Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Monitor Audio RX8 oder RX6

+A -A
Autor
Beitrag
moskito89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2010, 22:46
Hallo liebes Forum,

vorab muss ich sagen, dass ich in Sachen HiFi Neuling bin.
Ich will mir eine Anlage (Boxen+Verstärker) anschaffen.
Ich habe jetzt schon öfter eine bestimmte Box gehört und sie gefällt mir eigentlich ganz gut. Es ist die Monitor Audio RX8.
Nur bei einem bin ich mir nicht ganz sicher: Das Bass

Ich habe die Befürchtung, dass der Bass vielleicht bei längerem Hören mir zu stark sein kann. Oder kann mich da jmd beruhigen. :S

Habe auch schon die RX6 im direktem Vergleich gehört und ich finde, dass die RX8 irgendwie voller & detailreicher klingt. Eben runder!

Jetzt weiß ich gerade nicht weiter...

Was würdet ihr sagen, was ich tun sollte...

Zu erwähnen wäre noch, dass ich vor habe, mir den Denon 710er Verstärker zu kaufen.

MFG

P.S. Für Erfahrungen bin ich natürlich auch sehr dankbar!


[Beitrag von moskito89 am 05. Jul 2010, 22:48 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2010, 23:16
wie ist die raumgrösse ?
wirst du die lautsprecher recht frei aufstellen können, wieviel abstand zu den wänden hast du ?
moskito89
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jul 2010, 10:55
Hallo,

die Gesamzraumgröße ist 28,79m^2.
Aber mein Raum ist ziemlich komisch aufgebaut, deswegen hab ich noch eine Grafik erstellt. Habe versucht, sie so verständlich wie möglich zu gestalten.
Wenn man ein Rechteck zieht, dann ist der Raum ziemlich klein (grün), aber es gibt überall noch ein paar Raumecken, sodass er so eine komische Form annimmt. Aber das solltet ihr besser verstehen, wenn ihr Euch die Grafik anschaut. Ich weiß eben nicht, wie das den Klang beeinflusst.

Wenn ihr etwas nicht versteht, dann sagt bescheid!
Die Grafik enthält auch die Plätze, die vorgesehen sind für die LS.

Zu den Wänden habe ich wahrscheinlich nur ca 10-15cm Abstand.

http://s10.directupload.net/file/d/2212/j2pqkl34_jpg.htm


MFG


[Beitrag von moskito89 am 06. Jul 2010, 10:55 bearbeitet]
Micha125
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jul 2010, 11:13
Vielleicht solltest du dir auch nochmal ne Dali Ikon 6 MKII anhören, ich fand die deutlich besser als ne Monitor Audio Rx 6. Kostet in etwa so viel wie die Rx 8.


moskito89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jul 2010, 17:47
Hallo,

naja, eigentlich finde ich ja die MA RX 8 gut. Nur hoffte ich, dass mir jemdand was zu meinem Problem im ersten Beitrag schreiben könnte.

MFG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jul 2010, 17:54
Hallo ,

kauf dir doch zu den RX 8 einen Verstärker mit Klangregler,
oder leih dir die RX 6 und 8 vor dem Kauf einfach mal aus,
dann hast du Gewissheit.

Kaufst du den Amp gleich dazu??
Alles bei einem Händler in deiner Nähe??
Dann dürfte das doch kein Problem sein.

Gruss
moskito89
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jul 2010, 18:02
Hallo,

ja, ich kaufe den Amp+LS bei einem Händler.
Ich kann mir auch die RX8 ausleihen, aber nur am Wochenende. Und dann könnte ich erst am darauffolgenden Wochenende die RX6 ausleihen. Aber weiß auch gar nicht, ob sie das überhaupt 2x machen; denke aber schon. 2 Boxen auf einmal ausleihen--> da bin ich mir nicht so sicher.

