Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RF 62/82: passt Onkyo 9555 oder NAD 325/326?

+A -A
Autor
Beitrag
dmc179
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2011, 16:03
Hallo,
bin momentan auf der Suche nach 2 Klipsch RF 62 oder 82, je nachdem was ich gebraucht schneller und in besserem Zustand mit entsprechendem Preis finde. Jetz wollte ich nur noch in Erfahrung bringen welcher Verstärker hier ratsamer wäre, entweder der Onkyo 9555 oder NAD C 325/326? Hatte mich eig schon für einen der beiden NAD Modelle entschieden nur bekomm ich den Onkyo teilweise neu für die Gebrauchtpreise der NAD Modelle...

Ach ja, höre hauptsächlich Elektro/Minimal/House/Techno/Dance jedoch auch teilweise Punk/Rock/Hiphop/RnB. Eigentlich alles quer Beet ^^

Könntet ihr mir eine Empfehlung mit Begründung geben?

Viele Grüße
dmc


[Beitrag von dmc179 am 13. Jan 2011, 16:05 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jan 2011, 16:29
Hi

Ich würde sogar den Onkyo A 9377 vorziehen, der ist noch günstiger und bietet zu dem einen Pre-Out, falls man mal eine Endstufe nachrüsten will.

http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html


Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2011, 16:31
Ich kann da Glenn zustimmen, vllt etwas in Quellen investieren
CDP/Plattenspieler oder so
ein Onkyo DX-7355 wäre sehr passend dazu
dmc179
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Jan 2011, 16:39
ich muss mich jetzt schon mal für mein nicht vorhandenes hifi-technik-knowhow entschuldigen falls ich falsch liege, aber handelt es sich beim onkyo a 9555 nicht um einen vollverstärker? was gäbe es da für einen grund eine endstufe nachzurüsten?

in quellen kann/muss ich nicht investieren. 2 technics 1210 hängen an nem pioneer mixer und der mixer line out läuft in die endstufe, mehr isses nicht. also da hab ich keine speziellen anforderungen, aber danke für den hinweis!
wäre es "qualitätstechnisch/leistungstechnisch" in diesem fall nicht besser die nad oder den onkyo 9555 zu verwenden (abgesehen davon dass der 9555 ein digitalverstärker wäre)? oder "reicht" der onkyo a 9377 für die klipsch rf 62/82.

möchte einfach preis leistungstechnisch das beste rausholen und nicht mit "kanonen auf spatzen schießen"...


[Beitrag von dmc179 am 13. Jan 2011, 16:42 bearbeitet]
firephoenix28
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2011, 16:43
Ein a9377 reicht vollkommen aus, du kannst ja am besten mal Probehören
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jan 2011, 16:59
Ich verstehe das nicht ganz, Du hast einen Mixer und eine Endstufe, was genau willst Du dann noch mit einem Vollverstärker?

Der A9555 und der A9377 sind beides Vollverstärker, ersterer hat eine digitale Endstufeneinheit, was aber IMHO keinen Vorteil bringt, im Gegenteil.
Leistungsmäßig würde ich beide Amps auf gleichem Niveau sehen, der A9377 hat aber den besagten Pre-Out, falls doch mal mehr Power gefragt ist.
Das wäre auch der Grund eine Endstufe nach zu rüsten, eine RF82 kann locker 200Watt und mehr vertragen um ans Limit zu kommen, sofern gewünscht.

Saludos
Glenn
dmc179
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2011, 17:04
Ich habe derzeit keine Endstufe, sondern eben nur den Mixer der dran soll + diverse andere Quellen. Aber ihr habt mich überzeugt. Werd mir das Dingens mal genauer anschaun. Muss sagen dass ich von euren Antworten positiv überrascht bin, hätte nich gedacht dass ich mir noch was sparen kann
Werd mir lieber nen dritten Technics holen und en direkt an den Phono Eingang schmeissen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jan 2011, 17:16
Nochmal, Du hast einen Mixer, also sowas in etwa:

Mixer

Daran willst Du dann deine Quellen anschliessen, soweit richtig?

Jetzt benötigst Du noch einen Verstärker um diesen an den Mixer anzuschliessen, auch richtig?

