Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker bis 250€

+A -A
Autor
Beitrag
Ölschy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2010, 20:52
Moin ich bin neu hier weil ich auf der suche nach einen neuen verstärker bin

ich hab zurzeit ein uralten Nordmende Hifi Ampfilter PA1300 mit günstigen Lautsprechern Eltax Concept400:

Sinus 200 W
Max. Belastbarkeit (Musik) 400 W
Frequenzbereich 35 - 20 000 Hz
Impedanz 4 - 8 Ω

nu weiß ich abzulut nicht was ich nehmen soll lieber was gebrauchtes älters von technics oder pionier oder doch was neues wie z.B. Yamaha ax397 ich hoffe ihr könnt mir helfen

ich hoffe ihr könnt mir helfen mfg Tim
double__t
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2010, 20:54
moin!

ist der verstärker kaputt oder was stimmt damit nicht?
wenn er funktioniert würde ich für das geld eher erstmal in ein upgrade bei den boxen stecken!

mfg
Ölschy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2010, 20:56
naja er knirscht halt und manchmal gibt er garnixmehr her is auch schon 25jahre oder älter
double__t
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2010, 21:00
achso, ja gut da lohnt dann wahrscheinlich auch keine reparatur mehr.

also in deinem preisbereich liegen z.b.:

marantz pm 5003
nad c315
onkyo 9377
denon pma 510

und bestimmt noch viele andere gute.

mfg


[Beitrag von double__t am 11. Nov 2010, 21:00 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2010, 21:01
Hey

ich würd mal bei ebay nach gebrauchten ausschau halten so um die 100, da gibts schon ganz ordentlich sachen
onkyo integra,yamaha,denon,ältere Modelle von Harman Kardon
den Rest des Budgets würd ich für andere Lautsprecher zur seite legen, damit kannst du , falls gewünscht, wesentlich den Sound verbessern im gegensatz zu einem verstärker wechsel.

sonst wäre neu noch Onkyo 9155,Denon PMA 510ae,Marantz PM5003, Yamaha AX 397 oder etwa ein Harman Kardon HK 970 gebraucht bei ebay

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Nov 2010, 21:08
hmm das problem ist bei den gebrauchten hab ich echt kine ahnung was ich da nehmen sollte da ich echt kein plan hab hoffe ihr versteht das^^
Chohy
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2010, 21:16
Hey

Der Verstärker hat z.b. ordentlich dampf und dürfte wenn man glück hat für um die 150€ weggehen, kannst du ja mal im auge behalten
sonst noch z.b. den oder den hier, wobei du bei letzterem die Potis(Drehregler) wohl einmal reinigen müsstest, sind alles grundsolide verstärker

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 11. Nov 2010, 21:16 bearbeitet]
Ölschy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Nov 2010, 21:21
der harman gefällt mir auch echt gut hattes den ja vorher schon genannt aber neu is der mir echt zu teuer wird mir das ebay angebot aufjedenfall mal angucken danke

bei den neuen: gehts mir grade so:
1.Denon PMA 510ae
2.Yamaha AX 397
3.Onkyo 9155

da ich lieber das restgeld für neue lautsprecher sparre
Chohy
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2010, 21:26
Hey

bei deiner rangliste würd ich den onkyo 9155 auf platz eins setzen weil der das beste P/L Verhältnis von den neuen hat imho gibts u.a. bei amazon für 160€ versandkostenfrei und hat auch ausreichend leistung

außer natürlich dir gefällt die optik nicht

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Nov 2010, 21:34
ok naja hab mich wohl vom namen beeindrucken lassen da ich onkyo nicht kenne

optik find ich den Yamaha am bestern aber eigendlich ist mir die optik nicht ganz so wichtig hauptsache schwarz

oh hab ganz den Marantz PM 5003 vergessen wo würdes den hinsetzten?