Und zu dem Klangregeler:
Klar hat der Denon 710er einen Bass-Klangregler, aber mir wurde gesagt - was ich auch als richtig empfinde - , dass wenn ich den Bass runterregele, der Bass aus einen sehr breiten Frequenzberich runtergeregelt wird. Also nicht nur der Tiefenbass. Das wiederum zur Folge hat, dass die gesamte Tonwiedergabe nicht mehr stimmig ist.
Sodass ich immer noch bei meinem Problem stehe... :S

MFG

P.S. Was sagt ihr den zu meinen Zimmer. Bin ja hier mit Experten zusammen.


[Beitrag von moskito89 am 06. Jul 2010, 18:03 bearbeitet]
meister-g
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jul 2010, 18:07

moskito89 schrieb:

Nur bei einem bin ich mir nicht ganz sicher: Das Bass

Ich habe die Befürchtung, dass der Bass vielleicht bei längerem Hören mir zu stark sein kann. Oder kann mich da jmd beruhigen. :S



Ich kann Dich beruhigen. Betreibe die RX8 seit etwa 2 Monaten an einem Rotel RA 06 - superb! Ein absolut entspanntes Hören. Keine nervenden Ausreißer in eine Richtung!

Den Unterschied von RX6 zu RX8 empfinde ich ebenso wie Du.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jul 2010, 18:20

moskito89 schrieb:
Hallo,

ja, ich kaufe den Amp+LS bei einem Händler.
Ich kann mir auch die RX8 ausleihen, aber nur am Wochenende. Und dann könnte ich erst am darauffolgenden Wochenende die RX6 ausleihen. Aber weiß auch gar nicht, ob sie das überhaupt 2x machen; denke aber schon. 2 Boxen auf einmal ausleihen--> da bin ich mir nicht so sicher.


Wenn du denen deine Bedenken genauso schilderst wie uns müssten sie das machen,
nur so kannst du einen direkten Vergleich ziehen.

Wenn nicht,
dann fängst du halt mal mit der RX 8 an,
wenns passt brauchst du vllt die 6er garnicht mehr hören.


moskito89 schrieb:

Und zu dem Klangregeler:
Klar hat der Denon 710er einen Bass-Klangregler, aber mir wurde gesagt - was ich auch als richtig empfinde - , dass wenn ich den Bass runterregele, der Bass aus einen sehr breiten Frequenzberich runtergeregelt wird. Also nicht nur der Tiefenbass. Das wiederum zur Folge hat, dass die gesamte Tonwiedergabe nicht mehr stimmig ist.


Woher weiss man im Vorraus ob man nur den Tiefbass als störend empfindet??
Störender,oft dröhnender Bass ist Sache der Raumakustik,
je nachdem wo deine Raummoden liegen dröhnt es vllt bei 31,5Hz,bei 63 Hz und bei 126Hz,

so spezifisch wirkt hier kein anderer Lautsprecher entgegen,auch kein RX 6.

Also besser mit dem Klangregler das Dröhnen beseitigen,
als auf die Mittelstellung des Klangreglers zu pochen.

Und nur da er sehr breitbandig eingreift trifft er auch alle 3 Frequenzen

Einen geraden Frequenzgang im Bassbereich,

ach,da träumen wir doch alle davon,
leider vergeblich

Gruss
moskito89
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jul 2010, 19:33
Hallo,

@ meister-g:
Ja, aber wie ist dein Raum beschaffen? Wieviel Abstand hast du zur Wand?
Mein Raum siehste ja in der aufwendig gemachten Grafik.

@ weimaraner:
"Also besser mit dem Klangregler das Dröhnen beseitigen,
als auf die Mittelstellung des Klangreglers zu pochen."
--->
Naja, aber da denke ich mir, dass, wenn ich den Regler eh runterstelle, ich ja gleich die RX6 nehmen kann.

Mein Raum siehst ja. Was sagste?


Findet ihr, dass die RX6 und RX8 im Bass relativ gleich klingen?


Und noch ein Zusatz: Ich glaube, dass der Bass immer nur sehr stark war, wenn ich etwas lauter hatte (nichts überdimensoniertes!!!)

Was sagt ihr denn nun zu meiner Raumakustik und meinem Abstand zur Wand?

