Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eure Tipps zu einen Verstärker für B&W XT8 oder CM9

+A -A
Autor
Beitrag
flashstorm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2010, 12:45
Hallo,

nach langem "gugge", "suchen" und "hören" sollen es nun B&W XT8 oder CM9 sein, die mein Zuhause beschallen.

Nun die Frage, wie im Titel bereits erwähnt, welchen Verstärker empfehlt ihr dazu?

Die Vorauswahl von mir war: Rotel RSX-1560 oder Denon AVR 4810, wobei mir bekannt ist, dass Rotel und B&W aus dem selben Stall kommen...

Danke für Infos und Anregungen

flashstorm
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2010, 12:52
Hallo flashstorm,

hältst Du nach Deinen Vergleichen eine B&W XT-8 einer CM-9 wirklich für so ähnlich, dass ggf. der gleiche Receiver an Ihnen spielen soll?

Carsten
flashstorm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Aug 2010, 13:00
Hallo,

sicherlich nicht, jedoch ist hier die Frage, welcher Verstärker für welche B&Ws, dies ist leider noch nicht ganz entschieden, denn wohne nicht alleine und muss auf Präferenzen, wie Größe achten. Meine Favoriten wären die cm9.

jemand anderes sieht (hört) die xt8 lieber...

Vielleicht gibt es ja differenzierter Antwortmöglichkeiten, was mich freuen würde...

Danke für Deine Nachfrage..-
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 15. Aug 2010, 13:01
Muss es ein AVR sein oder reicht ein normaler Vollverstärker?
Ist ein Ausbau zu Sourround geplant?
Wie laut wird gehört?
Wie groß ist der Raum?

Gruß
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 15. Aug 2010, 13:03

flashstorm schrieb:
Vielleicht gibt es ja differenzierter Antwortmöglichkeiten, was mich freuen würde...


Zur CM 9: Cambridge Audio Azur 650 R.
flashstorm
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Aug 2010, 14:34

Sibiii__ schrieb:
Muss es ein AVR sein oder reicht ein normaler Vollverstärker?
Ist ein Ausbau zu Sourround geplant?
Wie laut wird gehört?
Wie groß ist der Raum?

Gruß


AVR: Sollte ein AVR sein...

Sourround: War geplant, bin ein wenig davon abgekommen... (wenn xt8 evtl ja)

Lautstärke: Bezeichne mal die Lautstärke als nicht volle Pulle, Von der Stilrichtung Jazz und Rock n Roll...

Größe des Raums: Uff, 42qm, mit einer Höhe von 5m im Dachfirst (soll heißen Raum direkt unter dem Dach mit Galerie nach oben offen)

Viele Grüße


[Beitrag von flashstorm am 15. Aug 2010, 14:50 bearbeitet]
flashstorm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Aug 2010, 15:01

CarstenO schrieb:

flashstorm schrieb:
Vielleicht gibt es ja differenzierter Antwortmöglichkeiten, was mich freuen würde...


Zur CM 9: Cambridge Audio Azur 650 R.




