Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meine feinen Hifi-Komponenten für max. 1.000 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
ClaudiusR
Neuling
#1 erstellt: 08. Jun 2011, 10:34
Hallo Freunde des absoluten Hörgenusses,

ich bin bislang (nur) begeisterter Mitleser des Forums und melde mich nun erstmalig auch zu Wort, weil ich meine alte JVC Heimkinoanlage ausrangiere und 1.000 EUR in ein neues System stecken will.

Das System soll 80% zum abspielen von CDs genutzt werden, n bisl Radio, mein iphone 4 connecten und den Rest DVD und Blue Ray über meine PS3.
Aber wie gesagt, vor allem die Musikwiedergabe soll top sein, da ich sehr viele CDs habe und diese auch wirklich genießen will.

Nun schwanke ich zwischen einem 2.1 system und einem 5.1.

Ich habe mir aufgrund der Beiträge nun gedacht das ich mir für mein 25 qm Wohnzimmer folgende Komponenten zusammenstelle und bitte um eure Meinung bzw. Verbesserungsvorschläge:

AV Receiver: Pioneer VSX-920-K 7.1
CD Player: Marantz CD 5003
2 x nuBox 311
Subwoofer: Subwoofer Mivoc Sw 1100 A-Ii

Damit sind die 1.000 EUR auch schon aufgebraucht. Das System könnte ich ja dann mit weiteren 3 Boxen nachrüsten, wenn wieder etwas geld in der Kasse ist. Sollte ich dann später 3 weitere NuBox 311 kaufen, um das System zu komplettieren oder macht das keinen Sinn?

Und noch eine Frage hinten an: bringt es performancetechnisch eine Verbesserung wenn ich unter den "nuBox" noch 2 Standfüsse unterstelle und sie nicht ins Regal lege?

Tausend Dank für eure Meinung.

Claudius
knauti
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jun 2011, 11:04
hallo,

mein tipp, wenns um stereo geht:

denon kombi pma 510/ dcd510 zusätzlich den neuen dnp720 als netzwerkspieler, gleichzeitig steuerung und streamen vom iphone4.

liegt alles uvp bei 1000 euronen. ähnliches gibts auch von marantz, aber nicht zu dem kurs.

bei 5.1:
denon AVR1912, gleiche funktionalität wie dnp720 (iphone4) aber halt zusätzlich 7 endstufen. dazu dann nen blu-ray player, sonst bringt das ganze surround gedöns nix. z.b. denon dbp-1611 oder den nachfolger. liegt in der kombi mit ein wenig glück unter dem preis für die 2.1 kombi, da wären möglicherweise noch die nuberts drin...

halte die denon geräte generell für innovativer was die konnektivität zu netzwerk und iphone funktionen (z.b. airplay integriert) betrifft.

standfüsse sind generell besser, da du bei der plazierung der ls flexibler bist (raumakustik). ausserdem dröhnt bei höherer lautstärke auch kein regalboden mit.

gruss
knauti
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jun 2011, 11:11
Wenn der Fokus auf Musik liegt, dann spar dir den AV-Receiver und nimm einen Stereoverstärker oder Receiver.
Dazu ein Paar gute Lautsprecher ich würde vielleicht auch eher Standlautsprecher nehmen. In deinem Preisrahmen kommt ein Subwoofer eigentlich kaum infrage, die billigen klingen grauslich und die guten sind zu teuer. Da bist du besser beraten, wenn die die Kohle in ein Paar schöne Lautsprecher investierst.
Wie siehts aus mit gebrauchten Sachen? Gerade in deiner Preisliga lassen sich da deutlich schönere Sachen finden, als wenn du neu kaufst.
flo42
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2011, 11:13
Hi,
5.1 macht für Mussik keinen Sinn und für das normale tv- schauen ist es auch eher merkwürdig.
Es macht Spaß, wenn man zockt oder einen deftigen Actionstreifen schaut, sonst ist es eine zu teuere Investition für zu wenig Qualität.

Wie Knauti bereits sagte, ist ein ordentlicher Stereoverstärker überlegen, das größte Potential liegt aber bei den Lautsprechern.

Diese solltest du vorallem nach DEINEM HÖR-geschmack, deinen Aufstellungsmöglichkeiten aussuchen und wir können dir dazu ein paar Tipps geben.

Stellt sich also die Frage:
Welche Lautsprecher, die du kennst sagen dir zu, welche nicht und warum?

PS: Ich habe einen Stereoverstärker anzubieten
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2011, 11:29
Moin,
bei der Konstellation:

Stereoverstärker oder Receiver
CD-Player
2 ordentliche Standboxen

vielleicht sogar was junges Gebrauchtes.


Subwoofer weglassen, die, die was taugen liegen so ab 400 Euro, und das passt dann nicht mehr in Dein Budget.

Für die anforderungen die Du hast, sollte Dein Hauptaugenmerk auf gute LS und ne vernünftige Quelle (CD-Player) liegen.

Und dann reichts auch noch für ordentlich Wumms beim spielen.