MFG
meister-g
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jul 2010, 20:10

moskito89 schrieb:
Hallo,

@ meister-g:
Ja, aber wie ist dein Raum beschaffen? Wieviel Abstand hast du zur Wand?
Mein Raum siehste ja in der aufwendig gemachten Grafik.


MFG


Boxen links und rechts neben dem TV

...das sind bei weitem keine optimalen raumakustischen Gegebenheiten. Abstand zur Wand sind leider nur ca. 10cm


[Beitrag von meister-g am 06. Jul 2010, 20:11 bearbeitet]
moskito89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jul 2010, 20:43
Hallo,

und die Raumgröße?
Kennst du dich mit Raumakustik aus? Was sagst du zu meinem Raum?

MFG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jul 2010, 20:44

moskito89 schrieb:

@ weimaraner:
"Also besser mit dem Klangregler das Dröhnen beseitigen,
als auf die Mittelstellung des Klangreglers zu pochen."
--->
Naja, aber da denke ich mir, dass, wenn ich den Regler eh runterstelle, ich ja gleich die RX6 nehmen kann.


Oder die RX 2.
Oder die RX 1.

Damit brauchst du noch weniger Angst vor dem Bass zu haben.

Und auch zur Raumakustik sei gesagt,
auf Bildern oder Skizzen lässt es sich grob einschätzen,
aber wie die Akustik genau reagiert kann man nicht so leicht vorraussagen,
deshalb probier es aus.
Anscheinend hast du ja die Möglichkeit dazu,
daneben gibt es keine Alternative,
egal was wir hier noch alles schreiben.

Gruss
moskito89
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jul 2010, 13:33
Hallo,

hab die RX1 & RX2 gehört. Die größere von beiden fand ich schrecklich abgestimmt. DIe kleinere war viel besser. Eine Standbox ist nun mal aber viel detailreicher und die RX8 klingt auch viel ausgewogener, voller.

Ausprobieren werde ich noch. Aber man kann ja tendenziell nach Raumgröße sagen, ob eine Box vielleicht mehr Raum braucht. Nur ist mein Raum numal ziemlich komisch aufgebaut und ich weiß nicht, ob das nun positiv ist oder eher negativ.
Weil die Gesamtgröße ist ja recht groß. Nur weiß ich nicht, ob man nur das grüne Viereck (Grafik) "nehmen" darf; und da ist die Größe ja deutlich kleiner! Das wollte ich eventuell von Euch noch wissen.

Aber ich danke Euch aufjedenfall schon mal für Eure Kommentare!

MFG


[Beitrag von moskito89 am 07. Jul 2010, 13:35 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Jul 2010, 16:07
hallo,

also der Schall wird sich nicht auf deinen Hörbereich beschränken sondern wird erst an den Wänden Ruhe geben,oder von dort aus wieder neu starten.

Das Problem mit dem Bass ist ein schwieriges,

erstens machen Raummoden in jedem normal grossen Raum Probleme,
manchmal mehr,manchmal weniger.

Je nach Raumabmessung,z.B. 5x5x2,5m,
hier stehen die Masse 1:1 bzw. 1:2 gegenüber,
das heisst die Raummoden verdoppeln sich unter Umständen in einem bestimmten Frequenzbereich was seeeehr ungünstig ist.

Die RX 8 ist aber jetzt auch kein Riesenlautsprecher vor welchem man grundsätzlich Angst kriegen würde.

Wie weit kannst du die LS genau vor die Wand stellen,
wieviel Luft nach hinten??

Gruss
moskito89
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jul 2010, 16:31
Hallo,

ich denke ca 10-15cm Abstand.

MFG
meister-g
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Jul 2010, 16:48

moskito89 schrieb:
Hallo,

und die Raumgröße?