Vielen Dank, kenn ich nicht genau, muss ich ein wenig lesen, was ist nach deiner Ansicht besser (ausser natürlich der Preis) gegenüber den beiden von mir in den Ring geworfenen.
dynadude
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Aug 2010, 00:50
Hallo,
kenne beide Lautsprecher recht gut, habe selber die XT8 und oefters auch mal die CM9 bei mir (besorge die oefters mal fuer andere Leute, da ich in England wohne und die hier billiger sind) und habe beide mit verschiedenen Amps getestet.
Generell kann ich sagen, dass die CM9 in meinen Ohren der bessere Lautsprecher ist, habe die XT8 weil die Aufstellung bei mir problematisch ist (die CM9 mag eine wandnahe Aufstellung gar nicht) und sie einen wesentlichen hoeheren WAF haben (meine Freundin ist eine kleine Moechtegerninnenarchitektin).
Hatte mal einen Denon hier, genaues Modell weiss ich jetzt aus dem Stehgreif nicht mehr, war glaub ich ein 3irgendwas09 (1500 Euro Preisklasse), inwieweit der mit dem von Dir erwaehnten Denon vergleichbar ist weiss ich nicht, war aber im Stereo Betrieb mit den XT8 unglaublich schlecht, ich war richtig geschockt. Hab so einige AVRs da gehabt und muss sagen, die Einzigen die ich klanglich im Stereo Modus gut gefunden habe (mit den XT8 oder den CM9) waren der Cambridge Audio 640R (Vorgaenger vom 650R, hab den noch nicht gehoert, denke mal aber, der muesste aehnlich klingen) und der Rotel RSX 1067 (hab ich selber einige Zeit benutzt, hat aber kein HDMI). Den Rotel RSX 1560 habe bisher nicht ausprobiert, bin aber, obwohl eigentlich Rotel Fan, absolut nicht von der Class D Technik begeistert. Hatte einige Zeit eine Class D Endstufe (RMB 1077), fand ich am Anfang ganz toll, nach ein Paar Monaten habe ich aber so gut wie keine Musik mehr gehoert, war einfach langweilig.
Bzgl. der CM9, die ich fuer einen ausgezeichneten LS halte, habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie ihr volles Potenzial an reinen Stereo Amps entfalltet, wobei sie leistungsstarke, laststabile Verstaerker braucht. Am besten hat sie mir gefallen mit der Kombi Rotel RC 1580/ RB 1582 und dem Rotel 1070. Kann ich uneingeschraenkt empfehlen. Hatte die CM9 auch noch mit dem Roksan Kandy K2 getestet (war auch gut) diversen Cambridge Audio (640A, 650A, 740A, 840A, bis auf den 840A war ich nicht begeistert), mit dem NAD C355BEE (geht gar nicht), dem Marantz PM KI Pearl (hab mehr erwartet).
Ach ja, betreibe meine XT Set z.Zt. mit einem Pioneer SC LX82, hatte die CM9 auch mal daran angeschlossen, war schon akzeptabel (auf jeden Fall besser als fast alle AV Receiver die ich bisher gehoert habe) im Stereo Modus, aber kein Vergliech mit den Stereo Amps. Mein Haendler hat mir empfohlen die CM9 mal im Bi Amping Betrieb an dem Pioneer zu betreiebn (der kann das), das wuerde es voll bringen. Ich werde es naechstes mal ausprobieren, wenn ich mal wieder ein Paar CM9 hier habe, glaube allerdings nicht so recht daran. Generell denke ich aber das der Pioneer SC LX82 eine Alternative seien koennt, wenn es denn ein AVR sein muss (zumal der gerade auslaeuft und guenstig ist), ich wuerde ihn auf jeden Fall den Denons, den Marantzen, den Onkyos usw. in der Preiskalsse vorziehen.
Obwohl: Im Stereo Betrieb lasse ich meine XT8 jetzt ueber einen Cambridge Audio Azur 840A laufen (den kann man praktischerweise ins Surround System einbinden), also wirlich ueberzeugt bin ich auch nicht vom Stereo Klang des AVR.
Ich hoffe mein Erfahrungsbericht hat ein wenig geholfen.
flashstorm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Aug 2010, 14:01

