Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sub für Electras 1007

+A -A
Autor
Beitrag
MrTomaso
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mrz 2011, 11:07
Hallo allerseits,

Ich bin eher spontan, durch meine momentan wieder hervorgetretende Zuneigung zu handgemachter Rockmusik, doch etwas am Rätseln ob im Bassbereich mir dort nicht etwas fehlen könnte. Im Jazzbereich, den ich sonst eher höre, fehlt mir eigentlich nichts, selbst bei Marcus Miller und Konsorten.
Nun meine Frage, habt ihr evtl. Vorschläge was ich dsbzgl. machen könnte... einen Sub von Focal, von Velodyne habe ich hier auch schon viel Gutes gelesen, oder, oder, oder?
Was hinzukommt sind meine Stellmöglichkeiten. Habe irgendwann gelesen, um vorhandenen Raummoden entgegenzuwirken, dass bestimmte Positionierungen vorzuziehen seien. Dies ist dann allerdings wirklich ein Problem, wie ihr auf den Fotos sehen könnt. Soviele Möglichkeiten habe ich halt nicht und Bocksprünge beim Betreten des Zimmers will ich schon vermeiden.

p1000228l p1000224i p1000227n p1000225g p1000226wq

Achso, falls ihr sonst noch Vorschläge zur Optimierung der Positionierung der LS oder Ähnlichem haben solltet...immer her damit
Schonmal vielen Dank, Thomas
MrTomaso
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 20. Apr 2011, 09:16
@ all

Ich schieb' den nochmal hoch. Vielleicht hat ja jemand ein oder zwei Ideen...

Beste Grüße, Thomas
Rflip
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Apr 2011, 12:11
Also ich habe auch die Focal 1007 Be. Als ich sie mir gekauft habe (als Ersatz für B&W 683) hatte ich auch das Gefühl, das mir etwas im unteren Bereich fehlt. Habe mir dann einen günstigen gebrauchten B&W CM10 gekauft. Ein wirklich gutes Teil, das den Sound auch nach unten hinten deutlich abgerundet hat. Schade war lediglich das Fehlen einer automatischen Raumeinmessung. Darauf würde ich auf jeden Fall achten, wenn ich nochmal einen Sub als Ergänzung kaufen würde. Naja, ich musste aus Geldgründen das Teil leider wieder verkaufen, und jetzt fehlt mir mit den an sich tollen Focals doch wieder deutlich was an Bass.

Insofern rate ich dir zum Zukauf eines (DSP-geregelten) Woofers, zumal dein Raum auch relativ groß aussieht (bei mir sind überschaubare 17qm).

Bei den Subwoofermarken ist sicherlich Velodyne eine gute Option.
Den passenden Focal Sub aus der Electra Reihe finde ich preislich doch etwas zu heftig, da kann man ja schon bald direkt auf die 1028er umsteigen.


[Beitrag von Rflip am 20. Apr 2011, 12:12 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2011, 13:17


Insofern rate ich dir zum Zukauf eines (DSP-geregelten) Woofers
Entweder das, oder (/und) zwei Subwoofern - die regen den Raum gleichmäßig(er) an und vermeiden so auch Raummoden etc..
DSP kann auch nachträglich durch Antimode "nachgerüstet" werden.

Wie groß ist denn der zu beschallende Raum? Wie viel kannst du ausgeben?

Gruß
MrTomaso
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Apr 2011, 15:04
Vielen Dank für den Tipp.
Der Focal wäre auch meine finanzielle Schmerzgrenze.
Werde mir nochmal die Velodyne genauer anschauen.
Zum Raum, da hat wohl das WW etwas vorgegaukelt, es sind ca. 24qm.

@Phlipp: Also 1300,-€ wäre meine oberabsolute Grenze, d.h. zwei Subs so gut wie ausgeschlossen.

Zur Aufstellung: ein Member schrieb in irgeneinem Thread, man möge im Raum herumrutschen und dort, wo man ein Bassloch ortet, den Sub positionieren- oder war es andersrum?-wie auch immer, viel Platz bleibt mir dann halt nicht (deshalb die Fotos).

Grüße, Thomas
Anpera
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2011, 17:07

Zur Aufstellung: ein Member schrieb in irgeneinem Thread, man möge im Raum herumrutschen und dort, wo man ein Bassloch ortet, den Sub positionieren- oder war es andersrum?-wie auch immer, viel Platz bleibt mir dann halt nicht
so ähnlich :-)
Den Sub auf den Hörplatz stellen und dann im Raum umherkriechen. Da wo sich der Bass am besten anhört, gehört der Sub hin

Ich würde mal nen Klipsch KW-120 THX testen. Edit: Hab vergessen dass der Klipsch ein passiv-Sub ist...daher hat sich der wohl auch erledigt =(
Oder eben den von dir angesprochenen Velodyne.

Wenn das ganze auch (oder zum Großteil) für Filme genutzt werden soll, bist du mit dem Klipsch mMn super beraten.
Ein SVS PB-Ultra13 ist auch ein hervoragender Tiefbassjäger, allerdings wie der Klipsch eher für Filme geeignet.

Wies für den Musikgenuss aussieht, muss ich leider ein passen. Hier sollen geschlossene Gehäuse jedoch besser geeignet sein.


[Beitrag von Anpera am 20. Apr 2011, 17:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was für einen sub
krassesPferd am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  4 Beiträge
Sub für Elektrostaten
pstark am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Verstärker für Boxen & Sub
K.Swiss am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  7 Beiträge
Lautester Sub für 300? ?
TobiEp2 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  15 Beiträge
Was für einen Sub?
carfreak666 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  14 Beiträge
Welcher Verstärker für Sub.
obermosel am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  4 Beiträge
Sub-Unterstützung für Heimanlage
CYberMasteR am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  19 Beiträge
Verstärker für 54cm Sub?
D408 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  6 Beiträge
Satelliten für Brendle Sub
TomShred am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung für 2xStandlautsprecher + Sub
beymen61 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.424