MFG


ca. 23m². Nochmal meine Meinung: wenn Du das Geld aufrbingen kannst/möchtest, ärgerst Du Dich, wenn Du die RX6 stattt der RX8 nimmst. Die ist in dieser Preisklasse das Beste, was ich bisher gehört habe.
Micha125
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jul 2010, 16:51
Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du dir echt nochmal eine Dali Ikon 6 MkII anhören. Sie spielt genauso neutral wie eine Monitor Audio, aber klarer und wesentlich detaillierter!

Ich hatte eine Rx 6 und die Dali beide bei mir Zuhause und konnte deswegen ganz gut vergleichen


weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Jul 2010, 16:56

Micha125 schrieb:
Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du dir echt nochmal eine Dali Ikon 6 MkII anhören. Sie spielt genauso neutral wie eine Monitor Audio, aber klarer und wesentlich detaillierter!


Da gibt es natürlich noch weitere Kandidaten,
aber die RX 8 trifft anscheinend den Geschmack des TE.

Der Hochton Hybrid der Dali ist auch nicht jedermanns Sache,
detailreich ja,
für viele nervend,
manche klagen über Zahnschmerzen.

Es gibt halt keinen Lautsprecher welcher jedem gefällt.

Gruss
Micha125
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jul 2010, 17:21

Der Hochton Hybrid der Dali ist auch nicht jedermanns Sache,
detailreich ja,
für viele nervend,
manche klagen über Zahnschmerzen.

Der nervt nicht, nicht mehr oder weniger als andere Hochtöner Die MA ist auf jeden Fall ein guter Lautsprecher, ICH bin nur davon überzeugt, dass man bei der Dali mehr fürs Geld bekommt.


weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Jul 2010, 17:33

Micha125 schrieb:

Der Hochton Hybrid der Dali ist auch nicht jedermanns Sache,
detailreich ja,
für viele nervend,
manche klagen über Zahnschmerzen.

Der nervt nicht, nicht mehr oder weniger als andere Hochtöner Die MA ist auf jeden Fall ein guter Lautsprecher, ICH bin nur davon überzeugt, dass man bei der Dali mehr fürs Geld bekommt.



Das ist deine Meinung,und die akzeptiere ich.

Ebenso gibt es andere (wie mich) , die eher zu der MA tendieren,
Geschmäcker sind halt verschieden.

Hier in diesem Thread http://www.hifi-foru...201&postID=last#last
ab Post #7 geht es noch jemandem ähnlich wie mir,
deshalb fragte ich nach da ich schon so eine Ahnung hatte

Gruss
Micha125
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jul 2010, 17:43
Kann natürlich auch am Raum gelegen haben. Mein Boden ist komplett von einem Teppich bedeckt, von daher spielten sie vielleicht nicht ganz so aggresiv Ich fande die MA in meinem Raum sogar schon fast dumpf. Auch eine Heco Celan 800 empfand ich als klarer, den megaübertriebenen Bass hab ich jetzt mal außen vor gelassen.



Ebenso gibt es andere (wie mich) , die eher zu der MA tendieren,
Geschmäcker sind halt verschieden.

Akzeptiere ich auch


moskito89
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Jul 2010, 08:49
Hallo,

@meister-g: Ok, ist dein Wohnung rechteckig geschnitten? Oder so was wie bei mir? Mit vielen "Luftschlupfwinkeln".

@ Micha125: Nein, die Möglichkeit habe ich nicht. Hab schon mal bei meinem Hifihändler geschaut. Habe sie nicht gesehen. Und abgesehen davon, finde ich sie rein äußerlich nicht besonders schön. *gg*
Und die RX-Serie gefällt mir grundsätzlich schon ganz gut, deswegen wirds wahrscheinlich ein LS aus dieser Serie.

"Ich fande die MA in meinem Raum sogar schon fast dumpf. Auch eine Heco Celan 800 empfand ich als klarer, den megaübertriebenen Bass hab ich jetzt mal außen vor gelassen."

Meinst du damit, dass nach deiner Meinung die RX8 einen "megaübertriebenen Bass" hat? Oder hab ich da was falsch verstanden?