1.Onkyo 9155
2.Denon PMA 510ae
3.Marantz PM 5003
4.Yamaha AX 397

hmm ich glaub ich lass mich zu doll vom denon verleiten da ich die als sehr gute marke im kopf hab
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2010, 21:52
Onkyo macht auch sehr gute verstärker
alle von den genannten marken sind Qualitätshersteller, da kann also nicht viel schiefgehen

verfolg einfach nen paar ebay auktionen, viele laufen ja freitag-sonntag aus, wenn das nix wird kannst du dir einen von den neuen bestellen. falls er nicht gefällt kannst du ihn auch immer noch zurückscicken, kein großes risiko also

gruß chohy
5string
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Nov 2010, 22:36

double__t schrieb:
achso, ja gut da lohnt dann wahrscheinlich auch keine reparatur mehr.

also in deinem preisbereich liegen z.b.:

marantz pm 5003
nad c315
onkyo 9377
denon pma 510

und bestimmt noch viele andere gute.

mfg

... sowie mein 2nd-Hand NAD 320BEE. Über meine Preisvorstellung von 250€ können wir noch reden.
agnes27
Stammgast
#13 erstellt: 11. Nov 2010, 22:45
Nordmende Hifi Ampfilter PA1300
http://www.radiomuse...ifier_philharmo.html

Die Fehlerbeschreibung klingt nach eher kleineren Kontaktproblemen. Und ich würde den Verstärker nicht durch etwas Leistungsschwächeres ersetzen wollen.
Chohy
Inventar
#14 erstellt: 11. Nov 2010, 22:54
Die genannten Verstärker haben in etwa genausoviel leistung oder mehr, der onkyo hat noch etwas mehr und der HK 970 ein ganzes stück mehr... wäre also sicher kein rückschritt!

man kann ja mal versuchen die drehregler zu reinigen aber wenn das nicht hilft wirds teurer und da kann man imho auch zu einem neueren Verstärker greifen, vor allem weill die einsteiger geräte ein gutes Preisleistungsverhältnis haben oder auch die gebrauchten bei ebay

gruß chohy
agnes27
Stammgast
#15 erstellt: 11. Nov 2010, 23:23
Wenn die Anlage schlecht klingt, dann liegt es wohl nicht am Verstärker.
Die Eltax Concept 400 sollen, soweit ich das nachgelesen habe, einen miesen Klang haben. Es gibt eine Reihe von Tuningmaßnahmen (Dämpfungsmaterial, Weichenumbau, Brett ins Gehäuse einleimen ...) die dann angeblich zu einer recht akzepablen Wiedergabequalität führen.

Ob sich das lohnt hängt davon ab, ob man handwerklich geschickt ist, denn fachlich hilft sicher das "DIY" Unterforum.

Wharfedale Diamond 8.2 wären eine Möglichkeit preiswerte und gute Lautsprecher zu kaufen.
Chohy
Inventar
#16 erstellt: 11. Nov 2010, 23:39
Das problem bei älteren Verstärkern sind ja nciht nur die Potetentiometer, können auch mal elkos vertrockenen und noch mehr.. 25 jahre ist ne ordentliche zeit

imho kann man sich dann nen neuen/neuen gebrauchten verstärker holen um ersttmal wieder in ruhe musik zu hören... das die eltax mies klingen, davon war ja auszugehen...
falls Ölschy genügend handwerkliches geschick hat könnte er die LS modifizieren und dann wenn er wieder geld zur verfügung hat/bzw welches ausgeben will sich neue/neue gebrauchte Lautsprecher zulegen

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Nov 2010, 15:08
die neue weiche hab ich schon drinn hab ich ganz zum anfang gemacht gibt auch tricks mit socken hinten drinn hab ich auch das verkleben vorne hab ich gelassen weil das mir die optik zerstört hätte

Ls sind geplannt aber nicht mehr dieses jahr
Ölschy
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Nov 2010, 15:11
die neue weiche hab ich schon drinn hab ich ganz zum anfang gemacht gibt auch tricks mit socken hinten drinn hab ich auch das verkleben vorne hab ich gelassen weil das mir die optik zerstört hätte

Ls sind geplannt aber nicht mehr dieses jahr

achso ja is der verstärker aber wie gesagt is halt echt alt und hab den letztens erst sauber gemacht inkl regler und so aber es bringt nicht mehr viel hielt ca 2 tage dann wars wieder so wie jetzt
Chohy
Inventar
#19 erstellt: 12. Nov 2010, 16:00
Wenn das so ist dann beobachte bei ebay doch nebenbei ein paar gebote, sodass du da vllt ein schnäppchen machen kannst ! und wenn das nix wird greifst du dann zu einem der genannten neuen verstärkern

so würd ichs zumindest machen

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Nov 2010, 16:07
mach ich auch grade hab ein für 180€ gefuden sofortkauf würd den sofort kaufen hätt ich grade das geld :S
Chohy
Inventar
#21 erstellt: 12. Nov 2010, 16:11
Welches model denn? von Harman? und immer schuaen dass der verkäufer gute bewertungen hat!

