Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen für ca.35qm/4m Höhe.

+A -A
Autor
Beitrag
AzraelHH
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2011, 18:03
Guten Abend die Herren!

Ich benötige drigend euren Rat. Es handelt sich um ein "Geburtstagsgeschenk" für meine Mutter, in Form von einem Paar Standboxen. Man mag's kaum glauben, aber es gibt Frauen, die sich darüber freuen...

Gesucht werden Standboxen für einen ca 35qm großen und ca. 3,9m hohen Raum. Akustisch würde ich sagen ist der Raum eher "warum" bzw. "gedämpft".

Bei der Anlage handelt es sich um eine NAD Anlage. Genau Bezeichnung habe ich momentan leider nicht parat. Jedoch wurde sie vor knapp 8 Jahren für einen 70qm großen Raum mit teilweise 7m Deckenhöhe gekauft.

Da meine geliebte Frau Mama beim Kauf von Boxen gänzlich überfordert ist, habe ich es mir als Geburtstagsgeschenk ausgesucht, mit einem Budget von ungefähr 1500€.

Momentan bin ich bei den drei folgenden Modellen gelandet:

1. Canton Karat 770 DC
2. Nubert Nuline 102
3. KEF IQ 90

Wäre echt toll, wenn ihr mir behilflich sein könntet.

ps: Da ein Subwoofer aufstellungsbedingt eher unvorteilhaft ist, hoffe(n) ich/wir aufgrund von Standboxen ohne auszukommen.
ichundich
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2011, 18:25
@AzraelHH, ja das mit den Boxen ist so nee Sache ist immer eine Frage des hörens.
Denke deine Mutter hört auch schon anders als du.
Da die Raumgröße 35 m2 ja nicht klein ist kommt sehr viel in Frage.
Wohnt ihr in oder in der nähe einer Großstadt ? wenn ja sucht euch ein paar Läden raus wo ihr zum Probehören mal hinfahren könnt und nehmt euch ein paar vertaute CD`s mit.
AzraelHH
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jan 2011, 18:40
Würde meine Mutter nicht so gerne in den Kauf dieser LS mit einbeziehen.
Probehören ist an sich wirklich förderlich...allerdings habe ich schon oft erleben müssen, dass die LS im Heimbetrieb, durch die entsprechend anderen Gegebenheiten, deutlich anders klingen.
Und Tips, bzw Einschränkungen hätte ich vorweg schon ganz gerne...somit bleibt mein "Problem" weiterhin bestehen.


[Beitrag von AzraelHH am 03. Jan 2011, 18:40 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2011, 18:51
Was hört denn die Mama für Musik??

Gibt es irgendwelche Auschlußkriterien, was die Optik der LS angeht???
AzraelHH
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jan 2011, 18:58
Würde ihren Musikgeschmack als eher Poplastig beschreiben...sie hört gerne Enya, Alcia Keyes, Lighthouse Family...aber auch Il Divo, Ten Tenors, etc. Weniger hört sie richtige Klassik.

Optisch eher "anspruchsvoll". Soll heißen, dass ihr optisch die Canton (schwarz) wahrscheinlich am besten gefallen würden.
Sie mag klare Linien, schön schlicht und am besten immer schwarz (Hochglanz).
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2011, 19:22
Hallo, ich kann nur immer wieder DALI empfehlen, insbesondere zu NAD. Z. B.

IKON 6 Mk II für ca. 1.300 € im Paar
LEKTOR 8 auch für 1.300 € im Paar, leider nicht in Hochglanz
ichundich
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2011, 19:23
O.K. bei der Raumgröße wurde ich auf Hörner zurück greifen.
Leider gibt es nicht all zu viele Hersteller wo man fertige Boxen kaufen kann.
Würde also heißen du brauchst einen Tischler/Schreiner für das Gehäuse, Nachteil es kostet Geld, Vorteil du kannst sie optische nach deinen wünschen Gestalten lassen und du bekommst sehr gute Treiber (Breitbänder) für kleines Geld.
Im groben würde ich so auf 1200 € tippen für alles.

