Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage für 800+ € - Musikrichtung: Metal, Hard Rock

+A -A
Autor
Beitrag
Cacophony
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2010, 09:38
Hey,
ich wollte mir ein Stereo-System zulegen für meine neue Mietswohnung. Diese ist rechteckig und 16 m² groß. Musikrichtung ist Metal (hauptsächlich Thrash, Speed und Heavy Metal) und ab und an etwas Hard Rock. Wichtig ist, dass die Anlage auch bei geringen Lautstärken gut klingt, denke nicht, dass ich sie viel aufdrehen werde, damit andere Anwohner nicht gestört werden.
Ist es überhaupt sinnvoll bei diesem Umständen eine Anlage zu kaufen? Momentan höre ich Musik über ein PC-Boxensystem, dass an meinen DVD-Player angeschloßen ist.
Falls ja, welche Komponenten brauche ich alle? Kenne mich überhaupt nicht gut aus bisher, aber soweit ich weiß, wären das ein CD-Player, Boxen, Verstärker und evtl. noch ein A/D-Wandler?
Preislich wäre schon einiges drinnen (für mich gesehen ;)), wie schon gesagt 800 € oder auch mehr, aber ob es Sinn macht, das Geld bei den Umständen auszuschöpfen weiß ich nicht.

Gruß

Edit: Achja, was noch praktisch wäre, falls das irgendwie möglich ist, wäre der Anschluss an meinen Fernseher, so dass ich bei DVDs etc. noch einen besseren Sound habe.


[Beitrag von Cacophony am 03. Sep 2010, 09:41 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2010, 10:21
Nun, 16 qm ist ein relativ kleiner Raum. Standboxen fallen da so gut wie aus. Da du aber Hauptsächlich über den PC hörst, wären gute Aktivlautsprecher eine echte Alternative

z.B.:

http://www.thomann.de/de/akai_rpm8.htm
http://www.thomann.de/de/adam_a7_special_edition.htm
Cacophony
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2010, 10:24
Danke für deine Antwort.
Ich höre aber gar nicht über den PC.
Bin leidenschaftlicher CD-Sammler, nur höre ich diese momentan über meinen DVD-Player, an den ich ein PC-Boxensystem angeschloßen habe. Ich weiß, schon grausam.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2010, 10:38
Na gut.... einen CD-Player musst DU dann ja nicht unbedingt sofort haben, die Aufgabe kann auch der DVD übernehen. Den und den TV an eine Stereoanlage anzuschließen ist kein Problem... das Bild kann vom DVD direkt an den TV gegeben werden. Der Ton von TV und DVD kann auch auf analogem Wege angeschlossen werden. Wenn es unbedingt ein Amp mit Digital anschluss sein soll, dann z.B. den hier

http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_a-5vl-100002809-si.php
Als Lautsprecher z.B.
http://www.hifisound...-REGAL-LAUTSPRECHER/
Cacophony
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2010, 10:46
Puh, ich seh schon, ich kenn mich echt nicht aus. Das wird noch ne Sache werden.^^
Ich könnte mich auch darauf festlegen, Musik vom PC auszuhören, wenn dadurch eine bessere Soundqualität erreicht wird (da mehr Geld für Boxen übrig). Meine ganzen Original-CDs werde ich wohl sowieso zu Hause lassen und Kopien davon machen zum Mitnehmen, falls ich mich gegen den PC-Einsatz entscheide. Nur der gleichzeitige Anschluss an den Fernseher wird dann ein wenig kompliziert, ist jetzt aber nicht soo wichtig.
Ob der Verstärker analog oder digital angeschloßen werden soll, weiß ich auch nicht. Macht das einen großen Unterschied? Du hörst dich eher danach an, einen Analog-Anschluss bei dem Preis zu empfehlen.
Sehr wichtig ist wie gesagt, dass ich die Boxen wohl nicht allzu laut aufdrehen kann und die ganze Sache auf bei moderator Lautstärke gut klingen soll.


