Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für gitarrenlastige Musik gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Nimark
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mrz 2011, 09:29
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Bereich gelandet bin, da sich meine Fragen auf mehr als nur ein Stereo-Setup beziehen, ich aber auf die Hauptkomponenten (Standlautsprecher und passender Verstärker) am meisten Wert lege.

Ich hoffe, dass der lange Text nicht zu abschreckend ist und sich vielleicht der ein oder andere findet, er mir ein paar Hinweise geben kann


Also erst mal zu meiner derzeitigen Situation:

Vorhandene Komponenten: Ich höre seit mittlerweile 5 Jahren über zwei Viecher, gebaut ohne Sperrkreis und optisch nicht mehr sehr ansehnlich. Angetrieben werden diese durch einen Akai AM-35 Stereoverstärker.

Quellen: Die meiste Zeit über kommt meine Musik vom PC, ab und an aber auch von einem Toshiba DVD Player (habe den Typ nicht im Kopf, ergänze ich später).

Musikrichtung: Metal in allen Spielarten (Powermetal, Heavy-Metal, Hard-Rock, Melodic Deathmetal, usw.), ein bischen Klassik und ganz selten mal etwas elektronische Musik.

Hörverhalten: Wenn ich mich in meiner Wohnung aufhalte, dann läuft auch Musik. Die Anlage ist also tagtäglich in Gebrauch. Meist zur Hintergrundbeschallung, aber auch recht regelmäßig um Musik aktiv zu hören.


Zur Frage, warum ich etwas neues suche: Ich bin mittlerweile nicht mehr ganz zufrieden mit dem, was ich habe und möchte gern klanglich einen Schritt nach vorne machen.

Meine Hauptkritikpunkte am derzeitigen Setup:
1. Zu wenig Brillianz. Es fehlen einfach die Höhen.
2. Der Bass geht nicht weit genug runter.
3. Die Lautsprecher sind optisch einfach unansehnlich.

Was ich gut finde:
1. Der straffe und druckvolle Kickbass
2. Die schnelle Ansprache


Raum und Stellplatz: Der Hörraum ist etwa 28m² groß, dabei recht verwinkelt (Einschnitt für Balkon, Schlafnische) mit einem ca. 22m² großen Mittelteil. Die Lautsprecher stehen etwa einen Meter von den Seitenwänden entfernt, der Abstand von Lautsprecher zu Lautsprecher beträgt 2,9m. Meine Hörposition ist fast genau mittig und ca. 4m von den Lautsprechern entfernt.

Durch die Neuanschaffung eines Beamers und die vorhandenen Möbel ist die Position der Lautsprecher so festgelegt.

Ich bin kein großer Filmfan, sondern nutze den Beamer in erster Linie für Konzertaufnahmen. Daher bin ich mir nicht ganz sicher, ob ein Center und Surroundlautsprecher für mich sinnvoll sind. Zudem wäre der Platz für diese auch sehr begrenzt.


Also, um mal zur Sache zu kommen: Ich suche in erster Linie erst einmal zwei Standlautsprecher, welche die Viecher ersetzen sollen. Den Akai Verstärker würde ich vorerst gerne weiterverwenden, später aber einen Receiver kaufen, da ich mehrere Medienquellen (zwei PC's, Bluray Player, Spielekonsole) an den Beamer anschließen möchte, aber nur ein HDMI Kabel verlegt habe.
Danach dann eventuell einen Center sowie zwei Surroundlautsprecher nachrüsten, aber das ist erst mal nicht so wichtig. Einen Subwoofer möchte ich eher nicht verwenden.

Natürlich habe ich schon angefangen, mich zu informieren und weiß natürlich auch, dass ich um eigene Tests und Probehörungen nicht herumkommen werde.


Standlautsprecher: Prinzipiell bin ich dem Selbstbau nicht abgeneigt, auch ein gebrauchtkauf würde für mich durchaus in Frage kommen.