Dann brauchst Du keinen Vollverstärker sondern eine reine Endstufe und da wäre mein Tipp:

http://www.thomann.d...59d1c5939b1ad942f340

Sollte ich noch immer deine Wünsche falsch verstehen, solltest Du mal genau erläutern, was Du eigentlich möchtest!

Saludos
Glenn
dmc179
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jan 2011, 19:43
ju generell meine ich so einen Mixer. ich möchte aber auch beispielsweise meinen pc (mit einer sehr hochwertigen soundkarte), meine xbox oder mein iPhone zukunftsorientiert anschließen und die sollen an den Verstärker direkt, nicht über den mixer. Sollte ich hierfür nicht eher so nen verstärker wie den onkyo nehmen?

danke für eure geduld!


[Beitrag von dmc179 am 13. Jan 2011, 19:46 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Jan 2011, 19:46
Nicht unbedingt, jedenfalls kannst Du den Mixer nicht sinnvoll mit dem Vollverstärker verbinden!

Welchen Mixer hast Du denn genau?

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2011, 19:53
Ohne genauere Angaben können wir recht wenig machen

PS: Gz zu über 10k Beiträgen Glenn

Grüße René
dmc179
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2011, 09:10
Hab nen Pioneer DJM 400. Hier mal die Ausgänge:
djm400_back
Aber bitte bedenkt dass wie gesagt noch die anderen bereits genannten Komponenten dran sollen! Alle anderen Komponenten (PC, Xbox, DVD-Player) würden dann ebenfalls per Chinch an den Verstärker.
Wieso sollte es hier keinen Sinn machen einen Vollverstärker zu verwenden... das versteh ich nicht ganz...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Jan 2011, 10:21
Moin


dmc179 schrieb:

Aber bitte bedenkt dass wie gesagt noch die anderen bereits genannten Komponenten dran sollen! Alle anderen Komponenten (PC, Xbox, DVD-Player) würden dann ebenfalls per Chinch an den Verstärker.


Dein Mischpult hat nicht genügend Anschlüsse, es fehlt genau ein Eingang, aber auch dafür gäbe es Lösungen.


dmc179 schrieb:

Wieso sollte es hier keinen Sinn machen einen Vollverstärker zu verwenden... das versteh ich nicht ganz...


Wie willst Du denn das Mischpult mit dem Vollerstärker verbinden?
Wo sollen denn die Quellen angeschlossen werden?
Oder soll der Vollverstärker das Mischpult ersetzen?
Wie oft benötigst Du die Funktionen des Mischpults?

Du hast aber prinzipiell zwei Möglichkeiten:

Beispiel 1.

Pioneer Mischpult
Einsatz als Vorstufe

ProJect DAC Box USB (150€)
Daran schliesst Du dann den PC (USB), die X-Box (digital) und eventl. den DVD an.
Der analoge Ausgang der DAC Box kommt an einen der CD Eingänge am Mischpult.
Deine beiden Technics 1210 bleiben wie gehabt an den Phono Eingängen des Mixers.

T.Amp S 150 (130€)
Die Endstufe dient zur adäquaten Verstärkung der Lsp.


Beispiel 2:

Pioneer Mischpult
Wird z.B. an Aux am Vollverstärker angeschlossen und nur benutzt wenn Du mixen willst.
Beim mixen musst Du aber die Lautstärke am Vollverstärker entsprechend einpegeln.
Das Signal durchläuft zwei Vorstufen, bevor es verstärkt wird, wie hoch die Verluste sind musst Du testen.
Die X-Box, der DVD Spieler und PC werden analog an den Vollverstärker angeschlossen.
Hier werden die D/A Wandler der Quellen benutzt, die nicht immer qualitativ hochwertig sind.

Onkyo A 9377 (250€)
Wird als Endstufe (Mischpult) und als Vollverstärker genutzt, je nach Quelle.

Welche Variante Dir am syphatischsten ist, musst natürlich Du entscheiden.

