B&W XT8 Alternative

+A -A
Autor
Beitrag
malefix
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Feb 2012, 00:31
Hallo,
Nach längere erfolgloser Suche im Netz, möchte ich Euer wissen beanspruchen.
Nachdem mein Favorit die B&W XT8 in Silber nirgends mehr zu bekommen ist, suche ich eine Alternative. Das Pflichtenheft:
- Eine schlanke Stereo Designstandbox mit einer max.Breite von 17 cm.
- Ähnliche Preis- und Klangklasse wie die XT8 (max 2.500 Paarpreis)
- Ohne Subwoofer
- zum Surround ausbaubar
- kein klassisches viereckiges Boxengehäuse
- Weiss oder Silber

Bin auf die T+A Talis gestoßen, welche aber ebenso ein Auslaufmodell und in Weiss nicht mehr zu bekommen ist und auch die Erfahrungsberichte waren nicht berauschend.

Die B&W CM8 ist zwar interessant, aber hat mit Design wenig zu tun...

Vielleicht habt ihr hilfreiche Tipps.
Viele Grüsse Otto
hacmac82
Stammgast
#2 erstellt: 24. Feb 2012, 00:45
http://www.piega.ch/d/produkte/tmicro5.htm

... weiss allerdings nicht wo die preislich liegen.


[Beitrag von hacmac82 am 24. Feb 2012, 00:46 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Feb 2012, 02:02
hallo,

ganz klarer fall,
http://www.german-maestro.de/DE/md_f_one.htm
gibt es in weiss und silber,
spielt so tief und bassreich wie kein anderer lautsprecher dieser grösse,
bietet mehr details und auflösung wie die XT 8,
kann zu surround erweitert werden.

die Marke hiess früher MB quart,
bestimmt ein begriff.

Gruss
malefix
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Feb 2012, 13:00
Super, Danke für die Tipps, diese Vorschläge gehen sowohl optisch als auch preislich genau in meine Richtung.
MB quart sagt mir noch von früher was, wusste nicht, dass sie den Namen gewechselt haben.
Werde nun mal genauer nachforschen wie die Piega und German-Maestro klingen.
Bin auch noch für weitere Vorschläge offen, aber die beiden sind schon mal klasse :-)
pythonka
Stammgast
#5 erstellt: 11. Dez 2012, 18:54
Auch wenns lange her ist: Welche sind es denn geworden?
düsseldorfer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jan 2013, 16:31
Würde mich ebenfalls noch interessieren welche es den nun geworde sind.

Auch wenn es noch länger her ist...
pythonka
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jan 2013, 20:15
Hi düsseldorfer,

der Threadersteller meldet sich ja nicht mehr.
Bei mir sinds die German Maestro geworden:

Meinen kleinen Erfahrungsbericht findest Du unter:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-19015.html

Aber ich glaube ich bin da eher ein Exot, freue mich jedoch immer wieder über die Lautsprecher und auch wenn ich nicht den allgemeinen Mainstream habe, bin ich vom Mix Klang/Design überzeugt.

Viele Grüße
pythonka
düsseldorfer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2013, 02:48
Hallo pythonka,

danke für Deinen Hinweis. Obwohl ich die LS noch nicht gehört habe, tendiere ich mittlerweile zu den GM MD F-One als Front.

Da es in meinem Raum (D´dorf) keinen Händler gibt, habe ich letzte Woche kurzerhand Kontakt zu GM aufgenommen. Der GF war in Vegas und das Sekretariat war so freundlich und teilte mir mit, dass man sich in meinem Falle evtl. etwas überlegt könnte, damit ich die Möglichkeit habe, diese LS mitsamt Center und Back einmal (evtl. bei mir) zu hören.

Werde berichten wenns soweit war/ist.

Als AVR betreibe ich aktuelle einen Pio SC-LX76.
pythonka
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2013, 12:24
Hallo düsseldorfer,

na wenn Du etwas südlicher in unserer Republik wohnen würdest, könntest Du ja bei mir vorbeikommen und Probehören

Meinen kleinen Bericht zu dem GM findest Du hier
http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-19015.html

Ich bin mir sicher, dass GM eine Lösung findet, damit Du die Lautsprecher bei Dir hören kannst. Herr Sauer von GM ist sehr, sehr nett und auch ich habe die Linea Ds bei mir zu Hause getestet - aber Vorsicht: Herr Sauer hat mich gewarnt, dass ich die Lautsprecher wohl nicht zurücksenden werde, da er sich sicher ist, dass sie mir gefallen ... und er hat Recht behalten

Viele Grüße
pythonka
düsseldorfer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2013, 12:43
Hallo pythonka,

ja, so in etwas wie es bei Dir gelaufen ist, ließ es die nette Dame bei GM auch durchblicken.
Da sie keine Entscheidungsträgerin ist, bat sie abzuwarten, bis der GF zurück ist, damit man sich mit mir zwecks Lösung in Verbindung setzten würde.

Bzgl. der Orginalhalterung der Back habe ich bei Dir gelesen, das diese (für Deine Bedürfnisse) nicht so optimal seien. Auch ich habe meine Coutch unmittelbar an der Rückwand stehen. Meine jetzigen Back LS (Ceratec Mini MKII (Preis/Leistung auch nicht übel)) habe ich unmittelbar über der Coutch angebracht. Ich muß ebenfalls eine Seite um 90 Grad einwinkeln (ist ja lusitig, wie bei Dir).

Wäre es zuviel verlangt, wenn Du ein Foto davon einstellen würdest. Auch wegen der Größe der Back von GM muß ich noch überlegen (sind ja etwas hoch), da sie größer sind als meine jetzigen. Dazu soll es nicht gefummelt aussehen.
pythonka
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jan 2013, 00:07
Hallo Düsseldorfer,

geh mal in den German Maestro Thread.
Dort habe ich gerade die Bilder eingestellt.

Viele Grüße
pythonka
düsseldorfer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2013, 00:37
@ pythonka,

besten Dank, habs gesehen, super.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung; Piega TP5 (Premium 5), B&W XT8 und T&A Taris TLS 10
kea2000 am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  5 Beiträge
Idealer Verstärker für B&W XT8?
compu_o am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  7 Beiträge
Nubert NuVero 11 vs. B&W XT8
michhart am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  22 Beiträge
Alternative zur B&W 801?
SchattenMusik am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
Eure Tipps zu einen Verstärker für B&W XT8 oder CM9
flashstorm am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  12 Beiträge
B+W zusammen mit T+A
tach_zusammen am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  5 Beiträge
B&W CM-1 und Röhre?
ocu73 am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  8 Beiträge
suche alternative zu B&W 601 S3 bis 350?
Scheppart am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  11 Beiträge
Alternative zu B&W CM5
JoWoe am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  6 Beiträge
nubert oder b&w - 600 euro
Nicolas92 am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedschwarzer62
  • Gesamtzahl an Themen1.376.186
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.288