Für 1200€ bekommt man keine echt gute Fertigboxen.

Sollte ich damit dein Intresse geweckt haben dann kann ich dir ein paar sehr gute Tips geben.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Jan 2011, 19:32
Hallo,

bei den Fertiglautsprechern käme auch noch eine Monitor Audio RX 8 in Betracht,
gibt es in schwarz und hochglanz schwarz wie gewünscht.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jan 2011, 22:36
@ ichundich: Danke für den Vorschag! Aber ich denke, dass ich eher zu einen "fertigen" LS greifen werde.

@ weimaraner: Hmm, die sind auch sehr ansehnlich. Sind die denn "besser" als die Canton, oder ist's bei den beiden klanglich eher Geschmackssache?

Kann mir jmd. generell was zu den von mir genannten LS sagen? Also ob empfehlenswert, oder nicht, etc.
Momentan bin ich (rein optisch) sehr von den Canton angetan, zumal sie testmäßig anscheinend ebenfalls sehr gut abgeschnitten haben.
ichundich
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2011, 23:16
@AzraelHH, wenn es denn die Canton sein sollen suche dir ein VK der dir die Boxen Zusendet dann kannste ja 14 Tage probe hören und bei nichtgefallen zurücksenden.


[Beitrag von ichundich am 03. Jan 2011, 23:17 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jan 2011, 19:20

AzraelHH schrieb:

@ weimaraner: Hmm, die sind auch sehr ansehnlich. Sind die denn "besser" als die Canton, oder ist's bei den beiden klanglich eher Geschmackssache?.


Hallo,

von besser oder schlechter will ich nicht reden,
es sind beides gute Lautsprecher.
Wie vieles im Leben,Geschmacksache.

Können denn die seitlichen Tieftöner der Canton frei atmen,
nicht das daneben gleich ein Schrank anschliesst,
das wäre äusserst ungünstig.

Ansonsten würde ich aufgrund der Raumabmessungen vllt auf die 790DC springen,
liegen auch unter 1300€.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Jan 2011, 00:14

weimaraner schrieb:


Können denn die seitlichen Tieftöner der Canton frei atmen,
nicht das daneben gleich ein Schrank anschliesst,
das wäre äusserst ungünstig.

Ansonsten würde ich aufgrund der Raumabmessungen vllt auf die 790DC springen,
liegen auch unter 1300€.

Gruss


Nabend,

ja, ich denke schon, dass sie das könnten. Der Linke wird wohl gut 2,5m haben und der Rechte wohl ca. 50 cm. Allerdings kommt dann auch keine Wand, oder Schrank.

An die Größeren habe ich auch schon gedacht. Müsste bei denen allerdings befürchten, dass sie optisch zu "groß" für meine Mutter werden, vor allem aufgrund der 41 cm Tiefe.

Bestünde rein theoretisch die Gefahr, dass die 770er nicht genug Leistung haben für diese Raumgröße?


[Beitrag von AzraelHH am 05. Jan 2011, 00:16 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jan 2011, 18:30

AzraelHH schrieb:
Bestünde rein theoretisch die Gefahr, dass die 770er nicht genug Leistung haben für diese Raumgröße?


Hallo,

deshalb hatte ich zu dem Sprung geraten.

Der Raum hat ja dasselbe Volumen wie ein normal hoher Raum mit ungefähr 55qm,
also nicht gerade klein.

Gruss
ichundich
Inventar
#14 erstellt: 05. Jan 2011, 18:50
Ich glaube ehr das bei der größe es auf den Wirkungsgrad ankommt und nicht umbediengt auf die Wattzahl der Boxen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Jan 2011, 19:05
Hallo,

wer vergleicht hier "Wattzahlen"??

Wirkungsgrad der beiden LS ist ja so gut wie identisch.

