Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlung Standboxen

+A -A
Autor
Beitrag
Peterueps
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Sep 2004, 17:37
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach neuen oder gebrauchten LS. Sie sollen meine betagten Visaton VIB´s ersetzen, da mein neuer "Hörraum" diesen Boxen nicht gefällt!

Der Raum ist 8-eckig mit Seitenlängen von 2,80 m, Gesamtfläche ca. 46 m2, Höhe der senkrechten Wänden 5,5 m, dannach schließt sich eine Kuppeldecke mit Glasdach an. Höhe in der Kuppel 8,2 m. Also ziemlich "groß"! Der Raum ist ansonsten recht leer. Da ich nun auch endlich einmal richtig laut hören möchte..( die Vib´s klangen in einem 18 m2 Raum genial, aber jetzt fehlt bissel was..)

Könnte ich auch mit den Canton RCL den Raum beschallen?

Für Eure Mühe und Erfahrungen bedanke ich mich jetzt schon mal,
Gruß Chris
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2004, 02:11
Hi Chris,
was hast du denn für einen Amp, und wieviel willst du investieren?

Gruß
Boris
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 27. Sep 2004, 02:20
P.S. welche Vib's hattest du denn, waren doch nicht etwa die Extra, oder. Dann müßtest du nämlich einiges drauflegen, um mehr Bass zu bekommen.
Peterueps
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Sep 2004, 04:25
Hallo Boris,

danke für Deine Antwort! Also meine "Anlage" besteht nur aus einem alten Yamaha AX 500, einem Philips CD-Spieler der ersten Stunde, und den Visaton Vib´s (die allerersten mit 1 x WSP 21 und DSM 25 FFL). War bisher immer mehr als ausreichend! (...und alt)

Daß ich mir einen neuen Verstärker zulegen muß ist bereits sicher, der wird aber auch wieder wohl ein Vollverstärker, passend zu den neuen Boxen.

Investieren wollte ich in die neuen LS so bis max. 1000 €.

Habe nich auch schon "passenden" Boxen umgesehen:
- von der Größe her sollten es schon Standlautsprecher in der Art einer Infinity kappe 7 oder auch die mir noch bekannte Visaton Atlas Compakt sein oder so...? Das sieht sonst wohl ziemlich dürftig aus.

Gruß Chris
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2004, 10:36
Wenn du auf natürlichen Klang mit extremer Ortbarkeit stehst, und in deinem wahrscheinlich recht halligen Raum wenig probleme durch eine hell klingende Box haben willst, solltest du mal eine Kef Q5 oder Kef Q7 anhören. Vielen Leuten gefallen die kleinen Kef's besser, aber in deinen Räumlichkeiten, sollte die "voluminöse" Basswiedergabe gerade gut kommen. Außerdem hast du mit diesen LS keine Verstärker-, oder Aufstellungs-Zicke im Haus. Die Ls sind wirklich problemlos zu betreiben, und sehen auch noch elegant aus.
Anhören, heisst die Devise!

Viele Grüße
Boris
Peterueps
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Sep 2004, 18:15
Hallo Boris,

vielen Dank für Deine Empfehlung! Ich kann mir Deine Vorschläge sogar hier in Saarbrücken mal anhören!
Aussehen tun Sie jedenfalls schon mal sehr gut, den Rest "höre" ich mir dann an!

Gruß Chris
arcamalpha
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2004, 18:46
Hallo,


Peterueps schrieb:
Könnte ich auch mit den Canton RCL den Raum beschallen?


hör` Dir doch unbedingt mal die JBL Ti 5000 an. Die gibts gebraucht schon recht günstig. In puncto Druck und Lautstärke spielt die auch locker meine CANTON RC-A´s an die Wand. Mein Raum (und mein Amp) wären für die schönen Stücke leider zu klein.

