Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage um ca 600

+A -A
Autor
Beitrag
einauge
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2011, 13:42
Hi Zusammen...

Ich bin auf der suche nach einem par Stereo Boxen + passendem Verstärker.

Umgebung
Raum Ca 20 m² (rechteckig)
keine Schrägen
Musikstile - viel basslastige Musik, viel elektronische Musi aber auch gerne mal jazziges

Nach Durchforsten einiger Beiträge drängen sich mir zwei par Boxen auf..
Klipsch RB 81
nuBox 381

Was für ein Verstärker würde sich da anbieten? habe gesehen dass die Klipsch Boxen 8 ohm sind, die anderen 4... muss man das bendenken, beachten? (sry bin totaler Neuling auf dem Gebiet)

Zusätzlich noch eine Frage, ich habe ein E-Drum Set von Roland (TD12) hierfür suche ich auch noch eine Möglichkeit der Ausgabe über Boxen..

Meine bisherige REcherche hat ergeben die beiden Welten (PA Kram und HIFI Bereich) besser nicht zu mischen..wie seht ihr das? Gibt es Hifi Boxen mit breitem Spektrum die auch Anschlagimpulse einer Basedrum gut vertragen? oder sollte ich lieber in eine Hifi Set und ein Monitor/Pa Set invesieren? Oder ganz andersrum, eventuell Studio Monitore wie die HS80 M von yamaha? Kann man die überhaupt gut zum "normalen" Musikhören verwenden?

Bin für jeden hilfreichen Input dankbar!
Gruß,
einauge


[Beitrag von einauge am 10. Aug 2011, 13:52 bearbeitet]
170V3R
Stammgast
#2 erstellt: 10. Aug 2011, 15:02
hallo einauge,

Also ich habe die Klipsch rb81 daheim und bin sher zufrieden mit denen, muss aber sagen, das mir für Elektronische Musik (Dubstep, House, Elektro,...) so ein bisschen der Tiefbass gefehlt hat, weshalb ich noch einen XTZ 10.16 dazu gekauft habe. Trozdem finde ich das sie bei Drum & Bass zum Beispiel sehr gut ohne sub klingen.

Zu den Nuberts kann ich nicht viel sagen, außer das die einen stärkeren Verstärker brauchen wenn es mal lauter werden sollte.

mfg Oliver
einauge
Neuling
#3 erstellt: 10. Aug 2011, 15:25
Ach guck mal...ich hatte mir den Test durchgelesen für die Klipsch und hatte es eig. so verstanden, dass die Boxen grade im tieferen Bereich ihre Stärke haben?? (zumindest für die Kategorie Boxen)...also zum Beispiel gegenüber dem Modell von Nubert.

thx für die Info schon mal!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Aug 2011, 15:32
tests sind für den hintern. wenn die tests nicht gekauft sind urteilt der tester höchstens für sich selbst, sprich subjektiv. egal was gesagt und geschwurbelt wird. selbsthören ist pflicht. tests sind allerhöchstens dafür gut sich einen marktüberblick zu verschaffen.

die rb81 wird preislich schon knapp denn die sollten auf ständer wenn du keine andere stellmöglichkeit hast um sie auf ohrenhöhe zu bringen.

was soll der verstärker denn können? auch radio? oder netzwerkzeugs (dlna)? separater sub out?
einauge
Neuling
#5 erstellt: 10. Aug 2011, 15:48
Mit den Tests geb ich dir vom Prinzip recht, nur muss ich ja nun erstmal ein par Geräte "herausfiltern" die ich dann auch teste. Hier im forum wurde halt auch gessagt, dass sich die Boxen gut für elektronische und basslastige Musik eignen würden.

Eine Standmöglichkeit für entsprechende (sitz)Höhe habe ich. Nur mit dem Abstand zur Wand wird es schwierig, deswegen wären Standboxen suboptimal, wenn ich die Kommentare hier richtig verstanden habe.

Der Verstärker sollte Radio mitbringen (oder Netzwerkschnittstelle für Inetradio), dlna bräuchte ich nicht, seperatur Sub out würde ich ja nur benötigern wenn ich noch einen sepraten Woofer anschliessen möchte, richtig?
Hier würde es eben auf die Boxen ankommen, wenn der Bass ausreicht würde ich auf einen Woofer verzichten können.

