Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen für ca. 700 € (Paar) zu Yamaha 363

+A -A
Autor
Beitrag
skm001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2011, 18:55
Hallo,
im Betreff ist eigentlich schon alles gesagt.
Ich suche neue Standboxen zu meinem Yamaha 363 Receiver.Habe meine Heco Victa 700 zurückgegeben, da sie erst kaputt waren und die Nachlieferung mit Schimmel versehen war.
Jetzt würde ich gerne etwas mehr für bessere Standlautsprecher ausgeben, die am besten auch einen guten Bass haben.
Das Budget ist ca. 700 Euro für ein Paar.
Könnt ihr mir bitte Empfehlungen geben, auch in Hinsicht auf aktuelle Auslaufmodelle, welche nun in den Preisrahmen fallen?
Canton, Heco (eigentlich lieber nicht), Klipsch oder doch Nubert (wohl zu teuer)?

Bitte helft mir...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jan 2011, 13:13
Hallo,

hier fehlen noch wichtige Angaben zu Raumgrösse und Aufstellung mit Wandnähen usw.

Hier im Bietebereich des Forums wären z.B. eine Heco Celan 700 bzw. 800 sowie eine Klipsch RF 5 im Preisbereich.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jan 2011, 13:20

skm001 schrieb:

Habe meine Heco Victa 700 zurückgegeben, da sie erst kaputt waren und die Nachlieferung mit Schimmel versehen war.


Das hört sich ja nicht gerade positiv an.....

Wie weimaraner schon geschrieben hat, es fehlen wichtige Angaben, ich würde das noch um die Frage nach deinen Hörgewohnheiten erweitern.

Saludos
Glenn
skm001
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2011, 13:41
Sorry, aber danke für die Rückmeldungen bisher...

Raumgröße ist ca. 25qm.
Ich würde die Boxen für 50% Musik, 30% Xbox 360 und 20% Filme nutzen.
Ich überlege mir erstmal 2 vernünftige Standboxen zu holen und erst etwas später mit einem Subwoofer nachzurüsten.
Ich denke es hat mehr Sinn, wenn man etwas mehr Geld für die Komponenten ausgibt.
Für 700 sollte man doch schon einige gute Kandidaten mit einem vernünftigen Bass erhalten...
Wandnähe und Aufstellung sollten eigentlich kein Problem sein.
Da bin ich ziemlich variabel.
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2011, 13:52
Für ca. 90€ mehr gibts die Kef IQ9, wäre eine spannende Variante!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jan 2011, 14:11
Bei 25qm und flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten, gibt es eine riesige Auswahl von guten Lsp. um 700€ auf dem Markt.
Jetzt gilt es die Favoriten für deinen Geschmack, die Hörgewohnheiten (Musik) und Akustik zu finden, das heisst Probehören.

Genug unterschiedlich klingende Lsp. (Marken) wurden ja nun schon genannt....

Saludos
Glenn
skm001
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2011, 17:45
Ich werde probehören...
aber könnt ihr mir vielleicht schonmal ein paar Vorschläge machen?
Im Auge habe ich bisher nur Canton Chrono 509.
Dazu Meinungen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jan 2011, 18:09
Canton ist nicht so mein Ding, außer die großen Karat (wobei mir da die alten Modelle wie z.B. die M90 noch besser gefallen haben) und die Ergo RCA.
Aber es geht hier nicht um meinen Geschmack sondern deinen und deshalb wirst Du ums Probehören verschiedener Boxen nicht herumkommen.

Na ja, meine Vorredner haben schon gute Lsp. genannt, die Klipsch RF 5 ist zwar gebraucht, aber intressant, wenn man dynamischen Klang mag.
Die Alternative, wenn es unbedingt eine neue Box sein soll, wäre die Klipsch RF 82, obwohl ich persönlich die gebrauchte RF 5 klar vorziehen würde.

Ich bin aber der Meinung, das für um die 1000€ neu pro Paar nochmal eine deutliche Klangsteigerung möglich ist.

Saludos
Glenn
skm001
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2011, 00:50
So,
ich war heute probehören.
Ich habe mich für die Canton Chrono SL 580 entschieden.
ein sehr klarer Sound mit schönem Bass.
Das Paar konnte ich für 800 Euro erhalten, ich denke da kann man nichts sagen, oder was meint ihr?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jan 2011, 07:48

skm001 schrieb:
Das Paar konnte ich für 800 Euro erhalten, ich denke da kann man nichts sagen, oder was meint ihr?


Hallo,

Glückwunsch zu den neuen Lautsprechern.

Wo ist dieser Preis zu erhalten?

Das ist der Stückpreis (UVP),
da kann man als Paar durchaus nicht gegen sagen.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jan 2011, 09:22
Moin

In der Tat ein extrem günstiger Preis, für neue Boxen quasi geschenkt, selbst wenn es Vorführer wären.
Ich habe die SL580 nur für 600€ pro Stück gefunden, daher kann ich das Angebot fast gar nicht glauben.

Mit welchen Lsp. hast Du denn vergliechen, oder hat der Preis und die Optik dich geblendet?