MFG
Micha125
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jul 2010, 09:26
Nagut, wenn sie dir optisch nicht wirklich zusagen, ist das natürlich was anderes



"Ich fande die MA in meinem Raum sogar schon fast dumpf. Auch eine Heco Celan 800 empfand ich als klarer, den megaübertriebenen Bass hab ich jetzt mal außen vor gelassen."

Meinst du damit, dass nach deiner Meinung die RX8 einen "megaübertriebenen Bass" hat? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Nein, die Heco Celan 800 hat den Überbass. Die Rx 6 hat total neutral gespielt, hatte einen schönen präzisen Bass, der nie ins Wummern übergang. Die Rx 8 klingt dann halt nochmal voller. ICH würde mich für die Rx 8 entscheiden



Times
Stammgast
#25 erstellt: 09. Jul 2010, 09:30
Salut moskito,

vorweg - ich nenne ein Pärchen Monitor Audio RS8 mein Eigen, also den direkten Vorgänger der RX8, und bin damit auch sehr
zufrieden. In dieser Preisklasse gab es für mich nichts Besseres (hab nur knapp 700€ dafür bezahlt ;)) und würde die MA
deshalb auch uneingeschränkt weiter empfehlen.

Wenn ich mir aber deine Raumskizze so anschaue und du sagst, dass du nur 10 - 15cm Abstand zu den Wänden haben wirst,
kommen mir ernsthafte Zweifel ob die RX8 so Ihr Potential entfalten können ohne zu dröhnen. Ich hab zu beiden Wänden einen
Abstand von > 50cm... und der ist auf jeden Fall nötig.

Einen "megaübertriebenen Bass" würde ich den RS8/RX8 jetzt nicht unbedingt bescheinigen, aber die haben schon ordentlich
Punch. Und der braucht ein bissl Luft...


Gruß,
Times
Malcolm
Inventar
#26 erstellt: 09. Jul 2010, 10:46
Es gibt ja ansonsten immer noch die Möglichkeit die RX-8 durch ein Verschließen der Bassreflexrohre im Tiefbass zu zügeln, insbesondere bei wandnaher Aufstellung.

Der Vergleich RX-8 vs. RX-6 offeriert ja auch außerhalb des Tiefbassbereichs Vorteile für die größere Box, so dass ich dann auch eher die RX-8 empfehlen würde.

Tipp: RX-8 ausleihen und zu Hause testen. Wenns wirklich dröhnt -> BR-Rohre mal testweise verschließen.

Wenn eine der beiden Lösungen zu einem sehr guten Ergebnis führt brauchts den Test mit der RX-6 zu Hause ja gar nicht mehr.
moskito89
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Jul 2010, 18:18
Hallo,

@ Micha125: Ok, danke.

@ Times: Wenn sie ihr Potential nicht gaaaanz entfalten können und dabei nicht wummern, dann ist das nicht soooo schlimm. Da die RX8 aufjedenfall "runder" spielt als die RX6.

@ Malcolm:
"Es gibt ja ansonsten immer noch die Möglichkeit die RX-8 durch ein Verschließen der Bassreflexrohre im Tiefbass zu zügeln, insbesondere bei wandnaher Aufstellung. "
--->
Genau das hat mir der Verkäufer auch gesagt und das werde ich auch ausprobieren, wenn ich die RX8 dann bei mir zu Hause habe, was aber in den nächsten 2 Wochen nicht passieren wird, da ich im Urlaub bin.
Aber danke für die Erwähnung!

"Tipp: RX-8 ausleihen und zu Hause testen. Wenns wirklich dröhnt -> BR-Rohre mal testweise verschließen."
--->

So mach ichs dann.

Nach den vielen Meinungen tendiere ich jetzt noch eher zu der RX8! Sind ja "nur" ca. 300€ Unterschied, wo man sich dann wirklich später ärgern könnte, dass man nicht die RX8 genommen hat, was ja jmd. schon angesprochen hatte.

