Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Amp für Monitor Audio RX8

+A -A
Autor
Beitrag
bungee08
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2010, 12:53
Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Monaten die Monitor Audio RX8 in Verbindung mit einem Marantz SR6004 sowie CD6003. Obwohl ich seinerzeit eigentlich eine reine Stereo-Kombi gesucht hatte, habe ich mich letztendlich aus Budgetgründen sowie den Wunsch meiner Freundin, 5.1 zu behalten, für die Marantz-Kombi entschieden. Ausschlaggend war hier noch der "gute" Stereoklang des SR6004 sowie der "intergrierte" DAC.

Grundsätzlich ist der Klang dieser Kombi schon sehr ordentlich und der Meinung meiner Freundin nach ausreichend, aber für "Mann" fehlt es doch etwas im oberen Bereich an Details und Klarheit und ein wenig mehr Druck.

Mein Plan wäre also, die bestehende Kombi um einen Stereo-Amp zu erweitern. Da es aufgrund anstehender Hochzeit zu Budget-Engpässen kommt, wird diese Erweiterung wohl frühestens erst in 8-9 Monaten stattfinden, aber die Vorfreude ist ja bekanntermassen die schönste Freude und das Sparziel muss ja schließlich auch definiert werden

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe mit dieses Jahr schon diverse Verstärker in verschiedenen Kombinationen angehört (Creek Evo 2, Naim 5i, Marantz PM 8003, CA 650 / 740, Rotel 1520), allerdings keinen in Verbindung mit den MA RX8. Aus rein optischen Gründen würde natürlich der PM 8003 (PM 7003) Sinn machen. Wichtig wäre noch, den Stereo-Amp als schaltbare AV-Endstufe nutzen zu können. Der PM 7003/8003 sowie Naim 5i können das. Bei CA glaub ich erst ab dem 740'er, bei Creek bin ich mir jetzt nicht sicher, der Evo 2 glaub ich nicht.

Habt Ihr ein paar Tipps, was vielleicht ein guter Match für die RX8 wären (natürlich auch andere als die genannten)? Persönlich muss ich sagen, dass ich mittlerweile an dem Naim einen Narren gefressen habe (in optischer als auch klanglicher Hinsicht, allerdings an den Neat Motive 1 und leider damals auch außerhalb des Budgets). Preislich kann es bis € 1.500 - 1.800 gehen, weniger ist natürlich immer besser.

Probehören gibt es dann (leider erst) später, wenn ich die Auswahl eingegrenzt habe und der Termin für die Anschaffung näher rückt

Beste Grüße

Bungee
Pilot74
Stammgast
#2 erstellt: 08. Dez 2010, 15:14
...hab die MA an einem Yamaha a-s1000 gehört,echt klasse! genug power, feine auflösung...hat mir gefallen!
ist nur ein mega brocken...
bungee08
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2010, 10:44
Servus und Danke für den Tipp, ich kann mich bei Yamaha allerdings nicht für das Design und die mE teilweise "schlechte" Verarbeitung der Regler erwärmen. Nicht dass es bei Marantz unbedingt besser wäre, es wirkt aber irgendwie "stimmiger"
Pilot74
Stammgast
#4 erstellt: 11. Dez 2010, 06:53
Tja ...so ist das nun mal mit der massenware...
wie wäre es mit etwas exklusiveren daß nicht jeder hat?
...ist natürlich etwas teurer aber alles hat sein preis oda?
precio0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2011, 20:56
ich stehe vor dem selbem problem - ich habe ein 710 er denon, aber ich sage dir mit dem 8000 er marantz wirst du keine verbesesseung erzielen - du merkst nur den großen sprung u da musst du aber so um die 2000 euro investieren , oder nimmst doch den 1000 er yamaha - der ist bis auf die optik u ausstattung ein klang/leistungswunder -
Pilot74
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jan 2011, 09:13
...wenn Du wirklich hörbaren unterschied hören willst dann mußt du zu Arcam greifen, klingt ganz anders als die ganzen japaner... hängt bei mir am elac fs247, echt ne traum-kombi..
Mußt ja nicht der neuste sein...meiner war gebraucht und statt 1320,- hab nur 350,- bezahlt...
bungee08
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2011, 14:25
Hmmm, Du meinst keine Verbesserung vom SR6004 zum 8000'er? Ich hatte bis jetzt nicht allzuviele Threads zu dieser Kombi im Internet gefunden, die wenigen waren ihrer subjektiven Meinung nach vom "besseren" Klang im Vergleich überzeugt.

