Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger: Brauche Beratung für 1ste Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
jmago
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2010, 21:42
Hi zusammen,

Ich möchte mir eine Anlage kaufen und brauche Hilfe bei der Auslese. Es wird meine Erste, grössere Investition in eine Stereo-Anlage. Dementsprechend fehlen mir jegliche Kenntnisse um mir hier selbst zu helfen. Bisher habe ich aus finanziellen Gründen auf gute Kopfhörer gesetzt und mich beim hören im Hause mit kleinen Lautsprechern begnügt.

Ich würde gerne in eine Komponentenanlage investieren. Das heisst:

Verstärker (etwas anständiges, zukunftsorientiert)
CD-Player (Bluray etc nicht nötig)
Boxen (für zu Hause, sprich Wohnung)
Optional: Plattenspieler

Ich brauche nicht das „Nonplusultra“. Mein Budget ist begrenzt. Ich bin bereit, +/- 1500 Euro zu bezahlen. Wenn der Preis einer Anlage, welche den Ansprüchen eines Einsteiger genügen sollte, günstiger ist, dann umso besser!

Ich war bereits im Fachgeschäft und dort wurde mir Pioneer empfohlen.

Ich bin für jeden Vorschlag offen & dankbar!

Grüsse aus der Schweiz
Chris
IllusiveMan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Nov 2010, 22:25
Als Stereo-Verstärker kann ich dir den Marantz PM 6003 empfehlen.

Bei den Lautsprechern kommt es vollkommen auf den persönlichen Geschmack an. In deinem Budgetbereich würde ich folgende Modelle genauer unter die Lupe nehmen:

Elac FS 247
Wharfedale Diamond 10.5
Heco Metas XT 501
KEF IQ 90

Allerhöchstes Gebot auch hier:
Vor dem Lautsprecherkauf unbedingt zu Hause anhören!
Raummoden können große Spaßverderber sein.
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2010, 22:43

jmago schrieb:
Bisher habe ich aus finanziellen Gründen auf gute Kopfhörer gesetzt und mich beim hören im Hause mit kleinen Lautsprechern begnügt.


Um das ganze auch mal von einer anderen Seite aus anzufangen: Was für Komponenten hast Du denn im Moment? Vielleicht kann man ja schon das eine oder andere weiterverwenden...

Auch mein Ratschlag: Fang mit den Boxen an, die sind ziemlich fundamental entscheidend für den Klang; der Raum spielt aber auch eine Rolle.
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2010, 22:55

und mich beim hören im Hause mit kleinen Lautsprechern begnügt.


D.h. du möchtest jetzt große Standboxen haben? (auch Regallautsprecher können viel Pegel und Klang machen)

In was für eine Raum sollen die Lautsprecher?



Verstärker (etwas anständiges, zukunftsorientiert)


Nachdem hier viele Geräte benutzen die 20 jahre oder mehr auf dem Buckel haben, ist "zukunftsorientiert" am Verstärker am wenigsten eine Hausnummer.
Wenn du einen Plattenspieler dir zulegen möchtest, dann brauchst du eine Verstärker der eine Phono-Vorstufe intern hat, oder musst seperat eine kaufen.

Was CD Player und "Zukunftsorientiert" angeht, dann würde ich dir ein Neugerät vorschlagen das auch MP3 CD lesen kann, und oder mit einem Anschluss für einen USB Stick.


Plattenspieler gibts es obere Mittelklasse und Oberklasse großteils gebraucht hinterhergeschmissen, neugeräte sind mittlerweile sehr teuer und kommen meistens auch nicht mehr an alte heran.


Mit 1500€ bekommst du schon mehr als eine "einsteigeranlage" wenn du richtig planst.


Um das ganze auch mal von einer anderen Seite aus anzufangen: Was für Komponenten hast Du denn im Moment? Vielleicht kann man ja schon das eine oder andere weiterverwenden...


Jup, die schließ ich mich an.


[Beitrag von Detektordeibel am 04. Nov 2010, 22:56 bearbeitet]
jmago
Neuling
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 15:05
Erstmal vielen Dank für die prompten Antworten!