[Beitrag von Cacophony am 03. Sep 2010, 10:47 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2010, 10:57
Analog oder Digital...der Onkyo kann beides. Ob eine Digitalanschluss nötig bzw sinnvoll ist, hängt von der Qualität des Quellgerätes ab. Das muss man dann austesten. Ist die Qualität von der PC-Soundkarte oder dem DVD hörbar schlechter als die Digitale Anbindung, dann lohnt sich der Aufwand
Cacophony
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2010, 15:28
Brauche ich eigentlich einen Vollverstärker, wenn ich nicht allzu laut Musik hören will? Oder trägt dieser auch zur Soundqualität bei?
Gibt es eigentlich sehr viel Auswahl oder soll ich mir jetzt einfach irgendwelche Boxen auf Verdacht bestellen und diese Probe hören?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2010, 18:58
Nun, irgendwie muss das Signal vom Tonträger ausgelesen und Verstärkt werden. Das heißt, an irgendeiner Stelle muss ein Verstärker sitzen, sonst kommt kein Ton raus. Das kann der Verstäörker in aktiven Lautsprechern sein, Das kann ein Vollverstärker oder ein Receiver (Verstärker incl Radio) oder auch ein Vor-Endkombi sein.....
Cacophony
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Sep 2010, 16:43
Gibt es eigentlich einen CD-Player an dem man eine externe Festplatte koppeln kann bzw. einen CD-Player mit eingebauter Festplatte auf die man CDs rippen kann?
Wenn ich Musik vom PC aus höre, ist dieser halt ständig an und das kostet ja schon einiges an Strom verglichen mit einem normalen CD-Player.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Sep 2010, 17:25

Cacophony schrieb:
Gibt es eigentlich einen CD-Player an dem man eine externe Festplatte koppeln kann bzw. einen CD-Player mit eingebauter Festplatte auf die man CDs rippen kann?


Hallo,

es gibt ja heutzutage fast alles

Hifidelio bietet so einen Musikserver in unterschiedlichen Ausführungen an.
http://www.hifidelio...6fa01e7b1be9cbb8e7be

Denke damit wäre dein Budget aber ausgeschöpft bzw. überzogen,sorry.

Klanglich und Bedienkomfort - mäßig aber auf sehr hohem Niveau.

Ich würde mir an deiner Stelle zuerst über die Musikquelle klarwerden,
eben ob Digitaleingänge benötigt werden oder nicht,
denn Stereoverstärker sind da sehr selten und du schränkst dich unter Umständen ein.

Den Onkyo empfehle ich aber auch gerne,
da hättest du beides .

Der reicht bei deiner Zimmergrösse auch bei wirkungsgradschwachen Lautsprechern aus,ohne Probleme.

Standlautsprecher würe ich jetzt nicht generell ausschliessen,
hör dir verschiedene Kompakte und auch Stand-Exemplare mal bei Händlern an,
dann siehst (hörst) du was dir gefällt.
Zu deiner Musikrichtung nenne ich jetzt mal ne Klipsch RF 62.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 06. Sep 2010, 17:26 bearbeitet]
Cacophony
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Sep 2010, 18:10
Ok, dann fällt die Möglichkeit schon mal weg.
Ich denke, dann wird es eher ein CD-Player anstatt der PC. Müsste man den Stromverbrauch meines PCs messen wenn ich nur Musik laufen lasse, aber das wär sowieso eher eine Übergangslösung. Von dem CD-Player hab ich dann länger etwas.
Woran mach ich denn fest ob ich Digitaleingänge benötige oder nicht?
Wie gesagt, kenn ich mich nicht aus mit der Materie, hab auch nicht wirklich so eine Art Tutorial gefunden, Wikipedia un co. helfen da leider auch nicht sonderlich weiter. Hast du da zufällig eine Seite zum reinlesen? Ich wüsste jetzt z.B. nicht wo die Unterschiede zwischen analogem und digitalem Anschluss liegen.
Von den Klipsch hab ich schon gelesen, dass sie für meine Musikrichtung gut sind. Hatte sie eigentlich wieder ausgeschlossen weil es eben Standboxen sind, aber wenn du meinst das könnte trotzdem passen mit dem Raum, dann bezieh ich die mal wieder ein.
Händler müsste ich mich mal informieren, wüsste jetzt eigentlich keinen in der Nähe. Und bestellen und zurückschicken ist ja auch nicht das Wahre.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Sep 2010, 18:30

Cacophony schrieb:

Woran mach ich denn fest ob ich Digitaleingänge benötige oder nicht? :L


An den Geräten welche du anschliessen möchtest.