Nun denn, wenn alles so ist wie Du schreibst, gartuliere ich Dir natürlich auch zu dem Mega-Schnäppchen.

Saludos
Glenn
skm001
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jan 2011, 11:44
Ich hätte wohl dazusagen sollen...es ist ein Ausstellungsstück.
Aber ich denke der Preis ist trotzdem super, ist ja volle Garantie drauf.

Habe noch die Klipsch Rf 62, 82, Canton Chrono 509, Heco Celan 700 gehört.
Ich hätte mir gerne noch mehr angehört, vor allem die Nubert Nubox 511.
Leider musste ich schnell handeln, da ich mir die Boxen nicht zurücklegen lassen konnte.
Ich bin jedoch sehr zufrieden mit dem Kauf!
Letztlich stand ich nur vor der Wahl Chrono SL 580 oder Nubxo 511. Die anderen haben mir nicht so zugesagt, sind ja preislich auch noch niedriger anzusiedeln als die SL.
Ein Grund für den Kauf war auch, dass ich vor Ort kaufen konnte und gleich wusste, dass mit dem Gerät alles in Ordnung ist (im Gegensatz zu meinen gelieferten Schimmel Victa).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Jan 2011, 11:49

skm001 schrieb:

Ich hätte wohl dazusagen sollen...es ist ein Ausstellungsstück.
Aber ich denke der Preis ist trotzdem super, ist ja volle Garantie drauf.


Das schrieb ich ja schon....


skm001 schrieb:

Habe noch die Klipsch Rf 62, 82, Canton Chrono 509, Heco Celan 700 gehört.
Ich hätte mir gerne noch mehr angehört, vor allem die Nubert Nubox 511.
Leider musste ich schnell handeln, da ich mir die Boxen nicht zurücklegen lassen konnte.
Ich bin jedoch sehr zufrieden mit dem Kauf!
Letztlich stand ich nur vor der Wahl Chrono SL 580 oder Nubxo 511. Die anderen haben mir nicht so zugesagt, sind ja preislich auch noch niedriger anzusiedeln als die SL.
Ein Grund für den Kauf war auch, dass ich vor Ort kaufen konnte und gleich wusste, dass mit dem Gerät alles in Ordnung ist (im Gegensatz zu meinen gelieferten Schimmel Victa).


Dann hast Du doch alles richtig gemacht, viel Spaß noch mit deinem Schnäppchen!

Saludos
Glenn
skm001
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2011, 15:16
Ich will nicht unbeding ein neues Thema aufmachen.
Welcher Sub könnte zu den Front Speakern passen?
Ich stehe derzeit noch ohne Sub da.
Preislich sollte er eigentlich nicht mehr als 500 kosten.
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2011, 15:20
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Jan 2011, 15:26
Ich denke die Canton hätte einen schönen Bass, habe ich da etwas falsch verstanden?

Für was soll er denn eingesetzt werden, Musik, Film oder beides?

Saludos
Glenn
-TMR-
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jan 2011, 15:30
Die Cantons haben sehr geile Höhen leider ist der Bass bei Klipsch besser , aber der Sub mach dann die Canton zum Gesamtsieger .
Was spricht gegen einen Sub 80 von Canton?
skm001
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jan 2011, 15:46

GlennFresh schrieb:
Ich denke die Canton hätte einen schönen Bass, habe ich da etwas falsch verstanden?

Ich merk schon, du kannst nicht ganz verstehen, dass ich mir die 580 geholt habe...
Also für Heimkino sollte es in Zukunft schon einen Subwoofer dazu geben.
Ich erwarte von meinen Frontspeakern auch nicht, dass sie einen Subwoofer ersetzen, du etwa? Ausser die Klipsch haben die meisten LS dieser Preisklasse (so weit getestet) einen präzisen, aber zurückhaltenden Bass.
Für die Musikwiedergabe ist der Bass der 580 echt super, könnte aber noch etwas tiefer gehen.
Mir geht es wie gesagt eigentlich um Heimkino.
-TMR-
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jan 2011, 15:48
Was darf er maximal kosten?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Jan 2011, 15:49

-TMR- schrieb:

Die Cantons haben sehr geile Höhen leider ist der Bass bei Klipsch besser , aber der Sub mach dann die Canton zum Gesamtsieger .
Was spricht gegen einen Sub 80 von Canton?


Was auch wiederum Geschmack und Ansichtssache ist sowie auf die Hörgewohnheiten respektive Räumlichkeiten ankommt.

Gegen den Sub 80 spricht IMHO das 200mm Chassis und der hohe Preis (schlechtes PLV).....


skm001 schrieb:

Ich merk schon, du kannst nicht ganz verstehen, dass ich mir die 580 geholt habe...


Überhaupt nicht!


skm001 schrieb:

Mir geht es wie gesagt eigentlich um Heimkino.