Um das ganze auch mal von einer anderen Seite aus anzufangen: Was für Komponenten hast Du denn im Moment? Vielleicht kann man ja schon das eine oder andere weiterverwenden...


Ich besitze noch nichts nennenswertes. Ich habe zur Zeit ein kleines Boxen-System, welches ich direkt am Laptop/MP3-Player angeschlossen habe. Ich fange also bei Null an..


D.h. du möchtest jetzt große Standboxen haben? (auch Regallautsprecher können viel Pegel und Klang machen)

In was für eine Raum sollen die Lautsprecher?


Bezüglich der Boxen bin ich flexibel. Ich brauche keinen höllischen Bass. Lieber wäre mir ein "abgestimmter Klang" mit definiertem Bass. Wenn's nach dem Design ging, dann würde ich jedoch Standboxen bevorzugen!

Die Lautsprecher kämen in einen grossen, mit Holz prakettierten Raum, wobei ich in meinen jungen Jahren wohl noch so einige male umziehen werde ;-)


Mit 1500€ bekommst du schon mehr als eine "einsteigeranlage" wenn du richtig planst.


Das klingt schonmal super!
firephoenix28
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 15:13

Verstärker (etwas anständiges, zukunftsorientiert)
CD-Player (Bluray etc nicht nötig)
Boxen (für zu Hause, sprich Wohnung)
Optional: Plattenspieler


Also kein SACD?
Plattenspieler braucht Überzeugung


Ich war bereits im Fachgeschäft und dort wurde mir Pioneer empfohlen.


Pioneer Receiver/Verstärker sind sehr gut, ich habe selbst ein

Wie siehts mit Lautsprechern bis jetzt aus? Probehören?


Elac FS 247
Wharfedale Diamond 10.5
Heco Metas XT 501
KEF IQ 90


schonmal nicht ganz schlecht, muss aber vom Musikgeschmack abhängig sein

Eine Kompakt+Sub-lösung könnte auch sehr gut sein


Grüße René
jmago
Neuling
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 15:48

Also kein SACD?


Musst du mir vielleicht kurz erläutern :-) Vorteile/Nachteile? Wie gesagt..ich bin für alles offen. Hast du mir evtl. einen konkreten Vorschlag? Erweiterungsoption für einen Plattenspieler sollte schon gewährleistet sein..


Wie siehts mit Lautsprechern bis jetzt aus? Probehören?


Noch nicht gross. Ich habe gerade mal einen Fachhändler in der Nähe. Die Boxen die er im Sortiment hat, sind mir etwas zu teuer..dafür Top-Qualität.


Eine Kompakt+Sub-lösung könnte auch sehr gut sein


Eine Kompakt+Sub-Lösung? :-)
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2010, 15:55
Bei dem Budget würde ich vorschlagen.

Yamaha A-S 700 als Neugerät, derzeit unter 500€ zu bekommen, Phonovorstufe gibts auch drin.
Speziell beim Verstärker würde ich aber auch über ein gutes Gebrauchtgerät nachdenken, da können sich locker 200-300€ sparen lassen, oder man bekommt für ca 500€ dicke Boliden richtung High End.


Cd Player:
Onkyo DX 7355 (verarbeitung gut, preisgünstig (ca 150€), ließt MP3/WMA Cd und gibt die Dateien auch brauchbar wieder)

Plattenspieler:
wenn man nicht 300-500€ für Neugerät anlegen will ist der Flohmarkt eigentlich erste Adresse, brauchbare Geräte gibts tlw schon deutlich unter 50€ - aber würde das erstmal hinten anstellen.

Lautsprecher: Hier würde ich bei dem Budget unbedingt zu nem Hifi-Fachhändler (kein Mediamarkt oder Saturn) gehen und mehrere zum Vergleich hören, wenn man mehr wie 500€ für ein Lautsprecherpaar ausgeben will und diese Längerfristig hören und behalten lieber hier ein bisschen mehr Zeit investieren - und mehr ausgeben, zumal es ja auch auf das persönliche Klangempfinden ankommt.
Was bedeutet denn für dich "zu teuer".