Sorry für meinen Tip, aber Dein AX 500 mit 2x 85W an 8 Ohm reicht (1) nicht für die RC-L und (2) schon gar nicht für die Ti 5000.

Gruss
Ronny


[Beitrag von arcamalpha am 27. Sep 2004, 18:50 bearbeitet]
Peterueps
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Sep 2004, 19:01
Hallo Ronny,

Deine Empfehlung, ist " scho´recht", denn ich muß den Verstärker auf jeden Fall auch ersetzen (ebenso meine geliebten Philipps CD 160). Die 1.000 € wollte ich eben für die Boxen ausgeben! Dann später den dazu passenden Verstärker suchen und irgendwann einen neuen CD-Spieler!

Ich sehe schon, das wird schlußendlich alles bissel teurer!

Gruß Chris
arcamalpha
Stammgast
#9 erstellt: 27. Sep 2004, 19:10
Hallo Chris,


Peterueps schrieb:
Hallo Ronny,

Deine Empfehlung, ist " scho´recht", denn ich muß den Verstärker auf jeden Fall auch ersetzen (ebenso meine geliebten Philipps CD 160). Die 1.000 ? wollte ich eben für die Boxen ausgeben! Gruß Chris


dann gib bei yabe (natürlich andersrum) mal ti 5000 ein. Da gibt´s gerade (aber auch immer wieder) was.

PS1: Die sind (leider) nicht von mir.
PS2: Meine RC-A´s spielen jedoch auch abgrundtief, sind halt sowas von musikalisch & neutral - traumhaft, habe gestern einen Jazz-Live-Mitschnitt auf hr2 gehört, da ging richtig was ab




Gruss
Ronny
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Sep 2004, 19:30

Peterueps schrieb:
Habe nich auch schon "passenden" Boxen umgesehen:
- von der Größe her sollten es schon Standlautsprecher in der Art einer Infinity kappe 7 oder auch die mir noch bekannte Visaton Atlas Compakt sein oder so...? Das sieht sonst wohl ziemlich dürftig aus.

Gruß Chris


Hallo,

wieso müssen die Boxen was "herrmachen"?

Markus
arcamalpha
Stammgast
#11 erstellt: 27. Sep 2004, 19:37
Hallo,


Markus_P. schrieb:
Hallo,

wieso müssen die Boxen was "herrmachen"?

Markus


wie stand mal so schön formuliert in AUDIO: "Membranfläche ist durch nichts zu ersetzen. Außer: durch noch mehr Membranfläche"

Gruss
Ronny
Peterueps
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Sep 2004, 19:41
Hallo Markus, (Ihr habt hier ein ganz schönes Tempo...)

in dem Raum steht sonst nix,(Sessel, Anlage, Boxen und Bilder) daher sollten die Lautsprecher den Raum auch optisch etwas aufwerten! Die kleinen Vib´s sehen ziemlich "verloren" aus! :-)

Gruß Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Sep 2004, 19:56
Hallo,

@ arcamalpha: Aber diese will auch kontrolliert werden, nicht wahr?

Und wie bei Kindern, stimmt es bei Membranfläche auch: Kleine Membranfläche -> Kleine Fehler, Grosse Membranfläche -> Gross Fehler.

Markus
arcamalpha
Stammgast
#14 erstellt: 27. Sep 2004, 20:11
Hallo Markus,


Markus_P. schrieb:
Hallo,
@ arcamalpha: Aber diese will auch kontrolliert werden, nicht wahr?
Markus


...wird´s doch. Via Elektronik (CANTON), Bauprinzip (QUADRAL), mehrere 22cm-Chassis im Vergleich zu einer 38cm-Membran etc., etc.

Einfach mal Michel Godards Castel del Monte in den Player und schön tiefe Bässe geniessen - wunderbar.