Ich empfehle Dir trotzdem mal einen Allrounder, weil erfahrungsgemäß der Sub auch bei Musik mitlaufen wird.

http://www.mindaudio..._virtuemart&Itemid=1

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 08. Jan 2011, 15:54 bearbeitet]
-TMR-
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jan 2011, 15:53
Wieso 200mm? Ich habe bei meinem as 650.2 310mm und ich bin voll zu frieden;).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Jan 2011, 15:57

-TMR- schrieb:

Wieso 200mm?


Okay, lt. Canton 220mmm, kommt darauf an wie man misst und die geschönten Daten dieses Herstellers sind ja bekannt!

http://www.canton.de/de/homecinema/subwoofer/produkt/sub80.htm

Saludos
Glenn
-TMR-
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jan 2011, 15:59

GlennFresh schrieb:

-TMR- schrieb:

Wieso 200mm?


Okay, lt. Canton 220mmm, kommt darauf an wie man misst und die geschönten Daten dieses Herstellers sind ja bekannt!

http://www.canton.de/de/homecinema/subwoofer/produkt/sub80.htm

Saludos
Glenn

Was hast du den gegen diese 220mm? Zu klein zu groß?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jan 2011, 16:04

-TMR- schrieb:

Was hast du den gegen diese 220mm? Zu klein zu groß?


Ganz einfach, der Subwoofer spielt linear max. bis 40Hz und das ist für den Filmbetrieb einfach zu wenig.
Was den Pegel betrifft, wird der Subwoofer auch nicht gerade Bäume ausreißen können, aber wem das reicht.
Außerdem kostet das Teil um die 400€ (UVP 599€) angesichts der zu erwartenden Leistungen des Sub´s zu viel.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Jan 2011, 16:04
Hallo,

das Angebot des Velodyne welches Malcolm verlinkt hat finde ich sehr interessant,

hier besteht auch die Möglichkeit zur Raumeinmessung/Anpassung,

ein grosser Vorteil gegenüber Subs ohne dieses Feature.

Gruss
skm001
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Jan 2011, 16:11
Danke schonmal für das viele Feedback!
Ich werde mir die genannten mal genauer ansehen.
Was haltet ihr von Nubert 441 (zu schwach auf der Brust?) oder 991 zu den 850 SL?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Jan 2011, 16:17

skm001 schrieb:

Was haltet ihr von Nubert 441 (zu schwach auf der Brust?) oder 991 zu den 850 SL?


Gegen die Nubert spricht für mich das schlechtere PLV, die schlechteren Anpassungsmöglichkeiten gegenüber dem Velodyne und XTZ sowie die schlechtere Musikalität.

Als reiner Heimkinosubwoofer wenn es darum geht möglichst tief zu kommen und es wackeln und dröhnen zu lassen, ist der AW991 nicht schlecht.
Mir allerdings spielen die Nubert Subwoofer zu unpräzise, aber das ist wiederum eine Frage des persönlichen Geschmacks sowie des Raumes.

Saludos
Glenn
flo42
Inventar
#28 erstellt: 08. Jan 2011, 16:37
nubert ist gut für heimkino: macht pegel und tiefgang
für die anforderung wird den nubertsubs auch immer ein gutes bis sehr gutes plv bescheinigt
der xtz ist für musik und heimkino gut

kommt auf deine vorstellung an
skm001
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Jan 2011, 00:03
Welche Rolle spielt denn der Receiver in dem Set?
Mein Yamaha 363 ist ja nun ein sehr günstige Einsteigervariante.
Kann man mit einem besseren Receiver noch deutlich mehr rausholen oder brauche ich vorerst eine Receiverinvestition nicht einplanen?
flo42
Inventar
#30 erstellt: 11. Jan 2011, 15:28
das wird keinen sprung mehr bringen

dein verstärker ist schon was gutes, bei teureren geräten mag es geringe verbesserungen geben, die dann aber nicht mehr großartig sind.zudem steigt der preis sehr stark

in sachen leistung wäre der rx797 noch potenter, aber ist eh nicht so wichtig und einen neukauf rechtfertigt es schon gar nicht.

generell hat die heutige moderne verstärkerelektronik (ab einer gewissen maß an investition) es sowieso voll drauf und ist auf naturgetreue wiedergabe getrimmt, sodass es kaum unterschiede gibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen für ca 800?/Stk. an Yamaha AS-700
L.F am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  10 Beiträge
Standboxen für ca. 700 plus Verstärker ?
Snow_Galaxy am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  23 Beiträge
Standboxen für Dachgiebelraum max 700
bethany am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  6 Beiträge
Standboxen für Metal (500-700?)
storm007 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  11 Beiträge
Standboxen um 500.- (Paar) für wandnahe Aufstellung gesucht.
oese01 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  19 Beiträge
[kaufberatung] verstärker + standboxen ; 600-700?
newtoneuler am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  10 Beiträge
Verstärker+Standboxen für 500-700€
Adrian92 am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  6 Beiträge
Standboxen bis 1500? für ein Paar
hartgasbiker am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  29 Beiträge
Will Druck für ca. 700-800EUR
torrrge am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  4 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro
Marley am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • KEF
  • Klipsch
  • Nubert
  • Velodyne
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.739