Eine Frage habe ich aber noch, die in eine andere Richtung geht. Und zwar würde ich gerne die Boxen an meinen Fernsehr anschließen, der schon etwas älter ist (glaube 14 Jahre).
Habe nur einen SCART-Anschluss am Fernsehr.
Jetzt die Frage: Kann ich einfach ein SCART-Kabel kaufen, das am anderen Ende zum Cinch-Kabel wird. Klappt das dann? Oder was muss ich machen?

MFG
moskito89
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Jul 2010, 22:15
Hallo,

so, ich wollte Euch nochmal sagen, wie ich weiter verfahre.
Also ich habe mir nochmal die RX8 und RX6 im Laden angehört und mir war der Bass der RX8 doch zu stark, zumal der Laden einen echt großen Raum hatte - so einen habe ich nicht. Und ich glaube selbst mit Dämpfer ist er ziemlich stark. Die RX6 klingen auch super - das kann man schon sagen. Und man spart noch ca. 300€.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich werde mir die RX6 zu Hause anhören und wenn sie gut klingen, werde ich sie nehmen.

Aber es wäre schön, wenn mir noch jemand auf meine letzte Frage bezüglich des SCART-Kabels anworten könnte.

MFG
Times
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jul 2010, 07:07
Vorweg: Ich bin der Meinung, es ist eine gute Entscheidung die RX6 zu nehmen...

Bzgl. TV-Ton:

Hast du Kabel oder Sat? Und benutzt du einen externen Receiver? Wenn nicht, bräuchtest du einen Audio-Ausgang an
deinem Fernseher. Und laut deiner Beschreibung scheint er das nicht zu haben...

Gruß,
Times
moskito89
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jul 2010, 09:28
Hallo Times,

also ich habe Kabel und keinen Receiver.
Nur einen Fernsehr und der hat hinten nur ein SCART-Kabel.
Kann man da gar nichts machen.
Ich habe neulich von einem Kabel gehört, dass auf der einen Seite ein SCART-Anschluss besitzz und auf der anderen das Audiokabel (Audiosignal). Und dann könnte ich ja noch ein Kabel irgendwie zum Verstärker legen?!

MFG
Malcolm
Inventar
#31 erstellt: 26. Jul 2010, 10:35
doppelpost


[Beitrag von Malcolm am 26. Jul 2010, 10:37 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#32 erstellt: 26. Jul 2010, 10:36
Hi, da reicht ein SCART-Adapter mit Audio-Ausgängen - sollte kein Problem sein, kostet nur wenige Euro.



Nur darauf achten: Du brauchst einen Schaltbaren wie auf dem Bild (Input/Output), oder einen "Output".

Da kannst Du dann mit einem normalen Cinchkabel ran und Deine Anlage anschließen.
moskito89
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Jul 2010, 13:35
Hallo Malcolm,

super, danke!

MFG
moskito89
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 14. Aug 2010, 15:54
Hallo Leute,

ich bin gerade zu hause am Testen mit den RX-6. Sind klasse!
Hab den Denon 710 Verstärker und den Denon 710er CD-Player.

Nun meine Frage: Ich kann doch meinen iPod direkt an den CD-Player anschließen und Musik davon hören. Ich brauche doch keine Docing-Station, oder?
Irgendwie funktioniert das nicht richtig. Was muss ich beachten? Vielleicht habe ich auch einfach etwas falsches eingestellt.

MFG
Times
Stammgast
#35 erstellt: 15. Aug 2010, 08:28
Du brauchst nicht zwingend eine Docking Station... sieht halt schicker aus

Ansonsten kauf dir einfach ein Line-Out Kabel für deinen iPod und häng ihn an einen freien Eingang am Verstärker.

Gruß,
Times
moskito89
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Aug 2010, 08:08
Hallo Times,

was ist ein Lineoutkabel?
Welche Anschlüsse hat es auf beiden Seiten?