Oder J.S.Bach, Toccata&Fuge, Herbert Tachezi, Silbermann-Orgel, Hofkirche Dresden

Ronny
Mr.Stereo
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2004, 20:23
Membranfläche ist noch nicht mal die halbe Wahrheit, wenn es um eine kräftige und saubere Basswiedergabe geht.
Wenn der Raum wirklich so leer ist, wird er wahscheinlich bei der Größe un Beschaffenheit hallig klingen, und da würde ich schon auf einen "rund" abgestimmten LS setzen. So ne JBL ist wirklich ne Erscheinung, stammt, wie ihre Vorgängerin 250Ti, oder auch einer Infinity Kappa 9A aus der Aera der "Bass durch Größe"-LS. Ne Visaton Atlas macht das auch heute noch in diesem Sinne (klingt nur ausgewogener). Wenn man den üblichen Frauen-Kompromiss nicht machen muß, wäre die ja auch in Erwägung zu ziehen (obwohl, ist ein bisschen teurer), dann aber auch bitte die 1500.-Euros für den passenden Amp bereithalten. Die kef's, mit ihrem hohen Wirkungsgrad und ihren unkritischen Impedanzverläufen, sind mit 300-700.-Euros schon richtig schön an's laufen zu kriegen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Sep 2004, 20:26

arcamalpha schrieb:
Hallo Markus,


Markus_P. schrieb:
Hallo,
@ arcamalpha: Aber diese will auch kontrolliert werden, nicht wahr?
Markus


...wird´s doch. Via Elektronik (CANTON), Bauprinzip (QUADRAL), mehrere 22cm-Chassis im Vergleich zu einer 38cm-Membran etc., etc.

Einfach mal Michel Godards Castel del Monte in den Player und schön tiefe Bässe geniessen - wunderbar.

Oder J.S.Bach, Toccata&Fuge, Herbert Tachezi, Silbermann-Orgel, Hofkirche Dresden

Ronny
:P


Hallo,

sprachen wir jetzt von deiner Anlage????

Markus *kopfschüttel*
martin
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Sep 2004, 10:08
Hi,

bei dem beschriebenen Raum helfen weder 'rund' noch eckig abgestimmte Lautsprecher, sondern erstmal eine Fachberatung durch einen Akustiker. Bevor man Geld für neue LS oder gar überflüssigen Verstärkertausch ausgibt, ist das Geld in bessere Raumakustik erheblich sinnvoller investiert.

Grüße
martin
Mr.Stereo
Inventar
#18 erstellt: 28. Sep 2004, 10:25
Hi Martin,
den Raumklang inden griff zu bekommen, ist natürlich eine wichtige Voraussetzung um "ungestört" Musik hören zu können.
Ob man sich dafür gleich nen Akustiker kommen lassen muß...
Denke, einen halligen Raum (wenn's denn so ist) kriegst du nie "trocken", wenn du ihn nicht gerade mit Dämmatten vollhängen willst. Mit einem Ferrari sollte man nicht in's Gelände fahren, und in einem halligen Raum nicht mit analytischen LS hören.
mark247
Stammgast
#19 erstellt: 28. Sep 2004, 10:35
Auch wenn die Marke hier im Forum nur recht wenig vertreten ist: Ich finde, dass man sich auch mal KLIPSCH-LS anhören kann.

Die RF-35 passt in Dein Budget. Dank hohem Wirkungsgrad wirst Du auf keinen Fall Probleme mit zu wenig Leistung haben. Und der Bass ist eine ausgesprochene Stärke der LS.

Ich selbst habe die kleinere RF-25 in einem kleineren Raum im Einsatz.

Grüsse

Mark247
martin
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Sep 2004, 11:18
Hi Mr.Stereo,

in einem halligen Raum wird es IMMER schlecht klingen, unabhängig davon wieviel man in die Anlage investiert.
Deshalb würde ich bei fälligen Investitionen dort ansetzen, wo überhaupt Verbesserungen zu erzielen sind. Alles andere ist nur ein Herumdoktorn an Symptomen. Meine Meinung.

