Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher CDP für Beresford Caiman

+A -A
Autor
Beitrag
pollux81
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2010, 09:18
Hallo Forum,
mein alter Onkyo CDP lässt sich nicht mehr per FB bedienen. Daher möchte ich nun einen neuen/alten Player kaufen, der sich auch optisch gut in mein Wohnzimmer fügt. Damit mir die optischen Bedingungen nicht die Qualität der Wiedergabe beeinträchtigen, denken ich daran, einen Beresford Caiman DAC zu erwerben. Dann käme es auf den Player nicht mehr so an.

Könnt Ihr mir bitte einen Player empfehlen, der
1. ein silbernes Metallgehäuse hat,
2. hochwertig verarbeitet ist,
3. gut mit meiner Anlage harmoniert und
4. mit einer Fernbedienung bedient werden kann?

Meine übrigen Komponenten: Dussun V8i, Quadral Vulkan MK-V und in Kürze Beresford Caiman D/A-Wandler. Ich höre ganz unterschiedliche Musik von Rock über Jazz und Blues zu Hip-Hop und Klassik.

Der Player darf gern gebraucht sein und dann bis 200 Euro kosten. Gerne könnt Ihr auch neue Player empfehlen, dann können sie auch etwas teurer sein, aber nicht signifikant über 500 Euro.

Danke für alle Tipps!
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2010, 17:49
Klanglich ist der Beresford super, hatte ihn selbst, verarbeitungsmäßig natürlich weit von deinem Dussun-Trümmer entfernt.

Daher würde ich als Alternative mal folgendes vorschlagen:
ACRAM rDAC
oder
ATOLL DAC 100

Als CD-Player vielleicht: Block C 100

Oder:
http://www.hifisound...71/PRO-JECT-CD-BOX-/
mit
http://www.hifi-regl...8f3ce7e0ee3828c33c4f
amor_y_rabia
Stammgast
#3 erstellt: 19. Okt 2010, 17:53
Ich finde Yamahas CDS 700 super für den Preis! Knapp mehr als 300 Euro für die Qualität ist super.
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2010, 17:56

amor_y_rabia schrieb:
Ich finde Yamahas CDS 700 super für den Preis! Knapp mehr als 300 Euro für die Qualität ist super.


Naja, diese klapprige Lade aus Billigstplastik ist genausoschlimm wir die Plastikregler des A-700.
amor_y_rabia
Stammgast
#5 erstellt: 19. Okt 2010, 19:30
na ja, ich habe schon Player mit klapprigeren Laden gesehen für die mal eben das Doppelte verlangt wurde (siehe Rotel oder so). Plastik ist soweiso der Standard in diesen Preiskategorien und ich fand das eigentlich ganz gut gelöst bei dem 700er, aber ist eben Geschmackssache.

Die Empfehlung Pro-ject sollte in jedem Fall CD Bos SE sein, denn nur die hat einen Coax-Digital-Out. Und kostet auch mind. rund 450 Euronen (find ich aber auch schick!).
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2010, 04:35

amor_y_rabia schrieb:
na ja, ich habe schon Player mit klapprigeren Laden gesehen für die mal eben das Doppelte verlangt wurde (siehe Rotel oder so). Plastik ist soweiso der Standard in diesen Preiskategorien und ich fand das eigentlich ganz gut gelöst bei dem 700er, aber ist eben Geschmackssache.

Die Empfehlung Pro-ject sollte in jedem Fall CD Bos SE sein, denn nur die hat einen Coax-Digital-Out. Und kostet auch mind. rund 450 Euronen (find ich aber auch schick!).


Zustimmung und die Lade meines ROTELs ist nicht klappig.
pollux81
Stammgast
#7 erstellt: 20. Okt 2010, 05:03
Guten Morgen und vielen Dank für die Beiträge!

