Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Vollverstärker zu Klipsch RF-82

+A -A
Autor
Beitrag
Fuss001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2009, 12:05
gerade frisch angemeldet und schon eine Frage ; )

Ich möchte meine alte billige Anlage ersetzen.

Ich höre viel Rockmusik. Raum 20qm Altbau mit Dielenboden und vielen Pflanzen.

Ich habe als LS da an die Klipsch RF-82 (Paar 750,- EUR) gedacht...jetzt überlege ich welcher Verstärker dazu passt. Schwanke zwischen Yamaha S700 (ca. 450,- EUR), Onkyo A-9555 (ca. 440,- EUR).

Bin kein Hifi-Profi sondern habe nur mal bischen im Netz gebrowst.

Wäre toll wenn mir wer weiterhelfen könnte wie ich mein Geld am besten investiere. Vielleicht gibt es ja auch eine günstigere Lösung

Gz und danke schon mal


[Beitrag von Fuss001 am 06. Mai 2009, 12:11 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2009, 12:25
sind an sich beide ganz gut, ich würde nach klang beurteilen. je nachdem was dir besser zusagt
Fuss001
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2009, 12:36
ok.....was meinst du würde es der Harman Kardon HK970 auch tun (ca. 300,- EUR) - der wäre günstiger....

aber danke schon mal
AMGPOWER
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2009, 12:38
also ich würde eher den denon pma-700ae holen, gefällt mir vom klang am besten
lorric
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 12:40
Hi,

stimme AMGPOWER zu. Beide sind sehr gut. In meinem Bekanntenkreis wäre Onkyo eher die Wahl. Die haben zwar alle irrsinnig teure (jedenfalls für meinen Maßstab) „englische“ Anlagen, aber immer noch auch ein Teil von Onkyo rumstehen.

Persönlich könnte ich Dir noch den Cambridge Azur 540 A V2 empfehlen. Denke der könnte eher zu deiner Musik passen. Oder einen gebrauchten Arcam A70, A85 oder gar A90. A90 verwende ich selber und höre auch sehr viel Hard-Rock und Heavy Metal.

Gruß
lorric
distain
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2009, 12:47
...Sherwood RX772 als Stereoreceiver ist eine sehr schöne Kombi mit den Klipsch und garantiert sehr viel Musikspaß!
Fuss001
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Mai 2009, 13:23
der Sherwood RX 772 ist mit ca 270 EUR auch etwas günstiger. Er soll aber etwas hohes Grundrauschen haben - hast du das Problem nicht?

ok...jetzt hab ich

1. Harman Kadon HK 970 (300,- EUR)
2. Onkyo A-955 (450,- EUR)
3. Yamaha S700 (460,- EUR)
4. Sherwood RX 772 (270,- EZR) und
5. Cambridge Audio 540 AS V2 (400,- EUR)

Ich würde die Auswahl gerne wieder etwas eingrenzen ; ))

Wie gesagt soll passen zu Klipsch RF-82, Rock/ Hard Rock,...blub
distain
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2009, 13:33
Das Grundrauschen ist kaum vernehmbar.
Für Rock/Hardrock ist genügend Power vorhanden und in dieser Preisliga unschlagbar!
varnhagen
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mai 2009, 14:56
Also ich durfte die Klipsch an dem Cambridge Hören und fand das klasse.
Wenn du in der nähe von Dortmund wohnst könnte sich ein besuch bei www.Loftsound.de in Arnsberg/neheim lohnen.
Ein sehr netter Mensch mit viel ahnung und vorallem zeit wird dich sicher gerne mal probehören lasse.
Und seine Preise sind nach meiner erfahrung immer bei den unteren Internetpreisen zu finden

Grüße
Varnhagen


[Beitrag von varnhagen am 06. Mai 2009, 14:57 bearbeitet]
Varadero17
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2009, 16:12

Fuss001 schrieb:
...3. Yamaha S700 (460,- EUR)

