Lautsprechersuche ( klick), da sowohl Raumakustik als auch Budget und Anforderung (höre auch primär Klassik) recht ähnlich sind.

Meiner bisherigen Erfahrung nach ist es tatsächlich alles andere als einfach, einen guten Kompakt-LS für klassische Musik zu finden. Bei Pop, Metal, Folk oder sonst was ist es deutlich einfacher. Wenn du eher in der barocken Richtung unterwegs bist (wie du schreibst) und eher mehr Kammermusik oder auch etwas wie Jazz hörst wird es aber einfacher, als wenn ein Mahler-Konzert mit einem Kompaktlautsprecher abgebildet werden muss. Vielleicht kannst du aber bei deinem Raum eher noch mit Stand-LS arbeiten als ich.

Ein paar meiner bisherigen Favoriten (nach geschätzt 20 gehörten Boxen):

Dynaudio Focus 160 (eher warm, tolle Dynamik)
Quadral Aurum Altan (eher etwas hell, sehr gute Bühne)
ASW Genius 110/310 (detailreich, spielfreudig)
Phonar Veritas M4/P4 (neutral, etwas „emotionslos“ vlt.)

Wenn du einen oder mehrere davon hören kannst, würde ich es probieren.

Gruß
Kai


[Beitrag von spawnsen am 25. Mrz 2015, 11:22 bearbeitet]
mw83
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:50
hi


a) Raum ist 6,35 Meter breit und ca. 3,55 Meter lang;


die Lautsprecher sollten nicht ganz an der Wand stehen, Abstand ca. 30-50cm ratsam (mehr ist immer gut, 70cm)
auch zur Seite sollte schon Luft sein, also weder das TV Board noch li/re sollte direkt was stehen, lass den Lsp Platz.

wäre dann ein Hörabstand von ca. 2,8m
da passen größere Kompakte genauso gut wie kleiner Standlautsprecher.


(b) Der gesamte Raum ist gefliest und an den Wänden hängen nur ein, zwei Poster;

ich hoffe mal nur der Boden und nicht die Wände auch, oder?

Klatsch mal in die Hände und geh im Raum rum, wenn du da einen Nachhall vom klatschen hörst, nicht gut!!!
Teppich/Vorleger für den Boden, Bücherregale, Schränke, Pflanzen, etc. Einrichtung halt - wäre gut - dann ist es nicht mehr so ein harter Raum von der Akustik...


( 7 ) Welcher Verstärker wird verwendet? > Pioneer A-70-K

gute Wahl, der schafft alles

hier mal ein paar Empfehlungen

Phonar Veritas m4 NEXT
Dynaudio Excite X14
Wharfedale Diamond 220 oder 230
Nubert NuVero4


meine Wahl wären bei deinem Raum wohl eher die Dynaudio oder Wharfedale, die Nubert ist für eine kompakte schon sehr gewaltig im Bass und kann auch nochmal per Weiche angepasst werden.
die Phonar ist sehr neutral, kann evtl. etwas langweilig klingen.

Ich tendiere bei dem Raum zu kompakten Lautsprechern, sehen dann auf Ständern auch noch top aus und überladen den Raum nicht.
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:58
Hallo euch allen,

erst einmal herzlichen Dank für all eure Antworten!

Ich schaue mir eure Empfehlungen nachher im Detail an (bin gerade im Büro), aber schon mal vorab (auch für andere, die sich ggf. melden wollen): die Wände sind nicht gefliest. Der Hall ist einigermaßen ertragbar, aber zugegebenermaßen ist der Raum etwas zu leer. Der Teppich schluckt zwar ne Menge, aber ggf. sollte man doch noch über ein paar Blümschen etc. nachdenken

Melde mich nachher wieder, muss in ne Telko.

Nochmals DANKE!
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2015, 17:35
Hallo,

nutze doch mal die App "reververation time" zum rudimentären Schätzen der Nachhallzeit. Zwischen 0,2 und 0,3 Sekunden wären am Hörplatz schon recht gut.

