Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrung; Piega TP5 (Premium 5), B&W XT8 und T&A Taris TLS 10

+A -A
Autor
Beitrag
kea2000
Neuling
#1 erstellt: 01. Mai 2010, 21:59
Tach Zusammen,

bin auf der Suche nach einem LS-Pärchen für reinen Stereo-Betrieb.
Die Vorauswahl, welche den HAF bestanden habe ich oben beschrieben.
Betrieben wird das System an einem T&A PowerPlant mit MusicPlayer.
Hat jeamd von Euch so eine Kombination im Einsatz und könnte dazu was posten?

Vielen Dank und schöne Grüße

Udo
tim_taler
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Mai 2010, 12:31
Hi
Die XT8 von B&W spielt ungefähr so wie die CM7 sie ist nicht ganz so ausgewogen wie die CM9.
Kostet aber ungefähr so wie die CM7 ein wenig über der CM7 .
Im bass ist die XT8 schlanker .Höhen gleich wie CM7 oder CM9.
Hole dir die CM7 oder CM9 das design ist wunderbar .
Duch das schlanke Gehäuse der XT8 kann sie leider nicht mit der CM7 oder CM9 mithalten .
Habe sie direct vergleichen können weil ich mir sie auch kaufen wollte .jetzt habe ich die CM9 ,CM5 , Und den CM Centre 2 und bin voll auf zufrieden mit der kombi .
Hier mal meine BILDER.

http://www.bluray-disc.de/blulife/heimkino/peterbp

Tim
kea2000
Neuling
#3 erstellt: 02. Mai 2010, 21:50
Hallo Tim,

Dank für Deine Info. Die CM7 sieht gut auch gut aus und liest sich gut. Leider bin ich designmäßig etwas gebunden. Es sollte Alu und schlank sein :-).

Viele Grüße

Udo
DocSny
Stammgast
#4 erstellt: 03. Mai 2010, 16:00
Servus,
ich bin großer Fan der TP5, die ein Freund von mir an uralt Onkyo Komponenten betreibt. In Räumen um die 25qm ein toller Lautsprecher.
Beste Grüße
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2010, 16:03

kea2000 schrieb:
Hallo Tim,

Dank für Deine Info. Die CM7 sieht gut auch gut aus und liest sich gut. Leider bin ich designmäßig etwas gebunden. Es sollte Alu und schlank sein :-).

Viele Grüße

Udo


Schau dir mal die Säulen von Revox an. Hatte selber die Re:sound S Prestige im Betrieb und das war bisher doch der beste Lautsprecher, den ich bisher selbst hatte.

Du solltest allerdings bei so schmalen Dingern schon mit einem Sub bissel nachhelfen, wäre sonst wirklich schade ums Geld. Die TP 5 ist auch ein wirklich schöner Lautsprecher, wenn man das nötige Kleingeld hat. (was ja offenbar vorhanden ist ;D )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W XT8 Alternative
malefix am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  12 Beiträge
T+A TLS 10 mit Yamaha?
jhagedorn am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  10 Beiträge
Nubert NuVero 11 vs. B&W XT8
michhart am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  22 Beiträge
Idealer Verstärker für B&W XT8?
compu_o am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  7 Beiträge
Octave V40/MAC MA6300/T&A PA 1260 R & PIEGA TP5
woschma am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  4 Beiträge
B+W zusammen mit T+A
tach_zusammen am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  5 Beiträge
Newbiehilfe: T+A TLS Talis 3 und verstärker
KarlPeters am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  13 Beiträge
Piega Coax 120, Coax 90 oder B&W 802 Diamond
audiophilereinsteiger am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  59 Beiträge
Piega TP5 kombiniert mit Vincent SV-226
pincopallino am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  15 Beiträge
CDP zu T+A Power Plant und B&W 804Diamond
breisgau-fohlen am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Piega
  • Bowers&Wilkins
  • Revox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365