Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker -> Absoluter Beginner

+A -A
Autor
Beitrag
DocQuincy999
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2011, 18:07
Hallo zusammen,

ich habe nur ne ganz klitzekleine Frage:

Ich hab von diesen Schätzchen hier 4 Stück, die ich alle an einen Verstärker anschliessen möchte.

http://www.teenagewasteland.de/technik/bx_itt_kugelboxen.html

Da ich noch keinen Verstärker habe und absolut keine Ahnung habe was der können muss, wollt ich mal nachfragen ob Ihr mir da nicht was empfehlen könnt?
Habe nämlich was von möglicher niedriger Impedanz gelesen(was auch immer das bedeutet) und möchte nur ungern das mir da was um die Ohren fliegt wenn ich zu arg aufdrehe oder so :-)

Ist der hier zum Beispiel im technisch möglichen Rahmen?
http://www.amazon.de...id=1298048666&sr=8-1

Wie gesagt, ich habe absolut keinen Dunst davon und wäre sehr dankbar für ein paar Empfehlungen oder hinweise!

Ach eins noch. Der Preisliche Rahmen von rund 200 Euro sollte nicht unbedingt gesprengt werden.


Grüße,
Doc
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Feb 2011, 18:20
Hallo,

deine Schätzchen berufen sich auf eine Impedanz von 4 Ohm.
Parallel angeschlossen wären dies dann 2 Ohm,
ein Risiko für die Verstärker wenn es auch laut wird.

Da du vier identische Lautsprecher besitzt kannst du diese aber auch in Reihe schalten was das Impedanzproblem umgeht.

Es gab früher aber auch sogenannte Quattro Verstärker für eben 4 Lautsprecher,
z.B. http://cgi.ebay.at/R...06-DDR-/290505659679


Neu gibt es ein Gerät mit 2 Stereo Endstufen,
hat nichts mit Quattro zu tun,
den Marantz CR 502,leider nicht im Budget??

Gruss
DocQuincy999
Neuling
#3 erstellt: 19. Feb 2011, 17:54
Ok, das bringt mich jetzt nicht viel weiter

1)Was genau bedeutet: Ein Risiko wenn es auch laut wird?
Also wenn ich die Anlage voll aufdrehe?
Ich will damit keinen krach machen, sondern nur gepflegt Musik hören, evtl. ein bisschen lauter, aber nich so dass es die Nachbarn stört :-)

2) Könnte man die vier Lautsprecher nicht auch an einen 5.1 Receiver anschliessen? Da is das doch quasi normal wennn 4 Lautsprecher dranhängen. Und wenn ja, auf was muss ich beim Kauf achten?

3)Wie schaltet man Lautsprecher in Reihe???

4) Nein der genannte Verstärker ist absolut nicht im Budget^^
Grüße,
Doc
flo42
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2011, 17:59
der yamaha rx797 zu 300 euro kann das


1)Was genau bedeutet: Ein Risiko wenn es auch laut wird?
Also wenn ich die Anlage voll aufdrehe?

dazu brauch es nichtmal sehr lautwerden

das risiko ist meiner meinung nach nicht tragbar.


2) Könnte man die vier Lautsprecher nicht auch an einen 5.1 Receiver anschliessen? Da is das doch quasi normal wennn 4 Lautsprecher dranhängen. Und wenn ja, auf was muss ich beim Kauf achten?

nein da dieser auf surround umrechnet, zumal ein 5.1av immer schlechter ist als ein vergleichbar teurer stereo receiver
DocQuincy999
Neuling
#5 erstellt: 19. Feb 2011, 18:18
[quote="flo42"]der yamaha rx797 zu 300 euro kann das

[quote]


Kann was? Meine 4 Lautsprecher gleichzeitig betreiben ohne Gefahren für den Verstärker?

100 Euro mehr könnte ich nämlich grade noch so verkraften :-)
flo42
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2011, 18:21
kann deine 4lautsprecher alle auf einmal betreiben

ich hab ihn hier neben mir stehen. er hat ausgänge für 2paar lautsprecher!

und ist dafür konzipiert.

die lautsprecher werden an 4ohm laufen.->keine gefahr.
DocQuincy999
Neuling
#7 erstellt: 19. Feb 2011, 18:29
Danke!!! Das hilft schonmal weiter!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Feb 2011, 22:26
Hallo,

@flo42

Nur weil der RX 797 Anschlüsse für zwei Lautsprecherpaare besitzt ist kein gleichzeitiger Betrieb von 4 Ohm Lautsprechern ohne Risiko möglich.
Lies ruhig mal die BDA,
bei 2 Paaren mind. 8Ohm


DocQuincy999 schrieb:
1)Was genau bedeutet: Ein Risiko wenn es auch laut wird?
Also wenn ich die Anlage voll aufdrehe?


Wenn du nur gemäßigt laut Musik hörst wirst du mit größter Wahrscheinlichkeit an den Stereoverstärkern auch problemlos 2 Paare 4 Ohm Lautsprecher betreiben können,
bei lauter Wiedergabe,
also wenn sich der AMP anstrengen muss,
ist diese zusatliche Belastung unter Umständen tödlich für den AMP,
muss nicht,kann aber.

Bei einer Reihenschaltung verändert man eben die Impedanz.
http://www.musik-ser...ohmzahl-mkb18de.aspx

Gruss
flo42
Inventar
#9 erstellt: 19. Feb 2011, 22:29
ich habs mir echt mal angetan mit der bda. muss ich wohl durcheinandergebracht haben.
DocQuincy999
Neuling
#10 erstellt: 20. Feb 2011, 12:02
Damit steh ich dann wieder am Anfang :-)

Aber ich geb die Suche nicht auf!



Andererseits wenn ich jetzt also nen normalen stereoverstärker nehme und schalte die Boxen in Reihe, dann sollten ja meine Probleme gelöst sein, da ich ja dann auf 2mal 8 Ohm gesamtwiderstand komme ?!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beginner sucht Tips
Beginner am 18.07.2002  –  Letzte Antwort am 22.07.2002  –  5 Beiträge
Absoluter HiFi Neuling braucht Kaufberatung für Verstärker & Plattenspieler
debop am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Boxen
der_jonas am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  31 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler/Verstärker/Lautsprecher
bob_dylan am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  13 Beiträge
[kaufberatung] verstärker + standboxen ; 600-700?
newtoneuler am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung 500? Regallautsprecher und Verstärker
jayjay1984 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  27 Beiträge
Kaufberatung
heliweisi am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung
1.actionman am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung
bcuk am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
Keauli am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.394