Lindern kann man die Raumeinflüsse, wenn man den Hörabstand (das Stereodreieck) möglichst kurz gestaltet und Boxen und Hörplatz so weit wie möglich von den Wänden entfernt.

Weiterhin könnte man versuchen, stark bündelnde Boxen zu nutzen, die dann aber nur an einem ganz speziellen Hörplatz gut klingen können, soweit das Boxen und akustische Rahmenbedingungen zulassen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Mrz 2015, 17:36 bearbeitet]
Chefkoch28
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2015, 17:53
hi tywin, haste nicht vergessen dynavox ls zu empfehlen?

sry, aber der mußte sein

cheers
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2015, 18:24

hi tywin, haste nicht vergessen dynavox ls zu empfehlen?


Das einzige Gerät welches ich jemals von Dynavox empfohlen habe - an welches ich mich erinnern kann - ist ein AMP-S Verstärker/Lautsprecher-Umschalter.

Und wenn ich der Meinung bin, dass das Probieren eines Gerätes Sinn machen könnte, werde ich es schon nennen. Hier könnte vielleicht das Probieren eines Paares JBL LSR 305 auf Ständern Sinn machen? Damit könnte man erste Erfahrungen mit dem Raum sammeln.
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 25. Mrz 2015, 18:48
Hallo Andreas,

wenn du das geplante Sideboard weglässt, kannst du die Aufstellung, was das Stereodreieck angeht, sehr gut realisieren.
In meiner Signatur stehen dazu ganz gute Links.

Bei 1,5k€ rein für die Lautsprecher bei Stereo würde ich dich sozusagen einfach zum Probehören schicken.
Leider kenne ich nur in anderen Gebieten gute Händler.

Was mir für Klassik u.a. gefallen würde wären die schon genannten Dynaudio Focus. Bei Quadral/Adam/Kef (und vielen mehr) kann man ja mal auf den Homepages schauen, welche Händler in deiner Nähe sind.

Gruß
Jan

p.s.
@Tywin, ich habe die leise Vermutung, dass Dynavoice gemeint war
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2015, 18:50
Hallo Jan,


@Tywin, ich habe die leise Vermutung, dass Dynavoice gemeint war


psssssssssssss

LG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2015, 18:56
Hallo Showdown2608,

hier könntest du dich mal umhören http://www.hifi-profis.de/niederlassungen/filiale-frankfurt

LG
ATC
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:00
Moin,

das wäre doch ein Fall für die Tannoy Revolution DC 6T se
http://www.schlauers..._yErwvaivhoCxLDw_wcB

Ob RaumTonKunst bzw. die Hifi Profis in F diese führen weiß ich nicht,
dort kannst du dir auch die Dynaudio Focus Serie anhören,oder auch ne B&W 684 S 2 uvm.

Auch sehr gut für Musikrichtung sowie die Räumlichkeiten wären die Swans M3,
normal deutlich zu teuer, hier:
http://www.ebay.de/i...&hash=item58b7dd06d9
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:04
Nabend miteinander,

noch einmal vielen Dank an alle, die geantwortet haben. Ihr seid toll!

Mir ist heute Nachmittag eingefallen, dass bei meinen Eltern noch Boxen auf dem Speicher stehen, die mein Bruder vor ewigen Zeiten (Anfang der Neunziger Jahre) gekauft hat und seit locker 2 Jahrzehnten ungenutzt sind. Habe die jetzt mal spontan abgeholt und hier aufgestellt, damit ich für den Übergang schon mal was habe. Die Firma, die diese Boxen hergestellt hat, scheint es nicht mehr zu geben und selbst hier im Forum scheinen nur wenige Infos über diese zu bestehen. Die Rede ist von Boxen der Firma LM Elektronik aus Waldbrunn, Modell "The Linear 10". Wunderschöne Boxen (rein vom Design her) und wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, auch nach heutigen Maßstäben gar nicht mal so schlecht. Klare und äußerst präzise Höhen und recht räumlich ausgelegt, fehlten den Boxen gleichwohl stets ein vernünftiger Bass. Es muss ja nicht brummen und knallen, aber ein klitzeklein wenig Druck aus dem Keller kann man auch bei loungiger Musik doch schon erwarten. Ggf. für Klassik und Jazz aber ganz gut geeignet. Aber: mein Gedächtnis kann trügen, denn ich habe die Boxen ca. 20 Jahre nicht mehr gehört.