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Nov 2010, 16:11
Chohy
Inventar
#23 erstellt: 12. Nov 2010, 16:14
Damit hättest du nicht viel falsch gemacht, war nicht schlecht das angebot^^ hätte sogar rückgaberecht und garantie gegeben
Mit der zeit wird sowas schon wiedr kommen, sonst einfach die auktionen beobachten

gruß chohy
Ölschy
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Nov 2010, 16:15
jop wird ich machen vllt is der ja noch länger da
bin halt leider azubi muss halt immer n bissl sparen


[Beitrag von Ölschy am 12. Nov 2010, 16:16 bearbeitet]
Night2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 16. Aug 2011, 15:42
habe den Denon 510 PMA AE. weiß nicht ob ich ihn behalten soll.
Bin etwas enttäuscht von dem wenigen Bass und dazu etwa 18 jahre alte Quadral SM 120 II Boxen.
Meine Pioneer Kompaktanlage aus den 90er die ich vorher hatte, hatte mehr Druck als
jetzt der 200 euro teure verstärker dachte ich ich mache eher ein Fortschritt als ein Rückschritt.
Vielleicht liegt es auch an den Boxen.

Ist der Onkyo 9155 besser als der Denon?

Oder welchen könnte ihr mir empfehlen? der guten bass liefert und satten sound im mitteltonbereich.
der denon kommt mir etwas zurückhaltend vor. eher was für klassik.
ich höre viel rnb und hip hop.


[Beitrag von Night2012 am 16. Aug 2011, 15:43 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#26 erstellt: 16. Aug 2011, 15:52

Night2012 schrieb:
der denon kommt mir etwas zurückhaltend vor. eher was für klassik.


Das halte ich eher für eine zweifelhafte Aussage.

Entweder liegt es an den Lautsprechern und der Raumakustik...

...oder Du bist einfach gewöhnt an einen angehobenen Bass.

Dreh halt einfach mal am Bassregler des Denon.

Ich habe übrigens selbst einen PMA-700AE.
Night2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 16. Aug 2011, 16:00

Alex-Hawk schrieb:

Night2012 schrieb:
der denon kommt mir etwas zurückhaltend vor. eher was für klassik.

...oder Du bist einfach gewöhnt an einen angehobenen Bass.

Dreh halt einfach mal am Bassregler des Denon.

Ich habe übrigens selbst einen PMA-700AE.


ja bin an einen saftigen bass gewohnt.
will aber eigentlich keinen zusätzlich subwoofer kaufen.
mir reichen zwei gute stereo-boxen. die aber wirklich bass liefern und druck.
welche boxen kannst du empfehlen.
ich habe den bass regler auf maximum gedreht.
mir fällt da auf das der verstärker im hochtonbereich echt gut ist aber bis der bass so ist wie ich ihn will ist der hochton so laut das ich ohrenweh krieg

Habe dann nochmal in Computerbild das hier gesehen
schau mal bei minus und plus. minus ist der bass.

http://www.computerb...i-Audio-4257918.html

habe noch umtauschrecht. die frage ist nur gibt mir der onkyo das was ich will oder hab ich dann das gleiche problem weil die boxen mist sind.


[Beitrag von Night2012 am 16. Aug 2011, 16:03 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#28 erstellt: 16. Aug 2011, 19:25

Night2012 schrieb:
die frage ist nur gibt mir der onkyo das was ich will oder hab ich dann das gleiche problem weil die boxen mist sind.


Letzteres ist wohl der Fall.

Die Lautsprecher sind deshalb ja nicht gleich Mist. Du hast da scheinbar nur sehr krasse Erwartungen. Ich hatte den Bassregler noch nie annähernd auf Maxium.

Was sind es denn für Lautsprecher?

Für richtigen Tiefbass benötigt man im Regelfall ein Subwoofer. Normale Lautsprecher kommen da oft recht schnell an ihre Grenzen. Das gilt umsomehr bei Deinen beschriebenen Erwartungen.
Night2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 16. Aug 2011, 19:39

Alex-Hawk schrieb:

Night2012 schrieb:
die frage ist nur gibt mir der onkyo das was ich will oder hab ich dann das gleiche problem weil die boxen mist sind.




Was sind es denn für Lautsprecher?