MFG
Times
Stammgast
#37 erstellt: 16. Aug 2010, 09:08
Auf der einen Seite den propietären iPod/iPhone Anschluss, auf der anderen ganz normale 3.5mm Klinke:



Gruß,
Times


[Beitrag von Times am 16. Aug 2010, 09:09 bearbeitet]
Times
Stammgast
#38 erstellt: 16. Aug 2010, 09:29
...wobei Klinkenstecker beim Anschluss an einen Verstärker natürlich völliger Bullshit
ist. Da wäre eins mit Cinch-Steckern wohl geschickter:

moskito89
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 17. Aug 2010, 08:34
Aha,

aber ich habe am Verstärker vorne ein USB-Anschluss.

Probiert habe ich schon mit Klinke in iPod-Kopfhöreranschluss und auf der anderen Seite die 2 Chinchstecker in einen Anschluss hinten am Verstärker.

Wollte aber das ganze vorne am Verstärker haben.

Deine Stecker haben doch gar kein USB-Anschluss?! Oder habe ich da was falsch verstanden. :S

MFG

P.S. Die RX-6, Verstärker, CD-Player und Tuner sind bestellt.


[Beitrag von moskito89 am 17. Aug 2010, 08:35 bearbeitet]
Times
Stammgast
#40 erstellt: 17. Aug 2010, 09:36

moskito89 schrieb:
Aha, aber ich habe am Verstärker vorne ein USB-Anschluss.


Ich geh aber stark davon aus, dass der Verstärker dein iPod nicht als Massenspeicher am USB-Port erkennt.


moskito89 schrieb:
Probiert habe ich schon mit Klinke in iPod-Kopfhöreranschluss und auf der
anderen Seite die 2 Chinchstecker in einen Anschluss hinten am Verstärker.


Das ist der richtige Ansatz. Aber im Gegensatz zum Klinkenstecker umgeht das Line-Out
Kabel den internen Kopfhörerverstärker des Ipod, ist also die qualitativ bessere Variante.


moskito89 schrieb:
Deine Stecker haben doch gar kein USB-Anschluss?! Oder habe ich da was falsch verstanden.


Offensichtlich

LG,
Times
moskito89
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 17. Aug 2010, 13:08
Hallo Times,

"Ich geh aber stark davon aus, dass der Verstärker dein iPod nicht als Massenspeicher am USB-Port erkennt."

-->
Aber auf der Denonseite steht, dass der 710er vorne ein iPod direkt Anschluss hat. Dann müsste das doch gehen?!

http://www.denon.de/...main=prod&ver=&sub=2

MFG
Malcolm
Inventar
#42 erstellt: 17. Aug 2010, 14:25
Ausprobieren. Wenn dem so ist: Super.
Da Apple aber auch ständig und in jeder Generation was ändert kann das niemand garantieren
moskito89
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 17. Aug 2010, 20:46
Hallo Malcolm,

ausprobieren ist gut, nur die Frage ist, welches Kabel ich benötige^^

MFG
Times
Stammgast
#44 erstellt: 18. Aug 2010, 03:24
Hier der Auszug aus dem Manual:


DCD-710AE Manual, Seite 1 schrieb:
2. USB und iPod Direktwiedergabe
Ein USB-Anschluss ist an der Frontseite angeschlossen. MP3/ WMA Daten können abgespielt werden, indem der USB Player oder der USB Stick angeschlossen werden. Ein iPod wurde mit dem USB Kabel angeschlossen, das im Lieferumfang des iPod enhalten ist. Musikdateien auf einem iPod, USB Player oder USB Stick werden mittels digitaler Signale übertragen und können mit dem eigenen Audioschaltkreis des DCD-710AE in hoher Audioqualität genossen werden.


...und weiter:


DCD-710AE Manual, Seite 6 schrieb:
•Um einen iPod an den DCD-710AE anzuschließen, verwenden Sie das mit dem iPod gelieferte USB-Kabel.
•Bei iPods, Wiedergabe ist, ab Generation 5, auf dem iPod touch, classic und nano möglich. Für mehr Informationen, lesen Sie im Web (www.denon.com).


...geht also tatsächlich. Und die Kompatibilitätsliste findest du hier: Klick Mich!