Es geht um mehr Membranfläche.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jan 2011, 21:35
Wenn es aber um Membranfläche geht... ist dann die Nuline 82 ebenfalls besser geeignet als die 770?
Wahrscheinlich vergleiche ich grade Äpfel mit Birnen, oder?!

Wie gesagt, ich befürchte das die Tiefe auf wenig Zustimmung stoßen wird. Ich persönlich würde wohl auch die 790er nehmen...aber bei den Damen trifft man dort selten auf ähnliche Gegenliebe.

Die Angst, die ich momentan habe, ist schlichtweg, dass die 770er in diesem Raum "untergeht".
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Jan 2011, 08:34
Hallo,

um mal bei Canton zu bleiben,
weniger tief wäre z.B. eine Chrono SL 590DC.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2011, 11:36

weimaraner schrieb:

um mal bei Canton zu bleiben,
weniger tief wäre z.B. eine Chrono SL 590DC.


Habe ich auch schon dran gedacht. Allerdings eher an die 580er. Die größeren 590er sind mit ca. 900€ das Stück ein wenig zu teuer, leider.
Aber ich befürchte, dass wir bei den kleineren das gleiche "Problem" haben, wie bei den 770ern, oder?

Gibt es eigentlich besondere Unterschiede zwischen der Karat und der Chrono SL Reihe?

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Jan 2011, 12:14

AzraelHH schrieb:
Habe ich auch schon dran gedacht. Allerdings eher an die 580er. Die größeren 590er sind mit ca. 900€ das Stück ein wenig zu teuer, leider.



http://www.yatego.co...-schwarz-oder-weiss-

Gruss
v50special
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jan 2011, 13:28
@ AzraelHH

Sofern dein Name auf deinen Wohnort schließen lässt, kann ich berichten, dass es die Canton 770er bei MediMax in Stellingen für 348€ zu kaufen gibt, zumindest gestern. Vielleicht ist das ja eine Kaufentscheidung :-)

Aaaber: Sind Aussteller, was aber nicht schlimm ist, weil bei deren schlechten HiFi-Abteilung läuft eh selten Musik auf den höherwertigen Anlagen und die stehen auch noch nicht superlange dort. Zweites Aaaber ist, dass die Box in einem Holzton daherkommt; könnte Kirsche sein. Bin mir aber nicht sicher, weil keine Ahnung von Holz.

Gruß,

v50special
AzraelHH
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jan 2011, 13:30

weimaraner schrieb:


http://www.yatego.co...-schwarz-oder-weiss-

Gruss


Leider hat elektrowelt24.de bei Geizhals.at keine sonderlich guten Bewertungen bekommen.
Der Preis ist natürlich top!




v50special schrieb:
@ AzraelHH

Sofern dein Name auf deinen Wohnort schließen lässt, kann ich berichten, dass es die Canton 770er bei MediMax in Stellingen für 348€ zu kaufen gibt, zumindest gestern. Vielleicht ist das ja eine Kaufentscheidung :-)

Aaaber: Sind Aussteller, was aber nicht schlimm ist, weil bei deren schlechten HiFi-Abteilung läuft eh selten Musik auf den höherwertigen Anlagen und die stehen auch noch nicht superlange dort. Zweites Aaaber ist, dass die Box in einem Holzton daherkommt; könnte Kirsche sein. Bin mir aber nicht sicher, weil keine Ahnung von Holz.

Gruß,

v50special


Jap, das lässt er wohl.
Erstmal vielen Dank für den Hinweis!
Leider bin ich mir nicht sicher, ob die in Kirsche (Holz genrell) noch so schön aussehen. Wobei der Preis natürlich 1A ist.

Grüße


[Beitrag von AzraelHH am 06. Jan 2011, 13:34 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2011, 23:45
Ich bleibe dabei ein Hornsystem und suche dir einen Tischler.
Unterm Strich bekommst du etwas gutes für dein Geld und kannst auch noch die optische Gestaltung übernehmen.
Vor allem ein guter Breitbänder für die Raumgröße-Perfekt.
Sind auch in der Aufstellung kein problem sollten halt nur etwas eingedreht werden auf die Hörposition.
Wenn du auf eine fertige Box zurückgreifst haste das Gehäuse auch bezahlt, und das nicht zu billig und oftmals der leste Schrott.
Oder was glaubst du was die Treiber für die Hersteller von Fertigboxen kosten .
Ergo du bekommst im Selbstbau viel mehr für dein Geld und das kann optisch super sein.