Falls du Geräte anschliessen willst welche NUR einen Digitalausgang besitzen dann brauchst du Digitaleingänge(oder noch einen separaten D/A Wandler).

Falls du Geräte anschliessen möchtest die über die analogen Ausgänge nur mäßige Qualität liefern,
dann ist es von Vorteil Digitaleingänge zu besitzen,oder wiederum einen separaten D/A Wandler.

Falls du Geräte anschliessen möchtest die einen analogen Ausgang bieten benötigt man keine Digitaleingänge.

Wenn du den CD Player als Quelle wählst,
so ist der analoge Ausgang zu 99% ausreichend und vermutlich nicht der Schwachpunkt deiner Anlage.

Irgendwo muss das digitale Signal gewandelt werden,
wo ist eigentlich egal,
hauptsache die Qualität bleibt nicht auf der Strecke.

Gruss
Cacophony
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Sep 2010, 18:53
Momentan benutze ich ja einen DVD-Player zum Abspielen meiner CDs. Lohnt es sich diesen von der Qualität durch einen CD-Player zu ersetzen? Beim DVD-Player wird der analoge Ausgang dann wohl auch ausreichend sein oder?
Neben 2 Boxen brauche ich dann noch einen Verstärker oder? Und in meiner Preisregion ist dort der Onkyo ohne Konkurrenz oder gibt es Alternativen?


[Beitrag von Cacophony am 06. Sep 2010, 18:55 bearbeitet]
omega1992
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2010, 18:54
Meiner Meinung nach brauchst du absolut keinen Digitaleingang.
Und zwar aus zwei Gründen, erstens möchtest du deine vorhandene Cd-Sammlung (guter Musikgeschmack übrigens :)) in guter Qualität genießen,
dafür reicht jeder x-beliebige Cd-Spieler(oder wie bei dir Dvd-Spieler) als Quelle, welchen du dann analog über Cinch an einen Vollverstärker anbindest (keine (bzw vernachlässigbare) Qualitätseinbußen gegenüber einem digitalen Ausgang), zweitens sind Digitaleingänge eher an Av-Receivern und Av-Verstärkern anzutreffen, wie ich dich verstanden habe hörst du nur in Stereo (Dvd's,Cd's und Tv-Ton), gehörst also zur Käufergruppe für Stereo-Vollverstärker.
Für den Verstärker solltest du max 300 euro,eher weniger, ausgeben, der Löwenanteil des Klangs wird über die Qualität der Boxen entschieden. Von Klipsch gibt es auch gute Regalboxen, Klipsch oder JBL gelten als gut einsetzbar für alle Arten von Rock und Metal.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Sep 2010, 19:03

oder wie bei dir Dvd-Spieler) als Quelle, welchen du dann analog über Cinch an einen Vollverstärker anbindest (keine (bzw vernachlässigbare) Qualitätseinbußen gegenüber einem digitalen Ausgang),


Das stimmt wohl zu 99%,
leider hab ich hier einen DVD Player auf den dies leider nicht zutrifft.
Ich besitze noch zwei andere DVD Player,da besteht jeweils kein Problem.

Bei einem CD Player ist mir dies aber noch nicht untergekommen.

Bei mäßiger Soundkarte im PC ist ein Digitaleingang natürlich auch bei Stereo sinnvoll.

Gruss
omega1992
Stammgast
#16 erstellt: 06. Sep 2010, 19:05
Ist dein DVD-Player älter? Gibt soweit ich weiß (und gehört habe) eigl keine hörbaren Unterschiede mehr zwischen neueren D/A Wandlern
robotor
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Sep 2010, 19:06
wenn sicher ist, das der pc/mac auch in absehbarer zeit keine rolle spielen wird als "quelle", bin ich völlig der meinung meines vorredners. für 800 okken bekommt ma schon ne kleine feine geschichte zusammen..! verstärker kostet dabei nich mehr als 200. jbl is vor allem für rock bestens und denon von der abstimmung her am unkritischsten.. somit müsste alles geklärt sein. woran man vielleicht aber denken sollte: bisschen wertigere kabel für lautsprecher und cinch verwenden, bringt ne menge und kostet nicht die welt.
Cacophony
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Sep 2010, 19:13
Ja, der DVD-Player ist schon älter, schätze mal so 4-5 Jahre. Hab ich damals bei Aldi gekauft, ist ein Tevion.