[Beitrag von Detektordeibel am 05. Nov 2010, 15:59 bearbeitet]
cRaZy-bisCuiT
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2010, 16:02

Detektordeibel schrieb:

Speziell beim Verstärker würde ich aber auch über ein gutes Gebrauchtgerät nachdenken, da können sich locker 200-300€ sparen lassen, oder man bekommt für ca 500€ dicke Boliden richtung High End.


Hast du da einen Geheimtip? Ich klinke mich mal frecher Weise ein Das habe ich schon öfter gelesen nur leider habe ich keine Ahnung wonach ich schauen sollte. 850 - 1.000 € für einen neuen Verstärker auszugeben halte ich bei einem begrenzten Budget für wenig sinnvoll. Was gibts es denn leistungsstarkes gebrauchtes, mit gutem Phono bis maximal 500 €?
chromechildren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2010, 16:46
Als Lautsprecher evtl die Canton GLE490 ?

Habe die auch, sind sehr gut meiner Meinung nach und können von Jazz bis Techno oder was weiß ich alles gut wiedergeben!

Kostenpunkt liegt bei ~540€ inklusive Versand.
firephoenix28
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2010, 17:25

Musst du mir vielleicht kurz erläutern :-) Vorteile/Nachteile? Wie gesagt..ich bin für alles offen. Hast du mir evtl. einen konkreten Vorschlag? Erweiterungsoption für einen Plattenspieler sollte schon gewährleistet sein..


Super Audio Compact Dics (SACD)

Vorteile: Klang seht schön, aber nicht mit Plattenspieler vergleichbar, aber mMn bestes Digitales Medium, spielt auch normale CDs

Nachteile: Kostet halt auch etwas mehr...


Noch nicht gross. Ich habe gerade mal einen Fachhändler in der Nähe. Die Boxen die er im Sortiment hat, sind mir etwas zu teuer..dafür Top-Qualität.


Top Qualität ist schonmal gut, muss dir nur gefallen



Eine Kompakt+Sub-Lösung? :-)


2 Kompaktlautsprecher + 1 Subwoofer
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2010, 17:44

Was gibts es denn leistungsstarkes gebrauchtes, mit gutem Phono bis maximal 500 €?


Z.B. das hier

http://hifi-leipzig....50acncstk0e5kuukks75

Vielleicht bisschen zu teuer (auch schon für 300 gesehen) aber ein Jahr Gewährleistung, und vor "gerade mal" 10 jahren hat das Ding noch über nen Riesen gekostet.

Geheimtip jetzt nicht.
Die Auswahl ist aber überhaupt nicht begrenzt auf Gebrauchtmarkt. Das Angebot war in den 80ern und 90ern deutlich größer, gute Verstärker hatte jeder Große Hersteller im Angebot, Denon, Onkyo, Sony, Panasonic/Technics, auch noch Kenwood.

Oder hier im Forum - "nur" ehemalige Mittelklasse,

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=5372
Für 60€ als "Einsteigergerät" ist das mehr als in Ordnung, was gleichwertiges ist neu unter 300€ nicht zu bekommen.
jmago
Neuling
#13 erstellt: 07. Nov 2010, 15:31

Super Audio Compact Dics (SACD)

Vorteile: Klang seht schön, aber nicht mit Plattenspieler vergleichbar, aber mMn bestes Digitales Medium, spielt auch normale CDs

Nachteile: Kostet halt auch etwas mehr...


Welches Modell schwebt dir denn vor?

