Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


S. Ersatz für DENON PMA720. Teufel M200 und M6000/ Moderne Röhrenverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jun 2011, 14:27
Hallo Liebe Community,
Ich bin hier ganz neu und hab mich hauptsächlich registriert, da ich auf der Suche bin nach einem neuen Verstärker, später mehr dazu. Ich habe schon öfter als Besucher hier reingeguckt und habe mich deshalb für dieses Forum entschieden.

Aber jetzt zur Problematik:

Ich besitze zwei Teufel m200 (ca. 150-200 Watt belast.) und einen Subwoofer Teufel M6000.
Diese Stereo Konfiguration wird im Moment angesteuert/verstärkt von meinem DENON PMA-720 (die Boxen sind Passiv) die Audioquelle ist meißtens mein PC.

Da mein PMA-720 aber langsam in die Jahre kommt und ich auf einem Kanal Probleme bekomme (Kontakt spray und co haben auch nichts geholfen) suche ich nach einem Ersatz.
Ich bin ein ziemlicher Fan von Röhrengeräten, jedoch kann ich im Netz keine passenden Geräte finden, deshalb suche ich hier nach Hilfe.

Mein Buget: Im Prinzip suchen ich und mein Vater nach diesem Gerät, was heißen soll mein Buget liegt etwa zwischen 0€ und 2000€, dh. ich würde mich über einen Überblick freuhen, welche Geräte da überhaupt zur Auswahl stehen, unabhängig vom Buget.

Danke im Voraus

Rico.


Ach bitte, da muss mir doch irgendjeamdn helfen können?


[Beitrag von TheRyco am 02. Jun 2011, 19:01 bearbeitet]
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Jun 2011, 22:11
Ich habe mich mal noch ein wenig umgesehen und mir ist der Magnat MA 800 aufgefallen. Ist der zu empfehlen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Jun 2011, 08:04
Moin

Ein passives Sat-Sub System an einer Röhre kann ich nicht unbedingt empfehlen.
Was Du dir aber ausgesucht hast ist ein Hybrid, den ich allerdings für recht überteuert halte.
Die Hybridverstärker von Destiny Audio sind da IMHO schon eine ganz andere Hausnummer.

http://www.destiny-a...aerker/purer-38.html

Aber was erhoffst Du dir eigentlich von einer Röhre bzw. einem Hybrid oder geht es Dir nur ums haben wollen?

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Jun 2011, 10:25
Hey, danke für die Antwort

Natürlich gehts mir auch ums haben wollen, aber eigentlich erhoffe ich mir einen Gewinn an Klangdynamik, schwer zu beschreiben, oder gibts sowas bei HIFI verstärkern nicht? Ich kenne das sonst nur von Instrumenten Verstärkern und bei denen ist es ja eindeutig, dass der Klang eines Transistors nicht mit einer Röhre mithalten kann.
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2011, 10:32
Hallo,

da gibt es ein sehr interessantes Gerät von AMC, nämlich den Amp CVT-3030 MK2. Er verfügt über einen Pre-Out, sodaß eine 2. Endstufe für einen Sub angesteuert werden kann od. auch direkt ein aktiver Sub geregelt werden kann. Da der Vollverstärker für 1.200€ zu haben ist könnte man vom gleichen Hersteller noch 1 Endstufe dazu nehemn. Das wäre dann sicherl. in klangl. Hinsicht eine hervorragende Lösung.

http://de.audium.com/produkt_details.php?bezeichnung=amc-3030MKII
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jun 2011, 10:40
Ich kenne das Teufel Set von früher, da konnte man die Marke noch empfehlen, die waren mal richtig gut, heute...lassen wir das!

Ich bin der uneingeschränkten Meinung es bringt viel mehr, wenn Du das Sat-Sub System teilaktivierst.

Das heisst:

- Passenden Verstärker mit allen erforderlichen Ein und Ausgängen für die M 200 kaufen
- Sub Frequenzweiche aus dem Sub M 6000 ausbauen
- Subamp mit allen Einstellmöglichkeiten für die den Sub M 6000 kaufen

Mein Tipp:

XTZ Class A 100 D3
XTZ Subamp 1 oder noch besser das Modell mit DSP zur Raumanpassung

Mit der Teilaktivierung wirst Du auf jeden Fall mehr Dynamik und Druck bzw. Power, insbesondere im (Tief) Bassbereich ereichen können.
Wenn Du die M 200 im Bass wieder begrenzen möchtest, musst Du auf ein Subamp mit High-Level-Output oder entsprechendem Cinch-Ausgang zurückgreifen.
Die XTZ Geräte dienen nur als Beispiel, allerdings sind sie IMHO bzgl. PLV und Haptik kaum zu schlagen, ich kenne jedenfalls nichts besseres.

Das ein Transistor nicht mit einer Röhre mithalten kann, halte ich für ein Gerücht, aber das ist natürlich auch Geschmack und Ansichtssache!

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jun 2011, 10:41
Das Problem bei dem Destiny ist, dass er nur einen stereo kanal hat, ich brauche aber einen zweiten für meinen sub.
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Jun 2011, 10:43
Also bei Gitarrenverstärkern ist das wirklich so, dass kann ich voll und ganz bestätigen.

Das mit dem subamp ist ne gute idee,ich werd mich mal damit beschäftigen, nur ist ein besonderer Aspekt der Teufel Boxen die wirklich sehr guten Frequenzweichen.
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Jun 2011, 10:50
Bleibt nur noch die Sache mit dem Buget xD ich habe momentan ein Jahreseinkommen von 720€
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Jun 2011, 10:50

TheRyco schrieb:

Das Problem bei dem Destiny ist, dass er nur einen stereo kanal hat, ich brauche aber einen zweiten für meinen sub.