Ich habe vor einiger Zeit die Klipsch RF-63 gehört und war eigentlich recht angetan von den Lautsprechern. Ein sehr frisches und spritziges Klangbild in meinen Ohren. Allerdings liegen diese schon etwas außerhalb meines angestrebten Preisrahmens. Als Alternative habe ich dann ein Auge auf die RF-82 geworfen. Diese sind momentan als Paar für knapp 600,-- zu bekommen.

Als ich mich durch das Klipsch-Prgramm gewühlt habe, bin ich noch auf die RF-7 gestoßen. Wäre es in euren Augen für mich sinnvoll, noch länger zu warten und gleich auf diese umzusteigen?


Im Selbstbaubereich bin ich über folgende Lautsprecher gestolpert:

- Descartes II: Finde ich optisch sehr ansprechend und das Prinzip der aktiven Bassunterstützung ist auch sehr interessant. Allerdings haben mich die Hörberichte eher abgeschreckt. Auch ist der Bausatz schon sehr teuer und ich denke, dass ich für den Preis wohl etwas Besseres bekommen würde (Eher richtung Klipsch RF-7).

- Newtronics Temperance III: Preislich genau in meinem Bereich, optisch sehr gefällig und mit der Transmissionslinie eine interessante Konstruktion. Ich habe mir dazu den Bericht von Jogi42 durchgelesen und bin eigentlich recht angetan.

- Unihorn-M: Preislich annehmbar, eine sehr interessante Bauweise (wahrscheinlich von vielen nicht gerade als "hübsch" empfunden) und ein hoffentlich knackiger Hornbass, der noch tiefer gehen soll als ein Viech. Leider habe ich noch keinen Hörbericht dazu finden können. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Lautsprecher gemacht oder kann eine einschätzung abgeben?

- Audimax: Auditorium Maximum aus Hobby HiFi 3/07
Eine ganz andere Liga. Ich finde diese Lautsprecher sehr interessant, weiß aber nicht, ob sie für mich überhaupt lohnenswert wären.


So, wie Ihr sicherlich schon bemerkt haben werdet, habe ich eine bunte Mischung zusammengetragen. Sowohl bauartbedingt, als auch preislich. Ich weiß momentan erhlich nicht, was für mich passend wäre und vor allem, wie diese Lautsprecher untereinander zu bewerten sind. Ist z.b. die Klipsch RF-7 allen anderen überlegen, oder kommt ein Selbstbau wie z.b. das Unihorn schon in die Nähe? Wäre der preissprung zur Audimax sinnvoll?

Das Problem beim Selbstbau ist ja, dass man vorher sehr schwer probehören kann. Ich hoffe also, dass ich mit eurer hilfe hier zu einer Entscheidung kommen kann.


Noch kurz zu meinen Soundpräferenzen: Ich wünsche mir einen knackigen und festen Bass, kein Geblubber oder Gedröhne. Er muss nicht abgrundtief sein, aber schon deutlich tiefer gehen als bei den Viechern. Die Höhen können ruhig ein wenig spitzer und agressiver ausfallen, ich mag keine Weichspüler. Dabei schön detailreich und gut auflösend. Von den Mitten erwarte ich, dass sie gut präsent sind, wobei der Fokus eher auf den Hochmitten liegt.


Sollten keine der von mir genannten Lautsprecher diese Kriterien erfüllen, schlagt mir ruhig andere Modelle vor, ich bin noch sehr offen und werde versuchen, alles zu hören, was ich finden kann.


Also, ich freue mich auf eure Antworten!


[Beitrag von Nimark am 01. Mrz 2011, 09:29 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2011, 09:46
Ich denke die RF63 wäre sicher eine recht gute Lösung für dich und entspricht in etwa deinen klanglichen Anforderungen.

Sie ist noch bezahlbar und im Moment wirklich sehr günstig zu bekommen.