Grüße
martin
arcamalpha
Stammgast
#21 erstellt: 28. Sep 2004, 16:33
Oh je, oh je...

hört doch bitte mal auf, euch als Ferndiagnostiker zu versuchen.

(1) Wer sagt euch denn, dass der Raum hallig klingt? Steht nirgends im Threat.

(2) Der Raum ist doch nicht leer.

(3) Teppich, Couch, Pflanzen, schwere Vorhänge wirken (nicht nur bei mir) vielfach wunder.

Deshalb: Du weisst am Besten, ob Du an Deiner Raumakustik was machen musst.

Ich will noch mal darauf hinweisen, dass meine Tips (Ti 5000, CANTON Ergo RC-A) lediglich Empfehlungen sind. Ausprobieren sollte man schon, ehe man so mal 1.000 EURO über die Theke reicht.

Gruss
Ronny
Peterueps
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Sep 2004, 18:34
Hallo zusammen, (Ihr legt Euch ja ganz ganz schön ins Zeug...)

vielen Dank für Eure Anregungen. Habe bereits Hörproben ausgehandelt, auch werde ich ein Paar LS ausleihen können und bei meiner Aufstellung ausprobieren.

Zu dem Raum:
- er ist wirklich leer (bis auf 1 Sessel, Anlage und Bilder)
- er besitz aber insgesamt auch 8 Türen, welche imer offen sind.
- In einer Höhe von 4 Metern habe ich bereits 3 dünne Stoffbahnen über die Raumbreite angebracht, dabei stand aber die Bedämpfung des Lichteinfalls im Fordergrund, akustisch änderte dies an dem Klang der Vib´s garnichts.

Ich habe das Gefühl,
(Gehör ist zwar fein ausgeprägt, aber ich bin fürwahr kein Experte, man möge mir meine laienhafte Klangbeschreibungen/Diagnosen verzeihen), daß:

- die Vib´s unter Auslöschungerscheinungen im mittleren Bassbereich zu kämpfen haben, der Tiefbassbereich wirkt dagegen "wummrig/dröhnend". Unterschiedliche Bedämpfung der Reflexöffnung brachten keine Verbesserungen.
- das Musikgeschehen klebt förmlich an den Membranen, es löst sich nicht mehr von den Boxen. Ob das nun an dem "halligen" Raum liegt, vermag ich nicht zu sagen. Jedenfalls ist die Box nachwievor für mein Gefühl sehr präzise was die Klangaufbereitung betrifft, aber nicht mehr was die Ortbarkeit angeht.

Es kann natürlich auch sein, daß in meiner "Anlagen-Kette" ein/der Wurm drin ist, und der Klang mir deshalb nicht mehr gefällt, vielleicht war mein alter Hörraum wesentlich besser geeignet, die Instrumente der Aufnahmen förmlich/körperlich zu spüren.

Mit einer Bedämpfung von zwei Wandseiten durch Teppiche ö.ä. könnte ich mich anfreunden, auch mit einer freihängenden/herabhängenden "Leinwand".

Habe mich eigentlich über diesen großzügigen Raum gefreut, da ich ohne nachbarschaftliche Rücksichtnahme meine Musik mal in vollen Zügen geniessen kann. (das erste Mal seit 30 Jahren )Aber nun müssen wir erstmal passende Boxen finden! Ich mache mich dann mit meinen Lieblings-Musikstücken bewaffnet auf den Weg, um Eure Empfehlungen einmal auszuprobieren! Am Samstag gehts los!!!

Zu meinem Budget:
- max. 1.000 € für die LS
- ca. 400 € für Amp
- dann noch einen CD Spieler

Viele Grüße, Chris
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Sep 2004, 21:46
Hallo,

muss der Verstärker auch was "hermachen"?