Meine Meinung die nicht jeder Teilen muß
AzraelHH
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jan 2011, 15:14
@ ichundich: Vielen Dank! Aber ich glaube wirklich, dass ich bei "fertigen" Boxen bleiben werde.

@weimaraner: Wären die Heco Celan XT 701 eine "Alternative" zur Canton Karat 770?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jan 2011, 15:32

AzraelHH schrieb:
@weimaraner: Wären die Heco Celan XT 701 eine "Alternative" zur Canton Karat 770?


Warum nicht die 901er??
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Heco/Celan_XT_901.html

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Jan 2011, 16:24

weimaraner schrieb:

AzraelHH schrieb:
@weimaraner: Wären die Heco Celan XT 701 eine "Alternative" zur Canton Karat 770?


Warum nicht die 901er??
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Heco/Celan_XT_901.html

Gruss


Sind zu "massig". Für mich persönlich würde ich wohl auch eher die 901er nehmen, aber ich weiß jetzt schon, dass die Großen bei ihr nicht durch kommen werden. Leider!
Wie ist die 701er denn klanglich?
Von der Canton gibt es scheinbar mehr aufschlußreiche Testberichte.


[Beitrag von AzraelHH am 08. Jan 2011, 16:25 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Jan 2011, 17:34
Hallo,

die Celan spielt wärmer,
im Hochtonbereich ein kleines Stück zurückhaltender,
was nicht schlechter bedeuten soll.

Geschmacksache

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Jan 2011, 19:27
Aber sonst vom Druck her und von der Fähigkeit den Raum zu bespielen ähnlich der Canton Karat 770?
Frage nur, weil die Canton vom Gehäuse deutlich kleiner/kompakter ist.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Jan 2011, 22:40
Vom Druck her hat die Celan die Nase vorne.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Jan 2011, 00:33
Und insgesamt betrachtet, grade im Bezug auf die ganz zu Anfang genannten Musikrichtungen?
Ich weiß, letzten Endes ist entscheidend, wie der jeweilige LS "zuhause" klingt...aber eine Tendenz gibt es wahrscheinlich dennoch. Oder?

Membranfläche sollte die Heco wahrscheinlich mehr haben.
Die Frage ist für mich, ob sie bei dem Tiefgang, den sie hat, dennoch "leicht und luftig" spielen kann.
Habe bei einer deutlich älteren Diskussion hier im Forum gelesen, dass die Heco sehr "dumpf" klingen soll/kann.

Aufstellungskritisch sind wohl sowohl die Canton als auch die Heco.

Gruß

Ps: Vielen Dank für deine bisherige Hilfe diesbezüglich!


[Beitrag von AzraelHH am 09. Jan 2011, 00:34 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Jan 2011, 09:00
Hallo,

das die Celan im Hochtonbereich zurückhaltender spielt wie die Canton ,
darauf hatte ich ja oben schon hingewiesen.

Die Einen nennen das dumpf,
die anderen ehrlich,
anderen spielen die Karat in den Höhen zu spitz.

Du merkst auf was ich hinaus will??

Ich kann für Euch nicht entscheiden was Euch gefällt,
Geschmäcker und Wahrnehmungen sind zu unterschiedlich.

Für Metal und Hardrock würde ich persönlich zur Heco greifen,
da nervt der Hochton auch bei längeren und lauteren Hörsessions nicht.

Ansonsten kann ich dir keine logische Begründung nennen warum du dich klanglich für diesen oder jenen LS entscheiden solltest.