Auch wenn leider heute (entgegen der Ankündigung) mein Netzwerk-Player doch noch nicht ausgeliefert worden ist und ich zudem auch keinen CD-Player mehr habe (und somit klangliche Tests mit diesen Boxen heute ausfallen müssen), bleibt mein Plan aber grundsätzlich bestehen: ich möchte mir neue Boxen holen. Die Linear 10 behalte ich, werde sie aber wohl nicht als primäre Boxen nutzen. Daher gerne noch weitere Tipps. Ach ja: wenn jemand irgendwelche Infos zu den Linear 10 hat, dann gerne her damit (außer die beiden Threads, die es hier bereits dazu gibt).

Ich kann alle beruhigen, die meinen, es gäbe zu wenig Platz zwischen Boxen und Möbel und ggf. auch zu wenig Abstand zur Wand. Besser habe ich die Skizze einfach nicht hinbekommen. Die linke Box hat bis zum Heizkörper locker noch 100 cm Abstand. Rechts würde ohne Sideboard noch ein Abstand von ca. 2 Meter zum rechten Zimmerrand bestehen. Mit dem Sideboard würden noch so ca. 50-60 cm zur Außenkante des Sideboards verbleiben (by the way: Danke, Jan, für den Hinweis). Der Abstand zur Wand hinter den Boxen ist allerdings nicht so leicht realisierbar. Ich denke, ich bekomme ca. 30 cm hin, aber darüber hinaus wird es eher schwer, denn ansonsten ragen die Boxen doch schon arg in den Wohnraum rein, was nicht so der Knaller wäre. Daher sollte ich wohl noch in Ergänzung meines Eingangsposts darauf hinweisen, dass die Boxen auch bei relativ nahen Abstand zur Wand gut funktionieren sollten.

Am Wochenende werde ich jedenfalls den Rat, einfach mal Probe zu hören, beherzigen und (Diesel sei dank) ein wenig zu Händlern fahren. Ich berichte!

Besten Dank und Grüße an euch alle
Andreas
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:07
Hallo,


das wäre doch ein Fall für die Tannoy Revolution DC 6T se
http://www.schlauers..._yErwvaivhoCxLDw_wcB


ich bin kürzlich bei meinen Recherchen über die Tannoy Revolution gestolpert, die mir aber vermutlich zu unangenehm sein werden, daher habe ich mich nicht weiter damit befasst. Bei mir hängen geblieben sind wieder mal die unverschämten Preise in Deutschland.

Das folgende Angebot gibt dem deutschen "Special Price" von 1.300,00 € eine ganz spezielle Bedeutung:

http://www.richersou.../tannoy-revo-dc6t-se


499.95 GBP = 678.415 EUR


VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Mrz 2015, 19:12 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#15 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:15

Das folgende Angebot gibt dem deutschen "Special Price" von 1.300,00 € eine ganz spezielle Bedeutung:

[url]http://www.richersou.../tannoy-revo-dc6t-se
[/url]
Sehr interessant.. Danke Tywin.


ch wenn leider heute (entgegen der Ankündigung) mein Netzwerk-Player doch noch nicht ausgeliefert worden ist

Welchen hattest du dir denn bestellt?


Aber: mein Gedächtnis kann trügen, denn ich habe die Boxen ca. 20 Jahre nicht mehr gehört.

Dass der Mensch sich Unterschiede beim Klang über einige Zeit nicht merken kann und dass das menschliche Hören stark von Emotion und Tagesform abhängt, wird dir in den nächsten Tagen und Wochen bestimmt stärker als bisher auffallen. Sehr interessant wird das, wenn du mal zwei identische Lautsprecher in unterschiedlichen Räumen an unterschiedlichen Tagen hörst.