Markus
floehr2002
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Sep 2004, 22:19
Hallo,
ich glaube, es dürfte recht schwer werden, den Raum mit "günstigen" Boxen gut zu beschallen. Wenn dir deine alten Boxen tonal zusagten würde ich einen hochwertigen Subwoofer und etwas Bedämpfung (Teppich,Vorhänge, Sofa, etc.)empfehlen.
Du solltest auch schauen, ob du bei Zubehoer etwas Richtung Dynamik machen kannst, die dürfte etwas schwächeln. Hier sind Aufstellung der Anlage, Spikes und evtl. Kabel zu überprüfen.

Gruß Frank

PS: Ne Silbersand 901 Laser würde auch gehen, kostet aber ein wenig mehr!!

Mir fällt gerade ein, wo sitzt du denn??
Eine Anordnung mit 2 Meter hörabstand bei ca. 2 Meter Breite dürfte eigentlich ganz ordentlich klingen, wenn die Ls relativ frei stehen. Probiers mal aus!!!


[Beitrag von floehr2002 am 28. Sep 2004, 22:24 bearbeitet]
Peterueps
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Sep 2004, 03:57
Halo Marcus,

ja, der Verstärker sollte schon recht groß sein, Farbe schwarz und möglichst wenig Knöpfe haben, Gewicht ist nicht so wichtig, aber eben das Volumen (ich dachte so an 0,05 m3), sonst kommt er in dem großen Raum auch nicht zur Geltung!


Hallo Frank,

ich sitze eigentlich genau in Deinem Beschriebenen "Hördreieck", die Boxen haben 0,6 Meter Wandabstand, Alu-Spikes sind auch drunter. Kabel habe ich keines, ich habe mir vor Jahren einmal Kupferlackdraht mit Textilisolierung "gewickelt". (2 x D=4 mm) Das hat für meine Ohren früher wunderbar geklungen!?

Ich werde die LS samt Anlage mal in ein anderes Zimmer "verfrachten" und schauen wie es dort klingt.

Gruß Chris
pinkdagmar
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Sep 2004, 05:17
peterueps, ich denke du solltest dir die canton holen. die ist zwar meiner meinung nach nur mittelmaß (schwache mitten) aber du legst ja eh nur wert auf die optik!!!
Peterueps
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Sep 2004, 05:21
OK, danke für Eure Hilfe!
martin
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 29. Sep 2004, 10:59
@ arcamalpha


1) Wer sagt euch denn, dass der Raum hallig klingt? Steht nirgends im Threat.


Ja, aber die Raummaße wurden eingangs angegeben und der Hinweis 'fast leer'.


(2) Der Raum ist doch nicht leer.

(3) Teppich, Couch, Pflanzen, schwere Vorhänge wirken (nicht nur bei mir) vielfach wunder.


Bringt aber bis zum unteren Grundtonbereich rein gar nichts.

Am kontraproduktivsten war daher bisher


Wenn dir deine alten Boxen tonal zusagten würde ich einen hochwertigen Subwoofer und etwas Bedämpfung (Teppich,Vorhänge, Sofa, etc.)empfehlen.


Grüße
martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton VIB veraltet?
seifi am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Empfehlung Lautsprecher 63 m² Zimmer
TSchreiber am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  2 Beiträge
Stereoanlage bis ca. 1500?, 8 m²
Ramón... am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  7 Beiträge
Raum 18 m², kompakt vs stand -800?
Recharger am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  16 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Teufel Stereo-Set M 520 F oder Jamo S 606?
ergonom2 am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  15 Beiträge
Neue HiFi-Anlage für 8 x 5 m großen Raum
Markus26 am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  8 Beiträge
Standboxen für ca.35qm/4m Höhe.
AzraelHH am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  35 Beiträge
Auf der Suche nach neuer Stereo-Beschallung bis ca. 2000?
Niklas1998 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  11 Beiträge
Harmonieren Marantz M-CR510 mit RB-51 II?
Fjodorow am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • JBL
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjoranto
  • Gesamtzahl an Themen1.361.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.465