Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Standlautsprecher (Budget 400€)

+A -A
Autor
Beitrag
MrBrain2611
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2010, 19:05
Hallo erstmal an alle...

Ich heiße Michael und bin 15 Jahre alt...
Bin auf der Suche nach 2 Standlautsprechern für max. 450€...
Später soll evtl. noch ein Subwoofer hinzugefügt werden..
Ich werde die Lautsprecher hauptsächlich für Musik benutzen (Metal, Rock, Alternative, Techno, Reggea) aber auch um Filme anzuschauen und ferzusehen...

Im Moment habe ich 2 Boxen von Pilot (RS 3 oder so) und einen Receiver von Onkyo mit 5 100 Watt Anschlüssen...

Mein Zimmer ist ca. 30 qm. groß und hat 2 Schrägen...

Wäre nett wenn mir jemand bei der Auswahl helfen könnte..

greets

MrBrain
schpongo
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2010, 19:15
Hallo ich bin auch auf der suche nach Stand Ls und habe die gefunden

http://www.schlauers...nd-Lautsprecher.html

Ich habe schon die kleine Schwester s 30 gehört und die klingen sehr gut ist ein solider Lautsprecher.Cambridge ist bekannt für gute Qualität.
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2010, 19:18
Hallo Michael,

möchtst du neue oder auch gebrauchte LS haben?

Welche Musik hörst du so, bzw. was ist dir wichtig beim Klang?

Warst du schonmal irgendwo LS Probehören? Wenn nicht, geh erstmal in ein Hifi Studio und lass dir LS zeigen, damit du eine persönliche Tendenz herausfiltern kannst.

VG Guido


Oh Scheiße, das war mein 1000er Beitrag, jetzt bin ich alt


[Beitrag von Tricoboleros am 11. Sep 2010, 19:19 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2010, 19:21

schpongo schrieb:
Hallo ich bin auch auf der suche nach Stand Ls und habe die gefunden

http://www.schlauers...nd-Lautsprecher.html

Ich habe schon die kleine Schwester s 30 gehört und die klingen sehr gut ist ein solider Lautsprecher.Cambridge ist bekannt für gute Qualität.



Ja, und? Wo ist das Problem? Du kennst die Lautsprecher und findest sie gut, also, kauf sie!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Sep 2010, 19:24
Hallo Michael,

Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich und auch der Geschmack jedes Einzelnen ist nicht gleich.

Deshalb muss man sich verschiedene Lautsprecher mit seiner Musik selbst anhören um sicherzugehen das der LS zu einem passt.

Wenn der Subwoofer schon sichere Sache ist könnte vllt auf einen Kompaktlautsprecher ausgewichen werden,
Weniger Material-weniger Kosten bzw. gleicher preis-besserer Klang.

Vllt schaffst du es aber auch generell ohne Sub auszukommen wenn du noch ein bißchen drauflegst und einen für dich vllt passenden LS kaufst welcher genug Bass liefert.

Ganz spontan würde ich dir zu einem Probehören von einem Paar Klipsch RF 62 raten,
wenn du den Sub für unabdingbar hälst mal ne Klipsch RB 81.

Natürlich sollst du auch noch andere anhören,nur dann hast du Vergleichswerte.

Gruss
MrBrain2611
Neuling
#6 erstellt: 11. Sep 2010, 19:25
also ich hätte schon lieber neue LS aber notfalls würde ich auch gebrauchte nehmen...
Beim Klang ist mir wichtig dass die Höhen nicht überbetont sind und sie sollten einen guten Bass haben...
Ich war heute beim Media Markt und habe Canton und Heco probegehört... die Heco haben mir aber besser gefallen obwohl sie 100€ billiger waren da sie mehr Bass hatten...

PS: Glückwunsch zum 1000sten Beitrag... ;-)
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2010, 19:27
Ich danke dir,

in welcher Preislage suchst du denn?
MrBrain2611
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2010, 19:28
Paarpreis ca. 350-450€
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Sep 2010, 19:29

stoffels-freetime schrieb:
Ich danke dir,

in welcher Preislage suchst du denn?


Nach dem tausendsten Beitrag zu alt sich die Überschrift zu behalten.
MrBrain2611
Neuling
#10 erstellt: 11. Sep 2010, 19:32
Die Klipsch RF 62 werde ich mal Probehören, aber haben die nicht ein bisschen viel Watt?? Mein Onkyo Receiver hat ja nur 100 Watt anschlüsse...
Tricoboleros
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2010, 19:37

weimaraner schrieb:

stoffels-freetime schrieb:
Ich danke dir,

in welcher Preislage suchst du denn?


Nach dem tausendsten Beitrag zu alt sich die Überschrift zu behalten. :D


Ja, ich geh mal meinen Griebrei holen




Die Klipsch RF 62 werde ich mal Probehören, aber haben die nicht ein bisschen viel Watt?? Mein Onkyo Receiver hat ja nur 100 Watt anschlüsse...


Laß mal die Watt-Zahlen ohne jede Beachtung. Die sagen gar nix aus.

Ich war heute noch eine 10000€ Anlage mit Klipsch und McIntosh bei einem netten Forenmitglied anhören, und mein Fazit, bin mit meiner 500€ Gebraucht-Anlage besser bedient als ich dachte,

Daher empfehle ich dir einmal gebrauchte ASW Cantius IV,V,oder VI zu kaufen.

Du wirst begeistert sein sein, Onkyo Verstärker ind ich persönlich zwar Mist, aber das ist ne andere Schiene.
Holzohrzerhacker
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Sep 2010, 19:38
Nein das hat damit nichts zutun, die Klipsch haben über 95db Wirkungsgrad, da reicht praktisch selbst ein 2 x 20w. Verstärker um richtig laut zu machen.