Mein Tipp, auch wegen den Unterschieden von Vorführraum und deinem zu Hause:
Bestelle dir die besten Lautsprecher des Probehörens nach Hause oder mache einen Deal mit dem Händler, z.B. dass du ~3 Paare übers Wochenende zu Hause testen darfst.

30cm Wandabstand sind okay. 10,15 cm mehr würden aber nicht schaden. Ein schöner Lautsprecher ist immerhin auch ein Schmuckstück für den Raum, das sich nicht verstecken muss.

Gruß
Jan
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:34
Tywin, auch meinerseits vielen Dank für den interessanten Link.

Jan, es soll ein Pioneer N-50-K werden. Für den 70er hat das Geld nicht genügt (das stecke ich lieber in Boxen) , aber was ich bei einem Freund gesehen habe, hat mich schon überzeugt. In jedem Falle möchte ich mir einen Händler für die Boxen suchen, denn das Probehören daheim muss einfach sein. Gerne bezahle ich dafür dann auch einen etwas höheren Preis, als im Versandhandel. Geiz ist nicht stets geil, wie ich finde. Und was die Bedeutung des Äußeren angeht: vollste Zustimmung! Sound geht immer vor, aber bei zwei gleichwertigen Boxen würde ich wohl immer die besser ausschauende nehmen ...

Übrigens waren mir so manche Marken (zB Tannoy) vor diesem Thread völlig unbekannt... Wird wahrlich Zeit, wieder in die Materie einzusteigen!!


[Beitrag von showdown2608 am 25. Mrz 2015, 19:40 bearbeitet]
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:36
Ach ja: kein Nachhall zu hören!
ATC
Inventar
#18 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:38
Moin,

wenn du in GB die Tannoy bestellst und sie dir nicht gefallen sollten könnte man diese wieder verkaufen,
der Preis ist heiß.
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:41

es soll ein Pioneer N-50-K werden

gut. Bei einer Marke bleiben ist oft sinnvoll (eine Fernbedienung, selbes Design..)


Gerne bezahle ich dafür dann auch einen etwas höheren Preis, als im Versandhandel. Geiz ist nicht stets geil, wie ich finde.

Der Versandhandel hat auch viele Vorteile. Ich nutze gerne beides. Nicht weit verbreitete Lautsprecher, wie z.B. von Dynavoice oder Wharfedale (gibt es in meiner Umgebung nicht..) bestelle ich mir ggf. online.


Und was die Bedeutung des Äußeren angeht: vollste Zustimmung!

Die meisten Marken wissen dies auch und gestalten ihre Lautsprecher meist recht ansprechend. Mir leider oft zu extravagant..


Übrigens waren mir so manche Marken (zB Tannoy) vor diesem Äthers völlig unbekannt...

Da können wir wohl noch hunderte nennen

Gruß
Jan
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:48

Moin,

wenn du in GB die Tannoy bestellst und sie dir nicht gefallen sollten könnte man diese wieder verkaufen,
der Preis ist heiß.


Ich hatte die Kompakten auf dem Schirm als Ersatz für meine verkauften Dynaudio DM. Das ist auch hinsichtlich der Versandkosten erträglich. In GB kaufte ich schon Boxen von Acoustic Energy und Castle günstig und problemlos.

Mit dem Umstand, dass mir ein Paar Boxen von Vroemen in die Hände gefallen ist, hat sich meine Suche aber zügig erledigt gehabt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Mrz 2015, 19:51 bearbeitet]
ATC
Inventar
#21 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:50
Die Tannoy Precision 6.4 wäre dann noch ein Knallerpreis:
http://www.richersou...tann-prec-6.4-sat-wa

(aber klanglich nicht tywins Geschmack)
Donsiox
Moderator
#22 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:53
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:54
Jan läuft gleich Amok bei den Preisen
Donsiox
Moderator
#24 erstellt: 25. Mrz 2015, 19:58
Ich war grad froh, dass ich Kombifahrer bin
Dynavoice, Dynaudio, KEF und Wharfedale gingen zurück.

Tannoy war noch nicht da

Duevel und Quadral sind wohl in der "nächsten Runde" dran.