Gruß - Yahoohu
flo42
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2011, 11:31
Vernünftig ist fast jeder gebrauchte CD-Player um die 50 Euro, nicht, dass hier viel Geld verschwendet wird, das in die Lautsprecher sinnvoll investiert werden könnte!
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2011, 11:43
Sorry Flo,

es ist müßig über dieses Thema zu diskutieren, aber beim 50 Euro - Cd Player widerspreche ich Dir.

Da gibt es Welten zwischen was vernünftigem und purem Schrott.

Wie gesagt, ich will keine Diskussion auslösen, sondern nur dem TE verdeutlichen, das es da andere Meinungen gibt.

Gruß Yahoohu
ClaudiusR
Neuling
#8 erstellt: 08. Jun 2011, 11:52
Mensch super, ein Wahnsinn soviel Feedback in so kurzer Zeit.

Tolle Sache.

Also einstimmig scheint beschlossen zu sein, den Subwoofer lass ich weg.

Dann würde ich also
Denon kombi pma 510/ dcd510 zusätzlich den dnp720 als netzwerkspieler und 2 x nubox 311 (oder lieber noch eine alternative dazu, um vergleichen zu können) bestellen und mal probehören.

Hat jemand mit der Konstellation schon mal Erfahrung?

Thanks again!
knauti
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jun 2011, 11:56
@flo
das sehe ich auch so wie yahoohu. für kenner ist es sicherlich möglich, die spreu vom weizen zu trennen. willst du aber, wie der te, 1000 euro in eine gut funktionierende kette investieren, würde ich von solchen experimenten abstand nehmen. sicherlich kann man an der ein oder anderen stelle noch etwas sparen (z.b. auslaufmodelle, paketpreise etc.), aber du erhälst bei neukauf die herstellergarantie und sicherlich geräte, die dem aktuellen stand der technik entsprechen (internetradio/streaming/iphone steuerung) bzw. ständig durch softwareupgrades auf den neuesten stand gebracht werden können.
klausjuergen
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2011, 12:01
Den Netzwerkplayer würde ich weglassen. Zu teuer, der kostet ja die Hälfte von deiner Kohle und es bleibt nach dem Kauf der anderen Elektronik zu wenig für Lautsprecher.
Wenn alles Neuware sein muss, dann ist die Denon-Kombi gut. Ähnliches gibt es auch von Onkyo (9155 und 7255), die sind noch etwas günstiger, aber nicht schlechter.
Zum Musikhören in einem 25qm-Raum wären mir die kleinen Nuberts zu wenig. Ein Paar bessere könnte her, ich würde auch Standlautsprecher empfehlen.
Wenn es neue sein sollen, dann vielleicht diese hier:
KEF iq7SE. Gefallen mir sehr gut, vor allem zu diesem sagenhaften Preis.

PS Also, wenn Yahohu jetzt Unterstützung bekommt, dann möchte ich doch festhalten, das ich flos Einschätzung teile. Meine Anlage für 1000€ wäre eine gebrauchte mit einem 50€-CD-Player. Und NAD 720 und Acoustic Energy Aeprit 309. So oder so ähnlich.


[Beitrag von klausjuergen am 08. Jun 2011, 12:07 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2011, 12:13
Zitat TE:
"Das System soll 80% zum abspielen von CDs genutzt werden"

und dann mit nem 50 Euro Player?

Och nööö !!
klausjuergen
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jun 2011, 12:16
Kannst ihn ja bunt anmalen oder so...
Aber vielleicht hast du Recht und ich würde mich zu einem etwas schöneren Modell, passend zum Verstärker, hinreissen lassen, einfach weils schöner ist.
knauti
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jun 2011, 12:21
@klausjürgen
claudiusr möchte 80% cd, somit bleiben 20% für radio bzw. streaming vom iphone. ich prognostiziere mal, das sich dies bei erwerb eines netzwerkplayers noch zugunsten dessen verschieben wird. spreche aus erfahrung

beim thema lautsprecher gebe ich dir recht, da wäre es klanglich durchaus richtig, 800 euro allein in die ls zu investieren, den rest in irgendein gebrauchtes bucht-geraffel. ich denke aber, am anfang ist es wichtig, ein vernünftiges gesamtpaket zu erwerben. und dazu passen m.e. auch die nuberts.

bei mir spielt auch die optik eine gewisse rolle, ich finde dieses zusmmengewürfelte zeugs im wohnzimmer einfach unästhetisch - das auge hört (zumindest bei mir) auch mit

gruss
knauti
ABI
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jun 2011, 12:28
Hallo,

mein vorschlag bezüglich Elektronik währe der Neue Onkyo TX 8050 ein Stereo Reciever mit Integriertem Netzwerkplayer UVP 399€ + einen Onkyo DX 7355 für ca.150€ Strassenpreis.
Oder den Optisch Passenderen Onkyo C7030 für ca 220€.

Bleiben 400 - 450€ für die Lautsprecher.

Damit hättest du alles für 1000€ unter einem Hut.