Ich habe mir erstmal die verschiedenen CDPs angesehen. Davon scheint mir der Block C100 aufgrund des Preises der Gewinner zu sein, weil der Pro-Ject SE doch 30% teurer ist. Slot-In gefällt mir aber schon gut...Gibt es zwischen den beiden größere Qualitätsunterschiede? Brauch ich bei dem DAC der CDBox noch einen externen Wandler, oder kann man es da auch ohne probieren?

Bei den Wandlern gefällt mir der Atoll besser, weil er mehr Anschlussmöglichkeiten bietet. Wie schneiden die denn im Vergleich zum Beresford ab?

Erik, warum hast Du Deinen Beresford nicht mehr? Doch nicht überzeugt?

Ich stelle mit Sorge fest, dass ich mich vor lauter Begeisterung von meinen Preislimits entferne
pollux81
Stammgast
#8 erstellt: 20. Okt 2010, 05:06
Noch zum Yamaha CDS 700: der wäre sicher auch ok, nur scheint er mir etwas teuer. Ich habe ihn nicht für knapp über 300 gesehen, sondern immer über 400 und dann passt die CD box doch wieder schöner zu meinem Dussun. Trotzdem danke für den Hinweis.
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2010, 17:28

pollux81 schrieb:
1) Gibt es zwischen den beiden größere Qualitätsunterschiede? Brauch ich bei dem DAC der CDBox noch einen externen Wandler, oder kann man es da auch ohne probieren?

2) Bei den Wandlern gefällt mir der Atoll besser, weil er mehr Anschlussmöglichkeiten bietet. Wie schneiden die denn im Vergleich zum Beresford ab?

3) Erik, warum hast Du Deinen Beresford nicht mehr? Doch nicht überzeugt?

4) Ich stelle mit Sorge fest, dass ich mich vor lauter Begeisterung von meinen Preislimits entferne ;)


Zu 1: Du kannst es erstmal auch ohne Wandler probieren und dann vielleicht mal mit einem experimentieren.

Zu 2: Der User CarstenO hat einen Testbericht geschrieben, ich verlinke den gleich noch. Soll sehr gut sein, aber nicht das "Ende" der Suche für ihn.

Zu 3: Der Caiman ist ein tolles Gerät, klanglich super, leider mit einer mäßigen Qualitätsanmutung und mit kleineren Schwächen im Komfort ... aber für das Geld super. Hier mal der Link, warum ich vom Caiman weg bin und meine Suche noch andauert ... Aber momentan fehlt mir ein wenig die Zeit.

Zu 4: Willkommen im Club, geht hier allen so und egal was du jetzt kaufst, in ein paar Jahren willst du dich wieder verbessern/verändern.

Edith ergänzt den Link zum ATOLL DAC 100 Testbericht.


[Beitrag von Erik030474 am 20. Okt 2010, 17:30 bearbeitet]
amor_y_rabia
Stammgast
#10 erstellt: 21. Okt 2010, 00:06

die Lade meines ROTELs ist nicht klappig


Erik,

ich wollte dir nicht zu nahe treten, hab auch einen 955 von Rotel mit sauber gemachter Schublade, aber bei den neueren Serien ist die Lade wirklich oft nicht mehr so solide... Ich hab mal einen Player deshalb zurückgehen lassen!

Beste Grüße,

Stefan
Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 21. Okt 2010, 04:47

amor_y_rabia schrieb:

die Lade meines ROTELs ist nicht klappig


Erik,

ich wollte dir nicht zu nahe treten, hab auch einen 955 von Rotel mit sauber gemachter Schublade, aber bei den neueren Serien ist die Lade wirklich oft nicht mehr so solide... Ich hab mal einen Player deshalb zurückgehen lassen!

Beste Grüße,

Stefan


Ich sehe das auch ganz entspannt ... vielleicht hat ROTEL wegen deiner Beschwerde auf "Slot-In" umgesattelt???

amor_y_rabia
Stammgast
#12 erstellt: 21. Okt 2010, 13:02

vielleicht hat ROTEL wegen deiner Beschwerde auf "Slot-In" umgesattelt???