Wenn dich das viele Gerede hier stört, Andreas, lagern wir/ich das gerne aus

Gruß
Jan
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:03
Ach Quatsch, Jan - ich bin wissbegierig und lernfähig! Habe schon viele Namen hier gehört, die ich überhaupt nicht kenne und ihr habt mir viel Lesestoff gegeben. Babbelt ihr ruhig weiter und nicht wundern, wenn ich mich selbst mal temporär ruhig verhalte - dann bin ich gerade am Lesen!

Wenn ihr in eurer Diskussion aber auch ab und zu in Betracht ziehen könntet, für meinen Zweck und meine Gegebenheiten passende Boxen anzuführen, bin ich natürlich extra dankbar. Kann natürlich sein, dass alle Links, die ihr in den letzten 1-2 Stunden gepostet hat, auch zu meinen Gegebenheiten passen, aber mir fehlt da jetzt noch der Unterbau, das beurteilen zu können.

To cut a long story short: weitermachen!

Übrigens: wie ich gerade erfahren habe, ist Tannoy schottisch. Das ist mir als Alumni der University of Glasgow natürlich ganz besonders sympathisch ...


[Beitrag von showdown2608 am 25. Mrz 2015, 20:05 bearbeitet]
mw83
Inventar
#26 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:08
Dann Tannoy und eine Flaschr Scotch bestellen
ATC
Inventar
#27 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:08
Das Wichtigste für dich ist wohl erstmal das Hören von verschiedenen Lautsprecher mit deiner Musik.

In Frankfurt, Wiesbaden, Aschaffenburg gibt es schon einiges an Händlern welche sehr viel interessante Lautsprecher führen,
Google mit "hifi Frankfurt" füttern, spukt schon einiges aus
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:17

meridianfan01 (Beitrag #27) schrieb:
Das Wichtigste für dich ist wohl erstmal das Hören von verschiedenen Lautsprecher mit deiner Musik.


Absolut! Ein "Blindkauf" bietet sich hier nicht an. Wie gesagt, schon dieses Wochenende will ich es mal angehen...
Chefkoch28
Stammgast
#29 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:24
ja tannoy ist schottisch und wohl der älteste lautsprecherhersteller der welt. ich wohne nicht allzuweit von coatbridge und hab mir das werk angesehen.
aber dort werden nur pa sachen und die prestige sowie die definition serie gebaut. alles andere in china.

cheers


[Beitrag von Chefkoch28 am 25. Mrz 2015, 20:26 bearbeitet]
KarlBla
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:25
Hallo Andreas,

du wohnst in/um Frankfurt?
...dann würde ich auf jeden Fall hier vorbeischauen...

Gruß! KarlBla
ATC
Inventar
#31 erstellt: 25. Mrz 2015, 20:36

showdown2608 (Beitrag #28) schrieb:

meridianfan01 (Beitrag #27) schrieb:
Das Wichtigste für dich ist wohl erstmal das Hören von verschiedenen Lautsprecher mit deiner Musik.


Absolut! Ein "Blindkauf" bietet sich hier nicht an. Wie gesagt, schon dieses Wochenende will ich es mal angehen...


Nur zur Info, telefonisch einen Termin machen,
sonst wird das eventuell nicht wirklich was am Wochenende. Manche Händler machen grundsätzlich ohne Termin gar nichts,
die wollen sich auch vorbereiten.
Donsiox
Moderator
#32 erstellt: 25. Mrz 2015, 21:01

aber dort werden nur pa sachen [...] gebaut.

Tannoy PA und Installation macht übrigens echt klasse Zeug. Klingen auch sehr laut noch sehr gut. Nur leider wirklich teuer...


Nur zur Info, telefonisch einen Termin machen,

Das ist auch mein Tipp. Wenn man dem Händler noch ein paar Infos zu Vorlieben/Budget/Raum gibt, kann jener auch gleich passende Lautsprecher und Elektronik heraussuchen und anschließen.

Eine eigene CD mit Lieblingstiteln verschiedener Genres nicht vergessen.