Imho sind die Klipsch auch das beste was du in dem Preisbereich bekommen kannst. Die Konkurrenz kann da nicht mithalten was den Spassfaktor betrifft, außer Selbstbau
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Sep 2010, 19:40
Hallo,

Lautsprecher haben keine Watt,
sie sind nur damit belastbar.

Ausserdem haben die Klipsch Lautsprecher einen guten Wirkungsgrad was dazu führt mit geringerer Verstärkerleistung dieselbe Lautstärke erzielen zu können als mit Lautsprechern mit geringerem Wirkungsgrad.

Gruss
MrBrain2611
Neuling
#14 erstellt: 11. Sep 2010, 19:42
ah danke für die Aufklärung... :-)

erzielt man den mit selbstbau für das Geld ein klanglich besseres Ergebnis??

Die ASW Cantinus werde ich dann evtl auch mal probehören THX...
Tricoboleros
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2010, 19:43
Selbstbau wär natürlich klasse, wenn du dich traust Michael, dann kann ich diese Sachen empfehlen:

Needle mit nem Tangband zusätzlich Subwoofer. Hört sich irre geile an für son kleinen LS.(Kosten ca 80€ plus Sub)

Die Puro, glaube um die 350€ das Paar als Bausatz. War auch richtig gut
MrBrain2611
Neuling
#16 erstellt: 11. Sep 2010, 19:46
Also selbstbau wäre sicherlich eine Option...

Mein Vater hat mit 25 mal Boxen für 3000€ gebaut...
der würde mir da sicherlich helfen...

ich verstehe den folgenden Satz nicht: "Needle mit nem Tangband zusätzlich Subwoofer." kann mir den bitte jemand erklären?? ;-)

sorry... 3000 Mark


[Beitrag von MrBrain2611 am 11. Sep 2010, 19:51 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2010, 19:59
Die Needles kommen halt nicht tief runter und wenn sie ohne Sub spielen, sind sie schnell an ihren Grenzen. Ich hatte sie in einem 100qm Raum mit nem Canton Sub spielen, alle haben sich erstaunt zu den LS geäußert. Du kannst mit Sub Unterstützung richtig Pegel fahren.
MrBrain2611
Neuling
#18 erstellt: 11. Sep 2010, 20:20
achso...

danke jetz hab ichs verstanden...

ich rede mal mit meinem dad wegen selbstbau...

könnt ihr mir sonst noch fertige Boxen empfehlen?? (dürfen auch gebraucht sein...)


[Beitrag von MrBrain2611 am 11. Sep 2010, 20:22 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#19 erstellt: 11. Sep 2010, 20:24
Ist ja klar, dass dir hier jeder seinen Geschmack vorschlägt. Versuche daher deinen eigenen Stil zu finden, indem du dir verschiedene LS anhörst.
MrBrain2611
Neuling
#20 erstellt: 11. Sep 2010, 20:26
ok... werd ich versuchen... ;-)

kennt jemand einen Laden in München/Umgebung in dem man gut probehören kann??
Tricoboleros
Inventar
#21 erstellt: 11. Sep 2010, 20:27
Ich habe noch einen Tipp, du bist jung und MP3 Freak, daher wunderbar auch die JBL CONTROL ONE, kannst du auch ein prima Heimkino mit ausbauen. Aber auch hier gilt, ein Sub ist von Vorteil


[Beitrag von Tricoboleros am 11. Sep 2010, 20:28 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Sep 2010, 05:39

stoffels-freetime schrieb:
Ich habe noch einen Tipp, du bist jung und MP3 Freak, daher wunderbar auch die JBL CONTROL ONE, kannst du auch ein prima Heimkino mit ausbauen. Aber auch hier gilt, ein Sub ist von Vorteil




In einem Thread die guten ASW Cantius empfehlen und auch die Control One???

Jetzt tun sich aber Abgründe auf.....

@TE

Geh doch einfach mal Probehören.

Hör dir einiges an,
darunter kann auch mal die Klipsch RF 62 und zum Spass auch die JBL sein,
und bitte berichte uns doch darüber wie es dir erging.

Natürlich nicht nur diese zwei hören,
Hörerfahrung ist durch nichts zu ersetzen.

Gruss
Tricoboleros
Inventar
#23 erstellt: 12. Sep 2010, 06:53
Kann man nicht miteinander vergleichen, aber ich find die JBL-Tröten gar nicht so schlecht. Vor allem gibts die in jedem Saturn zum Probehören.
Rade20
Stammgast
#24 erstellt: 13. Sep 2010, 01:50
Falls dir eine Wharfedale Diamond 10.2 über den Weg läuft, könntest du dir diese auch mal anhören, sind defintiv solide LS die meiner Meinung nach auch schön ausschauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Projekt: 2 Standlautsprecher+Verstärker max. 400?
AG1M am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  6 Beiträge
Standlautsprecher + Receiver (Budget 400 Euro)
YassirX am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  16 Beiträge
2 Standlautsprecher + AC-Receiver
romek87 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  7 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Standlautsprecher für bis 400?
brollek am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  17 Beiträge
Standlautsprecher für 300-400 ?
coasterfan am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  23 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 400?
luks46 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  42 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 400?
gdffgdfgd am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  12 Beiträge
Neue Standlautsprecher ?
Rubbishes09 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  26 Beiträge
Lautsprecher ---> 400,- Budget
Squel am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • JBL
  • Advance Acoustic
  • ASW
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.032