Arcam in dieser Kombi habe ich auch schon mal gelesen. In die Richtung A18/28? Zumindest aus der Erinnerung habe ich gelesen, dass die RX8 wohl allgemein relativ gut mit Britischen Understatement zurechtkommen

Beste Grüße

Bungee
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 07. Jan 2011, 14:35
Mir gefällt der Nait 5i richtig gut an den Monitor Audio - nur bei Sylversterpartys dürfte es etwas mehr Dampf haben, der Naim ist ja in der maximalleistung eher unter dem Durchschnitt, in Punkto Klang und Dynamik dafür weit drüber.

Klanglich in die ähnliche Richtung nur mit mehr Power geht der Musical Fidelity M3i (1150€), der hat auch die Möglichkeit, mit einem Surround-Receiver verbunden zu werden (HT Eingang).

Am besten hörst Du Dir mal den Naim gegen den M3i an den RX8 an.
bungee08
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2011, 14:47
Mit dem Naim habe ich auch schon geliebäugelt. Da wir nicht so die Lauthörer sind und auch noch genügend Nachbarn um uns herum haben, würde dieser Punkt eh nicht allzusehr ins Gewicht fallen. Aber wie Du schon sagst: Klang und Dynamik ist das, was mit mittlerweile beim Marantz ein wenig fehlt (auch wenn meine bessere Hälfte da bestimmt anderer Meinung sein wird).

Interessant wäre auch noch der XS, aber ob ich wirklich bis an mein preisliches Limit gehen möchte. Mal schauen.

Den Musical Fidelity M3i hatte ich noch gar nicht im Blick. Wird wahrscheinlich auch schwer Händler zu finden, die mehrere der Geräte in der Vorführung haben. Ich werd mich dann mal umschauen, habe ja noch ein wenig Vorbereitungszeit
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 07. Jan 2011, 16:53
In Berlin gibts nen Händler (HiFi im Hinterhof) der alle Drei führt: Naim, Musical Fidelity und Monitor Audio
precio0
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jan 2011, 22:14
es gibt wenige händler die monitor audio u einige verstärker anbieten , aber kräftige engländer passen gut - ich denke auch der große creek, oder lynn passen ganz gutti
bungee08
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2011, 12:11
Ja, ich weiß, gerade im norddeutschen Bereich. Was die Suche nach einem geeigneten Amp nicht leichter macht.

Meinst Du die Linn Majik Serie? Mir preislich zu hoch, soweit ich das in Erfahrung bringen konnte.

Was natürlich grundsätzlich auch interessant für mich wäre, gerade vor dem Hintergrund dass ich aktuell nach einer Streaminglösung suche (Squeezebox / Sonos / Apple / Netzwerkplayer), ob aktuelle "All-in-One" Player wie Linn Majik DS, NaimUniti / UnitiServe etc... genug "Power" haben, die RX8 zu bedienen. Wäre auch einen charmante Lösung. Allerdings bin ich mir nicht sicher, inwieweit ich meinen AV-Receiver dort noch einbinden kann.

Cheers
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio RX8
h_buddi am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  4 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RX8
heu-beats am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  3 Beiträge
Monitor Audio RX8 oder GX200?
Mr.M. am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio Silver RX8
Master1988 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  21 Beiträge
Stereo-Amp zu Monitor Audio GS 20
RealC am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  3 Beiträge
Monitor Audio Rx8 oder Rx6 passender Verstärker
Fabian.M am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  87 Beiträge
Monitor Audio RX8
ralphisto am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für MA RX8
JohnnyBlazze am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  12 Beiträge
Monitor Audio RX8 oder RX6
moskito89 am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  58 Beiträge
Monitor Audio RX8 mit Myryad.
Goldinick am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chess
  • Marantz
  • Yamaha
  • Naim Audio
  • Musical-Fidelity
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.586