Gruß Abi


[Beitrag von ABI am 08. Jun 2011, 12:31 bearbeitet]
flo42
Inventar
#15 erstellt: 08. Jun 2011, 12:36
yahoohu bat darum es nicht zu einer diskussion ausarten zu lassen, aber es geschah, aber ich denke, dass es hier einem sehr fairem und weiterführenden rahmen stattfindent, sodass mit blick auf das haupt-topic sich weiter ausgetauscht werden darf.

ich kann keinem von euch recht geben oder sagen, dass er falsch liegt, denn wenn jmd. netzwerkservice und i-phone etc wichtig sind, dann ist ein gebrauchter für 50euro nicht mehr optimal.
verarbeitungs und lesequalität sind auf hohem niveau, lediglich der ausgegebe pegel mag sich unterscheiden, aber das lässt sich am verstärker ausgleichen.
wulthur
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jun 2011, 16:01
Ich stand vor kurzem vor der selben Entscheidung, die Empfehlung meinerseits lautet klar und deutlich Stereo-System. Für das Streaming vom iPhone reicht das Airport Express. Radio musst Du selbst entscheiden, wie wichtig Dir das ist, eventuell einen gebrauchten Tuner kaufen. Beim Verstärker musst Du auch Deine Präferenzen setzen, entweder Du besorgst Dir was Gebrauchtes in der Liga bis 200 Euro (damit wärst Du neu dann schon über Deinem Limit) und dafür mehr Geld für Lautsprecher über haben oder halt einen neuen Einsteiger-Verstärker und bei den Boxen auf Sonderangebote-Jagd gehen.
Als CD-Player würde ich Dir auch ein gebrauchtes Gerät empfehlen, ich persönlich bin von den älteren Rotel schwer angetan. Seit einiger Zeit kann die PS3 ja auch den analogen Ausgang parallel zu HDMI ansteuern, so dass kein digitaler Eingang am Verstärker nötig ist.

Ein mögliches (!!!) System wäre:
Airport Express 85 €
CD-Player Rotel RCD-930 AX 40 €
Verstärker Rotel RA-830 BX 100 €
Klinke-Cinch + Cinch-Cinch-Kabelage ohne Voodoo 40 €
Bleiben noch 735 € für die Lautsprecher + Kabel - damit kannst Du Dich dann bei Nubert austoben, selbst ein paar ordentliche neue Standboxen sind da drin.

Die Preise für die gebrauchten Geräte bedingen allerdings einiges an Geduld und ein Risiko, dass Du ein Gerät bekommst, dass nur noch von der Fehlerkorrektur am Laufen gehalten wird. Die älteren Verstärker kranken gern an kontaktunfreudigen Potis, einen Tausch solltest Du sicherheitshalber einplanen (sollte selbst in einer "Promi-Werkstatt" nicht über 100 € kosten).

Nachteile: Was mir taugt, mag Dir nicht passen, ausserdem kann man die Geräte schlecht Probehören vor dem Kauf bzw. nicht mehr zurückgeben !

Vorteile: Mit Geduld, Risiko und ggf. eigenem Bastelgeschick kannst Du hier viel mehr Gegenwert für Dein Geld bekommen.
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2011, 16:58
Für 1000€ hab ich mir nen Accuphase E305 und zwei nuWave 105 geholt... aber das machst Du mir so schnell nicht nach
ABI
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jun 2011, 17:18

Malcolm schrieb:
Für 1000€ hab ich mir nen Accuphase E305 und zwei nuWave 105 geholt... aber das machst Du mir so schnell nicht nach :D


Welche Glücks Fee hat dich da den geknutscht?
Malcolm
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2011, 17:46
Viel Geduld, 5 Jahre warten und Glück.

Auf einmal hab ich das "Bundle" auch nicht bekommen
wulthur
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jun 2011, 18:25

Malcolm schrieb:
Viel Geduld, 5 Jahre warten und Glück.


In genau der Reihenfolge ...

Du brauchst definitiv kein Lotto mehr spielen - Dein Glück ist aufgebraucht.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Superschnäppchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kaufberatung für Anlage (max 500 Eur)
Masursky am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  4 Beiträge
Home Hifi Anlage für max. 300 ? (gebrauchte komponenten!)
killcreek84 am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  16 Beiträge
Stereoanlage für max. 1000 EUR
Mojoman2204 am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  13 Beiträge
Verstärker mit Dig. Eingang, max. 1.000?
Just_Afr8 am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  41 Beiträge
Verstärker max. 300 EUR
Coogan am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung Boxen (max.1.000)
hallixx am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  16 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis max 1.000,-
Penntaxx am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  19 Beiträge
HiFi-Set für 800 EUR
zausell am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  8 Beiträge
Welchen SACD Player für 1.000 - 4.000 EUR
speedhinrich am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
Kaufberatung Anlage: 23,4m², max. 1.000?
Getit93 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Onkyo
  • Nubert
  • Mivoc
  • KEF
  • Denon
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.173