Night2012 schrieb:
etwa 18 jahre alte Quadral SM 120 II Boxen.
Meine Pioneer Kompaktanlage aus den 90er die ich vorher hatte, hatte mehr Druck


Druck bzw. Bass...

eigentlich geht das ohne subwoofer. habs ja erlebt. nur leider ist mir eine box kaputt gegangen darum musst ich alles erneuern und kam erst mal übergangsweise an die gebrauchten optisch eindrucksvollen quadral boxen ran...
irgendwas muss auf jeden fall total schrott sein entweder die boxen oder der verstärker. weil da überhaupt keine power dahinter ist. ich will das ja nicht ganz aufdrehen aber wenn man das ein bißchen hochdreht sollte man eigentlich direkt erkennen oh die kann was. bei mir ist das wie so ein tschibo-werbegeschenk sound das frustriert richtig.
welche boxen sind denn ideal? habe mir die teufel ultima 20 mal angeschaut oder sollte man doch besser auf jbl oder heco zurückgreifen...? eigentlich sollten regallautsprecher ausreichen ungefähr 28 x 21 x 35,5 cm will ja auch nicht übertreiben.

meinung zum onkyo 9155 oder 9377? ist das kein großer unterschied?
das schlimme ist aussagekräftige kundenbewertungen sagen etwas anderes als tests.


[Beitrag von Night2012 am 16. Aug 2011, 20:03 bearbeitet]
Alex-Hawk
Inventar
#30 erstellt: 17. Aug 2011, 06:31
Sorry. Hatte das überlesen mit den Quadral.


Night2012 schrieb:
irgendwas muss auf jeden fall total schrott sein entweder die boxen oder der verstärker.


Wenn, dann liegt es an den Lautsprechern. Die haben ja schon einige Jahre auf dem Buckel. Da leiden natürlich auch die Bauteile. Keine Ahnung, ob sich das lohnt mit einer Revision.


Night2012 schrieb:
welche boxen sind denn ideal?


Das kann man so pauschal nicht sagen, denn das ist abhängig von vielen Faktoren. Persönlicher Geschmack, Budget, Raumakustik, Musik,...


Night2012 schrieb:
eigentlich sollten regallautsprecher ausreichen ungefähr 28 x 21 x 35,5 cm will ja auch nicht übertreiben.


Das ist für Dich wohl der komplett falsche Ansatz. Schau doch mal auf die untere Frequenz solcher kleinen Lautsprecher. Da gibts keinen Tiefbass ohne Subwoofer. Man stößt auch schneller bei der Lautstärke an die Grenze.

Ich empfehle Dir zwei Kompakte mit einem ordentlichen Subwoofer. Sonst kommst Du wohl nicht auf einen grünen Zweig. Erst recht nicht mit dem Tausch des Verstärkers. Die Lautsprecher und der Raum machen (größtenteils) die Musik.
Night2012
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 17. Aug 2011, 14:24
vielen dank für die antwort.
ich werd ihn erst mal zurückschicken.
ich halte euch auf dem laufenden.
Alex-Hawk
Inventar
#32 erstellt: 17. Aug 2011, 14:26
Aja.

Viel Erfolg.
Simon.S
Inventar
#33 erstellt: 17. Aug 2011, 20:42
Also ich könnte dir meinen Verstärker empfehlen
ein Harman Kardon HK 675 ich will nicht zuviel gutes darüber sagen, weil es dann nach Werbung wirkt, aber cih bin sehr zufrieden damit (möchte jetzt aber 5.1) vielleicht kann dir ja jemand anderes sagen, ob er für dich geeignet wäre. über den preis können wir dann per pm reden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche einen verstärker - könnt ihr mir helfen?
onkel-moe am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  10 Beiträge
Was soll ich bloß nehmen?
J.C_-_Blacksmith am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  2 Beiträge
Was soll ich nehmen?
gotz am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  8 Beiträge
verstärker bis 250? gerne gebrauchtes
ZeNtaU am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  7 Beiträge
hilfe, könnt ihr mir helfen?
MasterRabbit am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  15 Beiträge
Suche guten Verstärker mit Equalizer bis 200?
Grossglockner am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  2 Beiträge
Könnt ihr mir bitte helfen ?
Lithium1986 am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  3 Beiträge
Was soll ich nehmen?
rico* am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  20 Beiträge
Verstärker zu Eltax Concept 400
Chris_aut am 09.05.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  4 Beiträge
bitte bitte helfen ich weiß nicht weiter
Markus3031985 am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Eltax
  • Yamaha
  • Quadral
  • Denon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.914