Saludos
Glenn
dmc179
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Jan 2011, 10:57
Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

nochmal:
Die Komponenten sollen nicht (!) über den Mixer laufen sondern extra. Ich möchte den Mixer und die anderen Komponenten JEWEILS über den Verstärker laufen lassen.
Somit hatte ich mir eigentlich das 2. Beispiel vorgestellt:

PC-Verstärker-LS
Xbox 360-Verstärker-LS
Mixer-Verstärker-LS
DVD-Player-Verstärker-LS

Der Verstärker hat damit eigentlich mehr den Sinn die jeweiligen Quellen aufzunehmen und an die Boxen weiterzuleiten. Ob diese "verstärkt" werden müssen kann ich leider nicht beurteilen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Jan 2011, 11:03

dmc179 schrieb:

nochmal:
Die Komponenten sollen nicht (!) über den Mixer laufen sondern extra. Ich möchte den Mixer und die anderen Komponenten JEWEILS über den Verstärker laufen lassen.
Somit hatte ich mir eigentlich das 2. Beispiel vorgestellt:

PC-Verstärker-LS
Xbox 360-Verstärker-LS
Mixer-Verstärker-LS
DVD-Player-Verstärker-LS


Warum, was für einen Vorteil versprichst Du dir davon?


dmc179 schrieb:

Der Verstärker hat damit eigentlich mehr den Sinn die jeweiligen Quellen aufzunehmen und an die Boxen weiterzuleiten. Ob diese "verstärkt" werden müssen kann ich leider nicht beurteilen...


Ich werde das Gefühl nicht los, das dir sämtliche technischen Grundlagen und das Verständnis für die beiden Varianten fehlt.
Ohne einen Verstärker wirst Du den Lsp. jedenfalls nicht einen einzigen Ton entlocken können, wie machst Du das eigentlich bisher?

Saludos
Glenn
dmc179
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jan 2011, 11:33
ich mach das bisher garnicht weil weder Verstärker, noch Boxen vorhanden sind, nur ein stinkiges Logitech 2.1 System und ja, ich hab keine technische Grundlagen ^^ steht aber eigentlich auch alles im ersten Post.

Was ich mir davon für einen Vorteil verspreche? Ich möchte Musik über Boxen hören ^^


[Beitrag von dmc179 am 14. Jan 2011, 11:36 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Jan 2011, 11:47
Also, meine Vorschläge zu der Thematik hast Du ja, beide Varianten sind möglich und damit kannst Du natürlich auch Musik über die neuen Boxen hören.

Wenn Du den Komfort einer Fernbedienung bei DVD, X-Box und PC nutzen willst, ist der Vollverstärker die bessere Wahl.
Rein vom Nutzwert würde ich die erste Variante mit Endstufe und DAC bevorzugen, preislich sind die Unterschiede gering.

Da beide Klipsch einen guten Wirkungsgrad haben, wirst Du mit keinem der Verstärker Probleme haben, der T.Amp holt IMHO aber etwas mehr aus den Lsp. raus.

Saludos
Glenn
dmc179
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jan 2011, 14:21

Wenn Du den Komfort einer Fernbedienung bei DVD, X-Box und PC nutzen willst, ist der Vollverstärker die bessere Wahl.
> so isses
firephoenix28
Inventar
#19 erstellt: 14. Jan 2011, 14:22
so auch

Da beide Klipsch einen guten Wirkungsgrad haben, wirst Du mit keinem der Verstärker Probleme haben, der T.Amp holt IMHO aber etwas mehr aus den Lsp. raus.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Jan 2011, 14:34

dmc179 schrieb:



Wenn Du den Komfort einer Fernbedienung bei DVD, X-Box und PC nutzen willst, ist der Vollverstärker die bessere Wahl.


> so isses



Genau deshalb kannst Du ja zwischen zwei Varianten wählen und die Prioritäten für Dich setzen!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF-62 II oder 82 II
/flip/ am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  10 Beiträge
Welcher Vollverstärker zu Klipsch RF-82
Fuss001 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  18 Beiträge
Klipsch RF 82 oder 62 System. Bitte um Beratung
THRBRAINEL am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  38 Beiträge
Cm9 oder Klipsch Rf 82 II
grausi am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher! Klipsch RF 62/82?
gtx470PB am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  18 Beiträge
Klipsch RF 62 MKII oder Kipsch RF 82 MKII für 25qm Raum?
Sascha9269 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  13 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-82 gesucht
*the_thumb* am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  5 Beiträge
Verstärker zu Klipsch RF 62 gesucht?
Andi71 am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  18 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Klipsch RF-82?
nifiction am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedOlli2811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.335
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.423