Hallo,
da die Klipsch einen recht hohen Wirkungsgrad haben und dadurch keine besonders hohen Ansprüche an den Verstärker stellen, dürfte sie auch der AX-497 vollkommen glücklich machen.
Varadero17
Inventar
#11 erstellt: 06. Mai 2009, 16:19
@ varnhagen: bin dem Link gefolgt; es scheint ein echter Geheimtip zu sein!
Schon allein die Tatsache, daß dort Retourenware explizit als solche angeboten wird (zum Teil mit einem saftigen Nachlaß) spricht für die Seriosität und Ehrlichkeit des Händlers.
Fuss001
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2009, 07:38
So....habe mir jetzt mal die Sherwood Komponenten RX772 für 255,- EUR und CD772 für 185,- EUR bestellt.

Ich werde diese am Wochenende mit den Klipsch RF-82 probehören. Alternativ werde ich ander Verstärken ausprobieren und dann hier berichten.


Bin mal gespannt.
distain
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2009, 07:53

Fuss001 schrieb:
So....habe mir jetzt mal die Sherwood Komponenten RX772 für 255,- EUR und CD772 für 185,- EUR bestellt.

Ich werde diese am Wochenende mit den Klipsch RF-82 probehören. Alternativ werde ich ander Verstärken ausprobieren und dann hier berichten.


Bin mal gespannt. :.


..und da bin ich auf deinen Bericht sehr gespannt!
Fuss001
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Mai 2009, 23:43
Also die Kombi der beiden Sherwood Komponenten mit den Klipsch hört sich sehr gut an. Ich werde Komponenten so behalten....ein Traum : )
Die LS habe ich bei Hifi Alt geholt 749,- EUR (http://www.hifi-alt.de)
Hat mir viel Zeit gegeben zum anhören und war echt nett.


Da die LS auf altem Dielenboden stehen muss ich wohl noch was machen. Ich dachte an Spikes, darunter Steinplatte (Granit oder Schiefer), darunter Eishockey Puk und darunter ein bischen Filz.

Gibt es eine Empfehlung an Spikes für die RF-82?... oder kann man im Prinzip alle nehmen?

Gibt es beim Spikes anbringen bei den Rf-82 was zu beachten?
distain
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2009, 06:14
Herzlichen Glückwunsch zu der Kombi!
Sind bei der RF82 keine Spikes dabei?
Fuss001
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mai 2009, 10:13
...also ich habe keine gesehen. Ich werde aber nochmal die Kartons durchsehe. Vielleicht war im Styropor was...

Welche eignen sich ansonsten?
Fuss001
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Mai 2009, 12:37
so, die Spikes waren im untersten Styropor angeklebt gewesen.
Das Gewinde reicht bei meinen Unebenheiten nicht aus. Ich habe provisorisch 5-Cent-Stücke unterlegt um sie ins halbwegs Wasser zu kriegen - klingt auch schon ganz gut.

Als Plattenspieler kommt nächste Woche noch der "Project RPM-1 Genie mit Ortofon 2M RED" (Preis 265,- EUR)...in schwarz natürlich. Mal sehen wir die Jugendplatten so klingen :))
distain
Inventar
#18 erstellt: 19. Mai 2009, 14:00
Wenn du die Möglichkeit hast günstig an Granitplatten zu kommen, dann wäre das eine geeignete Möglichkeit und mit dem passende Farbton der Granitplatte würde es im gesamten eine runde Sache sein!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker gesucht für Klipsch RF 82 II
sdatrance am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  41 Beiträge
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF 82 Schnüüchen?
Brain89790 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  20 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-82 gesucht
*the_thumb* am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  5 Beiträge
passender sub zu klipsch rf 82
jayhc am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  2 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Studio 190 JBL
nifiction am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  2 Beiträge
Klipsch RF 82 oder Nubert 681?
wollgi am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  12 Beiträge
Neue Lautsprecher! Klipsch RF 62/82?
gtx470PB am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  18 Beiträge
Klipsch RF-82 fü 600? (PAAR) ! ZUSCHLAGEN?
varnhagen am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  4 Beiträge
Neue Anlage mit Klipsch Rf 82?
koelnmuesli am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Sherwood
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedJCLNAS
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.097