Was meint ihr zu einem Pioneer VSX-920 & den Premium Boxen von Piega (http://www.piega.ch/d/presse/premium.htm)
firephoenix28
Inventar
#14 erstellt: 07. Nov 2010, 17:36

Welches Modell schwebt dir denn vor?


einige, aber wenn du schon wie beim gleich zitiersten pioneer gut findest (finde ich auch sehr gut), würde das aufgehen


Was meint ihr zu einem Pioneer VSX-920


ich hab selbst ein pioneer (älterer [VSX-D710S]), der bringt das beste aus dem Rest raus

Aber du bist hier im Stereo bereich daher würde ich direkt mal so meinen:

Pioneer PD-D6-J als SACD-Player
Pioneer A-A6-J als Verstärker

kosten beide ca 400€ also 800 zusamm

700 wären für Lautsprecher übrig, außer du brauchst noch einen Plattenspieler, Schallplatten sollen ja die beste Qualität haben, ich bin aber eher Digital (kann es nicht beurteilen^^)


& den Premium Boxen von Piega (http://www.piega.ch/d/presse/premium.htm)


Ich hatte noch keine Piega, kann ich leider auch nicht beurteilen


Grüße René
jmago
Neuling
#15 erstellt: 07. Nov 2010, 19:02

Aber du bist hier im Stereo bereich daher würde ich direkt mal so meinen:

Pioneer PD-D6-J als SACD-Player
Pioneer A-A6-J als Verstärker


Die unterschiedlichen Formate verwirren mich ehrlich gesagt ein bisschen. Ich habe doch einige CD's, habe mich beim kauf jedoch noch nie geachtet, ob es nun "SACDs" sind oder nicht. Heisst das, dass ich nach dem Kauf eines SACD-Players nur noch in "SACDs" investieren sollte oder mich jedes mal achten muss?

Noch was..mal abgesehen das du eher "Digital" bist, denkst du, dass sich der A-A6-J auch für einen Plattenspieler eignen würde? Oder eben auch um mal einen Laptop oder Mp3-Player anzuschliessen?

Sorry, bin da echt nicht auf der Höhe
firephoenix28
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2010, 19:52

Die unterschiedlichen Formate verwirren mich ehrlich gesagt ein bisschen.


Mit einem Blu-ray-player kannst du ja auch CD's anspielen (die sind meist schöner dann als auf dem DVD-Player) so ist es auch bei SACD, nur manche SACDs haben Hybridlayer (musst nit lernen jz ^^), die funktionieren auch auf normalen CD-Playern.


Ich habe doch einige CD's, habe mich beim kauf jedoch noch nie geachtet, ob es nun "SACDs" sind oder nicht.


In der Regel sind es keine SACDs.


Heisst das, dass ich nach dem Kauf eines SACD-Players nur noch in "SACDs" investieren sollte oder mich jedes mal achten muss?


nein, du musst nicht, du kannst aber wie schon oben erklärt, Blu-rays sind ja auch höher, aber ist immer schön wenn man sowas hat


denkst du, dass sich der A-A6-J auch für einen Plattenspieler eignen würde?


Der A-A6-J würde sich für einen Plattenspieler eignen.


Oder eben auch um mal einen Laptop oder Mp3-Player anzuschliessen


Das geht natürlich auch, ist halt nicht so qualitativ, kannst ja einmal den Vergleich machen wo du 1 Schallplatte, 1 normale CD 1 SACD und 1 MP3-Download hast. Die Aufnahmequalität der Lieder die du hörst sind auch sehr entscheidend


Sorry, bin da echt nicht auf der Höhe


Das war jeder mal, das wird schon


Grüße René
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfestellung/Beratung für einen Einsteiger
dueduem am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  6 Beiträge
Brauche Beratung ;-)
cheynei am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  17 Beiträge
Neue Anlage für Einsteiger
speedymcs am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  11 Beiträge
Anlage für Einsteiger
dennster am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  5 Beiträge
Beratung für einen Einsteiger
chriruppi am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  18 Beiträge
Einsteiger benötigt Beratung für komplette Anlage (1000? - gebraucht möglich)
Scooti123 am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  4 Beiträge
Brauche Beratung für meine 1. Anlage
snO_oze am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  15 Beiträge
Brauche Beratung für Kauf meiner ersten Anlage
Henrik_Hbremen am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  25 Beiträge
Einsteiger Anlage für den PC
RioNegro am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  28 Beiträge
Aufstellung und Beratung Zensor Einsteiger 2.1. System
muchachoiii am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Elac
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitglieddj_Lowlax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.960