Wenn ich dich noch etwas verwirren soll,
die oben schon angesprochene Monitor Audio RX 8 ist bei der momentanen Lautsprechergrösse auch nicht bedeutungslos

Gruss
Chrisnino
Stammgast
#31 erstellt: 09. Jan 2011, 10:12

weimaraner schrieb:
Hallo,

Wenn ich dich noch etwas verwirren soll,
die oben schon angesprochene Monitor Audio RX 8 ist bei der momentanen Lautsprechergrösse auch nicht bedeutungslos

Gruss


Die würde ich mir auf jeden Fall mal anhören
AzraelHH
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Jan 2011, 14:45

weimaraner schrieb:
.

Für Metal und Hardrock würde ich persönlich zur Heco greifen,
da nervt der Hochton auch bei längeren und lauteren Hörsessions nicht.

Ansonsten kann ich dir keine logische Begründung nennen warum du dich klanglich für diesen oder jenen LS entscheiden solltest.

Wenn ich dich noch etwas verwirren soll,
die oben schon angesprochene Monitor Audio RX 8 ist bei der momentanen Lautsprechergrösse auch nicht bedeutungslos

Gruss


Na gut, meine Mutter hört eigentlich weder Metal noch Hardrock. Ihr Geschmack geht halt eher in Richtung Pop, ein wenig R&B etc... Fällt die Heco damit raus?

Soll also heißen, dass sich die drei (Canton, Heco & Monitor Audio) in ein und der selben Liga spielen?!

Ok, die Verwirrung ist perfekt!
Wo liegen die Monitor Audio preislich? Optisch finde ich sie bei weitem nicht so ansprechend wie die Canton, oder die Heco.
Lässt sich qualitativ etwas über die drei sagen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 09. Jan 2011, 15:57
Hallo,

mit den Heco kann man natürlich auch die Musik deiner Mutter wiedergeben.

Es klingt halt verschieden,
ich kann dir die Lautsprecher jetzt auch nicht so nahe bringen(schreiben) das dir die Entscheidung abgenommen würde,
das ist alles zu subjektiv.

Ich persönlich würde zur MA greifen,
aber was nützt das schon.

Auch optisch in Hochglanz Weiss (oder schwarz) gefallen sie mir sogar am Besten.
http://www.google.de...a%3DN%26tbs%3Disch:1

Kostenpunkt,
sollte um die 1500€/1600€ zu bekommen sein.

Gruss
AzraelHH
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jan 2011, 20:06
Nun gut, dann werde ich mal versuchen die drei LS probezuhören.
Da die Chrono SL 590 hier schonmal gefallen sind...wie schaut's mit denen aus? Die kleineren, sprich die 580er, scheinen testmäßig sogar besser abgeschnitten zu haben als z.B die Karat 770.2.
Wie weit müssten die Heco von der Wand entfernt stehen?
Scheinen ähnlich aufstellungskritisch zu sein, wie die Karat...

Gruß
AzraelHH
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Jan 2011, 11:31
Ps: Beim kauf der Karat 770/790 im Internet...muss ich drauf achten einen linken und einen rechten LS zu kaufen?
Habe dazu bisher nirgendswo Angaben gesehen.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass es anscheinend durchaus die LS mit seitlichem Tieftöner sowhol rechts als auch link gibt.


[Beitrag von AzraelHH am 10. Jan 2011, 11:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher für 35qm?
eddie78 am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  14 Beiträge
verstärker und boxen für 35qm
hansBaer am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  15 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher für 35qm Raum
rib am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Stereo-Standboxen gesucht - ca. 350/Paar - gebrauchte?
Schwarzer_Riese am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  6 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro
Marley am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  17 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro?
Pitscho999 am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  8 Beiträge
Suche Standboxen für ca. 4000?
Sunfire am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  9 Beiträge
Standboxen oder Kompakt-LS
gasr64 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  6 Beiträge
2 Standboxen, Musik, Kaufberatung
Vulci am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  26 Beiträge
Suche Standlautsprecher für 35qm
prefix am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Heco
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.228