Zur Zeit 990.-€/Paar: http://www.hifi-alt....a9c2fb9a124aa0b354db

Die RF82 ist deutlich anders abgestimmt, zwar recht bassstark aber leider auch nicht so anspringend/spritzig mit zurückhaltenderen Mitten und auf keinen Fall mit der RF63 zu vergleichen, diese ist eindeutig der bessere und ausgewogenere Lautsprecher.

Bei deinem Hörraum wäre sicher auch eine RF7 möglich, ob sie dir besser gefällt kann ich nun leider nicht beurteilen.

Tatsache aber ist, die alte RF7 wird zur Zeit abverkauft und die neue RF7 MK II ist wieder etwas anders klanglich abgestimmt und auch zur Zeit deutlich teurer.

In diesem Thread hier kann dir was Klipsch betrifft übrigens auch geholfen werden:

http://www.hifi-foru...30&thread=8602&z=254


[Beitrag von mroemer1 am 01. Mrz 2011, 09:55 bearbeitet]
1.2.stereo
Neuling
#3 erstellt: 27. Dez 2011, 22:59
hallo du

glaub ich hab was für dich!!!

hab das unihorn M gebaut und getestet und mir geht+es ähnlich wie Dir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

meinen wunsch kann man mit deinem vergleichen breit gefächert sehr anspruchsvoll klingt lam aber es ist so
gaaanz einfach doch schwer.

wenn du bock hast sie zu hören komm vorbei....


will mich auch wie du steigern

deshalb gebe ich meine her, weil ich mit dem geld was neues bauen will das du auch gerne kaufen kannst.
mich begeistert vor allem das vergleichen... und bin echt beeindrugggggt vom M oben wie unten und dazwischen auch sehr
mehr kann ich nicht schreiben der rest muss gehört werden.


aber im punkt receiver jann ich dir helfen vergiss sie einfach oder tu es dir an,der mensch lernt erst wenn er scheisse frist.,soll keinen angreifen.... jedem das seine... meine meinung ist somit bekannt.

entschuldige bitte meine ausdrucksweise...aber mir fällt nicht mehr dazu ein... lieigt wohl an meinen augen

egal das Unihon M ist es wert zu zuhören

aber es geht noch was!!!! nicht viel aber gut,
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2011, 10:09
Moin,

wenn Du ein bißchen Geduld hast, einfach mal auf eine RF 7 spekulieren. Diese werden abverkauft, es tauchen aber auch ab und an Gebrauchte bei Ebay auf. Also versuchen, die Dinger irgendwie zu hören. Ich glaube fast, nach Deinen bisher gemachten Angaben könnte das der Lautsprecher für Dich sein.
Wenn Du die Teile dann noch günstig erstehen kannst, wird es schwer, mit einem Selbstbau-Projekt eine ähnlich Performance zu erzielen.

Bei Deiner Konstellation würde ich nicht auf Surround wechseln. Einige Stereo Verstärker / Receiver haben die passenden Eingänge. Bei AV zahlst Du eventuell für etwas, was Du gar nicht brauchst.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Apr 2012, 10:34
Wie wäre es denn mit dem Unihorn, nur mit einem anderen Treiber dazu?

Bin im Moment auch auf der Suche nach einem Ersatz der Viecher mit Sica 1100. Vorgestellt habe ich mir das hierhier...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher gesucht
sinii am 24.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  19 Beiträge
Standlautsprecher gesucht (evtl.Subwoofer)
Flipfuchs am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  14 Beiträge
Standlautsprecher bis 8000? gesucht
TommyGun92 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher bis 1500 gesucht.
Horus107 am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  15 Beiträge
Neue Standlautsprecher gesucht
StreetTriple am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  44 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro für Musik und Film gesucht
Mickey_O´Neal am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  8 Beiträge
Standlautsprecher für Wohnzimmer gesucht (bis 1000?, Fokus Musik)
basti02 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  34 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Radler4711 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
_Grilli_ am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  18 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Crazoj am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445