Gruß
Jan
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 26. Mrz 2015, 08:11
Guten Morgen,

nochmals vielen Dank an euch alle! Ich bin inspiriert und werde tatsächlich bei manchen Händlern einen Termin erfragen, um mich mal ordentlich durchzuhören. Ich berichte vom Ergebnis!

VG und einen guten Start in den Tag
Andreas
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 26. Mrz 2015, 10:08

Ich berichte vom Ergebnis!

Mach das, ich bin schon sehr gespannt.
LG
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 26. Mrz 2015, 12:28
FYI für den Fall, dass nun jemand Hoffnung hegt: richersounds.com (die in diesem Thread mehrmals verlinkt wurden) versendet nach Rücksprache nicht nach Deutschland.
Chefkoch28
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mrz 2015, 12:56
stimmt, aber zu mir und bei bedarf versende ich nach deutschland.
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 26. Mrz 2015, 13:38

Chefkoch28 (Beitrag #36) schrieb:
stimmt, aber zu mir und bei bedarf versende ich nach deutschland. :prost


I might get in touch, mate!
Chefkoch28
Stammgast
#38 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:06
kein ding, wobei die portokosten jedoch nicht ohne währen.
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:14

Chefkoch28 (Beitrag #38) schrieb:
kein ding, wobei die portokosten jedoch nicht ohne währen.


Das stimmt, aber bei der vierstelligen Euronen-Ersparnis im Falle einer Tannoy Reference 6.4 sollte das keine große Rolle spielen. Aber was red' ich. Ich höre mir jetzt erst einmal alles an, was ich finden kann
Chefkoch28
Stammgast
#40 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:20
mach das mal und solltest du dann eine entscheidung finden und ein gutes angebot aus gb finden meld dich einfach, das bekommen wir dann schon hin.

--chris-
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:35
In dem Preisbereich bis 1500 Euro liegt auch eine Dali Ikon 6 Mk 2.
Ich finde die passt klanglich ziemlich gut ins Anforderungsprofil.
Es würde mich interessieren, wie sie sich gegen die deutlich teurere Tannoy schlägt.
showdown2608
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 01. Apr 2015, 07:28
Hallo zusammen,

kurz für diejenigen, die hier mitlesen und ggf. auf einen Erfahrungsbericht warten... Aufgrund familärer Verpflichtungen bin ich derzeit voll und ganz ausgebucht und komme leider nicht zum Probehören.

Derzeit begnüge ich mich mit den bereits weiter oben genannten "The Linear 10", da diese nun einmal noch vorhande sind. Ich bin sehr von diesen angetan. Für elektronische Musik sind sie zwar nicht geeignet, da es ein wenig an Kraft, an "Wumms" fehlt. Umso mehr erfreuen sie mich dafür bei Jazz und Klassik und vermutlich werde ich wohl künftig zwei Paare Lautsprecher an meinen Pioneer hängen. Über den Klang der Linear 10 werde noch berichten, auch im Vergleich zu den von mir noch zu hörenden Lautsprechern. Wird zwar eher dilletantisch ausfallen, aber ich hoffe, dennoch dem einen oder anderen damit helfen zu können.

Vorab, da ich bis dahin wohl nicht mehr online sein werde: FROHE OSTERN!

VG
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompatklautsprecher mit Tiefbass bis 1.500 ? (Paar) gesucht!
phank61 am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  68 Beiträge
Lautsprecher bis 1.500 ?
michaelwagner am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  11 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 250?
mb691 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  9 Beiträge
Lautsprecher bis 500? - Kaufberatung
mümmel84 am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Alex1o23 am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung - Suche Lautsprecher bis 150?
Sirmls am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  13 Beiträge
Nachfolger für Canton LE109 gesucht - bis 1.500 EUR
donmann am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  64 Beiträge
Kaufberatung System bis 300 ?
Daniel22xx am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  2 Beiträge
Verstärker Kaufberatung bis 200?
dominicmmm am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung passive LS-Paar bis 300?
KwickskoOp am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Heco
  • Dynaudio
  • Magnat
  • Quadral
  • Mordaunt Short
  • JBL
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitgliedguke
  • Gesamtzahl an Themen1.346.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.396