dynadude schrieb:
Hallo,
kenne beide Lautsprecher recht gut, habe selber die XT8 und oefters auch mal die CM9 bei mir (besorge die oefters mal fuer andere Leute, da ich in England wohne und die hier billiger sind) und habe beide mit verschiedenen Amps getestet.
Generell kann ich sagen, dass die CM9 in meinen Ohren der bessere Lautsprecher ist, habe die XT8 weil die Aufstellung bei mir problematisch ist (die CM9 mag eine wandnahe Aufstellung gar nicht) und sie einen wesentlichen hoeheren WAF haben (meine Freundin ist eine kleine Moechtegerninnenarchitektin).
Hatte mal einen Denon hier, genaues Modell weiss ich jetzt aus dem Stehgreif nicht mehr, war glaub ich ein 3irgendwas09 (1500 Euro Preisklasse), inwieweit der mit dem von Dir erwaehnten Denon vergleichbar ist weiss ich nicht, war aber im Stereo Betrieb mit den XT8 unglaublich schlecht, ich war richtig geschockt. Hab so einige AVRs da gehabt und muss sagen, die Einzigen die ich klanglich im Stereo Modus gut gefunden habe (mit den XT8 oder den CM9) waren der Cambridge Audio 640R (Vorgaenger vom 650R, hab den noch nicht gehoert, denke mal aber, der muesste aehnlich klingen) und der Rotel RSX 1067 (hab ich selber einige Zeit benutzt, hat aber kein HDMI). Den Rotel RSX 1560 habe bisher nicht ausprobiert, bin aber, obwohl eigentlich Rotel Fan, absolut nicht von der Class D Technik begeistert. Hatte einige Zeit eine Class D Endstufe (RMB 1077), fand ich am Anfang ganz toll, nach ein Paar Monaten habe ich aber so gut wie keine Musik mehr gehoert, war einfach langweilig.
Bzgl. der CM9, die ich fuer einen ausgezeichneten LS halte, habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie ihr volles Potenzial an reinen Stereo Amps entfalltet, wobei sie leistungsstarke, laststabile Verstaerker braucht. Am besten hat sie mir gefallen mit der Kombi Rotel RC 1580/ RB 1582 und dem Rotel 1070. Kann ich uneingeschraenkt empfehlen. Hatte die CM9 auch noch mit dem Roksan Kandy K2 getestet (war auch gut) diversen Cambridge Audio (640A, 650A, 740A, 840A, bis auf den 840A war ich nicht begeistert), mit dem NAD C355BEE (geht gar nicht), dem Marantz PM KI Pearl (hab mehr erwartet).
Ach ja, betreibe meine XT Set z.Zt. mit einem Pioneer SC LX82, hatte die CM9 auch mal daran angeschlossen, war schon akzeptabel (auf jeden Fall besser als fast alle AV Receiver die ich bisher gehoert habe) im Stereo Modus, aber kein Vergliech mit den Stereo Amps. Mein Haendler hat mir empfohlen die CM9 mal im Bi Amping Betrieb an dem Pioneer zu betreiebn (der kann das), das wuerde es voll bringen. Ich werde es naechstes mal ausprobieren, wenn ich mal wieder ein Paar CM9 hier habe, glaube allerdings nicht so recht daran. Generell denke ich aber das der Pioneer SC LX82 eine Alternative seien koennt, wenn es denn ein AVR sein muss (zumal der gerade auslaeuft und guenstig ist), ich wuerde ihn auf jeden Fall den Denons, den Marantzen, den Onkyos usw. in der Preiskalsse vorziehen.
Obwohl: Im Stereo Betrieb lasse ich meine XT8 jetzt ueber einen Cambridge Audio Azur 840A laufen (den kann man praktischerweise ins Surround System einbinden), also wirlich ueberzeugt bin ich auch nicht vom Stereo Klang des AVR.
Ich hoffe mein Erfahrungsbericht hat ein wenig geholfen.



Hallo dynadude,

vielen dank für Deinen super ausführlichen bericht und Deine Tipps. Hatte auch mal ein wenig gegoogelt und einige neue Protagonisten für die CM9 (in diese Richtung wird es wohl gehen) ausgeguggt um mal zu hören:

Yamaha DSP-Z7
cambridge audio azur 650 r
Rotel RSX 1560

Bin natürlich an Infos zu den obigen drei oder Alternativen interessiert, damit eine Favoritenliste (mit Gänsehautfeeling) entsteht (man kann ja natürlich nicht alles hören)

Zu Denon: habe ich abgehakt, ist beim Hörtest durchgefallen!

Vielen Dank für Eure Tipps und Vorschläge...

Flashstorm
flashstorm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Aug 2010, 11:50
*anschubs*

flashstorm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Aug 2010, 18:53
....schieb...
grangor77
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Okt 2010, 18:44
bei reinem stereo, defenetiv die cm9

hab die xt8 an einem yamaha reciver im stereo gehört und war sehr geschockt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RSX-1560 oder Denon AVR 4810 zu B&W XT8 oder CM9
flashstorm am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  4 Beiträge
Idealer Verstärker für B&W XT8?
compu_o am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  7 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Passender Verstärker für B&W CM9
surfing_che am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  32 Beiträge
B&W XT8 Alternative
malefix am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  12 Beiträge
B&W CM9 an Denon oder Rotel?
Ben_1979 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  16 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 Klassische Musik
12Hannes34 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker für B&W CM9 S2
Q_MaxPower_Q am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  24 Beiträge
Verstärker/Receiver für B&W CM9
E.N.Z.O am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  8 Beiträge
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Rotel
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Cambridge Audio
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.271 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedRobby.B.
  • Gesamtzahl an Themen1.352.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.778.555