Naja so ganz alles geklärt ist das für mich noch nicht.
Habe jetzt 3 Firmen für die Boxen, nur durch das ganze Sortiment sich durchzuhören wird problematisch. Mal schaun, ob ich einen Laden finde.
Was für ein Verstärker empfehlt ihr dann? Der bereits empfohlene kostet ja dann zu viel.

@robotor:
Würdest du bei der PC-Variante was anderes vorschlagen? Ganz ausschließen will ich die noch nicht.
omega1992
Stammgast
#19 erstellt: 06. Sep 2010, 19:22
Ich antworte mal anstelle von Roboter.Die verbauten Soundchips in Pc's sind für ernsthafte Hifi-Anwendungen nicht zu gebrauchen, investier in eine anständige Soundkarte(die passende findest du im Unterforum Computer&Hifi) und schließ sie ebenfalls analog an deinen evtl zukünftigen Vollverstärker an.


Anschluss von Pc an Anlage
Cacophony
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Sep 2010, 20:05
Gut, d.h. Verstärker und Boxen brauch ich bei beiden Varianten. Dann kümmer ich mich zuerst mal da drum.
Ist der Verstärker hier zu gebrauchen:
http://www.amazon.de...id=1283803315&sr=8-4

Hab mich jetzt einfach mal an Bewertungen und der 200 €-Grenze orientiert. Oder kommt es beim Verstärker auch auf die Musikrichtung an?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Sep 2010, 20:16

robotor schrieb:
woran man vielleicht aber denken sollte: bisschen wertigere kabel für lautsprecher und cinch verwenden, bringt ne menge und kostet nicht die welt


Ja, aber nur wenn man fest daran glaubt

Hallo TE,

normalerweise sucht man sich ein passendes Lautsprecher paar aus und begibt sich dann auf die Suche nach einem passenden Verstärker.

Noch zum Verstärker und Neuware sei gesagt,
bis 200€ Klasse ist natürlich die ganz unten angesiedelte Klasse,
bei Gebrauchtware bekommt man da schon etwas solidere Qualität ,
ein NAD C 350 oder für etwas mehr auch nen C 352 z.B..

Deinen DVD Player würde ich ausprobieren und nur tauschen wenn er tatsächlich in einem Vergleich scheitern sollte,
entweder von einem Bekannten nen CDP leihen oder einen Gegenspieler zum Vergleich ordern.

Anfangen solltest du mit Probehören von Lautsprechern.

Gruss
lorric
Inventar
#22 erstellt: 08. Sep 2010, 05:57

weimaraner schrieb:

Ja, aber nur wenn man fest daran glaubt


Ja weimaraner haben's glaube ich nicht so mit den Ohren. Die wetzen lieber mit tiefer Nase durch die Gegend

Sorry - konnte nicht widerstehen...

@TE
Wie weimaraner schon schreibt:
LS -> VV

Hier wäre doch ein interessanter gebrauchter VV

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage für Metal/Rock gesucht (800-1000?)
Rage_On am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  17 Beiträge
Hard Rock und Metal - Kompaktlautsprecher gesucht
klaus2002 am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  45 Beiträge
HiFi Anlage (Stereo, 800 ?)
havat am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  5 Beiträge
Anlage für Prog Rock / Metal
ThemBones am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
(Stereo )Anlage ca. 800?
maxblass am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  34 Beiträge
Metal Stereo Anlage gesucht
evilSTAN am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  5 Beiträge
Suche LS, Rock/Metal, 15-20m^2, max. 800?
nAmAri3 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  27 Beiträge
Stereo Anlage Kaufempfehlung bis 800 Euro
clepto am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  2 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 800?
Cryptic11 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  5 Beiträge
Suche Stereo Anlage
fluschel. am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Klipsch
  • Onkyo
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.269