Ich möchte die Anlage zu 90 % für Musik nutzen, der Anspruch für Filme usw. ist eher gering.
einauge
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2011, 18:22
Update

Also ich war vorhin direkt mal im Markt meines Vertrauens zum Probehören. Habe mir verschiedene Regal LS und Stand LS angehört mit und ohne Woofer. Ich muss sagen, dass ich von den Regal LS doch etwas abgerückt bin. Die kosten ca das gleiche, ich brauche zusätzlich einen woofer und davon ab haben mir die Standboxen optisch und klanglich besser gefallen.

die Canton GLE 490 und 470 habe ich testgehört und fand sie beide gut.

kann mir jemand sagen, wie sich im Vergleich zu den genannten die Nubert nuBox 481 schlägt, bzw wo die klanglichen bzw relevante Unterschiede sind?

Oder ich versuche Ersatzteile für meine Canton GL 70 zu bekommen..mit denen war ich eig. immer zufrieden. Falls sich das überhaupt lohnt und falls es noch Ersatzteile für ein so alten Modell gibt. Dann bräuchte ich nur einen besseren Verstärker und das Ersatzteil. Die Dinger stellen was den Bass angeht auf jeden Fall alle heute gehörten Regal LS (ohne woofer) in de Schatten.


[Beitrag von einauge am 10. Aug 2011, 18:37 bearbeitet]
170V3R
Stammgast
#7 erstellt: 11. Aug 2011, 15:25
Hallo einauge,

Tut mir leid wenn ich vergessen habe zu sagen, dass ich ein bassjunky bin und gerne tiefenbass im körper spüre. Die rb81 machen schon ordentlich bass aber halt nicht wirklich subwoofertief. Ich würde sie nicht aus dem rennen nehmen denn für elektronische musik sind sie alle mal geeignet. Nur wie blitzschlag666 schon gesagt hat müsstest du dafür sogen das sie auf kopfhöhe stehen.

Wenn du aber trozdem lieber SLs haben willst, dann kann ich dir vielleicht noch die klipsch rf62 auch wenn dadurch das budget sehr beansprucht werden würde.

mfg Oliver

PS: Canton ist meines wissens eher hell abgestimmt, als bassorientiert. Korrigiere wenn ich falsch liege.
einauge
Neuling
#8 erstellt: 11. Aug 2011, 15:56
Doch in Bezug auf Canton und die Höhen wirst Du Recht haben! Das war ja auch quasi ein etwas unfairer Vergleich Stand LS mit Regal LS ohne Woofer. Die Klipsch Boxen konnte ich leider noch nicht testhören. Aber so wie ich es sehe wird es genau darauf hinauslaufen - ich muss noch mehr testhören für eine besseren Überblick. Nur von den angebotenen Regal LS im Blödmarkt war ich total enttäuscht. Wie gesagt mag aber an der heutigen kompakten Bauform liegen. Meine Canton von vor 30 Jahren können da mehr sind aber halt nicht so ausgeglichen. Die Klipsch STand LS liegen leider tatsächlich über meinem Budget...

Nunja was soll ich sagen ich muss testen testen testen ;-)
Es gibt so ein breites Spektrum an Produkten und Kombinationen. Wenn man unwissend ist was die Technik ist, so wie ich, macht es das nicht unbedingt leichter. Und am Ende kommt dann noch der Geschmacksfaktor.

Trotzdem danke für die Empfehlung...ich wühl mich mal weiter durch den Sounddschungel!! ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage um ca. 500 - 600 ? HILFE
sxdqösd am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  3 Beiträge
Stereo-System um 600? für Metal
Haidy am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  52 Beiträge
Anlage bis ca. 600? - vorerst Stereo?
reawo am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  2 Beiträge
[MEINUNGEN] Stereo-Anlage für ca. 600?
decode am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  17 Beiträge
Stereo-Anlage für 600 Euro
schalubi86 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  19 Beiträge
Stereo Anlage für max. 600 ?
wollezei am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  40 Beiträge
Stereo Verstärker bis 600 Euro.
drdimtri am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  29 Beiträge
Anlage für ca. 500-600?
Systemless am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  17 Beiträge
Stereo Grundausrüstung für ca. 500,- / 600,- Euro
FrankBlack78 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  8 Beiträge
Stereo-System Einsteiger, bis ca. 600 EUR
Tuelle007 am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.770