Ganz sicher!!!
Chrisnino
Stammgast
#13 erstellt: 22. Okt 2010, 20:28
wie wäre es vielleicht mit dem:

http://www.idealo.de...cd-772-sherwood.html

habe ihn selber - von der Haptik deutlich höher anzusiedeln
(meine Meinung )
pollux81
Stammgast
#14 erstellt: 23. Okt 2010, 03:49
Danke schonmal für die Diskussion und die Tipps.

Ich habe ein bißchen Bedenken, dass die Angelegenheit teurer wird als geplant. Bei dem Scherwood gefällt mir eigentlich nur die Farbe nicht, weil der Titan ist und mein Verstärker silber...

Bei der Suche bin ich jetzt auf den Onkyo DX 7355 aufmerksam geworden, der wohl auch nicht schlecht ist. Ist der tatsächlich so wertig verarbeitet bei dem Preis? Ich kann mir das fast nicht vorstellen...

Kennt den jemand?

Vielleicht gebe ich doch für den Player etwas weniger aus und nehme als DAC dann doch den Atoll...kann mich nicht entscheiden.

Grüße
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 23. Okt 2010, 04:54
Hallo,

den Onkyo DX 7355 hatte ich selbst und zum Preis zwischen 99,00 EUR (Werbeaktion bei Neueröffnung) und 199,00 EUR ist er wirklich schon sehr gut. Leider plagt auch dieses Gerät - wie meinen Denon DCD-500 AE - ein hörbares Laufgeräusch, was in 80 cm deutlich zu hören war.

Die Pro-Ject CD Box SE halte ich für einen Tipp. Aber auch - bitte nicht lachen - einen älteren Sony CDP-XE 330 kann man wegen seines sehr leisen, aus billgstem Plastik gefertigten Laufwerk gut verwenden. Ich selbst betreibe zurzeit den Beresford TC 7510 mit einem Sony CDP-XE 220 (keine FB, habe einen weiteren davon abzugeben).

Gruß, Carsten
amor_y_rabia
Stammgast
#16 erstellt: 23. Okt 2010, 13:11
Hallo pollux,

probier die Player aus, hör und sieh sie dir an. Was hier kommt sind ja Empfehlungen, und gefallen muss Dir das Gerät am Ende! Der Onkyo ist bestimmt gut für seinen Preis, genauso wie der Sherwood. Wenn du sie als Laufwerk mit dem Beresford nutzt entscheidet sich der Klang sowieso dort im Wandler.

amor y rabia
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 23. Okt 2010, 21:38

amor_y_rabia schrieb:
Hallo pollux,

probier die Player aus, hör und sieh sie dir an. Was hier kommt sind ja Empfehlungen, und gefallen muss Dir das Gerät am Ende! Der Onkyo ist bestimmt gut für seinen Preis, genauso wie der Sherwood. Wenn du sie als Laufwerk mit dem Beresford nutzt entscheidet sich der Klang sowieso dort im Wandler.

amor y rabia


Das was aus dem Caiman herauskommt ist sogar identisch. Die Daten korrekt auslesen kann jeder Player, egal ob er 100 oder 5.000 € kostet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beresford Caiman an PS3
BigKa am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  3 Beiträge
Beresford Caiman und Squeezebox classic
Oliver_Twist am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  2 Beiträge
Welcher CDP
kimotsao am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  3 Beiträge
Welcher CDP für 300-500
fork am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  8 Beiträge
Neuer CDP gesucht, nur welcher?
sunny1978 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  4 Beiträge
Welcher CdP zu Marantz PM 6010 OSE?
Linus112 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  3 Beiträge
Neues HiFi-System, welcher CDP & Verstärker
Kultklang am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  12 Beiträge
Beresford DAC oder Denon Schlachtschiff
Saber-Rider am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  2 Beiträge
welchen cdp bzw tuner?
funk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  3 Beiträge
Lake People G 103 - AKG K 701 - und welcher CDP?
pet-design am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Sherwood
  • Pro-Ject
  • Block
  • Quadral
  • Okano

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038