Gruß,
Times
moskito89
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 18. Aug 2010, 12:54
Hallo Times,

super, was du da gefunden hast!
"•Um einen iPod an den DCD-710AE anzuschließen, verwenden Sie das mit dem iPod gelieferte USB-Kabel."
-->

Also, ich habe den iPod ja mit dem mitgelieferten Kabel am Cd-Player angeschlossen.
Hat den iPod auch gesehen, aber hat nichts abgespielt.

Meiner Meinung nach - und der von Wikipedia - habe ich einen iPod der Fünften Generation ( http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPod#Erste_Generation )

Einen iPod mit 80GB

Versteh nicht, warum es nicht funktioniert.

MFG
moskito89
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 21. Aug 2010, 09:04
Hallo,

so, anscheinend geht es nicht mit dem iPod Video (5. Generation).
Nur mit classic, nano & touch geht es. Komische Sache...

Danke trotzdem für Eure Hilfen!

MFG

P.S. Eins noch; Ich kriege das Verbindungskabel (Verstärker-CD-Player) nicht ganz hinten reingedrückt. Habs schon paar mal versucht. Und wenn das Kabel draußen ist, wackelt der weiße Ring etwas, wenn man mit dem Finger rann kommt.
Auch egal oder??

Man hat aber keinen Soundverlust, wenn das Kabel nicht ganz drin ist oder??

Ein Bild zur Verdeutlichung im Anhang
http://s1.directupload.net/file/d/2258/fzvq9eyb_jpg.htm


[Beitrag von moskito89 am 21. Aug 2010, 09:26 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#47 erstellt: 21. Aug 2010, 10:38
Hmm vielleicht ist das Kabel kaputt zu eng. haste schonma ein anders getestet? Ich glaube da gibts kein verlust mich würe es aber stören ^^...
moskito89
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 22. Aug 2010, 09:18
Hallo,

hab schon mal ein anderes gestestet. Denke auch, dass das Kabel zu eng ist. Aber ist halt ein sehr gutes und will kein neues (Geld?!?!)

Es gibt ja entweder ein Signal, ein Wackelsignal (Wackelkontakt) oder kein Signal. Aber "halbe Sachen" gibts ja nicht oder hab ich was falsches im Kopf???
Denn es gibt ja ein Signal und das Kabel ist ja auch fast drin; also muss ich mir kein Sorgen machen?!

Zur zweiten Frage: Es macht nichts, wenn der weiße Ring (kein Ahnung, was er ist und macht^^) etwas wackelt???

Würde mich sehr über weitere Antworten freuen. Will das Thema jetzt endlich mal abschließen!

MFG
Klas126
Inventar
#49 erstellt: 22. Aug 2010, 11:24
Auf dem Bild sehe ich keinen Weißen Ring.
moskito89
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 22. Aug 2010, 11:32
Hallo,

mit weißem Ring meine ich hinten beim Chinchanschluss das weiße^^ Da ist doch der eine Anschluss weiß und der andere rot. Und das weiße wackel etwas, wenn man mit dem Finger rüberstreift.

MFG
Klas126
Inventar
#51 erstellt: 22. Aug 2010, 12:46
is latte...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio Rx8 oder Rx6 passender Verstärker
Fabian.M am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  87 Beiträge
Monitor Audio RX8
ralphisto am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  3 Beiträge
Monitor Audio RS8 oder RX6 ?
Pilot74 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Monitor Audio RX8 oder GX200?
Mr.M. am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  10 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RX8
heu-beats am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  3 Beiträge
Passender Verstärker für Monitor Audio RX6?
powderhausen am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  3 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio Silver RX8
Master1988 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  21 Beiträge
Monitor Audio RX8
h_buddi am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  4 Beiträge
NAD C355BEE oder Yamaha AS 1000 an Monitor Audio RX8
Metalhead83 am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  17 Beiträge
Komponentenauswahl zu Monitor Audio RX6
Maaze am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chess
  • Heco
  • Denon
  • Dali
  • Rotel
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 130 )
  • Neuestes Mitglieddemerzel
  • Gesamtzahl an Themen1.346.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.849