Das verstehe ich nicht so ganz?


TheRyco schrieb:

...nur ist ein besonderer Aspekt der Teufel Boxen die wirklich sehr guten Frequenzweichen.


Das war vielleicht zu Zeiten der M200/M6000 Kombination, heute ist das allerdings total überholt, glaub mir, passive Sub´s sind out.
Eine Teilaktivierung mit den Anpassungsmöglichkeiten eines DSP kann von einem passiven System nie erreicht werden, das ist Fakt!

Du hattest doch den Magnat MA800 ins Auge gefasst, ich war der Meinung dies wäre in etwa dein zur Verfügung stehendes Budget!

Dann sag doch mal was finanziell so alles geht....

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 03. Jun 2011, 10:52 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2011, 10:53

TheRyco schrieb:
Bleibt nur noch die Sache mit dem Buget xD ich habe momentan ein Jahreseinkommen von 720€


Du schriebst doch in Deinem Eingangsbeitrag etwas von einem Budget bis 2.000€ Mit der von mir vorgeschlagenen Kombination kommst Du da locker hin
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Jun 2011, 11:02
Leute gibt es, mal sehen ob er sich nocnmal meldet und sein Vorhaben bzw. seine Möglichkeiten definiert!

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Jun 2011, 11:08
Ich habe 2000€ angegeben, weil das der ZEITLICHE Bereich wäre, in dem ich vermutlich noch Zeit für sowas habe. Meine Anlage ist mein Hobby und das hat Zeit, ich suche einfach mal die Möglichkeiten die ich da habe und ich will auch gerade weil ich diesen Verstärker dann vermutlich mehr als 10 Jahre behalte nichts halbes kaufen.

Ein anderer Aspekt ist, dass ich theoretisch 700€ habe, mein Vater würde mich vermutlich unterstützen, da es auch sein Hobby ist und seine Teufel Boxen, die ich halt abgestaubt habe.
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Jun 2011, 11:11
BTW, das was ihr mir genannt habt entspricht genau dem was ich wissen wollte und ich bin euch sehr dankbar für eure antworten, also bitte seit mir nicht böse wenn ich das am Anfang komisch definiert habe, es hat ja funktioniert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Jun 2011, 11:18
Na dann überlege aber Weise und mit Bedacht, wie Du dein (weniges) Geld sinnvoll investierst.
Mit dem Tauach auf einen Röhrenamp oder Hybriden wirst Du klanglich nur relativ wenig erreichen.
Die Teilaktivierung mit DSP wird dich definitiv weiter nach vorne bringen, einige Gründe dafür habe ich ja schon genannt.

Letztendlich ist es aber deine Sache wie Du dein Geld investierst, wir können nur Anregungen und Tipps geben, entscheiden musst Du!

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Jun 2011, 11:21
Ihr könnt mir Anregungen und Tipps geben und genau das habt ihr getan, und ich weiß das ich weise entscheiden sollte was ich mit meinem wenigen Geld tun soll, also spare ich lieber ein Jahr und bastel mir dann ein teilaktives System als dass ich hunderte von Euros für Handys ausgebe so wie die meißten in meinem Alter (16).

Eigentlich ist das Teilaktivierte System (oder wie das nochmal heißt) genau das was ich suche, da ich im Moment meinen Subwoofer nur steuern kann, in dem ich am PC mit einem Equalizer die Tiefbass Frequenzen verändere xD
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Jun 2011, 11:32
Na ja, dein Projekt liese sich auch deutlich günstiger realisieren und für die M 200 braucht es nicht unbedingt einen Destiny oder XTZ.

Selbst hiernit könntest Du jede Menge Spaß haben und wärest auch noch von der Ausstattungsseite bestens gerüstet:

Onkyo TX 8050 (ca. 400€) für die M 200
Omnes Audio DBC 12 (ca. 280€) DSP und Frequenzweiche für M 6000
T.Amp S-150 (ca. 130€) Endstufe für M 6000

Wie Du siehst, es führen viele Wege nach Rom.....

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Jun 2011, 11:34
ja das stimmt wohl, ich werde mir das alles nochmal genau angucken.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Jun 2011, 11:35

TheRyco schrieb:
ja das stimmt wohl, ich werde mir das alles nochmal genau angucken.


Das solltest Du und wenn noch Fragen sind.....

Saludos
Glenn
TheRyco
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Jun 2011, 11:37
Es sollen auf jedenfall Geräte sein, die eine hohe Lebenserwartung haben, die relais sollen was taugen, sofern dass überhaupt noch auf solchen basiert. Bei meinem Denon geben die den geist auf, weshalb ich überhaupt nach einem Ersatz suche.

EDIT: eigentlich sinds keine relais, die schalter halt, für kanal wechsel und co.


[Beitrag von TheRyco am 03. Jun 2011, 11:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
McIntosh ma6100 +teufel m200+m6000
argo66 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker passt für Teufel M200 + M6000 ?
Pantoffelpaule am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  5 Beiträge
Teufel M200 oder M300F?
DiscoStu am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker zu Teufel M200/M4000?
Hausmeister2000 am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  50 Beiträge
Ersatz für Teufel M80
friendlyfire am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für Teufel M200/2000
causal am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  12 Beiträge
Teufel m6000 oder Aktivsubwoofer? ....Was tun?
pizzamampf am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  19 Beiträge
Teufel M200 / LS bis ?400
Doc_Snuggle am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  4 Beiträge
Denon AVR-X1000 vs pma720
ktwogaming am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  23 Beiträge
Ersatz für Teufel M300 Kompaktlautsprecher
Endman am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.690